LJ Bogen

Aufgabenstellung

Bewegungsparcours bei der Volksschule

Liebe Mitglieder der Landjugend!

Zuallererst sage ich euch im Namen der Marktgemeinde Altenmarkt a. d. Triesting einen herzlichen Dank für die Teilnahme am diesjährigen Projektmarathon.

Anfangs möchte ich euch den Hintergrund der diesjährigen Aufgabenstellung etwas näher erläutern. Die Volksschule Altenmarkt nimmt mit großer Begeisterung an der Aktion „Bewegte Schule“ teil. Den Schülerinnen und Schülern macht das Spaß, noch dazu, das wissen wir alle, ist Bewegung gesund. Das Gelände um unsere Volksschule mit seiner kleinen, ebenen Wiese und der steilen Böschung bietet jedoch nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten sich zu bewegen. Dem sollt ihr im Rahmen des Projektmarathons Abhilfe schaffen.

 

Eure Aufgabe besteht darin, im Gelände um die Volksschule einen

Bewegungsparcours

zu errichten. Dabei sollt ihr verschiedene „Bewegungsgeräte“ konstruieren, an den vorgesehenen Plätzen anbringen und das Gelände entsprechend anpassen. Im Böschungsbereich hinter dem Turnsaal ist eine Rutsche vorgesehen, die ihr im Gelände verankern müsst. Daneben sollen  Aufstiegshilfen in Form einer „Hühnerleiter“ mit Seil und eine „Reifentreppe“ entstehen. Im oberen Bereich sollt ihr neben dem bestehenden Versteck einen „Unterschlupf“ mit hölzerner Sitzgruppe errichten. Aufstiegshilfen im Bereich des Fluchtweges würden in Form einer „Schrägleiter“ oder einer weiteren Reifentreppe den Schülerinnen und Schülern bestimmt viel Spaß machen. Im hinteren Bereich der Wiese soll ein „Balancierpfad“, bestehend aus liegenden Baumstämmen und aufrechten, im Boden verankerten Piloten entstehen. Zu den einzelnen Stationen gibt es Skizzen, an denen ihr euch orientieren könnt. Lediglich die Rutsche findet ihr fertig vor, alle anderen Bewegungsstationen müsst ihr erst anfertigen. Wichtig wird vor allem sein, die Gerätschaften entsprechend zu verankern. Es soll ein attraktives Gelände entstehen, dass den Kindern Spaß macht und sie zur Bewegung animiert. Die notwendigen Materialien findet ihr auf dem Bauhof oder bei der Kläranlage. Möglicherweise müsst ihr euch das eine oder andere auch selbst beschaffen. Natürlich könnt ihr eure eigenen kreativen Ideen in die Planung einbringen, unsere Schülerinnen und Schüler werden sicher begeistert sein. 

 

Begleitet euer Projekt mit entsprechender Dokumentation und Präsentation. Stellt es schlussendlich am Sonntag, dem 24. September unserer Bevölkerung, vor allem unseren Schülerinnen und Schülern und deren Eltern und Lehrern, vor! 

 

Auch eine Zusatzaufgabe haben wir vorgesehen:

Errichtet im oberen Bereich des Fluchtweges ein Holzgeländer!

 

Zur Umsetzung dieses Projektes wünschen wir euch viel Freude und gutes Gelingen!

 

  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation:  Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon – Homepage“) beschrieben. Natürlich können (sollen) über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser).
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde! Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein! Je mehr Leute zur Präsentation eures Projektes kommen, desto besser!
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit!
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.