LJ Bogen

Blog

13:23 – Ende

Die vergangenen 42 Stunden

 

Das war er, der Projektmarathon 2018.

Die letzten drei Tage waren aufregend und spannend zugleich. Wir hatten viel Spaß und Freude an diesem Projekt.

Um euch zu zeigen wie das aussah, gibt’s zum Abschluss ein Video der vergangenen 42 Stunden.

 

https://www.facebook.com/lj.boeheimkirchen/videos/vb.988707594486570/707034023011964/?type=2&theater&notif_t=page_post_reaction&notif_id=1537704299917098

 

Nun bleibt uns nur mehr zu sagen „Servus“ und bis bald!

 

 

 

 

11:15 – Präsentation

Ziel erreicht!

 

Ein großer Dank gilt all unseren fleißigen Helfern, ohne euch hätten wir das nie geschafft!

Alle Mitglieder schmissen sich in die Landjugendtracht und versammelten sich geschlossen kurz vor der Präsentation im Freibad.

Kurz vor Beginn erschienen die ersten bekannten Gesichter und fieberten der Vorstellung des gesamten Projektes entgegen.

Zu Beginn der Präsentation durften wir unseren Bürgermeister Hans Hell, Anton Brandstetter, Andreas Paukner und Magdalena Matzinger begrüßen, sowie alle erschienen BesucherInnen.

Unsere Leiterin Verena und unser Leiter Matthias hießen alle Gäste herzlich willkommen und leiten sie durch unser Projekt. Sie veranschaulichten ihnen unsere letzten 42 Stunden, im Rahmen einer Führung und Erzählungen. Zum Ende der Präsentation zeigten wir noch das von uns zusammengestellte Aftervideo des gesamten Projektes her.

Unsere Gäste waren begeistert und wir erhielten viel positives Feedback, welches uns nochmal bestärkte.

Abschließend möchten wir uns noch einmal bei allen unseren Mitgliedern bedanken, ihr seid der Wahnsinn.

Genauso gilt unser Dank Anton Brandstetter und Bürgermeister Hans Hell, die es uns ermöglicht haben, an diesem Projekt teilnehmen zu können. Danke für jegliche Unterstützung und für die Verköstigungen zu den Mittagsstunden.

Somit übergaben wir das Projekt an die Gemeinde!

 

 

 

 

09:54 – Sonntagfrüh

Letztes Update

 

Die Plane wurde noch mit Schnüren und Zurgurten befestigt, somit ist die Sandkiste nun auch wetterfest.

Die Wiese musste noch mit dem Rechen gekehrt werden und von überschüssigem Schutt befreit werden, dafür holten wir uns frische Erde und GrassamenWir haben unser Bestes gegeben!

Es wurde geputzt, gesäubert und gekehrt, damit unser Einsatz bestmöglich zur Geltung kommt.

Wir haben Bänke und Tische aufgestellt, damit unsere Gäste Speis und Trank genießen können.

Wir freuen uns auf euch. Bis später!

 

 

 

 

8:16 -Werbetrommel

Werben, werben, werben!

 

Gestern Nacht sind noch einige Mitglieder ausgeschwärmt und haben Einladungen für unsere Präsentation verteilt. Sie gingen von Briefkasten zu Briefkasten um möglichst viele Leute zu erreichen.

Gleich heute Morgen machten sich zwei unserer Mitglieder auf den Weg zur heiligen Messe in Böheimkirchen. Vor dem Eingang rührten sie nochmal kräftig die Werbetrommel.

 

Also heute um 11:15 Uhr im Freibad Böheimkirchen. Wir freuen uns auf Dich!

 

 

 

 

23:07 – Samstagnacht

Wir haben es fast geschafft!

 

Alle Werkzeuge und Utensilien, die wir nicht mehr benötigen, haben wir bereits gesäubert und verstaut.

Die Sandkiste ist schon bereit und wird sich morgen in ihrem Glanz zeigen.

Die Wiese wurde leider durch die Regenschauer und die Bauarbeiten in Mitleidenschaft gezogen. Daher nehmen wir uns der Sache an.

Somit wünschen wir eine gute Nacht!

 

 

 

 

20:55 – Samstagabend

Endspurt

 

Das Ziel ist in Sicht, die letzten Arbeiten sind so gut wie erledigt.

Die zweite Wand wurde letztendlich ebenfalls mit verschiedenen Farben bespritzt und mit ein paar Highlights versehen. Dieser Punkt ist abgehackt.

Der Punkt „Grünschnitt entfernen“ wurde zwar bereits abgehackt, aber entsorgt haben wir die Überreste erst jetzt. Mit Hilfe eines Kippers führten wir sie zum Bauhof, wo wir es entsorgen durften.

An den Ecken der Sandkisten wurden die Steher für die Abdeckung angebracht und mit dem Traktor befüllten wir den Sandkasten wieder mit dem Sand.

Somit steht der nächsten Badesaison nichts mehr im Wege.

Zum Abendessen haben wir uns Schnitzelsemmeln aus einem Gasthaus aus der Nähe schmecken lassen.

Wir hören uns später!

 

 

 

 

15:17 Samstagnachmittag

Farbe überall!

 

Nach einer stärkenden Mittagspause kam endlich die Farbe ins Spiel.
Wir Mädels konnten unserer kreativen Seite freien Lauf lassen, und haben eine der zwei Wände mit Farbe bespritzt und unseren Projektnamen mit eingebaut. Die Vorarbeit hat einige Zeit in Anspruch genommen, da wir alle Seiten und Böden mit einer Plane abdecken mussten. Die zweite Wand wurde mit einer Art Kreuzworträtsel gestaltet und ist somit noch in Arbeit.

Die Sandkiste nimmt schön langsam Gestalt an.
Wir haben das Holz für die viereckige Form bereits zusammengeschraubt und die Erde rundherum geebnet. Danach konnten wir die Steinplatten rund um die Sandkiste platzieren.

Während unserer Tätigkeit besuchten uns die Landjugend Niederösterreich und die Leitung samt Stellvertretung der Landjugend Bezirk St. Pölten. Diesem Besuch verdanken wir unsere Nachspeise.

 

Dadurch wir mitten im Ort werken, zielen wir viele neugierige Blicke der Spaziergänger auf uns.

Wir hoffen wir können sie morgen mit unserem fertigen Projekt begeistern.

 

 

 

 

13:04 – Werbung

Es ist gedruckt

 

Wie bereits erwähnt, hatten wir mit Freitagnacht unseren Projektnamen und den zugehörigen Flyer entworfen. Samstagvormittag erhielt er den letzten Feinschliff und ging in Produktion.

Gleich anschließend haben wir die Flyer den AnrainerInnen vorbei gebracht und Sie herzlichst zur Präsentation eingeladen. Am Sonntagmorgen möchten wir nach der heiligen Messe in Böheimkirchen und Maria Jeutendorf die restlichen Flyer verteilen.

Wir hoffen auf großen Andrang zu unserer Präsentation am Sonntag, 23.09.2018, um 11:15 Uhr im Freibad Böheimkirchen. 

 

 

 

 

10:57 – Samstagvormittag

Vom Einkaufen kopfüber in die Arbeit

 

Alle sind wieder zurück und das vollbeladen.

Die Bagger-Arbeiten sind erledigt und die Grube ist mit Kies befüllt. Das besorgte Vlies bedeckt nun den Boden der Sandkiste und Teile des Rahmens aus Holz. Der Rahmen der Sandkiste wurde ebenso in Angriff genommen und auf das richtige Maß zugeschnitten.

Die Wände des Einganges wurden von den fleißigen Mädels bereits weiß gestrichen, sodass wir am Nachmittag Farbe darauf bringen können. Die ersten Ideen sind bereits entstanden.

Die Arbeiten an den Stauden sind erledigt und können somit von unserer To-Do-Liste abgehackt werden.

 

Kurz vor der Sirene zu Mittag überraschte uns Herr Gunacker mit erfrischenden Getränken und coolen Sonnenbrillen des Lagerhauses. Vielen Dank nochmal dafür.

 

Bevor es in die wohlverdiente Mittagspause ging, widmeten wir uns erneut den Flyern. Dank Herrn Anton Brandstetter konnten wir unsere Flyer ausdrucken und so unsere Einladung zur Präsentation an die Bevölkerung bringen.

Nun gönnen wir uns eine Pause. Bis dann!

 

 

 

 

07:35 - Samstagfrüh

Morgenstund hat Gold im Mund

 

Bereits um 07:30 Uhr versammelten sich die ersten Mitglieder wieder im Freibad.

Die Bagger-Arbeiten nahmen wir wieder neu auf, um dort anzusetzen wo wir gestern gezwungenermaßen stoppen mussten. Doch das Wetter kann uns heute nichts und unsere Mädels schnappten sich den Malerpinsel und legten los.

Einen Teil unsere Leute schickten wir los, um in der Umgebung Holz, Schotter, Farbe und einiges mehr zu besorgen.

Wir sind gespannt was der Tag noch alles bringt!

 

 

 

 

23:49 – Freitagnacht

Planung ist alles

 

Während sich die Mädels der Homepage, Flyer und öffentlichen Präsenz widmeten, starteten die Burschen bereits mit den ersten Bagger-Arbeiten durch.  

Es wurde die alte Sandgrube ausgehoben um Platz für die Neue zu schaffen, dafür wurden Traktoren und Bagger zur Hilfe geholt. Mit dem Stutzen der Hecken haben wir ebenfalls begonnen und hier fehlt nur mehr der Feinschliff.  Alte Mistkübel wurden demontiert und morgen neu platziert.

 

Doch der wichtigste Punkt des heutigen Tages, war die Planung des gesamten Projektes, mit dem Fokus auf der großen Sandkiste. Wir strengten unsere Köpfe an, um alles exakt dokumentieren zu können.

 

Während der Arbeiten gegen Mitternacht wurden wir leider von einer Gewitterfront erwischt und mussten diese unterbrechen. Doch der Stimmung konnte dies nichts anhaben und wir stärkten uns erstmal mit Pizzen.

Nun heißt es abwarten, ob das Wetter sich wieder beruhigt. Ansonsten starten wir morgen Früh wieder voll motiviert durch.

Gute Nacht! 

 

 

 

 

22:13 – Projektname

BÖ.sandtastisch

 

Sandkiste und Freibad laden ein Groß und Klein

Wir haben gegrübelt und gegrübelt, bis wir schließlich einen Namen für unser Projekt gefunden haben. à BÖ.sandtastisch

 

Jetzt stürzen wir uns noch einmal tatkräftig in die Arbeit und melden uns später zurück.

 

 

 

 

20:05 – Aufgabenstellung

Sandkiste für Schwimmbad

 

42 Stunden haben wir Zeit für unsere Aufgaben, bis wir sie am Sonntag präsentieren dürfen. Die größte Herausforderung wird die Sandkiste aus Holz sein, die 5x5m werden soll. Zusätzlich werden wir ein Dach bzw. Netz anfertigen, das auch bei Bedarf entfernt werden kann. Weiters werden wir den Wänden beim Eingangsbereich einen neuen Anstrich verleihen und die Hecke rund um das Freibad auf Vordermann bringen.

 

 

 

 

19:10 – Projektübergabe

3 – 2 – 1 – Go!

 

Wir, die Mitglieder, Bürgermeister Hans Hell, Geschäftsführer Anton Brandstetter, Bauhofleiter Andreas Paukner und Magdalena Matzinger, trafen uns beim „Da Zischkin“ und fieberten der Übergabe entgegen. Unsere Leiterin Verena bekam den Brief übergeben und durfte uns das Projekt verkünden.

Sandkiste für Schwimmbad

Unter dieser Aufgabenstellung machten wir uns auf den Weg ins Freibad, um die Lage vor Ort abzuchecken. Nach erstem tüfteln wie wir an die Sachen herangehen wollen, wurden die ersten Aufgaben verteilt und wir machten uns ans Werk.

Die Spannung war groß, doch jetzt geht es los!

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.