LJ Bogen

Aufgabenstellung

  1. Errichtet bei der Filialkirche Sasendorf eine Holzlaube.
    Dafür ist es erforderlich, den dafür vorgesehenen Platz zu begradigen, ein Pflaster zu verlegen und die Holzlaube zusammenzubauen.

  2. Baut eine Sitzbank für die Holzlaube.

  3. Pflanzt bei der Holzlaube Sträucher.

  4. Stellt zwei neue Spielgeräte im gekennzeichneten Bereich auf: Eine Schaukel und Balancierbalken. Im Bereich der Schaukel ist ein Fallschutz zu errichten.

  5. Stellt ein neues Fußballtor auf und errichtet dahinter ein Fangnetz. Demontiert zuerst die alten Elemente.

  6. Errichtet zum Nachbargrundstück einen Holzzaun

 

Weitere Hinweise:

 

  • Die Holzlaube wird euch als fertiger Bausatz zur Verfügung gestellt.

  • Die Pflastersteine lagern im Bauhof.

  • Die Pflanzen für die Holzlaube lagern im Bauhof.

  • Das Material für die Sitzbank in der Holzlaube lagert im Bauhof.

  • Die Spielgeräte lagern im Bauhof.

  • Achtet beim Fallschutz bei der Schaukel: Verwendet dazu Hackschnitzel/Rindenmulch. Beachtet die erforderlichen Sicherheitsabstände – siehe Grafik auf der 2. Seite

  • Verwendet zur Errichtung des Fangnetzes hinter dem Fußballtor Straßenlaternen und Netze, die im Bauhof lagern.

  • Das Fußballtor lagert im Bauhof.

  • Holzmaterial für die Zaunabgrenzung befindet sich im Bauhof.

  • Am Samstag Mittag stellt euch BGM Gratzl eine Jause zur Verfügung.

  • Am Sonntag Früh bringt euch VizeBGM Edlinger ein Frühstück.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation: Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge bis Sonntag Mitternacht online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung.
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon – Homepage“) beschrieben. Natürlich können / sollen über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser).
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde! Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein! Je mehr Leute zur Präsentation eures Projektes kommen, desto besser! Vergesst dabei nicht, den Wettbewerb „Projektmarathon“ im Allgemeinen vorzustellen.
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit!

 

Zusatzaufgabe:

  • Bemalt die Stützen des Fangnetzes bunt, damit ein „Spielplatzflair“ entsteht.
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.