LJ Bogen

Aufgabenstellung

Barfußparcour

Der Barfußparcours soll am Grundstück des „Landhotels Zellerhof“ erbaut werden zwischen dem angrenzenden Gehsteig und dem Parkplatz des Zellerhofs. Der Barfußparcours soll 8 m lang und 1 m breit sein und in 8 x 1m² große quadratische Felder unterteilt werden. Jedes dieser Felder wird mit unterschiedlichen Materialien befüllt.

 

Materialien:

Für den Untergrund:

  • Vlies
  • Kiesel

Zur Umrandung:

  • Rundholz (18m)
  • Holzverbindungen + Schrauben

Für das Befüllen der 8 Felder:

  • Sand (mit Sand wie man ihn aus Kinderspielkisten kennt)
  • Rindenmulch
  • Hackschnitzel
  • Zapfen
  • Stirnholzscheiben
  • Rundholz
  • Kieselsteine (2 Größen)

Handlauf einseitig:

  • Seil (ca. 10m lang)
  • Steher (4 Stk.)
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation: Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge bis Sonntag Mitternacht online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung.
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon – Homepage“) beschrieben. Natürlich können / sollen über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser).
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde! Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein! Je mehr Leute zur Präsentation eures Projektes kommen, desto besser! Vergesst dabei nicht, den Wettbewerb „Projektmarathon“ im Allgemeinen vorzustellen.
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit!
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.