LJ Bogen

Blog

Thanks god it's Friday - Wir starten!

Der Startschuss ist gefallen - TatOrt: Gemeinde Stössing - 18:00 - die Spannung steigt ...

Um 18:00 haben wir uns bei der Gemeinde getroffen. Mit Spannung wurde die Übergabe des Projektes erwartet. Bürgermeister Rupert Hobl und Landesbeirätin Sandra Bieder haben uns die Aufgabe überreicht.

Unsere Aufgabe lautet:

  • Gegenüber dem Bauhof befindet sich ein Platz, welcher erneuert werden soll. Der vorhandene Erdwall ist mit einer glatten Oberfläche herzustellen und mit Grassamen zu begrünen (es soll eine flächendeckende Grasnarbe entstehen).
    Am Vorplatz soll der lagernde Schotter angeglichen werden.
    Am Beginn des Erdwalles soll eine Naschhecke entstehen.
  • Sanierung der "Bigler-Kapelle"
    Die Kapelle soll anstelle des bisherigen Blechdaches mit Ziegeln neu eingedeckt werden. Dazu ist eine Holz-Unterkonstruktion herzustellen. Weiters ist die Kapelle neu zu streichen und rund um die Kapelle ein kleiner Vorplatz zu errichten.

Weiters sollen wir uns einen kreativen, ansprechenden Namen für unser Projekt überlegen. Ausserdem soll das Projekt über so viele Medien wie möglich publik gemacht werden. 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Präsentation am Sonntag Nachmittag. Wir werden der Bevölkerung präsentieren, was wir in den letzten 42 Stunden geschaffen haben.
Die Präsentation findet am Sonntag den 23.09.2018 um 15:00 beim ASZ Stössing statt. Dazu laden wir DICH bereits jetzt recht herzlich ein. 

Gleich nach der Übergabe haben wir uns top motiviert ans Werk gemacht. Als erstes haben wir gemeinsam mit Bgm. Rupert Hobl und Landesbeirätin Sandra Bieder einen Lokalaugenschein gemacht. Dann ging es auch gleich top motiviert ans Werk.
Die Mädels haben begonnen, den Erdwall zu rechern. Die Burschen haben sich gleich mit den großen Gefährten ans Werk gemacht. Es wurde schon fleißig gebaggert, gesägt und geschraubt.

Das Presseteam hat sein Hauptquartier im Aufenthaltsraum des ASZ aufgeschlagen. Dort rauchen bereits die Köpfe, um unserem Projekt einen ansprechenden Namen zu verpassen.
Weiters werdet Ihr von dort aus immer auf dem Laufenden gehalten.

 

 

"Zur heiligen Rast, unter'm Lindenbaumast"

Es ist soweit: der Name für unser Projekt steht:

 

"Zur heiligen Rast, unter'm Lindenbaumast"

 

Und damit dürfen wir euch den Flugzettel für die Präsentation präsentieren :)

Wir hoffen Du bist dabei!

Samstagmorgen-Der frühe Vogel fängt den Wurm!

Top motiviert haben wir heute um 07:30 durchgestartet.

 

Da wir gestern noch recht fleißig waren war die Nacht zwar für alle kurz aber trotzdem wurde in der Früh sofort tatkräftig angepackt.

Die Burschen haben gleich begonnen, die Kapelle zu verputzen. Währenddessen kümmerten sich die Mädels um die Naschhecke.

Einige Mädels machten sich auf den Weg um Sträucher für die Naschhecke zu besorgen. Mit vielen verschiedenen Sträuchern und zu "Strauchexperten" ausgebildet kamen Sie wieder retour.

Das Presseteam arbeitet in der Zwischenzeit schon fleißig um die Bevölkerung über die Präsentation am Sonntag zu informieren.


Klopf, klopf-Wer ist denn da?

Hoher Besuch am Samstagvormittag!

 

Wir freuen uns sehr, dass uns Herr Franz Gunacker, Obmann vom Raiffeisen Lagerhaus St. Pölten einen Besuch abgestattet hat. Wir wurden von Ihm mit Energydrinks und Sonnenbrillen versorgt.

 

Weiters hat uns unser Bürgermeister Rupert Hobl besucht, er hat sich persönlich von den großen Fortschritten am TatOrt Jugend überzeugt.

 

Unsere Mitglieder freut es sehr, dass das Projekt bei den Funktionären des Hauptsponsoren und der Gemeinde solch großen Anklang findet.

Werbung - für ein volles Haus am Sonntag

 

 

Die Leitung hat heute gegen Mittag die frisch aus der Druckerei gekommenen Flugzettel verteilt.

Gemeinsam wurde von Haus zu Haus gefahren und die Bevölkerung für die Projektpräsentation eingeladen. Des Weiteren wurde am Sonntag der Wortgottesdienst besucht und im Anschluss darauf die Flugzettel verteilt. :)

 

 

Samstagnachmittag-Hurra, das Dach ist da!!

Heute Mittags wurden wir von Gemeinderätin Isabella Kickinger mit Leberkässemmeln, Jause, Kuchen und Äpfeln überrascht, nach dieser Stärkung gingen wir natürlich gleich noch motivierter ans Werk.

 

Das Team "Tuttlputz" hat in der Zwischenzeit die Kapelle komplett fertig verputzt. Das Team "Dachstuhl" ist mit seiner Konstruktion mittlerweile auch schon fertig. Dieser wurde mit dem Traktor angeliefert und auch sogleich aufgesetzt.

 

Somit ist die "Bigler Kapelle" schon fast wetterfest. Es muss nur noch das Dach eingedeckt werden.

 

Auch der Rest von uns war nicht untätig.

 

Der gesamte Platz wurde mit der Rüttelplatte geebnet, der Erdwall wurde auch schon mit Grassamen eingesät und die Naschhecke wurde mit neuen Sträuchern bepflanzt.

 

Auch die Sitzecke wurde bereits mit Hackschnitzel verschönert.

Nun geht es wieder fleißig ans Werk, Ihr hört später wieder von uns.


Werbung ist wichtig!

Daher sind wir neben unserem Blog auch auf Facebook und Instagram vertreten. Hier berichten wir laufend über den Fortschritt unseres Projektes. Auch die Landjugend Niederösterreich und das Bezirksteam haben auf Instagram über uns gepostet.

 

Folgt uns doch auf:

 

https://www.instagram.com/landjugend_stoessing/

 oder:

 

www.facebook.com/ljstoessing/

Sonntagfrüh-Wer feiern kann, kann arbeiten auch!

Ganz nach diesem Motto starteten wir heute morgen um 07:30 mit den letzten Arbeiten für unsere Präsentation heute Nachmittag. So manch ein Mitglied hat noch die gemütliche Holzliege für ein Schäferstündchen genützt, dies wurde aber mit reichlich Arbeit sehr bald abgebrochen :)

 

 

Grande finale

Sonntag, 15:00 Uhr - Präsentation der letzten 42 Stunden

Nach Rieselregen seit Mittag zeigte sich von nun an blauer Himmel und Sonne - perfektes Wetter zu einen sensationellen Abschluss!

Wir durften um die 70 Besucher im ASZ besuchen!

Die Leitung bedankte sich eingangs für das zahlreiche Erscheinen der Gäste. Vor allem wurde ein großer Dank allen Helfern des Projektes ausgesprochen:

Landesbeirätin Sandra Bieder für die Ausarbeitung, Planung und Betreuung der Projektes gemeinsam mit der Gemeinde Stössing

Familie Kickinger für das zur Verfügung stellen der Kapelle und die Bewirtung während dem Wochenende

Bürgermeister Rupert Hobl und Vizebürgermeister Christian Walzl für die Planung, Betreuung und Finanzierung des Wochenendes seitens der Gemeinde

Feuerwehrkommandant Franz Rumel
, stellvertretend für die FF Stössing, für die Betreuung und Leihgaben der letzten 42 Stunden

Allen Maschinenleihern - für deren Großzügigkeit und Vertrauen 

und natürlich... ALLEN MITGLIEDERN für die tatkräftige und anhaltende Hilfe - 42 STUNDEN LANG!

Im Anschluss bedankte sich noch der Bürgermeister für die Umsetzung der Projektmarathons 2018 bei uns. 

Danach präsentierte Mimi & Michi die einzelnen Stationen den vielen Interessierten

Zum Ausklang wurden noch regionale Säfte, Most, selbstgebackene Mehlspeisen und Kaffee ausgeschenkt.

Wir möchten uns hierbei herzlich für den zahlreichen Besuch bedanken. Danke auch an das positive Feedback welches wir bei der Projektpräsentation von den Stössinger Bürgern erhalten haben - wir hoffen ihr habt Freude mit dem neuen Platz in Stössing.

Somit ist der diesjährige Projektmarathon Geschichte - was für ein Wochenende!

 

Wir bedanken uns bei allen Blog-Lesern für das Interesse an der Homepage und hoffen euch hat unser Projekt gefallen :)

PS: Im Laufe der nächsten Woche werden wir ein Video über das Projektwochenende präsentieren :)

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.