LJ Bogen

Blog

Ende-Aus-Fertig

Wir habens geschafft. Müde aber zufrieden geht ein super Projektmarathonwochenende zu Ende. Es zeigte sich wieder einmal das wir gemeinsam alles schaffen können. Nach der Präsentation fuhren wir noch einmal alle gemeinsam in den Bauhof und räumten die letzten Sachen zusammen. Danach gingen wir in den gemütlichen Teil über und liesen den Abend noch mit einem leckeren Essen beim Kasi ausklingen. 

Die Präsentation

Um 14:00 Uhr stand unsere Präsentation in Pflege- und Betreuungsheim in Türnitz an. Wir durften uns über viele Besucher freuen. Wir starteten mit einer kleinen Ansprache und stellten unser Projekt mittels einer Präsentation vor. Danach gingen wir gemeinsam hinaus zur Türnitzer Zwergalscheune. Auch die Kleinsten waren mit dabei und probierten ihr neues Spielhaus im Kindergarten gleich aus. Wir hoffen, dass es ihnen auch gefällt. 

 

Wir sind bereit

Die Hütte hat ihren Platz eingenommen. Jetzt geht es an die letzen Feinheiten. Das Geländer auf der Terrasse wurde montiert. Das Bankerl angeschraubt. Die Tiere angeklebt und die Tafel bemalt. Jetzt kann es losgehen. Wir freuen uns schon auf viele Besucher-sei auch du dabei. Heute um 14:00 im Pflege- und Betreuungsheim Türnitz. 

Die Hütte wird an ihren Platz gebracht

Die Türnitzer Zwergalscheune ist fast fertig. Jetzt muss sie nurmehr ihren richtigen Platz einnehmen. Darum machten wir uns Gedanken wie wir das am besten anstellen. Schlussendlich wurde die Hütte mit dem Frontlader auf die Britsche der Gemeinde gehoben. Hinaufgestellt fuhren wir damit zum neuen Kindergarten, wo sie aufgestellt werden sollte. Danach war die Kraft der Burschen gefordert. Zuletzt wurde die Hütte in ihr Fundament gehoben. Jetzt steht sie-die letzten Feinschliffe können beginnen. 

Die letzten Vorbereitungen laufen

Unsere Zwergalscheune ist bereit für die Kindergartenkinder. Jetzt kommen die Details. Die Mädels fertigten Vorhänge für die Fenster und malten noch Tiere aus Holz an. Außerdem haben wir eine kleine Überraschung für die Kinder, welche uns bei der Präsentation besuchen. Luftballons, die wir dann gemeinsam steigen lassen können ;) 

Wir rühren noch einmal die Werbetrommel

Heute ist es soweit. Unser Projekt "Türnitzer Zwergalscheune" wird der Gemeinde vorgetragen. Und deshalb rührten wir noch einmal kräftig die Werbetrommel. Ein Plakatständer wurde vor der Kirche angebracht. Kleine Plakate gefertigt. Außerdem machte sich unser Leiter auf den Weg zum Frühshoppen, wo er noch einmal alle einlud. Wir freuen uns schon drauf-seit gespannt! 

Wir starten in die Nachtschicht

1:09 ist es mittlerweile-und die Türnitzer Zwergalscheune könnte ihren zweiten Anstrich vertragen. Darum machten sich nach der kleinen Stärkung im Kaffeehaus ein paar Mitglieder wieder auf den Weg in den Bauhof, wo dann noch einmal fleißig gepinselt wurde. 

Kleine Stärkung zwischendurch

Ein Ende ist in Sicht-die Hütte steht...Aber vom ganzen Arbeiten macht sich jetzt auch schön langsam der Hunger bemerkbar. Darum machten wir uns gegen 23:00 Uhr auf den Weg ins Kaffeehaus. Dort stärkten wir uns mit einer Pizza. Jetzt sind wir startklar für die Nachtschicht. 

Nur noch wenige Schritte bis zum Ziel

Die Hütte ist fast fertig-geputz und gestriegelt. Auch der Anstrich durfte nicht fehlen. Jetzt ist sie schon fast bereit an ihren richtigen Standort zu gelangen. Davor muss sie aber noch ein zweites Mal gestrichen werden, die Terrasse fertig gemacht und auf Feinheiten abgestimmt werden. Danach wirds spannend. Bis morgen werden wir uns dann überlegen wie wir das mit dem Transportieren angehen. Seit gespannt-wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. 

Unsere Hütte nimmt Form an

Bei uns gehts mit großen Schritten voran. Die Türnitzer Zwergalscheune schaut mittlerweile auch einer Hütte gleich. Genagelt, gehobelt und geschnitten wurde seit der Früh und das Zwischenergebnis kann sich sehen lassen. Die Wände stehen, der Dachstuhl wird gefertigt und der Boden wird bereits zugeschnitten. Die Mädels haben in der Zwischenzeit mit den Streicharbeiten begonnen. 

Startschuss für den Nachmittag

Leider meint es das Wetter heute nicht so gut mit uns, trotzdem sind alle bestens gelaunt und motiviert. Schön langsam nimmt die Türnitzer Zwergalscheune Form an. Die Burschen sind fleißig an der Hütte am Werken, während die Mädels Bauklötze und verschiedene Tiere aus Holz fertigen. Außerdem wurde eine Maltafel für die Kinder gemacht, worauf sie dann mit Straßenkreiden malen können. 

Raubtierfütterung ;)

 

Nach einem schon langen und intensiven Vormittag gönnten wir uns eine kleine Pause. Die Gemeinde brachte uns Burger und Getränke zu Mittag vorbei. Gestärkt und top motiviert können wir jetzt in den Nachmittag starten. Es stehen noch einige Arbeiten an. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Wir freuen uns über jeden Besuch

Bereits in den frühen Morgenstunden kam uns unser Bürgermeister Christian Leeb besuchen. Er machte sich auch einen ersten Eindruck vom Projekt und den schon gemachten Fortschritten. Weiters durften wir uns dann über den Besuch von Landtagsabgeordneten Karl Bader freuen. Auch die Kindergartenzuständige Melanie Dirnberger kam noch einmal einen Sprung vorbei, um ein gemeinsames Foto für die NÖN zu schießen. Zu guter letzt schauten auch unsere Landesbeiräte Sandra Bieder, Simon Kaiblinger und Alex Bernhuber vorbei. Darüber freuten wir uns besonders. Zur Stärkung gabs nämlich Zuckerl-danke! 

Volle Unterstützung von allen Seiten

Da dürfen wir uns wirklich glücklich schätzen! Unterstützung bekommen wir von allen. Vom Kindergarten durften wir uns über ein Frühstück freuen. Gemeindeverantwortlicher Ossi ist schon seit den frühen Morgenstunden mittendrin dabei und steht uns tatkräftig zur Seite. Vom Lagerhaus Türnitz bekamen wir eine Getränkespende, welche uns die Lagerhausleiterin Tanja Lechner am Freitag übergab. Auch das Mittagessen ist schon gesichert. Auch Kindergartenhelferin Dani und Franz Josef brachten uns einen leckeren Kuchen vorbei über den wir uns besonders freuten. Danke für die großartige Unterstützung-Gemeinsam schaffen wir das!

A bissl Promotion

Wir sind schon fleißig dabei unsere Homepage zu gestalten. Fotos werden gemacht, Videos gedreht und unsere Plakate für die Präsentation am Sonntag den 02. September um 14:00 Uhr im Pflege- und Betreuungszentrum wurden an den beiden Ortseinfahrten in Türnitz angebracht. 

Es kann losgehen. Die ersten Werbemaßnahmen sind erledigt. 

Die ersten Schritte

Die Pläne sind gezeichnet...jetzt gehts ans Eingemachte. Die ersten handwerklichen Arbeiten stehen bevor. Aber bevor wir mit den Arbeiten beginnen können brauchen wir das richtige Material. Darum machten wir uns gleich in der Früh auf den Weg zum Sägewerk Lampl Franz in Moosbach, wo wir das nötige Holz bekamen. Danach wurde fleißig gehobelt. 

Ein Plan muss her

Das Projekt wurde übergeben, die Besichtigungen abgeschlossen....jetzt muss ein Plan her. Darum setzten sich unsere Burschen zusammen und schmiedeten die ersten Pläne wie wir unser Projekt am besten umsetzen. Ideen wurden gesammelt, sortiert und niedergeschrieben. Ein Plan mit den Maßen wurde gefertigt. Jetzt kann es losgehn!

Unser Projektname steht fest!

Die kreativen Köpfe rauchen! Nach langem und intensiven Brainstorming können wir stolz unseres Projektnamen verkünden: Türnitzer Zwergalscheune 

 "Damit die Türnitzer Kinder sind alle brav, gibt's a Zwergalscheune das haum Spaß"

In Anlehnung an unser Motto treffen wir uns morgen in voller frische um 7 Uhr am Bauhof und starten mit der Umsetzung unserer Planungen!  

Auf die Plätze, fertig....los!

Endlich geht es los! Das Warten hat ein Ende!

Am Freitag trafen wir uns um 17Uhr beim Gemeindeamt in Türnitz zur Projektübergabe. Dort warteten wir gespannt auf die Aufgabenstellung, welche uns die Landesbeirätin Sandra Bieder, Vizebürgermeister Robert Nagel und Bauhofleiter Oswald Reisner überreichten.

"Es soll ein Spielhäuschen beim Kindergarten errichtet werden!"

Die Aufgabenstellung lautet:

  • Baut ein neues Spielhäuschen für die Kindergartengruppe im Altersheim.
  • Sprecht euch vor der Planung mit den Kindergartenverantwortlichen ab, welche Wünsche berücksichtigt werden sollen.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!

Sofort machten wir uns auf den Weg um den Prototypen im alten Kindergarten zu besichtigen. Danach marschierten wir zu unserer Baustelle um alles genau zu planen. Gemeinsam mit der Kindergartenverantwortlichen Melanie Dirnberger tüftelten wir an der Umsetzung des Projekts. Es wurde der genaue Standort bestimmt, Abmessungen gemacht und der Plan gezeichnet. 

Um unser Projekt in den nächsten 42 Stunden rechtzeitig fertigstellen zu können, starteten wir anschließend mit den ersten Arbeitsschritten! Die Mädels begannen mit der Homepage und übernahmen den kreativen Teil während die Burschen sich um die Material- und Werkzeugbeschaffung Gedanken machten. Weiters wurde am Freitag mit der Werbung für die Projektpräsentation am Sonntag begonnen! 

Herzlich laden wir zur Projektpräsentation am Sonntag den 2. September um 14 Uhr im Kindergarten beim Altersheim ein! 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.