LJ Bogen

Blog

Projektpräsentation

Wir haben es geschafft!!

Unser Bobby und seine Freunde erreichten pünktlich die Endstation Aigner-Teich.

Den Projektmarathon 2018 konnten wir erfolgreich mit der Projektpräsentation abschließen. 
Wir sind ganz sprachlos, wie gut es uns beim Projekt ergangen ist. Gemeinsam konnten wir Großartiges erreichen.

Der Besuch der zahlreichen Ehrengäste, der Gemeindebürger und der Nachbarsprengel bereitete uns eine große Freude. Nach der Präsentation gab es Kaffee und Kuchen für unsere Gäste. Für die Kinder bauten wir eine Bastelstation auf, wo sie Bobby, den Zug, nachbauen konnten.

Der Gemeinde Wieselburg-Land möchten wir noch ein großes Danke für das tolle und überaus nützliche Projekt aussprechen.

 

 

Der Zug fährt ab!

Es war so weit! Bobby und seine Freunde gingen auf ihre erste Reise.

Nicht vergessen: Heute findet unsere Präsentation statt.
Wir sind dabei - seid auch ihr dabei und überzeugt euch von unserem Projekt!

 

 

Projektmarathon 2018 – 42 Stunden, 18 Mitglieder, 1 Projekt

Heute ging es um 7.00 Uhr weiter, um die letzten Vorbereitungen für unseren Holzzug und unsere Projektpräsentation fertigzustellen. Bei unserem Streichelwagon „Gitty“ und beim zweiten Wagon dem „Bunten Fluffy“ wurden noch die letzten Feinarbeiten vorgenommen.

Außerdem gestalteten wir Infoständer mit Fotos und dem Ablauf des Projekts.

Bald ist es so weit, unser Bobby und seine Freunde sind fast fertig.

Wir ziehen Bilanz!

Der zweite Tag neigt sich dem Ende zu.

Unseren Bobby kann man schon erkennen. Seine Freunde „Gitty“ und der „Bunte Fluffy“ nehmen langsam auch schon Form an. Die Burschen begannen mit der Fertigung des Auspuffs.  Es war nicht leicht, diesen mit der Motorsäge herauszuschnitzen! Doch auch diese Herausforderung meistern die Burschen gekonnt.

Währenddessen arbeitete ein anderes Team an den Dächern, welche aus Brettern und Rundholz hergestellt wurden. Diese wurden danach an die Stützen angebracht.

Die Kopplung zwischen den Wagons wurde aus Rundholz und Brettern gefertigt.

Im Führerhaus wurde das Spielzeug angebracht und eine Glocke im Führerhaus montiert.

Nach einem sehr erfolgreichen Tag freuen wir uns auf morgen!

 

 

Großzügige Spenden

Am Nachmittag durften wir uns über Besuch vom Nationalsratsabgeordneten Dipl.-Ing. Alois Rosenberger und Landesleiter Gerald Wagner freuen.

 

 

 

Außerdem waren Julian und Willi vom Nachbarsprengel St. Georgen an der Leys neugierig auf unseren Bobby. Als sie ihn schließlich sahen, wollten sie gleich zur Probe sitzen.

Wir bedanken uns nochmal bei allen für die mitgebrachten Getränkespenden!

 

 

Pack' ma's – gestärkt nach der Mittagspause!

Unsere Burschen bauten fleißig am Zug weiter. Das Geländer wurde aus fünf Meter Rundholz zugeschnitten und auf den Unterbau montiert. Danach wurden die Stützen aus Rundholz gefertigt und angebracht – schon langsam nimmt unser Bobby Gestalt an. 

Die Mädels bastelten inzwischen die Dekoration. Es wurde geschliffen, gemalt, gebohrt und gesägt. Das Online-Team war stets fleißig am Dokumentieren, um euch weiterhin am Laufenden zu halten. Einige Mitglieder von uns machten sich mit unseren selbst gestalteten Flyern auf den Weg und rührten kräftig die Werbetrommel für unsere Projektpräsentation am Sonntag.

Mehr Fotos findet ihr im Fotoalbum.

 

 

Unser Flyer ist fertig!

Diese Gelegenheit nutzen wir und laden euch herzlich zu unserer Projektpräsentation am Sonntag ein.

Bobby und wir freuen uns auf euch!

 

 

Viel Besuch!

Heute überraschten uns unter anderem Marie und Daniel, die sich von unseren Fortschritten überzeugten. Über die süße Stärkung freuten wir uns sehr!

Außerdem möchten wir ein großes Danke an die großartige Unterstützung der neuen Mitglieder aussprechen.

Friends for life - zusammen sind wir stark!

 

 

Ein Zug ensteht

Am Vormittag ging es mit der Produktion des Gestells weiter. Dieses wurde aus 10x10 cm Kantern zugeschnitten. Währenddessen wurden die Räder von 2x3 m Rundholz abgeschnitten. 

 

 

Statements unserer Mitglieder

Das Online-Team fragte sich, warum die Mitglieder der Landjugend Wieselburg für den Projektmarathon brennen. - Darum beschlossen wir, der Sache auf den Grund zu gehen und der Frage Antwort zu stellen!

Wir befragten einige Mitglieder vor und nach der Verkündung unseres Projektthemas.

 

Davor:

""A Gemeinschoft A G'fühl". Die Gemeinschaft wird durch das ständige Beisammensein immens gestärkt. Sei es durch fleißige Gruppenarbeiten oder lustige Pausen. :)"
Hanna, 15

 

"Ich hatte noch nie die Gelegenheit bei einem Projektmarathon mitzuwirken, da unsere letzte Teilnahme bereits 8 Jahre zurückliegt. Um so mehr wollte ich heuer bei dieser großartigen Herausforderung dabei sein."
Leopold, 20

 

"Der Projektmarathon bedeutet für mich mit meinen Freunden gemeinsam neue Ziele zu erreichen!"
Fabian, 15

 

Wir durften uns heute über ganz neue Mitglieder freuen, darum ließen wir uns es nicht nehmen, Annalena auch zu interviewen:

"Ich war immer schon interessiert an der Landjugend und wollte genauer wissen, um was es beim Projektmarathon genau geht und einmal hautnah dabei sein."
Annalena, 14

 

Danach:

"Damit die Kinder mit Hilfe von Bobby, dem Zug, in ein neues Abenteuer reisen können und ihrer Fantasie freien Lauf lassen können."
Laura-Lena, 17

 

"Mit meiner Teilnahme kann ich sowohl die Gemeinde unterstützen, als auch selbst bald mit meinen Kindern beim Holzzug viele schöne Stunden verbringen."
Conny, 23

Auf geht’s – voller Motivation in aller Früh!

Voller Begeisterung trafen wir uns heute um 06.30 Uhr in Bodensdorf!

Die Mädls begannen mit der Gestaltung der Flyer und die Burschen starteten mit der ausführlichen Planung für den Holzzug, um später - hoffentlich - reibungslos arbeiten zu können. Während die Kreativ-Gruppe Ideen für die Gestaltung des Zuges sammelte, arbeitete das Online-Team am Blog, den Facebook- und Instagram-Auftritten.

Das schlechte Wetter machte uns nichts aus, denn unser Leiter stellte uns unsere zukünftige Projektwerkstatt inklusive seiner Maschinen zur Verfügung. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen und uns bei Erich bedanken!

Die Burschen begannen aus Brettern, Rundholz und Stämmen Teile des Zuges zu fertigen. Bobby, das Zugfahrzeug, war als Erstes dran. Nach dem Abmessen des Kessels wurde dieser zugeschnitten und geschliffen.

Plakatwerbung

Das Team Werbung machte sich mit den selbst gestalteten Plakaten auf den Weg, um unsere Projektpräsentation am Sonntag zu promoten.

Wir sind dabei - Projektmarathon 2018!

Heute Abend ging es endlich los!

18 unserer tatkräftigen Mitglieder trafen sich mit Bürgermeister Karl Gerstl, Ingrid Handl vom Ausschuss Familien und Generationen und Landesbeirätin Marie Stattler vorm Gemeindeamt Wieselburg-Land. Dort erhielten wir unseren Projektauftrag: Fertigen eines zirka 6 m langen Holzzuges am Spielplatz beim Aigner-Teich.

Um keine Zeit zu verlieren ging es gleich zur Besichtigung unseres Projektplatzes, zum gemeinsamen Brainstorming und zur Teamgliederung 
in

  •       Online-Team
  •       Team Werbung
  • Zugbau
  • Kreativ-Gruppe

Das Online-Team wird von unserer Stellvertreterin Elke Weigl geleitet. Jörg Aichinger ist für das Team Werbung zuständig. Um das Team Zugbau kümmert sich unser Leiter Erich Lechner. Unsere kreative Ader Daniela Buchegger wird das die Kreativ-Gruppe leiten. 

Gleich darauf sorgten unsere Burschen für die Materialbeschaffung und die Mädls vervollständigten unsere Plakate für die Projektpräsentation am Sonntag.

Nach unserem erfolgreichen Brainstorming präsentieren wir euch stolz unseren Projektnamen:

„Auf geht’s in ein neues Abenteuer mit Bobby dem Zug!“

Packen wir‘s an – voller Elan starten wir in die nächsten 42,195 Stunden!

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.