LJ Bogen

Blog

TEAMWORK MAKES THE DREAMWORK..... und wauns mit de Freind is, is Oabatn nu schena :)

3..2..1.. Das Warten hat ein Ende!

Pünktlich um 18.00 Uhr haben wir uns heute vor dem Gebäude der Gemeinde Ybbsitz versammelt, um unser Projekt entgegen zu nehmen. "I bin gspaunnt wia a Gummiringerl" - meist gesagte Worte kurz vor der Projektübergabe. 

Rund 30 motivierte Mitglieder, Bürgermeister Josef Hofmarcher und Anton Teufl warten nur noch auf die Stargäste der nächsten 20 Minuten. Landesbeirat Roman Erber war einer der beiden. Einige Sekunden verspätet trifft er am Schauplatz ein, vollbepackt mit Kamera, Zettel und den wirklich stylischen Projektmarathon-Shirts im marineblau. Schlussendlich hat auch Bezirksleiterin Bianca Steinauer aus dem fernen Opponitz zu uns gefunden.

Nun hat das Warten WIRKLICH ein Ende!

Was zu tun ist:

  • Errichtung eines "Pumptrack" für den Ybbstalradweg

    • oiso ghead a Buglbahn fia Radlfoahra gmocht, de 6 Meter broad und a funktionsfähig is

  • diverse Beschilderungen

    • Hinweisschüdl, de schaun, dass si koana weh duat
    • "du darfst" - "du darfst nicht"
    • "Wo is wos" - und "Wie funktioniert des übahaupt" - Schüdl

  • Kreative Gestaltung der Anlage

    • oiso ghean a boa Buschn gsetzt, Begrenzungen gmocht, ois optisch aunsprechnd gestalten, und so weiter

  • Laufende Projektdokumentation

    • auf guad Deitsch hoast des: mia soin schaun, dass de Leit rundum bissl wissn, wos mia do mochan (geht am bestn über Facebook, Instagram, Blog und de guadn oidn Medien)

  • Projekt präsentieren

    • Text überlegen, "Wie spreche ich vor Menschen"-Regeln numoi auffrischen, Körperhaltung überdenken, Essen und Triken organisieren, passende Musik dazu suchen -> oiso wos Frühschoppen-Ähnliches organisieren

Das hört sich alles nach vieeel Arbeit an, doch wir werden unser BESTES geben!

 

Und fia olle, de wos ned wissn, wos "pumpen" is, Doktor Google sogt:

> PUMPEN = Ziehen + Drücken <

...und Los geht's!

Eine halbe Stunde nach der Übergabe wird bereits das erste Gerät von Mähmeister Markus Teufl angeworfen (normalerweise ist er mit der Sense unterwegs, aber unter Zeitdruck arbeitet er auch mit der Motorsense).
Da rollen auch bereits die ersten Bagger an - die Baustelle ist offiziell eröffnet.

Die fleißigen Mädels haben sich gleich an die Arbeit gemacht, Sicherheitshinweis-Schilder für die Anrainer und die vorbeikommenden Radfahrer zu gestaltet - dass do jo nix passiert!

Was heute noch am Programm steht:

> Planiern
> Planen und Organisieren
> To Do Liste für morgen überlegen

... und zum Schluss noch genüsslich JAUSNA und erholsam SCHLAFEN! (oba bis duat hi wiads nu a bissl dauern...)

 

Hoppala..

Was hat's denn da?

Wenn das Fotografieren in der Nacht nicht mehr richtig funktioniert, ist es Zeit aufzuhören.
Die Arbeitsgeräte und vor allem die Arbeiterinnen und Arbeiter haben sich eine Ruhephase verdient ;)

Bis Morgen :)

Und wir sind schonwieder (fit& ausgeschlafen) am Arbeiten!

Zusatzaufgaben sind unser Spezialgebiet - "Böschungen und Sträucher schneiden" und weils grod passt wird moi gscheid Ausgmaht :)
Die Lastwagen haben schon früh am Morgen Schotter angeliefert, damit die zur Verfügung stehende Zeit auch richtig genutzt wird.

Bei manchen hat bereits um halb 5 der Wecker geläutet, da die Arbeit zu Hause auch noch erledigt werden muss, bevors mit dem Projektmarathon weitergeht.
Pünktlich um 6 Uhr wurden Bagger und Walze gestartet. Heute haben wir wieder einen Stargast mit im Gepäck, leider kein erfreulicher.. Der Regen ist vom frühen Morgen an schon mitdabei.
"Oba es gibt koa schlechts Wetter, sondan nur schlechts Gwaund!"

 

 

Toller Fund!

Jede Menge Autoreifen werden gebraucht, um unsere Idee umzusetzen.

Beim Projektmarathon ist viel Kreativität gefragt. Was wir wohl mit den Autoreifen vor haben?

Kommt am Sonntag bei der Präsentation vorbei und bewundert das Werk selbst :)
Nähere Infos zur Präsentation folgen noch!

Werbung, Werbung, Werbung


Instagram, Facebook und Co sind beinahe unverzichtbare Dinge, welche die Gesellschaft tagtäglich verwendet. Deshalb nutzen wir diese Medien, um in Sache "Social Media" present zu sein.
Wie würden uns freuen, wenn ihr uns auch auf Instagram und Facebook besucht. Bei Fragen einfach bei uns melden ;)

Links:

 

 

 

 

Ich und mein Holzi, Holzi, Holz ;)

 

 In der Holzwerkstatt im Hause "Reitbaun" laufen die Geräte und Handwerker auf Hochtouren!

Um zur Location des Projekts zu finden, werden in der Umgebung Hinweisschilder und Richtungspfeiler aufgestellt. Währenddessen werden die Plakate für die Werbung der Präsentation fertiggestellt und in der Gemeinde verteilt.

Planung ist ALLES!

Damit die Bahn auch richtig funktioniert, muss alles gut geplant und berechnet werden.
Dazu haben wir reichlich recherchiert und bei Profis nachgefragt. Heute Nachmittag wird Julian Pöchhacker aus Ybbsitz vorbeikommen, um uns Tipps zu geben.

Live von der Baustelle :)

  • ASZ Ybbsitz
  • 16.05
  • Wetter: wird besser
  • Lärmpegel: sehr laut - doch normal für eine Baustelle

Die Bahnen nehmen langsam Gestalt an. Die ersten Bugel wurden bereits aufgeschüttet.
Etwas Herumprobieren wird noch nötig sein, doch das wird schon werden ;)

Der Einblick in die Baustelle ist durch die Fotos etwas langweilig. Deshalb hat sich ein Video-Team gegründet, welches die Fortschritte so festhält. Seid gespannt auf das Ergebnis :)

 

 

 

Bei der Gestaltung wurde der Kreativität freien Lauf gelassen.
..gar nicht so einfach, so ein Video-Schnittprogramm zu beherrschen..

Vorbereitungen für morgen laufen!!!

Der heutige Tag wurde genutzt, um vor allem Werbung für die Projektpräsentation zu machen.
Dazu wurden viele Plakate für diverse Plätzchen in Ybbsitz geschrieben und verteilt -> Werbung ist also kaum zu übersehen ;)

Währenddessen wurden bereits die Verköstigungen für morgen organisiert, vorbereitet und natürlich verkostet.
Wir sind schon gespannt, wie es bei den Burschen auf der Baustelle aktuell aussieht :)

Werbung ist kaum zu übersehen!
Auftstriche aller Art wurden heute kreiert :)
lasst sie euch nicht entgehen!

Tjo wos soid ma dazua song...

Leider kimmts ah - wie in jeder anderen Gemeinschaft - hin und wieder zu kloanen Streitigkeiten untereinander.
Oooba des ghead dazua, daun gehts danoch meistens wieder vü besser ;)


Besser später, als nie..

Nach einigen Komplikationen und Auseinandersetzungen mit dem Grafikprogramm, hat es die Grafikabteilung der Landjugend Ybbsitz geschafft, das Plakat für die Projektpräsentation fertig zu stellen :)

 

!!!!!!ACHTUNG!!!!!ACHTUNG!!!!ACHTUNG!!!!
-> Schlafmangel lässt grüßen..

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass das Plakat nun etwas anders aussieht.  Leider ist gestern, spät in der Nacht bei der Bearbeitung ein Fehler passiert. Die Präsentation findet HEUTE (2.9.) statt.
Bis bald :)

Erste Testversuche (fast) erfolgreich durchgeführt!

Ein freiwilliger der Landjugend Ybbsitz hat es bereits gewagt, die erste "Ybbsitzer Buglbahn" zu testen.
Die Mitglieder rundum wurden dadurch gut unterhalten, bis zum ersten Sturz. Normalerweise verleitet ein Sturz nicht zum Lachen, doch in diesem Fall sorgte er für den Lacher des Tages. Da die Bahn durch den Regen noch nicht fest wurde, war es für unseren Maxl eine sanfte Landung im "Gatsch". Bis auf Dreck von oben bis unten hat er keine bleibenden Schäden davon getragen ;)

ER LOCHT SCHOWIEDA :)

Währenddessen wurde durch Augenzeugen von einem grausigen Fund berichtet. Die Überreste des vermissten Handys von Matthias wurden heute am Morgen leblos aufgefunden..

Es ist vollbracht - und wir sind stolz darauf!

Pünktlich um 15.30 Uhr beginnt die Projektpräsentation beim ASZ in Ybbsitz.Zahlreiche Ybbsitzerinnen, Ybbsitzer, Kinder und Freunde der Landjugend sind unserer Einladung gefolgt - mehr als gedacht :)
Franziska und Stefan, unsere Leitung beginnen mit dem Thema "Was ist denn eigentlich ein Projektmarathon". Anschließend schildern sie, welche aufwendigen Arbeitsschritte an unserem Beispiel, der "Ybbsitzer Buglbahn" alle nötig waren. Ein lang andauernder und lauter Applaus durch die Besucherinnen und Besucher folgt.
Anton Teufl, der Betreuer unseres Projekts ist erstmal sprachlos und holt lächelnd tief Luft, bevor er zu Wort kommt. Er sei überwältigt, was die Jugend in so kurzer Zeit geschaffen hat!

Nach dem offiziellen Eröffnungsteil steht noch vieles am Programm:

  • Testen der Strecke
  • Wettbewerb - Radrennen (dieses Rennen wurde auf einem schmutzfesten und trockenen Platz durchgeführt)
  • musikalische Unterhaltung durch Sepp und Theresa
  • Videos auf der Leinwand in der Halle
  • gemütliches Beisammensein

 

 

Die ersten sind schon unterwegs!

Was uns besonders gefreut hat, dass viele Kinder und auch Erwachsene mit dem Fahrrad gekommen sind.
Schon vor der Eröffnung sind einige wie wild darauf rumgerast (natürlich unter Einhaltung der Sicherheitshinweise ;)

"Bua du bist jo dreckig vo obm bis unt" - Die Worte einer Mutter, welche ihren Sohn nach seiner Spritztour auf der "Buglbahn" entdeckte und dabei laut lachen musste ;)
(zur Info: Sie war sicher nicht die einzige, die ihre Kinder zu Hause vorher mit dem Gartenschlauch abspritzen musste, bevor sie das Haus betreten)

Andreas Hanger - Bis an die Grenzen!

Nach und nach sind zahlreiche Ehrengäste eingetroffen, um sich selbst ein Bild von der "Ybbsitzer Buglbahn" zu machen.
Darunter Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger. Über die "Bugelbahn" traute er sich nicht drüber, doch beim Radslalom war er live dabei.. doch für den Stockerlplatz reichte es leider nicht.

Unter den Ehrengästen durften wir auch Bürgermeister Josef Hofmarcher, Gerhard Lueger, Anita Eybl und viele weitere Vertreter des Ybbsitzer Gemeinderates begrüßen! Vielen Dank für den Besuch!

 

Für die Kinder gibt es an diesem Sonntag viel zu erleben.
Ein besonderer Programmpunkt, welcher dann auch für Erwachsene erweitert wurde, war das Radrennen im Slalompacour.

19 wettkampfbegeisterte Kinder haben daran teilgenommen. Für die besten drei gibt es eine kleine Belohnung, welche dankenswerterweise von der Firma Lietz - Radshop gespendet wurde.

Wie die "Ybbsitzer Buglbahn" zu ihren Namen kam...

Es war einmal, vor gar nicht allzulanger Zeit...

Beinahe ganz Ybbsitz und die Ortschaften rundherum haben mitbekommen, dass die Ybbsitzer Landjugend am Projektmarathon teilnimmt.
Kurz nach der Übergabe bis Sonntag Nachmittag läuten ständig die Handys, weil alle wissen wollen, welches Projekt wir umsetzen dürfen. Viele vorbeikommende Radfahrerinnen und Radfahrer fragen, was wir vorhaben. Sogar beim Einkaufen beim Spar, Kainrath und Lietz werden wir immer wieder angesprochen und gefragt, was denn die Landjugend da tolles macht.
Die meist gefallene Frage in diesen Gesprächen:

"PUMPTRACK - Wos isn leicht des schowieda?"

Tja.. gar nicht so einfach Pumptrack zu erklären..
Man beginnt in etwa so:
Oiso a Pumptrack besteht aus Schotter, Erdn und rundum Begrenzungen. Pumptrack söbst is a Bahn, de auf und oh geht. Damits auf und oh geht, braucht de Bahn so Minihügel, oiso Bugln. Des Ziel vo der Bahn is, dass ma auf den erstn Bugl auffifoaht und nur durch aufsteh und niedasitzn (oiso Schwung-holen) wieda aufn nextn Bugl auffikimmt. Des gaunze kau mit vü Foahzeiga befoahn weadn oba ba uns is fia de Radlfoahra gedacht. Im Endeffekt kaust song, dass Pumptrack a Buglbahn fia Radlfoahra is.

-> und ob dem Moment woa uns kloa, unsa Pumptrack hoast "Ybbsitzer Buglbahn", damit si ah wiakli olle Leit, de am Radlweg vorbeikeman auskennan und des Spektakel moi probiern :)

Damit de Anlage ah noch wos ausschaut hauma sie vüüü Gedaunkn gmocht. Natiali deafan ah kane Sicherheitshinweise föhn. Es gibt jetzt zwa Möglichkeiten:

  • Du kimmst söbst vorbei und mochst da a Büd vo dem Gaunzn (am besten mit Fahrrad ;)
  • Du schaust da de Fotos au (ah de Fotos im Fotoalbum, do san olle kloan oba wichtign Details festghoidn)

 

Wir, de Landjugend Ybbsitz dadn si gfrein, wennst beide Möglichkeiten wählst! :)

Sicherheit geht vor! (Bild anklicken und Bildschirm 1/4-tel nach links drehen, dann steht Bild wieder richtig)
...jetzt wird des Rätsel gelöst. Dei Autoreifen dienen zur Begrenzung vo de zwa Bahnen.
Bild anklicken und Bildschirm 1/4-tel nach rechts drehen, dann steht Bild wieder richtig

...mia san nu laung ned miad!

 

Nachdem die Rennen abgeschlossen waren, sorgen dirverse Spielsachen für weitere Unterhaltung.
Doch nach und nach werden die Kinder müde, werden ruhiger und ziehen sich zurück.

Dann ist endlich für die Mitglieder der Landjugend Zeit, sich den Spielsachen zu widmen. Dominik und Hannes krallten sich gleich die Federballschläger. Doch was wäre ein "normales" Federballspiel an diesem Sonntagabend?...genau: LANGWEILIG!
Deshalb erstetzte Hannes seinen Schläger gegen eine Bratpfanne! Auf Instagram könnt ihr ein Video vom Match sehen. (wirklich sehenswert ;)

Landjugend - A Gemeinschoft, a G'fühl

  • Motivation
  • Gemeinschaft
  • Vertrauen
  • Teamarbeit
  • Freundschaft
  • Verantwortung
  • Kommunikation
  • Miteinaner
  • Organisation
  • Kreativität
  • Engagement
  • Zuverlässigkeit
  • Ehrlichkeit

...und vieles mehr war an diesem Wochenende grundlegend, um unser Projekt erfolgreich umzusetzen.

"des Schlimmste wa, waun der des Projekt vorlest, und wia haum Null Plan um wos do geht"
...zirka so ist es dann auch gekommen, als das Wort "Pumptrack" fiel.
Doch nach und nach verschwinden die anfänglichen Zweifel, da eine Gemeinschaft aus vielen Charakteren besteht. Jeder dieser Charaktere bringt seine eigenen Ideen, Erfahrungen und Fähigkeiten mit, welche in Kombination mit den anderen eine beachtliche Vielfalt ergeben. Diese Vielfalt spielt bei der Umsetzung eines Projekts eine große Rolle. Wir haben sie genutzt und die "Ybbsitzer Buglbahn" daraus geschaffen. Doch nicht nur das, auch unsere Gemeinschaft hat sich durch den Projektmarathon in vielen Bereichen positiv entwickelt.
Wir können stolz auf uns sein! :)

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.