LJ Bogen

Aufgabenstellung

Keltischer Baumkreis am Frauenwieserteich

  • Bäume

    Im Vorfeld wurden für euch Bäume bereitgestellt, die ihr in der vorgegebenen Anordnung einpflanzen sollt.
    Achtung: jeder Baum ist zweimal vorhanden (als Reserve) ihr sollt jedoch nur einen am Frauenwieserteich einpflanzen, der zweite Baum sollte in einen Topf gepflanzt und am Bauhof bereitgestellt werden.
  • Steher

    Um der Bevölkerung Informationen zu ihrem jeweiligen Geburtsbaum zu geben, sollen Informationstafeln vor den Bäumen aufgestellt werden. Die Schilder liegen dafür bereits am Bauhof bereit.
    Achtung: Ein Schild ist zu viel, es dient als Überblickstafel über alle Bäume sowie die jeweiligen Geburtsdaten und sollte an einem übersichtlichen Standort beim Baumkreis (z.B. in der Mitte) aufgestellt werden.
  • Mittelpunkt – Sitzgelegenheit

    In der Mitte sollte eine Sitzgelegenheit mit einem Tisch aufgestellt werden. Die am Bauhof vorhandenen Bänke sollten dafür nochmals gestrichen und zusammengebaut werden. Der Tisch kann nach euren Vorstellungen und dem Thema angepasst gebaut werden (Achtung: er sollte aber im Winter gut wegzuräumen sein!)
  • Wegweiser

    Damit die Bevölkerung zum Baumkreis finden kann sind ein bis zwei Wegweiser notwendig. Diese können kreativ von euch gestaltet und an passenden Stellen aufgestellt werden.
  • Kinderbadebereich

    Der Kinderbadebereich ist zu klein, vergrößert ihn daher auf die doppelte Größe. Dafür sollten Betonsockel (Kanten bitte abrunden) mit Röhren gefertigt werden, sowie der Zaun dazwischen.

    Der Sandbereich wird vom Teich immer wieder weggeschwemmt, daher sollte der Sandbereich der neuen Größe angepasst und mit Akazienrundlingen (Kanten bitte abrunden) rundherum eingegrenzt werden. Der dadurch entstandene Bereich sollte anschließend mit Sand aufgefüllt werden.

    Splish-Splash, um den Spaßfaktor für die Kinder im neuen Badebereich zu erhöhen sollte eine Rutsche nicht fehlen. Transportiert die Rutsche vom Bauhof zum Teich und grabt diese am unteren Ende ein, sodass nur noch ca. 10 cm herausragen. Anschließend wird eine Rutschmatte davor platziert. Das obere Ende der Rutsche sollte nicht höher als 60 cm sein. Erstellt auch ein kleines Stockel am oberen Ende. Neben der Rutsche sollte sich bitte auf beiden Seiten eine kleine Grünfläche befinden.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation: Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge bis Sonntag Mitternacht online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung.
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon – Homepage“) beschrieben. Natürlich können / sollen über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser).
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde! Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein! Je mehr Leute zur Präsentation eures Projektes kommen, desto besser! Vergesst dabei nicht, den Wettbewerb „Projektmarathon“ im Allgemeinen vorzustellen.
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit!

 

Zusatzaufgabe:

  • Die zwei Töpfe für die Bäume, die nicht Winterhart sind, können von euch dem Thema angepasst werden, indem ihr z.B. die Töpfe mit einer Hülle aus Holz (ohne Boden) verkleidet.

  • Die Sitzgelegenheiten der Freiluftklasse in der Schule wackeln etwas, bitte bringt daher Winkeln an, um sie wieder zu stabilisieren.
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.