LJ Bogen

Blog

Der letzte Schritt - Die Präsentation

Sonntag Nachmittag durften wir euch unser Ergebnis präsentieren

Am Sonntag, nachdem wir uns alle gestärkt hatten, durften wir euch unser tolles Ergebnis präsentieren. Es waren zahlreiche Leute hier, unter anderem auch Bürgermeisterin Eva Schachinger, Landesbeiräte Norbert Allram und Carina Schwarz, die Bezirksleitung Lukas Höllmüller und Katrin Dick sowie den Obmann der LJ Lichtenau - Jakob Mistelbauer.

 

Nach kurzer Begrüßung durften auch Eva Schachinger und und Carina Schwarz ein paar Worte über unser Projekt sagen. Insgesamt war der Eindruck unseres Projekts beim Publikum sehr gut, das freut uns natürlich sehr!

 

Wir danken allen, die uns besucht haben und sich so für unsere Taten interessieren. Ebenfalls gilt ein herzlicher Dank all jenen, die uns mit Werkzeugen, Verpflegung oder sonstigem unterstützt haben!

 

Danke - bis zum nächsten Mal!

Sonntag Vormittag - Die letzten Schritte

Es wird gepflanzt, dekoriert und verschönert... bis alles perfekt ist!

Auch am Sonntag haben wir uns wieder früh in der Freizeitanlage getroffen um nochmal alles zu geben um rechtzeitig vor der Präsentation fertig zu werden. 

Angefangen haben wir mit der Befestigung des Sonnensegels, somit konnten wir darunter unsere selbstgebauten Palettenmöbel platzieren. Eine große Sitzfläche und ein Tisch schmücken jetzt dieses neue gemütliche Plätzchen zum entspannen!

Nebenbei haben wir noch ein paar Bretter von einer heimischen Holzfirma geholt, um den Steg komplett fertigstellen zu können. Auch das Hinweisschild "Baden auf eigene Gefahr" bekam einen neuen Steher von uns und wirkt nun wieder sehr gepflegt. Somit konnten wir das Thema "Steg" erfolgreich abschließen!

Da wir noch ein paar Bretter übrig hatten, entschlossen wir uns kurzfristig noch dazu, eine weitere Wellenliege zu bauen. Jetzt haben wir zwei große und eine für unsere kleinen Badegäste.

Im Anschluss haben wir damit begonnen, die Pergola zu schmücken. Wir dekorierten diese mit schönen Vorhängen, Lichterketten, Decken und Polstern. Dieses gemütliche Eck ladet nun zum entspannen und verweilen ein!

Rund um unser neu gestaltetes Plätzchen pflanzten wir viele bunte Sträucher und Blumen ein, um unserem Projekt den letzten Feinschliff zu geben. 

Auch letzte kleine Schritte wie das Platzieren unserer Liegen und Sitzbänke für die Liegewiese mussten noch erledigt werden. 

Nun sind wir bereit für unsere Gäste und freuen uns schon sehr darauf, der Bevölkerung zu zeigen, wie viel Zeit und Liebe wir in unser Projekt gesteckt haben!

 

 

Samstag Abend - Ein ereignisreicher Tag neigt sich zu Ende

 

 Mit vollem Elan geht's auch am Abend weiter! 

Viele Punkte unserer To Do Liste konnten bereits erledigt werden, einige brauchen noch den letzten Feinschliff...

Unsere Pergola legten wir mit einem schönen Boden aus und auch die restlichen Bretter wurden angebracht. Somit ist diese erstmal, bis auf ein paar Kleinigkeiten, fertig!

 

Nebenbei begannen wir damit, ein weiteres schattiges Plätzchen für unsere Badegäste zu errichten. Zuerst gruben wir Löcher, dann befestigten wir die Steher darin. Morgen werden wir auf diesen Stehern noch ein Sonnensegel aufhängen und schon können sich unsere Badegäste auf die nächsten sonnigen Tage freuen!

 

Ein besonders Highlight des Tages war der Besuch von Landesleiterin Anna Haghofer, welche uns gemeinsam mit einem Filmteam überraschte! Dieser hohe Besuch motivierte uns sehr und alle gingen wieder voller Tatendrang an ihre Arbeit. 

Natürlich überlegten wir uns auch eine Möglichkeit, um unseren Projektnamen "Aus Oid moch Neich am Bodeteich" am Gelände zu verewigen. Wir entschlossen uns dazu, dem Projekt eine persönliche Note zu geben und die Fingerabdrücke aller Helfer miteinzubeziehen! Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Weil wir natürlich auch wollen, dass morgen zu unserer Projektpräsentation zahlreiche Besucher kommen, haben wir spontan Flyer auf dem Fußballmatch unseres Sportvereins ausgeteilt! Wir freuen uns schon sehr darauf, ihnen unser tolles Projekt präsentieren zu dürfen!

... und da es jetzt auch schon spät genug ist, werden wir nur noch die letzten Pläne für morgen machen und danach schlafen gehen, um wieder ausreichend Energie für den morgigen Tag zu haben!

Auf in den Endspurt.....

Am Nachmittag geht's voller Motivation weiter!

Nach einer kurzen Stärkung zu Mittag...

... ging's auch gleich wieder weiter. Ein Team aus 2 Leuten fertigte unsere Holz-Liegen für die Liegewiese an, welche sich echt sehen lassen können. Leider reichte das Holz dafür heute nur für 2 Liegen, das Konzept wird aber sicher in Erinnerung bleiben. Die Liegeprobe kann jeden überzeugen!

Nebenbei wurde auch gleich unsere Paletten-Bank fertiggestellt damit sie gestrichen werden kann. Auch die Paletten-Tische und die anderen Möbel wurden gleich mitgestrichen.

 

Unsere Sonnenschirme wurden schon aufgestellt, die dann später noch mit Strohmatten (wenn es sich nicht bewährt mit etwas anderem) eingedeckt werden.

Auch unser Steg kann sich schon sehen lassen - im Nu wurde er fertiggestellt und wir konnten das umliegende Gerüst wegräumen. Danach ging es IM Teich an die Arbeit - dieser wird von uns noch von sämtlichen Algen befreit.

 

Um unserer Pergola festen Stand zu gewähren gruben wir Löcher mit einem Erdbohrer um dieser ein Fundament betonieren zu können. Kurz darauf konnten wir auch das Grundgerüst schon aufstellen und nach kurzer Trockenzeit mit dem Innenboden beginnen.

 

Damit uns nicht allzu Langweilig wurde haben wir natürlich auch wieder Besuch von alten bekannten bekommen. Zuerst von Lukas Höllmüller und Michaela Ulrich - Freunden und Kollegen aus dem Bezirk Gföhl. Später dann kam auch noch Frau Bürgermeister Eva Schachinger mit Mann Reinhard vorbei um sich mal von unserer Arbeit überzeugen zu lassen. Fazit: Die Liegen gefallen sehr!

Aller Anfang ist schwer, doch wir bemüh'n uns sehr

Samstag Vormittag geht's wieder los!

Wir starteten schon früh morgens um 7.00 Uhr und fingen schonmal an, die Tauchpumpen wieder aufzustellen, um den Teich endgültig frei von Wasser zu bekommen. Als nächstes fertigten wir dann das Grundgerüst für den neuen Steg an. Währenddessen war eine Gruppe Burschen unterwegs um die restlichen Materialien zu besorgen. Natürlich beim Hornbach, denn:

 

"Sag nicht Projekt, wenn du nicht Hornbach meinst!"

 

Weiters besorgten wir uns bei einer ortsansässigen Holzbaufirma die Euro-Paletten um Sitzgelegenheiten für die Pergola anzufertigen.

Für diese sind ebenfalls schon einige Schritte geschehen. Nachdem das Holz richtig zugeschnitten wurde konnten wir schon das Grundgerüst dafür bauen und anfangen einen geeigneten Platz dafür zu finden.

 

Während den Arbeiten hatten wir auch noch prominenten Besuch von Roswitha Groiß, Carina Schwarz, Norbert Allram und Michael Scherer. Sie konnten sich ein gutes Bild davon machen, was genau unser Vorhaben ist. Nachdem sie sich umgesehen haben, ein bisschen mitgeholfen haben und Carina ihre Süßigkeiten verteilt hat verabschiedeten sie sich aber bald wieder - mit äußerst positivem Feedback!

 

Danach war auch unser Grundgerüst beim Steg schon fertig und wir konnten mit der Fläche oben beginnen. Weiters hatten wir auch noch die Idee einige selbstgebaute Sonnenschirme auf der Liegewiese aufzustellen. Ebenfalls fingen wir als nächsten Step schon mit den Liegen, die wir geplant hatten, an.

Mehr Infos folgen bald!

Freitag Abend - Wir starten in's Wochenende!

Die ersten Schritte sind getan!

Nachdem wir unsere Aufgabe bekommen haben, machten wir uns natürlich gleich an die Arbeit.

 

Schritt 1 war Arbeit für unsere Mitglieder, die auch in der Feuerwehr tätig sind. Mit Tauchpumpen begannen wir das restliche Wasser aus dem Teich auszupumpen, damit wir nicht (unabsichtlich) allzu nass werden. Danach konnten wir gleich damit loslegen den vorhandenen alten Steg abzubauen.

 

Währenddessen machten unsere Mädels sich an die Arbeit und planten eine Pergola (4x2m), die wir als Sonnenschutz für die Besucher vorgesehen haben. Darin wird sich eine Sitzgelegenheit befinden, rundherum werden wir Kletterpflanzen und Hecken einsetzen.

 

Zusätzlich hatten wir die Idee, aus Euro-Paletten Liegen für die Liegewiese anzufertigen. Danach fertigten wir noch eine Einkaufs- und Materialliste an, damit wir am Samstag gleich ohne Probleme in den Tag starten können.

Let The Games Begin!

Die Herausforderung

Auch dieses Jahr nehmen wir uns wieder der Herausforderung des Projektmarathons an. Unser Aufgabenbereich setzt sich dieses Jahr folgend zusammen:

Aufgabenstellung: Neugestaltung beim Badeteich

  • Ein neuer Steg soll beim Badeteich entstehen!
  • Baut etwas Gemütliches oder/und Schattenspender für die Badegäste (Material Holz). Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.
  • Das Material wird euch seitens der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Zusätzliches notwendiges Material besorgt euch von den umliegenden Firmen.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation
  • Pressearbeit
  • Präsentation am Sonntag Nachmittag in der Gemeinde!

Na dann - Let the games begin!

 

 

Gruppe der Landjugend St. Leonhard am Hornderwald am Projektmarathon 2018
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.