LJ Bogen

Blog

Das war's für 2018!

Sonntag 23.09.18 19:00

Das Projektmarathon-Wochenende neigt sich dem Ende zu. Die Präsentation in der Kellergasse war ein großer Erfolg, wir bedanken sich bei allen Besuchern und Besucherinnen für Ihr Kommen. Nach der Begrüßung und kurzer Erklärung zu unserem Projekt, verpflegte wir unsere Gäste mit Wein, Kuchen und Broten. Unser Team unterhielt sich mit der interessierten Bevölkerung und schilderte Höhen und Tiefen. 

Es war ein grandioses Wochenende - bis zum nächsten Jahr! #wirsandabei 

Endspurt

Sonntag 23.09.2018 12:30

Der letzte Vormittag ist vorbei und unser Projekt ist so gut wie fertig.  „Konrad von Fußesbrunnen“ wurde angebracht, die Böschung rund um den Rastplatz gemäht, das Vlies wurde verlegt und der Split wurde verteilt.  Außerdem waren wir mit den Aufräumarbeiten beschäftigt und die letzten Vorbereitungen für die Präsentation um 16:00 Uhr sind in vollem Gange.

Die Uhr tickt...

Sonntag 23.09.18 10:00

Ab 7:00 hat es bei unserem Projekt geheißen „auf in die letzte Runde“. Das Ziel liegt vor uns, wir können es kaum erwarten. Auch am letzten Tag arbeiten wir noch mit großem Einsatz und  Eifer. Wir freuen uns das Projekt der Gemeinde am Nachmittag präsentieren zu dürfen.

Die Burschen sind dabei die letzten Arbeiten für den Bau des Rastplatzes zu erledigen, die Mädls kaufen Blumen und organisieren die Präsentation. 

 

Fertig für heute!

Sonntag 23.09.18 01:00

Der letzte Rest der Gruppe arbeitete bis zum Ende daran die Lärchenverkleidung anzubringen. Trotz leichtem Regen und der späten Stunde, konnten wir diesen Abschnitt unseres Projekts abhacken.

 

Noch 18 Stunden ...

Samstag 22.09.18 22:00

Damit unser Konrad von Fußesbrunnen morgen in schönem Licht erstrahlt, verlegten wir Strom und vertäfelten die Wand mit Lärchenholz. Obwohl wir schon in den Überstunden sind, arbeiten wir an unseren Aufgaben weiter. Zusatzaufgaben und das Errichten des Rastplatzes werden fertiggestellt. 

Nachtschicht 2.0

Samstag 22.09.2018 20:00 Uhr

Nach einem gemütlichen Abendessen geht es in die letzte Runde. Auch heute werden wir eine Nachtschicht einlegen, um rechtzeitig fertig zu werden. Die letzten Arbeiten für den Bau des Rastplatzes sind in vollem Gange.

Ein großes Stück dem Ziel entgegen!

Samstag 22.09.2018 18:00 Uhr

In den letzten Stunden sind große Fortschritte zu sehen. Die Steinmauer und die Sitzbank sind fertig. Den Infokästen wird gerade der letzte Schliff verliehen. Außerdem wurde eine weitere Zusatzaufgabe, das Streichen der Betonpfeiler entlang der Straße, in Angriff genommen, es geht voran!

Dürfen wir vorstellen...

Konrad von Fußesbrunnen war ein in Feuersbrunn geborener Minnesänger, der um 1200 lebte. Er war der Erste, der in Österreich geistliche Epik im höfischen Stil verfasste und ist der Autor des Werks „Kindheit Jesu“. Es wurde vermutet, dass er auch der Autor des Nibelungenlieds ist, was jedoch nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte.

Die Zeit vergeht wie im Flug!

Samstag 22.09.18 13:00:

Schon ist ein halber Tag vorbei und die Steinmauer nimmt mehr und mehr Gestalt an. Während eine Gruppe erneut unterwegs ist um weitere Materialien zu besorgen, kümmerte sich ein anderer Teil um die Holzpflege bei unseren Stationen, die wir in den letzten beiden Jahren errichtet haben und ein paar Mädls bereiteten das Mittagessen für unsere fleißigen und hungrigen Helfer und Helferinnen vor. Nach einer Stärkung und einer kurzen Besprechung des weiteren Verlaufs starteten wir in den Nachmittag. 

gute Laune und gutes Wetter - check!

Samstag 22.09.18 11:00

Während die meisten Mitglieder mit dem Bauen der Steinmauer beschäftigt sind, ist eine andere Gruppe unterwegs, um die nächsten Materialen zu besorgen. Einige kümmern sich inzwischen um das Erledigen einer unserer Zusatzaufgaben und beseitigen das Gras rund um die Laternen nebenbei. Sowohl das Wetter, als auch unsere Motivation bleibt im grünen Bereich!

Arbeit am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Samstag 22.09.18 09:00

Wie immer starten wir pünktlich in den zweiten Projektmarathontag. Nach einer kurzen Planung begannen die einzelnen Gruppen mit den jeweiligen Aufgaben. Einkaufen, Büroarbeit und Steinmauer fertigstellen, stehen am Plan. Los geht’s!

Regen und Dunkelheit können uns nicht aufhalten!

Freitag 21.09.2018: 00:30

„Bis in die Nacht arbeiten“ ist kein Ausdruck für die fleißige Arbeit die unsere Burschen und Mädls gestern bis halb 1 erledigt haben. Die Steinmauer wurde für Samstag vorbereitet und kann um 6:30 in der Früh fortgesetzt werden. Nach einer kurzen Dusche und letzten Jause waren alle im Bett, damit wir morgen (mehr oder weniger) munter weiter machen können.  

Wozu Schlaf?

 Freitag 21.09.18: 22:00

Ein Teil der Truppe machte sich auf den Weg die Ortschaft über unser Projekt zu informieren und teilte die Flyer in der Umgebung aus. Der neue Rastplatz wird am Sonntag um 16:00 den Bewohnern vorgestellt. Unsere Mädls organisierten die Präsentation und reinigten die Kupferfigur des Konrad von Fußesbrunnen. Die Burschen kümmerten sich um das Errichten der Steinmauer. Arbeit macht hungrig! Einige Mütter stellten dankenderweise eine typische „Hauerjause“, Aufstriche, Gebäck,  Wurst und Käse, bereit. Kaum war das Essen am Tisch, kamen schon die ersten angelaufen. Fließender Wechsel zwischen dem Legen der Steinmauer und Pausen genießen. 

Auf die Plätze, fertig, los!

Freitag 21.09.18: 17:00 Uhr 

Um 16:30 Uhr waren wir bereit unser diesjähriges Projekt entgegen zu nehmen. 18 fleißige Landjugend-Mitglieder versammelten sich in der Kellergasse Feuersbrunn. Unser Vizebürgermeister Reinhard Polsterer stellte allen Mitgliedern unser Projekt vor „Gestaltet eine Station im Grünen rund um den Minnesänger Konrad von Fußesbrunnen.“  Konrad von Fußesbrunnen war ein gebürtiger Feuersbrunner und lebte im 12. Jahrhundert. Unsere Aufgabe ist es nun eine Natursteinmauer, Schaukästen und Sitzgelegenheiten zu errichten. Pünktlich, wie die deutsche Bahn, starteten wir mit den Vorbereitungen, um die Steinmauer zu bauen. Das Büroteam schreibt die Blogeinträge, fotografiert und bereitet den Flyer für die Präsentation vor.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.