LJ Bogen

Blog

Der Rest vom Feste

 

So schnell kann es vergehen, jetzt hat der Projektmarathon erst angefangen, nun ist er auch schon wieder vorbei.

Nochmal ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer, die beim Herräumen sowie beim Wegräumen tatkräftig geholfen haben.

 

Den Kinder von Göttlesbrunn gefällt unser Projekt ganz besonders, sofort probierten Sie das Tempelhüpfen den Sinnespfad und noch vieles mehr aus.

Kinder lachen hört man gerne. Die Göttlesbrunner Kinder werden noch lange etwas zum Spielen und Fühlen neben ihrer Volksschule vorfinden und auch die Geräte, wie Tretttraktor oder Dreilala, werden jetzt nicht mehr Nass.

Heute um 14 Uhr ging es nun endlich mit unserer Projektpräsentation los.

Unser Obmann Andreas begrüßte die zahlreich erschienen Gäste, danach folgte die Ansprache unseres Landesbeirates Martin, dieser klärte die Gäste über die Regeln des Projektmarathons auf.

Der Bürgermeister der Gemeine Ing. Franz Glock lobte uns für unser Projekt, er ist begeistert wie viel wir in dieser Zeit geschafft haben und weist in seiner Rede auch auf seine Landjugend Zeit hin. 

Unsere Projektleiterin Sandra bedankte sich noch aufs herzlichste bei der Gemeinde Göttlesbrunn - Arbesthal, da ohne diese das Projekt nicht möglich gewesen wäre. Die Gemeinde stärkte uns bei jeder Sache den Rücken und war immer für uns da, wenn wir etwas benötigten.

Auch das groooooße Lob an die Projektteilnehmer/innen durfte natürlich nicht fehlen! Wir sind durch den Projektmarathon noch ein Stück enger zusammen gerutscht und finden für jedes Problem sofort eine Lösung.

Weitere Ansprachen von unseren Pfarrer Paul Gnat und dem Vizepräsident der Landwirtschaftskammer NÖ Otto Auer folgten. Alle waren ganz angetan von unseren Projekt und lobten uns aufs Höchste.

Nach einen Sengen unseres Pfarres Paul Gnat war unser Projekt nun auch von Oben geschützt.

Für die Bevölkerung hielten wir Aufstrichbrote und selbst gebackene Mehlspeisen bereit.

Es war ein gelungener Festakt! :)

Es läuft würde ich sagen...

Die Präsentation ist schon fast fertig hergerichtet, auch das Schild unserer Villa Kunterbunt ist schon fast fertig gestrichen.

 

 

 

Werbung Werbung Werbung

Wir stellten uns nach der Sonntagsmesse vor die Kirche und verteilten Flyer um die Gemeinde zu unserer Präsentation einzuladen.

Unsere Burschen waren inzwischen fleißig und hängten unser Projektmarathon Schild auf und schliffen die letzten Bretter.

Ein etwas anderer Sonntag

Pünktlichst um 8:30 starteten wir in den Tag. 

Die Kühltruhen wurden aufgebaut und auch der Mehlspeisschrank steht schon bereit.

Auch das Zelt wurde schon aufgeschlagen.

Auch der Garten wurde schon ein bisschen perfektioniert.

 

 

Mitternacht

Gestern beendeten wir unsere Arbeiten an unserem Projekt um Mitternacht.

Update

WOW - das ging jetzt aber schnell

Unser Gartengestaltungsteam zauberte in Null Komma Nichts aus unserem Garten ein wahres Paradies, wir sind in einer Stunde soooo weit gekommen. Alle Blumen haben nun ihren Platz gefunden und auch der Rindenmulch ist vollkommen fertig geworden.

Groooooßes Lob an Euch!! :) Ihr seits der Wahnsinn!! :D

Leider mussten wir einen Verlust verzeichnen

Unsere treue Pflanze ging heute leider von uns ... sie wollte doch unbedingt auch bei unserem Projektmarathon dabei sein und unser Blumenbeet verschönern. Die letzten Wochen bereitete sie sich schon vor, trank fleißig ihr Wasser und genoss die Sonne jeden Tag, doch die Hitze heute machte ihr zu schaffen ... auf das war sie leider nicht vorbereitet. :(

Der Traum am Projektmarathon teilzunehmen ging leider für unsere Pflanze nicht mehr in Erfüllung...

Lebe Wohl kleine Pflanze!

 

 

Wir haben die Menschenkette perfektioniert

"Es geht viel schneller wenn man zusammenhält."

solche und noch viele weitere Sachen lernt man beim Projektmarathon.

Durch diese Erfahrung wächst unsere Gruppe immer fester zusammen.

 

Unser Haus nimmt immer mehr und mehr an Farbe an und auch der Garten hinter unser Villa Kunterbunt wird immer mehr zu einem schön gestalteten Garten.

 

"Streichen, Malen, Gestalten und das im 3/4 Takt"

Es wird scho glei dumpa....

So schnell kanns gehen, jetzt ist es auch schon wieder Finster und wir mussten unsere Scheinwerfer auspacken :)

Kein Problem für die Landjugend Bruck! :D

Der Nachmittag brachte einiges an Aufgaben für uns mit

Unser Projektmarathonsamstag schreitet in die Endphase,

wir stellten das erste Beet fertig... unsere beiden Julias gestalteten dieses. Deswegen geben wir ihm den ehrenvollen Name: "Das Juliabeet".

Fleißige Kinder aus der Ortschaft besuchten uns bei unserem Projekt und wollten gleich tatkräftig mithelfen, wir zögerten nicht und überreichten der neuen Landjugendgeneration Pinsel und Farbe. 

Das macht aber Spaß!

Leider war das Fließ für die restlichen Beete zu wenig, schnell informierten wir die örtliche Baustofffirm Schuh, die sofort für uns alles stehen und liegen ließ und das Geschäft für uns eröffnete. Ein großes Dankeschön geht hiermit an die Firma Schuh aus Göttlesbrunn.

 

 

Überraschungsbesuch

Überraschung

Lagerhausobmann Franz Hittinger besuchte uns auf unserer Baustelle und brachte uns kühle Getränke zur Stärkung. 

Weiters kam das Viertelsteam, Conny, Julia, Christoph, Martin und Martin mit ihrem tollen Flitzer vorbei. Natürlich hatten auch sie eine süße Überraschung für uns im Gebäck.

Solch Besuch empfängt man gerne! :D

 

 

Snapchat

Vergesst nicht unseren Snapchat - Account zu abonnieren.

Hier erfährt ihr jede kleinste Kleinigkeit.

aktiv in den Nachmittag

Wir sind mittendrin - Mittagspause? - kennen wir nicht

Unsere Landjugendmitglieder sind aktiv wie nie zuvor die Köpfe und Hände rauchen und alle strahlen nur so von Energie. 

Das erste Blumenbeet wurde fertiggestellt und auch das Tempelhüpfen ist fast geschafft. 

Unsere Villa Kunterbunt steht nun endlich und ist wasserdicht, auch ein "Gleichenbaum" darf natürlich nicht auf der Spitze der Villa fehlen.

Es wird bunt, die neu gekauften Farben werden nun aufs Holz aufgetragen und unsere Villa wird nun endlich zur Villa Kunterbunt.

 

Flyer werden verteilt :P

Unsere Mädls sind nicht nur gerade dabei Flyer zu verteilen, sondern haben die morgige Projektpräsentation sogar mit Lautsprecher des Feuerwehrautos durchgesagt.

Mittag ist und wir sind noch immer fit

Nun der Vormittag ist vorbei und wir haben sehr viel geschafft. Unsere Villa Kunterbunt steht schon fast, nur noch das Dach fehlt, doch unsere Burschen sind unermüdlich bei der Arbeit. Es wird gehämmert und gesägt bis der Hammer abbricht.

Die Landjugendmädls waren diesmal keine Kleidung, sondern Farbe, Rindenmulch und Blumen shoppen. Der Bereich hinter unserer Villa Kunterbunt nimmt schon die richtigen Formen an.

Wir sind gespannt was der Nachmittag noch so zu bieten hat.

 

Wir san dabei mit da Reimerei

Das Haus ist fast fertig erbaut

do wiad nur so geschaut

unsre Burschen san fleißig am Bauen

da haum de Radlfahrer nur so wos zum schauen

god sei daunk woans heit bei uns 

des schene Wetter woa da grund

unsere Mädls diaf ma a ned vergessen

de duan uns nur maunchmoi a bissl stressen

owa des is goa ned schlecht

sondern uns sogar sehr recht

Morgenstund hat Gold im Mund

Pünktlichst um 8:00 starteten wir mit unserem Schaffen...

Zuerst planten wir unseren Tag komplett durch und dann ging es auch schon los.

-) Unser frisch gespraytes Transparent wurde bei der Dorfeinfahrt mit akrobatischen Künsten aufgehangen.

-) die letzten Plakate wurden verteilt

-) vom Bauhof Göttlesbrunn wurde Material für unserem Platz neben der Gartenhütte geholt

-) die weiteren Aufbauarbeiten unserer Gartenhütte wurden gestartet

 

Unser Vorstandsmitglied Marius Pimpel schaute mit der Lesemaschine bei uns vorbei, auch die Arbeit in den Weingütern unserer Mitglieder muss natürlich während unseres Marathons weitergehen.

1:00 unsere 1. Schicht ist hiermit zu Ende...

Der Tog woa heit sehr sche

mit jeder menge schme

do leida geht a de schenste Stund vorbei

aber morgen san ma wieder dabei

zur höftn steht des Gartenhaus

drum san ma jetzt a scho wieder Z'aus

morgen pack mas au mit gaunz fü Elan

mit da Energie tua ma do ned sparn

drum song ma pfiat eich

schlofts guat ei 

weu moagn san ma wieder olle fit dabei 

 

 

Die Computerfreaks

 

Auch auf unser Computerteam darf natürlich nicht vergessen werden, ausgestattet mit Schokolade und Energy Drinks halten sie euch immer auf dem neuesten Stand.

 

 

Unsere Marketingfeen sorgen für die richtige Puplicity.

Wir besuchten die Jugendblasmusik Göttlesbrunn - Arbesthal bei ihrer Probe und brachten Flyer sowie Plakate vorbei. Weiters schmückten wir die Bushaltestellen mit den Vorankündigungen für unsere Präsentation. Auch ein Transparent für die Dorfeinfahrt wurde von unseren begabtesten Graffitisprayer des Bezirkes geschaffen. Leider möchten sie hier nicht namentlich genannt werden. :(

Die Aufbauarbeiten starten :)

Voller Motivation starteten wir sofort mit der Umsetzung unseres Projektes. 

Das Lesen des Planes gestaltete sich anfangs als etwas kompliziert, doch langsam bekommt die Sache Struktur und unsere Villa Kunterbunt entsteht.

Unsere Burschen sind voll in ihrem Element!

Endlich geht es los ...

Nach einigen technischen Schwierigkeiten geht es nun auch bei uns endlich los…

Heute beginnt der lang erwartete Projektmarathon in Göttlesbrunn-Arbesthal, wir starteten um 18:45 in Julia’s Hof und sammelten alle Mitglieder zusammen. Danach ging es auch schon ab in die Gemeinde.

Der Vizebürgermeister Franz Schwarz und Bürgermeister Ing. Franz Glock übergaben uns das Projekt. Die Aufgabenstellung lautete: „Bau einer Gartenhütte für die Volksschule.“

Nach der Besichtigung des Platzes startete auch schon schnell das Brainstorming erste Gestaltungsvorschläge wurden gebracht und auch ein Name kam schnell.

Da wir eine Gartenhütte für Volksschüler bauen werden wird unser Projekt: „Villa Kunterbunt – ob groß oder klein wir stellen alles ein!“ lauten.

Danach ging es gleich an das Flyer bearbeiten und drucken. Diese werden noch heute Abend in den Briefkästen ausgetragen.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken