LJ Bogen

Blog

A fertiges Platzal fia di & mi

VIELEN DANK an unsere Mitglieder!

Um 17 Uhr war es so weit - wir konnten unser fertiges Projekt präsentieren. Viele Bewohner aus der Gemeinde waren gekommen, um sich die musikalisch gestaltete Präsentation anzusehen. Auch viele Vertreter der Gemeinde waren gekommen, wie etwa Landtagsabgeordneter Bürgermeister Josef Balber. Seitens der Landjugend NÖ war Landesbeirätin Julia Unger vor Ort, um sich das fertige Projekt anzusehen. Unser Pfarrer Karl-Heinz Wiegand war ebenfalls dabei und segnete unseren Pavillon. 

Nach der Präsentation gab es am neuen Dorffestplatz noch eine kleine Agape, bei der über die vergangenen 42 Stunden geplaudert wurde.

Nach dem Projektmarathon können wir wieder sagen: "Wir san richtig stoiz auf uns!"

Mission erfüllt! :)

Glückliche Gesichter bei der Fertigstellung unseres Projektes

Die letzten Arbeiten sind erledigt und das Projekt wurde dank zahlreicher helfender Hände zeitgerecht fertig gestellt! :) Jetzt heißt es noch einmal Kräftesammeln für unsere Präsentation um 17:00 am Hafnerberg.

Bis später - Ihre LJ Hafnerberg-Nöstach 

Gleich ist's geschafft!

Update:

 

Das neu gebaute Geländer wird von unseren fleißigen Landjugend-Mitgliedern gestrichen und die Schaukästen mit selbst erstellten Plakaten über unser Projekt gefüllt. Außerdem haben wir das Dach des Pavillons um eine Barock-Kugel erweitert.

 

Auch in unserer Marketing-Zentrale rauchen die Köpfe - hier wird das Konzept für die baldige Präsentation vorbereitet. 

 

Bis bald - wir freuen uns auf Ihr Kommen! :)

Unser Tag 2 im TimeLaps!

Es geht in den Endspurt!

Die letzten Dachpappen werden verlegt, die Blumen und Sträucher sind gepflanzt und und der Platz um den Pavillon wird immer schöner. Die letzten Stunden sind angebrochen! Es werden noch einmal alle Kräfte mobilisiert, damit wir rechtzeitig fertig werden. Auch die Präsentation erhält noch den letzten Schliff. 

Wir freuen uns auf die Präsentation heute um 17 Uhr am Hafnerberg!

Der Platz neben Pavillon wurde auch verschönert.
Unsere Mädels arbeiten eifrig an der Präsentation!

Auch unseren zweiten Tag haben wir in einem Video zusammengefasst!

 

 

Ein neuer Tag wartet!

Sonntag Morgen, 7 Uhr, wir sind wieder am Arbeiten! Unsere Mädels setzen schon den frühen Morgenstunden die Pflanzen rund um den Pavillon, die Burschen bringen Schotter zum Auffüllen des Spaltes hinter der Mauer und auch das Dach muss noch fertig gedeckt werden. Natürlich muss auch noch die Präsentation hergerichtet und Werbung dafür gemacht werden. 

A PLATZAL FÜR DI UND MI!

In Zukunft wird ein wunderschönes Schild den Platz vor unserem Pavillon zieren.

Zeit für ein Gruppenfoto!

Zu später Stunde durften wir uns noch über hohen Besuch freuen!

Bezirkshauptmann Heinz Zimper, Landtagsabgeordneter Josef Balber, Landtagsabgeordneter Christoph Kainz, Vizebürgermeister Christian Haan, Gemeinderat Andreas Bartl, Baumeister Günter Dorfstetter sowie andere Vertreter der Gemeinde, um unser Projekt zu begutachten. 

♫ MUSIKWUNSCH FÜR EINEN GUTEN ZWECK ♫

Auch bei den Radiosendern wird fleißig die Werbetrommel gerührt! 
Wir hoffen darauf, dass unser persönlicher Motivations-Song gespielt wird, damit wir mit voller Power in die erneute Nachtschicht starten können!

Auch die Dunkelheit kann uns nicht stoppen!

Trotz Dunkelheit und Kälte sind unsere Mitglieder noch immer fleißig am hämmern und Betonieren.
Während auf der Baustelle das Dach gedeckt wird, streicht ein Teil unserer Mitglieder die Schaukästen im Feuerwehrhaus, um sie vor eventuellen Witterungsschäden in der Zukunft zu schützen.
Um das Projekt pünktlich morgen um 17 Uhr präsentieren zu können, wird wohl erneut eine Nachtschicht eingelegt werden müssen. Trotzdem ist in Punkto Motivation kein Ende in Sicht - "nothing's gonna stop us now". 

Unsere Schaukästen werden in Zukunft den Vereinen die Möglichkeit bieten, die Besucher unseres Pavillons über aktuelle Neuigkeiten zu informieren!
Mit vereinten Kräften wird das Dach gedeckt. Es ist noch viel zu tun, daher packt jeder mit an!

GRÜßE VON DER BAUSTELLE! ☼

Tag 2 - Unser Pavillon nimmt Form an!

Nachdem die Wände ordnungsgemäß fixiert waren, machten sich unsere Mitglieder daran, das Dacht unseres Pavillons zu errichten. Auch wenn wir bis jetzt schon große Fortschritte gemacht haben - es gibt noch viel zu tun! 
In der Zwischenzeit arbeiteten unsere Mädels fleißig an der Vorbereitung unserer morgigen Präsentation. Es darf nur so viel verraten werden - sie dürfen sich auf eine musikalische Reise durch unsere letzten Tage freuen! 

Unser Dach nimmt Form an!
Eine Dachplatte nach der anderen wird montiert.

Tag 2 - Der erste Schritt ist getan - die Wände stehen!

Endlich ist es vollbracht - die Wände unseres Pavillons stehen und unser Projekt nimmt endlich Gestalt an.
Unsere Burschen sind voll motiviert und Schritt für Schritt kommen wir unserem Ziel näher.
Alles passt - und was nicht passt wird passend gemacht ;-) 
Fortsetzung folgt...

Kritisch begutachten unsere Burschen die Wände.

Tag 2 - Wer will fleißige Handwerker sehen ♫

Egal ob beim Mischen des Betons, beim Aufladen der frisch gestrichenen Bretter oder beim Errichten des Fundamentes - nach dem Motto "viele Hände rasches Ende" meistern unsere Mitglieder alle Aufgaben. 
Der Countdown läuft!

Es wird weiter fleißig gearbeitet - ohne Rücksicht auf Verluste!
Teambesprechung.

Tag 2 - Es grünt so grün!

Um die Gestaltung des Platzes rund um den Pavillon kümmerten sich unsere Mädels. Sie machten sich schon früh morgens auf den Weg zum Gärtner unseres Vertrauens nach Enzesfeld. Bei der Gärtnerei Pechhacker wurden zahlreiche Blumen, Sträucher und sogar Bäume besorgt, die künftig den Dorffestplatz verschönern sollen. 

Marion fühlt sich als könnte sie Bäume ausreißen ;-)
Blumen, Sträucher, sogar Bäume wurden besorgt!

Tag 2 - Es geht munter weiter!

Am Vormittag wurden gleich die Plakate für unsere Präsentation am Sonntag entworfen und ausgedruckt. Natürlich wurden diese auch gleich in der Gemeinde verteilt und auch unsere Gemeinderäte wurden persönlich eingeladen.

Sehr gefreut hat es uns, dass uns das Viertelsteam und Landesleiter Harald Hochedlinger am Vormittag einen Besuch abgestattet haben. So konnten sie sich vor Ort ein Bild von unserem Projekt machen. 

Die Landesbeiräte, Landesleiter Harald und unser Viertelsrefert waren bei uns zu Besuch

Tag 2 - Morgenstund' hat Gold im Mund!

Nach (sehr) wenigen Stunden Schlaf ging es um 6 Uhr bereits (mehr oder weniger) munter weiter! Die Einzelteile des Pavillons müssen abgeschliffen und noch einmal gestrichen werden, damit er Wind und Wetter stand hält. Außerdem müssen wir warten, bis das Fundament ausgehärtet ist.

Unser erster Tag!

Tag 1 bzw. schon 2 - Das Fundament entsteht

Um 3 Uhr morgens war es endlich so weit - das Fundament war gegossen! Nach ersten Reinigungsarbeiten am Parkplatz hatten wir und den Schlaf verdient!

Tag 1 bzw. schon 2 - Endlich betonieren!

Um ca. 1 Uhr war es dann endlich so weit, das Betonieren konnte endlich beginnen! Trotz der beginnenden Müdigkeit geben unsere Burschen (und auch Mädels) alles, damit das Fundament noch fertig gestellt werden kann. Mit vereinten Kräften wollen wir noch vor dem Sonnenaufgang fertig werden, damit wir noch zu ein paar Stunden Schlaf kommen!

Tag 1 - Die Beschriftungen für die Schaukästen entstehen

Für unsere Zusatzaufgabe, die Schaukästen über die örtlichen Vereine, wurden noch am Freitag Abend Beschriftungstafeln von Sabrina angefertigt.

Tag 1 - die Vorbereitungen für das Betonieren laufen

Bis wir zu betonieren beginnen können, muss viel vorbereitet werden. 
Der Tag 2 unseres Vorhabens hat quasi schon begonnen und wir sind trotz allmählicher Müdigkeit immer noch fleißig. 

Tag 1 - die Dunkelheit kann uns nicht stoppen!

Tag 1 - das Fundament für unseren Pavillon entsteht

Es gibt viel zu tun! Daher machten sich unsere Jungs sofort ans Werk und begannen mit der Arbeit.
Zunächst wurde mit dem Bagger ein Loch gegraben, danach wurde Schotter aufgeschüttet um ein ebenes Fundament für unseren Pavillon zu schaffen. 
Währenddessen strichen unsere Mädels fleißig das Holz für den morgigen Tag und arbeiteten zusammen an einem treffenden Titel für unser Projekt. Es steht nun ganz unter dem Motto "A PLATZAL FÜR DI UND MI - EIN INFORMATIONSPAVILLON AM DORFFESTPLATZ ENTSTEHT". 

Auch unser Homepage-Team ist fleißig an der Arbeit, um euch up-to-date zu halten. 
Trotz später Stunde denken wir noch nicht ans Schlafengehen! Wir lassen heute noch einmal von uns hören ;-)

Auch Spaß muss sein!
Trotz später Stunde wird fleißig gearbeitet!

Tag 1 - lasset die Spiele beginnen!

A PLATZAL FÜR DI UND MI

WILLKOMMEN AUF UNSEREM BLOG!

Auch in diesem Jahr ist die Landjugend Hafnerberg-Nöstach wieder aktiv am Projektmarathon beteiligt. Dieses Mal gilt es ein aufwendiges Projekt zu realisieren: Aufgabe ist es, einen Pavillon am Dorffestplatz zu bauen, in dem Schaukästen angebracht werden sollen. Besagte Schaukästen sollen den zahlreichen Vereinen der Gemeinde die Möglichkeit bieten, Informationen für alle Besucher des Pavillons bereit zu stellen. 
Am Sonntag, den 25. September, wird die Präsentation unseres Werkes stattfinden. 
Über diese Website seid Ihr immer top informiert !

Voller Motivation gehen unsere Mitglieder ans Werk!
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken