LJ Bogen

Blog

Ah Platzerl fia Groß und Kloa

 

Freitag Abend/Nacht

 

'Um 7i is uns des Projekt vorgstöht woan

und daun san glei de erstn aum Bauhof gfoan.

Dort woatn auf uns scho a hauffa Socha, 

an Spühplotz in da Zaunersiedlung deaf ma mocha.

Und scho geht de oabat los,

das ma an schen Plotz mochan fia Kloa und Groß.'

 

Kurz vor 19:00 Uhr treffen wir uns in unserem neuen Landjugendraum, um mit voller Motivation unser Projekt entgegenzunehmen. Mit ihrem Besuch beehrten uns unsere Bezirksleiterin Martina Heigl, Landesleiter Harald Hochedlinger, Bürgermeister Mag. Karl Josef Stegh, Vizebürgermeister Manfred Zeitlhofer sowie Gemeinderat Johann Reitbauer.

Nach kurzen Begrüßungsworten teilte uns unser Herr Bürgermeister unsere Aufgabe für die nächsten 42 Stunden mit - wir dürfen einen Bewegungs- und Begegnungsplatz in der Zaunersiedlung neu gestalten. Mit neuen Spielgeräten, Sitzgelegenheiten und einer Slackline wir der Platz saniert.

Damit auch ja keine Unklarheiten aufkommen, gibt es noch eine erste Baubesprechung, danach legen wir direkt los. Voller Engagement stürzen wir uns in die erste Nacht im Bauhof, dort werden zur Zeit alle Vorbereitungen für morgen getroffen.

 

Ein erstes Dankeschön an Heidi, die uns mit einem Kuchen verwöhnt hat.

Die Nacht wird auf alle Fälle noch länger dauern - aber wir blicken diesen Stunden voller Begeisterung entgegen. Über Facebook halten wir euch regelmäßig auf dem Laufenden.

 

Samstag Morgen/Vormittag


'Aum Bauhof dama mim Geräte zaumbaun weida,

und ah in da Zaunersiedlung schaut unsa Plotz aus imma gscheida.

Fias Fundament hauma ausbaggert scho a Fleckl

damit ma moang koan griang am Deckl.

Und ah es Stoana setzn schoff ma glei,

weil ma unsare stoakn Mauna haum mid dabei.'

 

Nach ein paar Stunden Schlaf trafen wir uns um 6 Uhr morgens wieder am Bauhof. Während sich einige dort um die Fertigstellung der Spielgeräte kümmern, beginnen die anderen in der Zaunersiedlung mit dem Ausbaggern für das Fundament. Mit unserem Bürgermeister Mag. Karl Josef Stegh planen wir die nächsten anfallenden Schritte. Auch unser Gemeindefotograf Franz Putz ist vor Ort.

 

Für die Umrandung der Spielfläche werden Pflastersteine gesetzt. Geplant ist auch ein Fallschutzboden, um für die Sicherheit der Kinder zu sorgen.

 

Danke an die Firma Johann Reitbauer GmbH, die uns den Bagger zur Verfügung gestellt hat.

Ebenfalls ein großes Dankeschön an Hanna und Helga für die köstlichen Kuchen!

 

Samstag Mittag/Nachmittag

 

'Z'Mittog san ma gschwind banaunda gsessn,

und haum a Pizza vom Gamos gessn.

Und daun is scho wieda weida gaunga

mid Klettergrüst, Schaukelgstöh und Reckstaunga.

Ah de Pflosterstoana san scho eibetoniert,

damit des gaunze boid fertig wiad.'

 

Nach harter Arbeit gibt es dann um 12:30 Uhr eine leckere Pizza als Belohnung für den anstrengenden Vormittag. 

Bei der Baustelle geht es danach weiter mit dem Aufbau der Spielgeräte (Reckstange, Schaukel und Klettergerüst) und dem einbetonieren der Pflastersteine zur Umrandung des Bewegungsbereiches.

Am Bauhof werden in dieser Zeit die überdachten Sitzbänke eifrig geschnitten, geschliffen und zusammengeschraubt.

Das Wetter ist ganz auf unserer Seite. Wir hoffen, dass das so bleibt bis morgen zu unserer Projektpräsentation!

 

Ein großes Dankeschön an die Gemeinde Behamberg für die großartige Unterstützung (Mittagessen und Flyer).

Ebenfalls herzlichen Dank den Leuten aus der Zaunersiedlung für die Mehlspeisen und den Kaffee.

 

Samstag Abend/Nacht


 'De letzte Nocht is a scho aungebrochn

jetzt gibts boid goa nix mea zum mochn.

Hiaz schaut da Spühplotz scho noch wos aus

Boid sama fertig und gengan nach Haus.'

 

19:30 Uhr - der Fallschutzboden ist bereits in Arbeit und die Pflastersteine sind endlich fertig verfugt!

Der Bewegungs- und Begegnungsplatz nimmt langsam Gestalt an und man erkennt schon deutliche Unterschiede zum Vormittag.

Ebenfalls sind die überdachten Sitzbänke schon am Fertigwerden. 

Natürlich sind wir schon ein bisschen müde, blicken dem Ende jedoch schon entgegen und freuen uns, wenn wir es geschafft haben.

 

Für morgen möchten wir Sie recht herzlich zu unserer Projektpräsentation in der Zaunersiedlung einladen. Beginn ist um 14:00 Uhr. Natürlich haben wir für das leibliche Wohl gesorgt und hoffen, viele bekannte Gesichter zu sehen! :)

 

 

Sonntag Morgen/Vormittag

 

'Jetzt is scho da letzte Dog,

weamas schoffn, ds is de Frog.

Um 6i woa fia uns aus de Nocht

do haum uns d Nochban glei an Kaffee nochbrocht.

Daun is owa glei wieda weidagaunga,

midm sichern von Klettergrüst und Reckstaunga.

De Schaukel is aufghängt de Slakeline is gspaunt,

jetzt schlüpf ma daun glei ausm Oabatsgwaund.'

 

Heute in aller Früh haben wir wieder das Werkzeug in der Hand gehabt um die Netzschaukel aufzuhängen und die Slakeline zu spannen. Auch für das Klettergerüst und die Reckstangen wurden noch ein paar Sicherungsarbeiten erledigt. Danach haben wir den Fallschutzboden mit Hilfe eines Baggers aufgefüllt und angeglichen und auch den Rasen rundherum etwas ausgebessert.

 

Auch die Überdachungen auf den Sitzbänken die uns sehr viel Zeit und Mühe gekostet haben sind fertig und können schlussendlich aufgestellt werden. In der Zaunersiedlung werden noch die letzten Kleinigkeiten erledigt und wir beginnen schon mit dem Zusammenpacken unserer Werkzeuge. 

 

Nun bereiten wir uns für die Präsentation unseres Projektes "A Platzerl fia Groß und Kloa" um 14:00 Uhr vor, wo wir uns auf viele Besucher freuen.
Wir möchten uns jetzt schon einmal bei allen herzlich bedanken die zum Gelingen unseres Projektes beigetragen haben!

Sonntag Projektpräsentation

 

'De 42 Stund haum uns kost fü Kroft

dafia kimma jetzt song: WIR HAUMS GSCHOFFT!

Mim Ergebnis hauma recht a Freid,

wir hoffen so gehts ah den aundan Leid.

Bedaunkn mechtma se ba olle de uns ghoifn haum,

ohne eich was ned gaunga, AN SCHEN DAUNG!'

 

WE DID IT!!! :)

Heute, am Sonntag, den 25.09.2016 haben wir unsere Projektpräsentation in der Zaunersiedlung. Um 14:00 Uhr startet das Event. Viele Gäste sind unserer Einladung gefolgt und besuchen uns am Bewegungs- und Begegnungsplatz. Auch unser Bürgermeister Mag. Karl Josef Stegh, Vizebürgermeister Manfred Zeitlhofer sowie Landesleiter Harald Hochedlinger und Bezirksleiterin Martina Heigl sind anwesend. 

 

Bei strahlendem Sonnenschein stellen wir unser Projekt vor, wobei auch unser Herr Bürgermeister, unser Landesleiter und unsere Bezirksleiterin ein paar lobende Worte finden. Auch die kleinen Bewohner der Zaunersiedlung freuen sich über den neuen Platz und überraschen uns mit einem Plakat.

Unser Projektwochenende lassen wir mit gekühlten Getränken, heißen Würsteln und gelockerter Stimmung ausklingen.

 

Wir haben dieses Wochenende einen starken Teamgeist entwickelt und sind stolz, dass wir dieses Projekt miteinander abgeschlossen haben.

 

Vielen Dank für alles!

Wir, die Landjugend Behamberg.

 
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken