LJ Bogen

Aufgabenstellung

Gestaltung des 1. Parkplatzes in Kanning

  • An der Grundgrenze zum Feld hin sind Leistensteine zu setzen. Dabei sind Einfassungen nach vorne für die zu pflanzenden Bäume vorzusehen. Die Einfassung der Bäume im hinteren Bereich zum Feld hin erfolgt mit einem Stahlband.


  • Für den Parkplatzbereich sind 10 Bäume zu pflanzen. Die Bäume sind im hinteren Bereich der eingefassten Flächen zu platzieren. Es ist dabei auf die richtige Einteilung zu achten, damit nicht unnötig Parkplätze verloren gehen. Die eingefasste Fläche bei den Bäumen ist mit Kies zu befüllen.


  • Um dem Parkplatz ein zusätzliches gestalterisches Element zu verleihen, werden im vorderen Bereich der eingefassten Flächen vor jedem Baum Bodenstrahler montiert. Die Beleuchtung ist so vorzusehen, dass kein endgültiger elektrischer Anschluss erfolgen muss, sondern allenfalls eine „Probebeleuchtung“ möglich ist.


  • Das Material stellt euch die Gemeinde zu Verfügung, ein Plan steht euch ebenfalls zu Hilfe.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation:  Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon – Homepage“) beschrieben. Natürlich können (sollen) über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser).
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde! Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein! Je mehr Leute zur Präsentation eures Projektes kommen, desto besser!
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit!
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken