LJ Bogen

Blog

Tag 3 - Präsentation

Vorbereitend für die Präsentation wurden Flyer gedruckt, unter anderem Sonntags nach der Kirche an die Bevölkerung verteilt wurden. Um 14Uhr Präsentierte unsere Obfrau was wir in den letzten 42 Stunden erreicht haben. Die anwesende Bevölkerung und die Gemeindevertreter lauschten gespannt der Präsentation.

Im Anschluss wurden die Hütten gleich zum ersten mal verwendet - es wurden Sturm und Mehlspeisen als Abschlussjause für die Arbeiter und die anwesende Bevölkerung vorbereitet.

Tag 3 - Endspurt

Zeitig in der Früh wurde mit den Arbeiten an den Hütten begonnen, da es noch einiges zu erledigen gab. Es wurde weitere Dächer angefertigt, die einklappbare Ausschank befestigt, Türen zugeschnitten. Durchschnittlich waren 10 Personen mit arbeit beschäftigt.

Am Vormittag wurden wir wieder mit Kaffee und einem Frühstück versorgt um Energie für die finalen Arbeiten zu tanken.

Nachdem Dachpappe und Schindeln ans Dach genagelt wurden, tauchte unser Obmann mit dem Stapler auf, um die Dächer auf die Hütten zu heben. Pünktlich zum Start der Präsentation um 14Uhr wurde das letzte dach befestigt.

Tag 2 - Samstag Nachmittag

Nachdem wir vom örtlichen Gasthaus Schmid mit Schnitzelsemmeln verpflegt wurden teilten wir uns in 3 Gruppen auf. Eine Gruppe befasste sich mit dem Weiterbau der 1. Hütte, für die wir am Vormittag das Grundgerüst fertigstellten. Die Mädels ließen ihrer Kreativität freien lauf und bastelten Schilder für die Hütten. Die 3. Gruppe fertigte noch 2 weitere Grundgerüste für die restlichen Hütten an. 

Im Laufe des Nachmittags besuchten uns Gemeindebürger mit Mehlspeisen und Kaffee im Gepäck, was wir natürlich sehr willkommen hießen.

Gegen Abend waren die 3 Grundgerüste zusammengebaut und eine Hütte bis auf das Dach fertig.
Es wurde bis 11 Uhr gearbeitet und wir konnten noch ein Dachmodul fertigstellen und Vorbereitungsarbeiten für den morgigen Vormittag erledigen.

Tag 2 - Samstag Vormittag

Nachdem wir uns gestern mit dem Plan vertraut gemacht haben, können wir heute voller Motivation mit der körperlichen Arbeit beginnen. Bereits ab 7 Uhr sind die ersten von uns schon am Bauhof und schneiden die Bodenplatten der 3 Hütten zu. Gegen 10 Uhr war der Großteil der Helfer eingetroffen. Während die Burschen das Holz für das Grundgerüst der ersten Hütte zuschnitten, gestalteten die Mädels einen Flyer, und verteilten diese an die Bevölkerung.

Tag 1 - Freitag

Voller Spannung fieberten wir der Projektübergabe entgegen und machten uns pünktlichst um 1745 auf den Weg in den örtlichen Bauhof. Dort erwartete uns eine Delegation der Gemeinde, sowie interessierte Journalisten. Der Bürgermeister Christoph Weber übergab uns das Kuvert mit der Aufgabenstellung: Die Errichtung von 3 Veranstaltungshütten.

Diese Hütten werden für diverse Veranstaltungen, wie etwa den Adventmarkt, Monatsmarkt und das Teichfest verwendet.

Nach der der Besprechung des Bauplans mit dem zuständigen Gemeindemitarbeiter nahmen wir das bereitgestellte Material in Augenschein und machten uns Gedanken über unsere weitere Vorangehensweise.

Jetzt machen wir uns auf den Weg Heurigen um unser Brainstorming für einen kreativen Namen fortzusetzen.

 

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken