LJ Bogen

Blog

Ein Weg. Ein Ziel.


Voll motiviert starten wir um 18:00 Uhr den Projektmarathon. Unser Projekt: Gestaltung des 12,5 km langen Jakobswegs in Strengberg. 42 Stunden Zeit. Dann muss das Projekt abgeschlossen sein. So stürzen wir uns nach einem gemeinsamen Gruppenfoto gleich an die Arbeit.

Voller Motivation und Tatendrang sammeln wir die ersten Ideen für unser Projekt und starten mit der Arbeit. Eine Steinsäule für den Anfang des Jakobswegs wird sofort angefertigt und aufgestellt, Pläne für Sitzbänke erstellt sowie Flyer und Plakate für die Projektpräsentation entworfen. Natürlich machen wir auch unzählige Fotos, die wir mit euch und der Facebook Community teilen, um euch auf dem Laufenden halten zu können.


Unsere aktuellen Fortschritte und News findest du auch auf unserer Facebookseite Landjugend Strengberg.

Freitagabend: Die ersten Schritte

Gleich nach der Projektübergabe setzten wir uns zusammen um die Pläne und Ideen rund um den Jakobsweg zu besprechen. Wir teilten uns anschließend in kleine Teams auf und schon ging es los. Während sich ein paar begabte Burschen um die Sitzgelegenheit kümmerten, machte sich das Medienteam auf die Suche nach dem perfekten Motto. Vorschläge hatten wir gleich ziemlich viel, doch schnell stand es fest:

Ein Weg. Ein Ziel.

 Die ersten Bänken für das Sitzplätzchen waren so gut wie fertig. Schilder und Plakate waren bereits in Arbeit. Die ersten Teile des Jakobswegs wurden mit Schotter verbessert und die Projektdokumentation war im Laufen. So war es dann der Hunger, der uns von unseren Arbeiten zum Wirts Hauns lockte. Mit einer warmen Jause warteten er auf uns und motivierte uns nochmal für die nächsten Stunden.

Samstag Vormittag

Top motiviert treffen wir uns um 06:00 Uhr wieder beim Jakobsweg in Thürnbuch. Mit einem kräftigen Frühstück und viel Kaffee ging es dann wieder weiter!

Zum Überblick haben wir uns für den heutigen Tag eine "kurze" To-Do-Liste erstellt:

  • Sitzplatz errichten (Tische und Bänke müssen noch fertig gemacht werden)
  • Plakate für unsere Präsentation am Ortsende und -anfang aufstellen
  • Wegweiser und Beschilderungen anbringen
  • Holzbretter zuschneiden
  • Wege ausbaggern
  • Schotter am Jakobsweg verteilen
  • viele viele Fotos machen :-)
  • Gästebuch für unsere Wanderer besorgen und gestalten
  • Landkarten drucken
  • und natürlich einen Blog-Eintrag schreiben ;-)

Mittagspause

Zu Mittag gabs dann eine tolle Stärkung. Leckere Speckbrote und Wurstbrote wurden von unserer Sabsi und unserer Rici gemacht. Danke dafür - wir lassen's uns schmecken! :)

Es geht voran...

Nach der leckeren Stärkung geht's umso motivierter weiter. Unsere Burschen sind schon wieder mit Traktor, Bagger und Co. unterwegs um die Wege quer durch Strengberg zu verbessern.
Bei einigen Stellen sind die Wege leider schon sehr mitgenommen und so holten sich die Jungs ein paar Mädls um den Schotter so schnell wie möglich zu verteilen.


Am Nachmittag war ziemlich viel los...

Wir bekamen von ein paar Mitgliedern der LJ-Haag Besuch, die uns mit einem Eis und einer Kiste Bier überraschten. Danke nochmals für euren Besuch! :)

Und auch vom Bezirksvorstand Haag bekamen wir überraschenden Besuch. Elisabeth Kirchweger und die Bezirksleiterin Martina Heigl kamen vorbei um zu sehen wie weit wir mit unserem Jakobsweg schon sind. Sichtlich beeindruckt über unsere Fortschritte belohnten sie uns mit einem leckeren Kuchen. Danke dafür- er WAR wirklich sehr lecker! ;-)


Und dann der Schreckensmoment...
Eines unserer Landjugendmitglieder musste ins Krankenhaus. Ein Holzsplitter war beim Kreissägen ins Auge gekommen. *_* ...zum Glück wurde nichts verletzt und er konnte nach der kurzen Untersuchung im KH wieder "einäugig" weiterarbeiten.

Raubtierfütterung

Als Stärkung nach dem anstrengenden und erfolgreichen Tag beschlossen wir uns als Stärkung Pizza zu bestellen. Unsere Jungs waren nach dem Schottern in Kleinhaag sichtlich erschöpft und froh über die ausgeführte Arbeit. Auch unser Holzteam arbeitete schon den ganzen Tag an den Infopoint-Tafeln und begannen anschließend mit dem Regal für die Labstation. Bei der Labstation werden wir einige Getränke gegen freiwilige Spenden anbieten.
Nachdem die Mädls von der Beschilderung in Thürnbuch und der Au zurückkamen und auch die Jungs endlich die Arbeit für einen kurzen Augenblick ruhen lassen konnten - ließen wir uns die Pizza schmecken. Mhmm.. :)

Projektpräsentation

Für die Präsentation unseres Projektes haben wir einen eigenen Flyer erstellt. Wir präsentieren unseren "renovierten" Jakobsweg morgen der Gemeinde und allen interessierten Strengbergerinnen und Strengbergern. Beginn der Präsentation ist morgen um 14:00 Uhr im Posthof Strengberg.

Damit auch wirklich viele kommen haben wir auch auf Facebook eine Veranstaltung erstellt. Klickt doch mal auf unseren Flyer, dann kommt ihr direkt auf unsere Facebook-Veranstaltung.

Außerdem haben wir unseren Flyer per Whatsapp und per Mail an alle Vereine Strengbergs geschickt. Wir hoffen, dass sich morgen viele die Präsentation ansehen und vielleicht sogar ein paar Kilometer am Jakobsweg mit uns gehen. :)

Endphase...

So es geht schon langsam dem Endsport zu. Wir haben unsere ToDo's für heute geschafft und bereiten uns auf die Projektpräsentation morgen vor. Das Medienteam macht dazu noch eine Powerpoint Präsentation und eine Bildershow.

In der Zwischenzeit machen sich die Jungs noch an den letzten Feinschliff: Die Labstelle wird noch ausgeschottert. Die Infopoint-Tafeln für den Anfang und das Ende vom Jakobsweg werden fertiggestellt. Die Sitzgarnitur bekommt noch ihre letzte Lackierung uvm.

Schon langsam werden wir schon müde und freuen uns wenn wir das fertige Projekt morgen der Gemeinde und den Bürgerinnen und Bürgern Strengbergs präsentierten dürfen.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden. :)


Feinschliff

Um 07:00 Uhr war dann heute wieder Treffpunkt bei Fam. Ströbitzer in Thürnbuch. Nach den anstrengenden letzten Tagen war es wirklich überraschend, als dann auch wirklich so viele pünktlich da waren. :)


Für heute war noch der Feinschliff unserer Labstation am Programm:

Die Sitzgelegenheit (ein selbstgebauter Tisch und vier selbstgebaute Bänke) wurde verladen und zur Labstation gebracht. Die Labstation, bei der es dann auch die Möglichkeit gibt regionale Säfte und Wasser zu kaufen, befindet sich auf dem Abschnitt in Klein Haag. Darüberhinaus gibt es hier auch noch die Möglichkeit sich in unserem Gästebuch zu verewigen oder sich bei unserem selbstgebauten Infopoint zu informieren.


Unsere Jungs arbeiten momentan also gerade intensiv an den letzten Arbeiten dieser Labstation. Natürlich braucht es dann auch noch das geschulte Auge unserer Mädls um den Platz auch wirklich einladend zu gestalten! ;-)
Seid gespannt...

Schnappschuss

Kaum haben wir unsere Bänke, entlang des Jakobsweges aufgestellt, kommt bereits der erste Wanderer vorbei. Natürlich musste er bei dem schönen Plätzchen und der neuen Bank gleich mal ein Probesitzen machen. We like :)

Wir haben es geschafft!!!

Alle Arbeiten wurden gerade noch rechtzeitig fertig gestellt. Wir sind froh das Projekt so gut geschafft zu haben. Jetzt heißt es noch das Projekt vor der Gemeinde Strengberg zu präsentieren und anschließend einen Teil des Weges gemeinsam zu gehen.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und werden in unseren Fotoalben natürlich noch viele Fotos vom fertigen Weg, von der Labstation, Gästebuch etc. hochladen...

Projektpräsentation

Am Sonntag um 14:00 Uhr haben wir unser Projekt "Ein Weg. Ein Ziel. - Jakobsweg durch Strengberg" vor der Gemeinde Strengberg im Posthof Strengberg präsentiert. Es waren wirklich sehr viele Gemeinderatsmitglieder, Bürgermeister Roland Dietl, Vize Bürgermeisterin Maria Papst und Landjugend Mitglieder der umliegenden Sprengln anwesend. Einge Mami's haben uns dankenswerterweise Mehlspeisen gemacht und zum Essen gab es auch noch Surbratensemmerl von der Fam. Wieser.

Nach der Präsentation gingen wir dann gemeinsam noch einen Teil des Jakobsweges und besichtigten gleich die neue Raststätte. Die Labstelle, mit den regionalen Getränke, unsere Sitzecke und die Idee ein Gästebuch zu gestalten, kamen bei den ganzen Strengberger Bürgern sehr gut an.

Mit dem Gemeinderat Strengberg werden wir außerdem noch einen gemeinsamen Wandertag im Oktober veranstalten, damit sich alle Strengberger den neu gestalteten Jakobsweg ansehen können. Dazu werden wir uns noch einen Termin mit dem Bürgermeister vereinbaren. :)

Ende Gelände ;-)

Nach 42,195 Stunden konnten auch wir es sagen: "Projektmarathon 2016: Wir waren dabei!"
Es war ein wirklich sehr anstrengendes, lustiges, spannendes, beeindruckendes und erfogreiches Wochenende. Wir haben es wirklich geschafft mit 25 - 30 LJ-Mitgliedern den 12,5 km langen Jakobsweg durch Strengberg zu sanieren, neu zu beschildern und (hoffentlich einladend) zu gestalten.

Ein Weg. Ein Ziel. --> Wir haben das Ziel definitiv erfolgreich erreicht! :)


Die selbstgemachte Sitzgarnitur aus Holz sowie der Getränkekasten mit regionalen Säften und einem "Postkasterl" mit einem Gästebuch sind wirklich unser ganzer Stolz und kamen auch bei den Strengberger Bürgern besonders gut an.


DANKE....


möchten wir an dieser Stelle nochmal allen LJ-Mitgliedern sagen, die bei diesem Projekt so motiviert mit angepackt haben. Ohne euch wäre das Ganze nicht möglich gewesen. DANKE DANKE DANKE!!! :)

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken