LJ Bogen

Blog

Unsere Tatkräftigen Helfer!

Der Startschuss fiel!!!

Voller Begeisterung gehen wir ans Werk!

Im Nu sind die alten Sportkabinen ausgeräumt und leer gefegt. Auch die alte Dusche ist schnell herausgerissen. Das Rausreißen hat den Jungs besonders viel Spaß gemacht. :D

Auch der Proviant hat es schnell an den Bestimmungsort geschafft :P

Unsere Aufgabe besteht darin, dass leerstehende "alte" Sportvereinsgebäude zu renovieren und es zu einem Jungendhaus umzugestalten. Dafür müssen die Sanitäranlagen in den Kabinen entfernt werden und sämtliche Möbel raus.

Außerdem soll eine kleine Bücheraustauschbörse eingerichtet werden. Dafür sollen wir uns ein System überlegen...

Einen Namen für unser Projekt haben wir noch keinen...

Die Zusatzaufgabe, nämlich ein Geländer am Bach hinter dem neuen Sporthaus zu bauen, wartet auch noch auf uns...

Also einige Baustellen haben wir noch, ihr dürft gespannt auf das Ergebnis sein! :)

 

Folgt uns auch auf Facebook!

Freitag Abend geht zu Ende...

Besprechung und Jause in der Trollstiege.

Es ist bereits viel passiert! Alle Sanitäranlagen wurden abmontiert und die die Kästen und Bänke entfernt. Vieles aus den alten Kabinen kann noch im neuen Jugendhaus gebraucht werden. So werden die Bänke erhalten und auch die Kleiderhacken teilweise wieder montiert.

Jetzt haben wir die Tätigkeiten für morgen besprochen und einen Plan erstellt. Um schnellstmöglich fertig zu werden haben wir bei der Jause eine Einkaufsliste geschrieben.

Bei der Lagebesprechung verschafften wir uns ein Bild darüber, was als erstes um sechs Uhr früh passieren muss.
Auch hier wurde noch weitergearbeitet. Wir überlegten was alles gekauft werden muss. Außerdem wurde noch die Durchführung für die eine und andere Aufgabe besprochen.

"Der frühe Vogel fängt den Wurm"

Nach diesem Motto ging es gleich bei Sonnenaufgang mit der Arbeit weiter!

Schnell waren wieder die Schleifgeräte in Betrieb genommen und die Bänke wurden fertig geschliffen. Damit auch bald mit dem Streichen begonnen werden kann.

Dort wo die alte Dusche war, muss der Boden mit E-Strich aufgefüllt werden.

Der Dachboden wurde entrümpelt, damit mit dem Elektro- und Wasserinstallationen begonnen werden kann.

Trotz der frühen Stunde hatten wir schon viele Gäste.

Unser Bürgermeister gleich voll im Einsatz!
Er hat Sorge, dass wir nicht fertig werden ;)
Unser Sportvereinsobmann konnte sich den Umbau auch nicht entgehen lassen und steht uns mit Rat und Tat zur Seite! An dieser Stelle schon einmal ein Dankeschön an Manfred Hirsch!
Unsere Landesbeiräte und unsere Viertelsreferentin sahen sich auch unsere Baustelle an und reichten unsere Projektmarathonleiberl nach. :P
 

Wer fleißig arbeitet braucht auch eine Stärkung!

Bei strahlendem Sonnenschein arbeiten unsere Jungs und Mädels eifrig weiter!

Nach dem Morgeneinkauf konnten auch schon die Streicharbeiten begonnen werden. Bänke sowie Fenster strahlten schon bald in neuer Farbe.

Löcher in den Wänden wurden verputz, alles abgeklebt und mit den Malarbeiten begonnen, auch die ehemalige Dusche wurde mit E-Strich ausgefüllt.

Nach selbst gekochten Spaghetti ging es gestärkt wieder an die Arbeit!

 

 

Wie mann sieht ist auch unser Bürgermeister noch immer im Einsatz!
Auch unsere Mädles sind brav am Streichen!
Ein bisschen Spaß muss sein:D
Für Speis und Trank wird bestens gesorgt!

Mitten drin statt nur dabei!

Unsere Zusatzaufgabe haben wir schon mit Bravour gemeistert.

Auch das neue Jugenhaus nimmt schön langsam Form an. Es wurden die Geländer, Türen und Fensterbänke gestrichen. Die Räume wurden ausgemalt.

Trotz der vielen Malarbeit waren immer alle sehr motiviert und mit Leib und Seele beim Projekt.

Die defekte Regenrinne wurde wieder reperiert und ist nun für den nächsten Regen gewappnet.

Außrdem haben wir die Werbetrommel für unsere Präsentation morgen gerührt.

Nach harter Arbeit zauberten wir uns unsere selbstgemachten Pizzas!

Und wieder einmal Schleifen und Streichen;)
Auch die Trüren glänzen in ihrer neuen Farbe!
Keine Positon ist uns zu ungemütlich!
Wir freuen uns morgen auf viele Gäste!
Unser Bürgermeister ist ein hervorragender Pizzabäcker!
Und wie lecker die Pizzen schmecken!

Die Nachtschicht...

Mit vollem Magen ging es wieder zurück zur Baustelle.

Die Türrahmen würden neu gestrichen. Das Landjugenlogo ziehrt nun die Wand im neuen Jugendhaus.

Das Bücherregal hat seinen Platz auch schon eingenommen.

Jetzt sind es nur noch Kleinigkeiten die noch erledigt gehören. Denn nach der Arbeit heißt es nur noch Putzen, Putzen und noch mal Putzen! Unsere Männer haben heute bestens bewiesen dass das Putzen nicht nur Frauen Sache ist und dass sie das sehr gut beherschen! :D

Die lezten Schleifarbeiten wurden Synchron gemeistert!
Auch unsere Mädls beherschen das Synchronmalen!
Mit viel Elan wurde noch spät nachts unserer Logo gemalt!
 
 

Perfect In Time

Heute ging es erst um 8:00 Uhr los, also eine recht christliche Zeit ;)

Frisch und munter begannen wir mit den Aufräumarbeiten. Die Fernster wurden geputzt und der Boden aufgewischt. Die Sesselleisten wurden montiert. Währenddessen wurden draußen der Fußballtisch zusammengebaut und vom Staub befreit. Natürlich wurden die neuen Spielgeräte von unseren Mitgliedern gleich getestet.Auch die Lichtschalter und die Steckdosen wurden wieder angeschraubt.

Jetzt wird schon für die Präsentation hergerichtet!

Alles läuft nach Plan und wir sind perfekt in der Zeit.

Die letzten Minuten...

Nachdem wir unsere Arbeit beim neuen Jugendhaus erledigt hatten, gingen wir uns stärken.

Denn nach Gegrilltem lässt es sich doch viel schneller arbeiten!

Gestärkt stellten wir die Tische auf, richteten Kaffee, Kuchen und Getränke und bereiteten alles für die Präsentation vor.

Das Kuchenbuffett!
Die Einnahmen durch die freie Spende dienen der Anschaffung eines Defibrilators der in der Bücheraustauschbörse aufbewahrt wird.
Unser Mittagessen :D
Danke der Familie Pollak für die Verpflegung werden des Projektmarathons!
Fast fertig mit den Vorbereitungen für die Präsentation
 

We present :" Kabin´ - Duat treff ma se"

Überpünktlich strömten die Gäste zu unserem Jugendhaus.

Sophie und Michael begrüßten unsere Gäste und zeigten ihnen unser Projekt.

Danach erklärte unsere Landesbeirätin Anna Haghofer unseren Gästen die Funktion des Projektmarathons.

Bürgermeister Willibald Pollak lobte unsere Arbeit und unseren Hunger.

Danach durften unsere Gäste bei Kaffee, Kuchen und Getränken die neunen Räumlichkeiten ansehen.

Das Endreslutat-Kabin´!

 

 

Damit niemand Angst davor hat den neuen Defibrillator einzusetzen, gab es eine kurze Einschulung von Herr Hofstätter vom Roten Kreuz.
Der Tischtennistisch und der Wuzzler wurden gleich gestürmt!
Auch unsere LJ-Mitglieder konnten sich nicht zurückhalten ;)
Auch die Bücheraustauschbörse wurde auf Anhieb gut angenommen und bekam gleich nach unserer Präsentation noch ein paar Bücher. :D

Resumée

Es war ein super Wochenende! Alles hat gut funktioniert auch, wenn es zwischenzeitlich etwas stressig war. Aber wir haben alles gut hinbekommen und wir sind stolz auf unsere Arbeit! Und erleichtert, dass es jetzt in den Feierabend geht ;)

An dieser Stelle bedankt sich die LJ bei den Mitgliedern, die sich beim Projektmarathon so engagiert haben! So wurden auch einige Spezialaufgaben ausgefasst. Das Jugendhaus hat einen alten Fernseher bekommen, wofür sämtliche Kabel verlegt werden mussten, und die Wasserleitungen zu den Toiletten, die alten waren undicht, erhielten einem "Bypass", damit diese auch wieder genutzt werden können.

Wir freuen uns auf viele Besucher in der Kabin´! Komm auch du vorbei! :D

Das haben die Leute zu unserem Projekt gesagt :D
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken