LJ Bogen

Blog

Ärgern nur mehr am Spielplatz erwünscht - Outdoor Spielspaß in Höflein

Unser diesjähriges Projektmarathonprojekt wurde uns heute offiziell von Landesbeirat Martin Unger und Vizepräsident der NÖ Landeslandwirtschaftskammer und Bürgermeister Höflein Otto Auer überreicht. Wir sind heuer in der Gemeinde Höflein und dürfen auf dem neuen Spielplatz ein Outdoor - Mensch - Ärger - Dich - Nicht erstellen. 

Philosophieren am Morgen

8:00 Uhr aus den Betten raus 
die LJ Bruck misst schon aus
die Julia ist schon wieder zaus

Kaffee hats vergessen, welch ein Graus
doch dass macht uns nichts aus

Im Wald sind die Burschen schon verloren
oder vielleicht doch erfroren
jedenfalls holen sie frisches Holz
für unser Spiel - darauf sind wir jetzt schon stolz

Neues Mitglied beim Projektmarathon

Heute durften wir zum ersten Mal Elias Wappl bei uns begrüßen, er ist nun ein neues Mitglied der LJ Bruck/Leitha und wird uns erstmalig beim Projektmarathon in Höflein unterstützen.

Einiges ist geschafft

Wir hier in Höflein haben schon so einiges geschafft
und das benötigt unsre ganze Kraft
Planiert, gewalzt und aufgelockert wird der Platz
und das in einem Satz

Die ersten Bodenplatten des Spieles sind bereits fest im Boden verankert, jetzt dauert es nicht mehr lange und wir können mit dem bemalen der Platten beginnen. Zwischendurch lockern unsere Mädels und Martin den Volleyballplatz auf und planieren ihn wieder.

Mittagsendspurt

 

Vor dem Essen beim Gasthaus Prinz starten wir schon unsere ersten Malversuche, während einige andere noch den Rest der Holzplatten in die Erde klopfen. Wir hoffen, dass das Wetter bis am Abend aushält, doch für alle Fälle haben wir bereits eine Plane besorgt, mit dieser wir im Fall der Fälle unsere Holzscheiben vor Nässe schützen können, damit sie nachher schön bemalt werden können. Auch unserem Bären "Browni" haben wir schon eine Jacke angezogen, damit er nicht frieren muss.

Wir starten in den Samstagnachmittag!

Durch das Schnitzel vom Gasthaus Prinz gestärkt
wird weiter gegraben, gemalt also gewerkt
alle sind motiviert und jeder packt an
also heute geht's richtig voran!

 

Mit jeder Minute in der wir fleißig arbeiten, ist das Spielfeld mehr und mehr zu erkennen und schön langsam kommt auch Farbe ins Spiel.

 

 

Tag 2 neigt sich langsam dem Ende zu

 

Das Spielfeld ist so gut wie fertig, der Volleyballplatz lädt schon zu einem Spiel ein und der neue Zaun strahlt richtig vor Stabilität. 

 

Wir haben in den letzten Stunden tapfer dem Regen getrotzt und einiges an Arbeit erledigt. Sogar für ein kleines Fußballspiel haben wir Zeit gefunden. 

Als eine der letzten Arbeiten für den heutigen Tag malen wir noch dekorative Tafeln für das Spielfeld.

 

Wir freuen uns schon auf morgen und hoffen viele Höfleinerinnen und Höfleiner bei der Präsentation um 14 Uhr am Löschteich Höflein begrüßen zu dürfen. 

Echte Manneskraft gefragt!

 

Die letzte Aufgabe für den heutigen Tag, war die Gestaltung des "Würfels", in unserem Fall einer Drehscheibe aus Holz mit der für das Spiel von 1 bis 6 "gewürfelt" werden kann.

 

Da waren mal wieder unsere Burschen gefragt! Angefangen vom Schneiden der Basis mit der Motorsäge, über das Bohren eines Loches, bis hin zur Verankerung einer langen Metallstange in den Baumstamm. Eindeutig keine feine Arbeit, wie sich herausgestellt hat! 

 

Die Mädels waren währenddessen schon damit beschäftigt die drehbare Scheibe mit den Zahlen drauf zu gestalten.

 

Perfekte Arbeitsteilung würden wir behaupten!

Wie viele LJ-Mitglieder braucht es, um 3 Holzscheiben zu verzieren??

Hmm echt schwierige Frage..

Sind es 2 oder vielleicht doch 4? 

 

NEIN! Ganze 6 Leute haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Scheiben für die Mitte des Spielfeldes so schön wie möglich zu gestalten.

 

Was die drei machen, die nicht selbst den Pinsel ihr Arbeitsgerät nennen? Ganz einfach, für die richtige Stimmung sorgen natürlich! Und die erreicht man am besten mit kleinen Taschenlampen, denn Tageslicht wird von Minute zu Minute weniger und ein Scheinwerfer ist leider auch nicht in greifbarer Nähe.

 

Zu deren Verteidigung: Im Dunkeln malt es sich auch echt schwer!

 

PS: Wer das nicht glauben mag/kann hier ein Foto als Beweis :p

 

 

Ein Vögelchen hat wohl gezwitschert

Samstag war ein wirklich erfolgreicher Tag!

 

(Fast) alle Arbeiten sind erledigt, die Zusatzaufgabe wurde ebenfalls in Angriff genommen und der Spaß verging uns nicht einmal, als es begonnen hat zu regnen.

 

Nicht minder dazu beigetragen haben auch einige Besucher, die wir schon heute bei unserem Projekt begrüßen durften.

Da ist bei uns gar die Frage aufgekommen, ob da vielleicht ein kleines Vögelchen gezwitschert hat, dass sich in Höflein am Löschteich was tut. Oder es lag daran, dass wir Freitag Abend schon fleißig in den Höfleiner Haushalten unseren Postwurf verteilt haben. - Wie auch immer, wir haben uns über jeden einzelnen sehr gefreut und möchten uns auch auf diesem Weg für die vielen Dinge - angefangen von selbstgemachten Topfenstrudel, diversen Süßigkeiten und Knabbereien, heimischen Most und Sturm und noch vieles mehr - bedanken, die ihr uns vorbei gebracht habt.

 

 DANKE!

Auch eine kleine Stärkung muss ab und zu sein!

Nach stundenlangem Sägen, Graben, Schaufeln, Malen, Planieren und noch vielen anderen kräfteraubenden Tätigkeiten haben wir uns mal wieder eine kleine Stärkung verdient.

Wir packten also unsere sieben Sachen und verlegten kurzerhand unsere Basis in Martins Küche, welcher uns meisterhaft Grillwürstel und Käsekrainer zubereitet hat. DANKE dafür!

 

Gestärkt - und vielleicht auch ein bisschen müde - machen sich die fleißigen Helfer von heute auf ihren Heimweg ins wohlverdiente Bett, damit sie frisch und munter in den Sonntag starten können.

 

 

 

 

 

Endspurt - Der letzte Tag ist gekommen

Weil gestern alle so fleißig gearbeitet haben können wir heute entspannt in den Sonntag starten. Ein paar Kleinigkeiten und Details gehören noch erledigt, damit das Mensch Ärgere Dich Nicht Spiel in vollem Glanz erstrahlen kann.

Die Drehscheibe ist fertig

 

Jetzt kann der Spielspaß so richtig beginnen, denn die wichtige Drehscheibe, mit der "gewürfelt" wird, ist fertig und dreht sich schon munter im Kreis.

 

Einem Testspiel steht also nichts mehr im Weg.

Vorbereitungen für die Präsentation

Tische und Bänke aufstellen, Tischdekorationen machen, Getränke einschlichten, Kaffee kochen, Kuchen schneiden, ...

Für die Präsentation um 14 Uhr wird schon fleißig alles hergerichtet

 

Sogar ein kleines Testspiel wurde schon von uns gespielt. Unser Resultat: ein riesen Spaß für Klein UND

Groß

Wir dürfen unser Projekt präsentieren!

 

Nach 42 Stunden ist es endlich so weit und wir dürfen unser Projekt der Gemeinde präsentieren und übergeben.

 

Als Gästen dürfen wir auch Ehrengäste, wie Gebietsdirektor der Niederösterreichischen Versicherung Hans Wannaseck, Lagerhausobmann Franz Hittinger, Maschinenringgeschäftsführerin Maria Krapf, Landesbäuerin Stv Annemarie Raser, Ortsbäuerin Michaela Schulz und natürlich Hausherrn Bürgermeister und Vizepräsident der Landeslandwirtschaftskammer NÖ Otto Auer begrüßen.

 

Unser Projekt kam sichtlich gut bei den Besuchern an. Besonders für die kreative Lösung des Würfels bekamen wir von vielen Seiten Lob ausgesprochen. Otto testete diesen sofort und erwürfelte promt eine 6 - wenn das kein gutes Zeichen ist!

 

Wir feiern jetzt noch unsere tolle Leistung bei köstlichen Mehlspeisen der heimischen Bäuerinnen und ausgezeichneten Weinen von Höfleiner Winzern. Danke für die zahlreichen Spenden!

Das Spielfeld wird in Betrieb genommen

Sofort nach dem offiziellen Teil des heutigen Tages stürmten die ersten spielfreudigen Kinder (und natürlich auch Mitglieder) aufs Spielfeld und die erste Runde wurde gespielt. Nach nur wenigen Minuten war klar: wir haben alles richtig gemacht! Begeistert wurde an der Drehscheibe gedreht und Spielsteine verschoben. Genau diesen Anblick haben wir uns gewünscht.

DANKE!

Wir haben es geschafft (und sind es vielleicht auch selbst ein wenig).

 

Alles ist weggeräumt, die Kuchen sind aufgegessen und die Weine ausgetrunken.

Wir blicken stolz und zufrieden auf unser heuriges Projekt und möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei unserem Auftraggeber der Gemeinde Höflein und unseren fleißigen Mitgliedern bedanken. Ohne ihnen wäre in den letzten paar Tagen nichts möglich gewesen und trotz des Regens am Samstag ist die Motivation bei allen hoch geblieben. So konnten wir all unsere Ideen umsetzen und heute beruhigt schlafen gehen.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken