LJ Bogen

Blog

TAG 3 - Projektpräsentation

TAG 3 – Projektpräsentation

Wir haben es geschafft und alles ist vollbracht!!

Nachdem alles fix und fertig war, machten sich alle fleißigen Helfer frisch und schmissen sich in ihre Tracht.

Kurz vor Beginn der Präsentation bereiteten wir Würstel, Kuchen und Getränke für unsere neugierigen Besucher vor.

Pünktlich um 14:00 Uhr begrüßten unser Bürgermeister Johann Hell, Ing. Johannes Pakosta, Anton Brandstetter und unsere Leiterin Verena alle. Sie informierten unsere neugierigen Besucher über was in den letzten Tagen passiert ist und welche Arbeit hinter unserem vollendeten Projekt steckt.

Die vielen Gäste strömten in die Räumlichkeiten, um diese zu bewundern und bestaunen. So viel positives Feedback stärkte uns nach diesen anstrengenden Tagen und bedeutet uns viel.

Hiermit möchten wir uns noch einmal bei Anton Brandstetter, Johann Hell und der Gemeinde bedanken. Danke für jegliche Unterstützung und für die Verköstigungen zu den Mittagsstunden. Vielen Dank auch an das Gasthauses Transilvania, welches uns mit Köstlichkeiten belieferte.

Abschließend bleibt nur eins zu sagen:

A Doch, vier Wänd´, gemeinsam stoak mit vü Händ´!“

 

 

TAG 3 - Update 12:00 Uhr

TAG 3– Sonntagmittag

 Update punkt 12:00 Uhr – Wir haben es geschafft!

Als die Glocken der naheliegenden Kirche 12:00 Uhr schlugen, hatten wir es geschafft. Die letzten Handgriffe waren erledigt.

Die Räume waren perfekt auf Vordermann gebracht worden. Die Dekorationen verleihen den Räumen ihr gewisses Etwas. Der Präsentation um 14:00 Uhr steht nichts mehr im Wege.

Unsere Burschen und Mädels haben etwas Wunderbares in den letzten Tagen geschaffen. Wir können stolz auf uns sein.

 

 

TAG 3 - Sonntagfrüh&-vormittag

TAG 3– Sonntagfrüh&-vormittag

Es geht in den Endspurt – die letzten Arbeiten müssen erledigt werden.

Seit 07:00 Uhr in der Früh sind wir auf den Beinen und sammeln unsere letzten Kräfte.

Unsere Mädels lassen ihrer Kreativität freien Lauf und verschönern die Wände mit Fotos des gesamten Wochenendes.

Der Besen wird ebenfalls noch einmal hervorgeholt, um alle Böden zu kehren.

Der Hof vor der Eingangstür wird mit Hochdruckreinigern von Staub und Dreck befreit.

Das Ende ist bereits in Sicht und die Präsentation unseres Projektes in Sichtweite. Um 14:00 Uhr in Mauterheim. Seit dabei und bestaunt unsere tollen Ergebnisse mit uns!

TAG 2 - Samstagabend&-nacht

TAG 2 – Samstagabend&-nacht

Nach einem langen Tag sehen wir endlich unsere guten Ergebnisse.

Die Räume glänzen in weißer Farbe, somit kommen unsere fertigen selbstgebauten Paletten-Möbel noch besser zur Geltung.

Auch die Schank konnten unsere Burschen noch heute fertig stellen und bauten sie gleich samt zugehöriger Bank an entsprechender Stelle auf.

Davor haben wir mit großen Putzmaschinen, wie bereits am Nachmittag, alle übrigen Böden fertig gesäubert.

Neue Lampen, neue Steckdosen und vieles Mehr verdanken wir unseren gelernten Elektrikern.

Endlich haben wir auch die Sanitäranlagen und alle Fenster fertig geputzt.

Unsere fleißigen Mädels waren so kreativ und haben ein Projektmarathon Motiv auf die Wand gezaubert.

Mit Scheinwerfern arbeiten unsere Burschen noch draußen an dem letzten Feinschliff. Die Türe wurde lackiert und erstrahlt nun im neuem Glanz. Genauso wie die zahlreichen Paletten, die noch in Bestform gebracht wurden und zu einer Sitzecke umfunktioniert wurden.

Die Sockelleisten wurden zu geschnitten und montiert.

Wir haben einen langen Tag hinter uns, aber wir können nun auch alles was auf unserer heutigen To Do-Liste stand abhacken. Nun können wir mit gutem Gewissen ins Bett gehen, damit wir morgen noch einmal richtig durchstarten können.

Wir freuen uns jetzt schon, euch morgen unser fertiges Projekt präsentieren zu dürfen. Also sei dabei, morgen um 14:00 Uhr in Mauterheim.

Bis morgen und gute Nacht! :)

TAG 2 - Samstagnachmittag

TAG 2 – Samstagnachmittag

Denn Nachmittag verbrachten wir Großteils mit dem Beenden des Ausmalens und dem Fertigstellen der Möbel. Die selbst gebauten Möbel konnten wir alle fertigstellen, lediglich der Schank fehlt der letzte Schliff. Die zwei großen Räume konnten wir vollständig ausmalen, nur im Durchgang fehlen noch ein paar Stellen.

Zwischendurch besuchte uns die Bezirksleitung und brachte uns eine süße Stärkung vorbei. Mit ihnen gemeinsam machten wir einen Rundgang durch die verschiedenen Räume und begutachteten unsere Fortschritte.

Nachdem wir fertig waren mit dem Ausmalen in den großen Räumen, konnten wir mit dem Säubern der Böden beginnen. Hierfür stellte uns die Firma „Raumausstatter Schwinski“ entsprechende Maschinen zur Verfügung und somit haben wir perfekt gesäuberte Böden.

Gegen späten Nachmittag überraschte uns Herr Gunacker mit einer erfrischenden Stärkung und neuen Hütten. Fast zeitgleich kam auch Nina Gamsjäger von der NÖN zu Besuch und war neugierig wie es uns mit unserem Projekt ergeht. Zum Abschied machten wir noch ein Gruppenfoto mit Herrn Gunacker.

 

 

Werbung

Werbung

Am Freitagabend setzten sich ein paar Mädels zusammen und machten sich Gedanken über einen passenden Namen. Leichter gesagt als getan! Nach langem Grübeln kam uns die Idee: „BÖlebter Jugendtreff – A doch, vier Wänd`, gemeinsam stoak mit vü Händ`!“

Anhand unseres Namens begannen wir den Flyer zu entwerfen. Samstagfrüh konnten wir dankerweise in der Firma Elektro Brandstetter den Flyer des Öfteren ausdrucken.

Kurze Zeit später machten sich zwei Mädels von uns mit dem Flyer auf den Weg zum wöchentlichen Bauernmarkt. Dort angekommen machten sie sich sofort an die Arbeit und begannen ihn auszuteilen. Nach einiger Zeit waren so gut wie alle Flyer verteilt und sie traten den Rückweg nach Mauterheim an.  

 

 

TAG 2 - Samstagvormittag&-mittag

TAG 2 – Samstagvormittag&-mittag

Update Samstag 12:00 Uhr – unseren Zeitplan haben wir bis jetzt gut eingehalten. Gestern Abend haben unsere fleißigen Mädels noch einen Flyer entworfen, welchen wir heute ausgedruckt haben und am wöchentlichen Bauernmarkt beworben haben.

Zeitgleich fuhren ein paar Mitglieder einkaufen, um Dekomaterialien zu besorgen. So wie eine Uhr, Polster und weitere Kleinigkeiten, um den Räumen einen persönlichen Flair zu verleihen.

Während die Einkäufe erledigt wurden, begannen die Mitglieder vor Ort die Räume abzukleben, um schnellst möglich mit dem Ausmalen beginnen zu können. Die Farben dafür besorgte unsere Leiterin Verena bei der Firma Hartl in Böheimkirchen, welcher wir danken für die Bereitstellung.

Parallel dazu hatten sich unsere Burschen bereits einige Gedanken zu den Möbeln gemacht, welche sie selbst bauen möchten. Die Materialien dafür besorgten sie sich selbst und legten somit los.

Vor dem Mittagessen besuchten uns noch einige Vertreter und Vertreterinnen der Landjugend Niederösterreich sowie des Mostviertels, um zu sehen wie wir vorankommen und uns zu motivieren.

Um fast Punkt 12:00 Uhr traf unser Essenslieferant „Gasthaus Transilvania“ mit leckeren Burgern und Pommes ein. Diese leckere Mahlzeit verdanken wir unserem Bürgermeister Hans Hell, der uns dies finanziert. Vielen Dank nochmal dafür.

Nach dem Mittagessen stehen weitere Ausmalarbeiten an und die Fertigstellung der selbst gebauten Möbel. Unsere zahlreichen Helfer gehen nun wieder gestärkt und motiviert an die Arbeit heran.

TAG 2 - Samstagfrüh

TAG 2 – Samstagfrüh

Gleich zu Beginn um 07:00 Uhr in der Früh wurde der Parkplatz in Angriff genommen und neuer Schotter an nötigen Stellen verteilt. Weiters wurde der Putz abgeschliffen um eine glatte Oberfläche zu schaffen. Nach Eintreffen der neuen Spachtelmasse konnten wir die restlichen Löcher in der Wand versiegeln.

Gegen 09:00 Uhr wurden mit einem leckeren Frühstück überraschend verköstigt. Vielen Dank an unsere Leiterin Verena für Striezel und Kaffee.

Auf dem heutigen Fahrplan steht:

  • Neues Klo installieren
  • Ausmalen
  • Türen renovieren
  • Möbel organisieren bzw. selbst bauen

Mit rund 15 fleißigen und motivierten Helfern starten wir los um keine Zeit zu verlieren.

Die ersten Schritte - Freitagabend/-nacht

Die ersten Schritte – Freitagabend/-nacht

Aller Anfang ist schwer – und genau das mussten wir am eigenen Leibe spüren. Doch nach ersten Startschwierigkeiten, wie wir am besten an unsere Aufgabe herangehen, wurde der Putz von vielen fleißigen Helfern abgekratzt und kurz darauf konnten wir die nötigen Stellen verspachteln.

Doch die Motivation ließ nicht nach und so nahmen wir uns auch noch die Sanitäranlagen vor und entfernten das Kinderklo, Trennwände und weitere Kleinigkeiten. Somit können wir am Tag 2 ein neues Klo installieren.

Durch eine Verköstigung konnten sich unsere zwanzig fleißigen Helfer neue Motivation holen. Danke nochmal an Andrea Schwinski für die köstliche Stärkung, durch Semmeln und Kaffee.

Um dem I ein Tüpfelchen zu verpassen wurde auch noch der Parkplatz in Angriff genommen und diverses Grünzeug entfernt und auf Vordermann gebracht. Somit muss am Tag 2 nur noch neuer Schotter verteilt werden.

Mit gutem Gewissen gehen wir nun um 01:00 Uhr nachts schlafen und starten morgen Früh um 07:00 Uhr wieder voll durch.

 

 

Unser Projekt

Unser Projekt

BÖlebter Jugendtreff – „A Doch, vier Wänd`, gemeinsam stoak mit vü Händ`!“

Unser Ausgangspunkt ist der alte Kindergarten in Mauterheim, in dem einige Räume leer stehen. Genau diese Räume bringen wir auf Vordermann, sowie die Sanitäranlagen. Wir renovieren diese Räume und richten sie mit selbstgebauten Möbeln ein.

Diese Räumlichkeiten werden den Jugendlichen und Vereinen aus Böheimkirchen und Umgebung zur Verfügung gestellt, um sich zu treffen oder gemeinsam Zeit zu verbringen.

 

 

 

Startschuss - Freitag Abend

STARTSCHUSS ->  Projektmarathon

 

Unser Projekt wurde uns heute um 18.00 Uhr im Gasthaus „Da Zischkin“ von  Bürgermeister  Hans Hell, Geschäftsführer Anton Brandstetter und Ing. Johannes Pakosta überreicht.

In unserem diesjährigen gemeinnützigen Projekt werden wir einige Räume im alten Kindergarten in Mauterheim zu einem gemütlichen Treff für Jugendliche umgestalten.

Da einige Räume im alten Kindergarten schon einige Jahre leer stehen, können wir unserer Kreativität freien Lauf lassen.

Unsere Zusatzaufgabe lautet: Die Sanitäranlagen auf Vordermann zu bringen.

Heute beginnen wir den Putz zu entfernen, nötige Stellen zu verspachteln, Unkraut zu zupfen und die Türen herzurichten.

Unsere Projektmarathon Präsentation findet am Sonntag den 24.September 2017 in Mauterheim im Kindergarten statt.

Die Landjugend Böheimkirchen lädt alle Interessierten und Neugierigen herzlich dazu ein.

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken