LJ Bogen

Blog

Die Vorfreude ist schon groß!

Los geht's am Freitag den 22. September um 19:00 mit der Projektübergabe, dann kann die Arbeit beginnen!

Alle Neuigkeiten könnt ihr hier in unserem Blog, im Fotoalbum und auf unserer Facebookseite verfolgen.

Am Sonntag den 24. September um 15:00 werden wir unser Projekt für alle Interessierten präsentieren!

 

Wir freuen uns schon!

"Wei midanond geht ollahond!"

 

 

 

 

Die Vorbereitungen laufen

Bald schon wird unser Projekt vorgestellt,

wir sind schon gespannt was unter unsere Aufgaben fällt.

Für Sonntag haben wir auch schon plakatiert,

damit es eine gelungene Präsentation wird.

Drum schaut euch unser Projekt an,

damit ihr seht, was die Lj Randegg so alles kann.

Wir sind schon gespannt!

Zahlreiche Landjugendmitglieder warten gespannt darauf, endlich unser Projekt zu erfahren. 

Bald schon wird die Übergabe stattfinden.

Frau Bürgermeister Claudia Fuchsluger, Gemeinderäte Brigitte Groß und Mathias Repper, Gemeindewart Franz Grabner und Landesbeirat Roman Erber schauen in unsere gespannten Gesichter.

Nicht mehr lange und die Arbeit kann beginnen!

Projektübergabe geschafft - jetzt geht's so richtig los!

Um 19:00 wurde das Geheimnis des Projektes gelüftet.
Wir werden den Spielplatz in Randegg erweitern und verschönern.
Natürlich wurde der Platz sofort besichtigt. Im Sekundentakt kamen die Ideen angerauscht.
Ab jetzt geht's los...alle neuen Updates findet ihr HIER!

Die Arbeit kann beginngen!

Schon um 6 Uhr viel der Startschuss und unsere Mitglieder trafen sich top motiviert am Spielplatz.

Sofort wurden die alten Bänke weggerissen und auch der Maschendrahtzaun musste daran glauben. Da der Balancierbalken nicht mehr Kindersicher war rissen wir auch diesen heraus.

Der Steintisch und die alte Brücke wurden mit Hochdruckreiniger gewaschen.

Auch im "Büro", das wir in unserer Schulküche einrichten durften, wird schon fleißig gepostet und gebloggt.

 

Weg mit den alten Sachen, wir müssen Platz für neues machen!

Auch eine Stärkung muss sein

Zwischendurch eine kleine Jause muss auch sein,
sonst schauen die Helfer ziemlich finster drein.
Drum gibt es Semmeln und auch Saft,
so wird das Projekt bestimmt geschafft.

Samstag Vormittag - Es geht weiter!

16 Stunden nach der Projektvergabe sieht man schon erste Veränderungen am Spielplatz.
Der alte Maschendrahtzaun wurde entfernt und für den neuen Zaun wurden bereits  Löcher gegraben und die Steher betoniert.
Ebenfalls wurden die alten Bänke weggeräumt und der Betontisch renoviert. An diesem Platz werden schon die Vorbereitungen für das Pflastern getroffen.
Auch die Sträucher wurden zurück geschnitten.
Unser besonderes Highlight, das Plexiglas-Puzzle ist bereits in die Einzelteile zerschnitten und wird angemalt.

Samstag Nachmittag-und kein Ende in Sicht

Nachdem wir uns alle beim Mittagessen gestärkt hatten, ging es voller Elan weiter.
Beim Puzzle wurde eifrig weiter gearbeitet und so entstand ein wunderschönes Gemälde. 
Das Geländer bei der kleinen Brücke wurde abgeschliffen, mit grünem Lack gestrichen und nun werden die Sprossen Kindersicher befestigt.
Beim Betontisch wurde mit dem Legen der Steine begonnen und nebenan arbeitet eine Gruppe von Jungs am neuen Zaun.
Auch eine alte Bank wurde geschliffen und neu gestrichen. So lädt sie jetzt wieder zum sitzen und verweilen ein.

Werbung muss auch sein

Natürlich werden auch Flyer für unsere Projektpräsentation gestaltet. Diese wurden bereits in den umliegenden Gasthäusern ausgelegt und werden am Sonntag am Kirchenplatz verteilt.

Der Tag neigt sich dem Ende

Es wird bereits dunkel, doch ans Aufhören denken wir noch lange nicht. Zur Zeit wird das Pflaster gelegt und der Naschgarten für die Kinder gepflanzt.
Wir durften uns schon über hohen Besuch freuen: Unsere Landesbeiräte Marie Stattler, Birgit Zöllner, Gerald Rohrer, Roman Erber und unsere Viertelsreferentin Magdalena Matzinger. Auch etliche Nachbarn, Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger und Junggemeinderat Matthias Repper und seine Freundin statteten uns einen Besuch ab.

Auch die Dunkelheit hält uns nicht auf!

Trotz früher Dämmerung wird natürlich weitergearbeitet. Mit Handys, Taschenlampen und Scheinwerfern kann es gleich weitergehn!

Doch auch eine kleine Stärkung zwischendurch darf nicht fehlen. Zum Glück haben uns die Mädels in der Küche liebevoll eine Jause zubereitet.

Mit neuer Energie kann es weitergehn! 

Auch die Zusatzaufgabe ist schon in Arbeit und der Brunnen läuft!

 

 

Die Nachtschicht geht weiter

Während am Spielplatz noch fleißig gearbeitet wurde, konstruierte unser kreativer Zeichner Andreas Wieser mit einigen anderen Jungs die Balancierbrücke und eine Sitzgelegenheit.

Bald gehts nach Hause!

Letzte Arbeiten werden noch fertiggestellt und Werkzeuge werden verräumt, auch das Büro erstellt noch die letzten Blogs. Dann kann es nach Hause gehn, denn Schlaf haben wir uns alle verdient und morgen gehts Früh wieder weiter!

 

Auch hier ein großes Dankeschön an alle unsere Mitglieder, die heute so aktiv und motivert gearbeitet haben!

Sonntag morgen- und wir machen top motiviert weiter

Trotz einer sehr kurzen Nacht, schuften wir schon wieder weiter. Es werden die letzten Bänke aufgestellt, die Balancierbrücke errichtet und der Zaun fertiggestellt.

Die Scheinwerfer sind schon wieder an,
sodass es weiter gehen kann.

Die letzten Stunden!

Heute am Vormittag wurden die Hackschnitzel eingefasst, angeliefert und auch die Hängebrücke nimmt bereits Form an. Diese wurde heute geliefert und wird nun am Spielplatz platziert.
Die Sitzgelegenheiten werden noch fertiggestellt und das Puzzle kommt an seinen Ort.

 

Die Vorbereitungen für die Präsentation laufen auf Hochturen

Um die Randegger und Randeggerinnen auf unser Projekt und die damit verbundene Präsentation heute um 15:00 aufmerksam zu machen, teilten wir nach der Hl.Messe am Kirchenplatz Flyer aus.
Auch der Saal für die Präsentation wurde bereits vorbereitet.

Hurra, Hurra Besuch ist da

Unser Spielplatz nimmt immer mehr Form an. Deshalb kommen auch schon zahlreiche Schaulustige, die sich selbst ein Bild von unserem Projekt machen möchten.Neben den vielen Randeggerinnen und Randeggern stattete uns auch der Landesleiter Gerald Wagner einen Besuch ab.

Planänderung im Endspurt

Da unser Magnetpuzzle nicht so funktioniert, wie gedacht, mussten wir einen Plan B konstruieren. Dieser wird gerade durchgeführt, damit unser Projekt rechtzeitig fertig gestellt werden kann.

Ein Einblick in unsere Arbeit

Riesenpuzzle-geschafft

Unser Plan B war ein voller erfolg und somit konnten wir nun auch unser Riesenpuzzle vollenden.
Nun steht der Projektpräsentation nichts mehr im Wege.

Auch erste "Testspieler" waren schon da und erkundeten unseren neu ausgebauten Spielplatz.

Geschafft!

Um drei Uhr startete die Präsentation und zahlreiche Nachbarn des Spielplatzes, Eltern der Mitglieder, neugierige Randegger und auch andere Sprengel waren anwesend. Wir durften auch viele Ehrengäste begrüßen, unter Anderem Frau Bürgermeister Fuchsluger und Landesbeirat Roman Erber.

Nach einer gelungenen Präsentation gab es eine Besichtigung am Spielplatz. Zu unserer Überraschung spielten dort sogar schon einige Kinder aus der Nachbarschaft als wir ankamen und alle unsere neuen Spielgeräte wurden von Jung und Alt sofort ausprobiert.

Jetzt lassen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Dieses Wochenende konnten wir wieder einmal hautnah erleben: "Midanond geht ollahond!"

 

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken