LJ Bogen

Blog

Präsentation

Nun war es soweit, unser Projektmarathon konnte knapp in den vorgegebenen 42,195 Stunden fertiggestellt werden.  Um 14 Uhr fand die Präsentation bei der Hubertuskapelle statt. Zu Beginn spielten die Jagdhornbläser, danach erzählte Manfred Meissinger einen Rückblick über unser arbeitsreiches Wochenende. Auch Herbert Hochfilzer, der Obmann der Jägerschaft, lobte unsere Tätigkeiten sehr. Kurze Dankesworte der Landjugendleitung durften ebenfalls nicht fehlen.
Speis & Trank wurden seitens der Landjugend ausgegeben und trotz des unbeständigen Wetters durften wir uns über zahlreiche Besucher freuen.
Wir möchten uns bei allen herzlich bedanken! Der größte Dank gilt all den fleißigen Landjugendmitglieder, die es ermöglichten dieses Projekt umzusetzen. Danke auch an die Jägerschaft, der ÖVP St.Aegyd und Manfred Meissinger für die gute Verpflegung und das interessante Projekt! 

Sonntag Nachmittag

Zu Mittag haben wir die restlichen Stauden mit dem Forstanhänger weggebracht und die Böschung so gut es ging gesäubert. Die Burschen haben vereinzelte Stauden noch entfernt und die Scheinwerfer, die die Hubertuskapelle in der Nacht beleuchten, freigeschnitten.
Wir Mädl‘s sammelten die größeren Äste zusammen und befreiten den Weg von übergebliebenen Stauden. Zum Schluss haben wir noch einen Fahnenmast geholt und eine große Fahne darauf befestigt. Diese fand gleich neben der renovierten Kapelle ihren Platz. Auch die Hütte, die von der Jägerschaft bereitgestellt wurde, befüllten wir mit Getränken und wärmten bereits Frankfurter und Debreziner für unsere Gäste.
Wir waren schon jetzt auf die erbrachte Leistung stolz und warteten gespannt bis die Präsentation um 14 Uhr beginnt.

Sonntag Vormittag

Heute haben wir uns um 08:00 Uhr bei der Hubertuskapelle getroffen und nutzten die letzten Stunden bis zur Präsentation mit Aufräumarbeiten und noch einigen Details. Bevor wir starteten überraschte uns die Jägerschaft mit einem Frühstück, es gab Kaffee und Sterz der vor Ort von Herbert zubereitet wurde. Da das Wetter sehr regnerisch und kühl war, wärmte uns das warme Essen etwas auf. :-)
Nach dieser Stärkung erledigten wir die Zusatzaufgabe, eine Bank unter den drei Birken wo ein toller Ausblick auf St.Aegyd garantiert ist.
Die Wiese wurde ausgegraben und der Platz mit Kies befüllt, anschließend bauten die Burschen die Bank zusammen und gestalteten ein Blumenkisterl, das als Dekoration dient. Die letzten Streicharbeiten wurden getätigt und der Rasen wurde gemäht.
Weiters befestigten wir Tafeln die als Wegweiser für den neu renovierten Steig dienen sollen. Aufgrund der starken Regenfälle war es leider nicht möglich am Sonntag den neuen Weg zur Kapelle zu gehen.

Samstag Nachmittag

Der Nachmittag ging genauso produktiv weiter wie der Vormittag.
Die Schmiedeeisernen-Tore bekamen einen neuen Anstrich, der Dachstuhl der Kapelle wurde fertig gestrichen und danach strichen wir noch die Außen- und Innenmauern der Hubertuskapelle. Es war wichtig das wir vor den Streicharbeiten alles gut abdeckten und mit Klebeband sowie Plastik Holz und Fenster vor Farbflecken sicherten.
Bei dem Wald rund um der Kapelle hat sich auch schon viel getan – Mit dem Forstanhänger brachten sie die Stauden in die ehemalige Schottergrube und die Böschungen wurde noch weiter ausgelichtet. Damit der Anstieg zur Kapelle nicht allzu steil ist, hatten unsere Lj-Mitglieder die Idee einen Bagger zu holen und den alten, bereits verwucherten Steig, auszubaggern und zu sanieren. Diese Aufgabe zählte jedoch nicht zu unserer Aufgabenstellung, jedoch ist es eine sinnvolle Zusatzaufgabe für unsere Gemeinde. Da beide Wege zur Kapelle steil sind, konnten viele ältere Einwohner von St.Aegyd leider die Hubertusmesse nicht besuchen, durch den neuen Steig der nun einen schwächeren Anstieg hat ist nun ein bequemer Weg zur Kapelle erschaffen worden.
Als wir den Großteil der Arbeiten erledigt hatten, räumten wir noch alles zusammen und machten uns einen Arbeits- und Zeitplan für Sonntag.
Voller Hunger fuhren wir gemeinsam zum Rasthaus Fritz und wurden auf Pizza und Getränke von der ÖVP St.Aegyd und der Jägerschaft eingeladen.
Es dauert nicht mehr lange und bald ist es an der Zeit unser diesjähriges Projekt zu präsentieren…..

Besuche, Besuche, Besuche

Wir freuten uns sehr, dass wir oft Besuch bei unserem Projektmarathon bekamen.
Schon zeitig in der Früh kam unsere Bezirksleitung Rosi und Johannes und besichtigten unser Projekt. Seitens der BZ-Leitung gab es Wurst- und Käsesemmeln sowie Getränk zur Stärkung. Kurze Zeit später besuchten uns Karl Bader, Christian Köberl und Sandra Böhmwalder. Wir führten sie durch unsere zahlreichen Stationen und erklärten Ihnen unsere Aufgabenstellungen. Natürlich durfte ein Foto für die Zeitung nicht fehlen, so hörten alle kurz zum Arbeiten auf und versammelten sich vor der Hubertuskapelle um ein Gruppenbild zu fabrizieren. Am Nachmittag kamen zu guter Letzt noch unsere Landesbeiräte Gerald Rohrer und Birgit Zöllner vom unteren Mostviertel mit Mostviertelreferentin Magdalena Matzinger.  
Ein großes Danke an alle Besucher, die uns Speis und Trank zur Verfügung gestellt haben und wir dadurch wieder voller Eifer weiter arbeiten konnten :-)

Werbung

Damit unser Projektmarathon bekannt wird, haben wir uns um die Werbung gekümmert. Am Freitagabend haben wir einen Projektnamen entworfen:
 „Die Hubertuskapelle die über St.Aegyd wacht, erstrahlt nun wieder in voller Pracht!“
Wir schrieben zwei große Transparente die im Ortsgebiet St.Aegyd aufgestellt wurden. Zusätzlich haben wir A4 und A5 Flyer gestaltet und laminiert, diese wurden am Samstag bei allen Gasthäusern und öffentlichen Einrichtungen ausgehängt. Für die musikalische Umrahmung haben wir, passend zur Hubertuskapelle, die Jagdhornbläser gebeten um bei unserer Präsentation dabei zu sein.
Weiters haben wir unseren Pfarrer eine Einladung gegeben und auch er hat während der Messe am Sonntag Werbung für die Landjugend gemacht. Unsere Ehrengäste haben wir telefonisch kontaktiert und herzlich zu unserem Projekt eingeladen. 
 

Samstag Vormittag

Um 6 Uhr morgens starteten wir frisch und munter mit unseren Arbeiten. Zum Glück hat der Regen aufgehört und wir machten uns sofort auf dem Weg um unsere Tätigkeiten fortzusetzen. Die Burschen fällten die Bäume und entfernten die Sträuche rund um die Hubertuskapelle. Die anderen fleißgien LJ-Mitglieder kehrten den Staub und die Spinnweben von der Kapelle und unser Christoph holte den Wassertank der Feuerwehr und kärcherte das Moos vom Boden und vom Dach weg. Danach fingen wir an den Dachstuhl zu streichen und die alten Schmiedeeisernen-Tore mit dem Schleifpapier zu bearbeiten. Das abschleifen war etwas mühsam und ging nur langsam voran…

Projektmarathon 2017 – die Übergabe

Um 19 Uhr übermittelten uns Projektbetreuer Manfred Meissinger und Landesbeirat Gerald Rohrer unser diesjähriges Projekt im Rasthaus Fritz. Bevor wir gemeinsam unseren Projektort besichtigten, durfte natürlich ein Gruppenfoto nicht fehlen. Voller Eifer ging es los und wir begutachteten unsere Aufgabe vor Ort. Die einen und anderen starteten bereits die Motorsäge um mit dem Durchforsten zu beginnen.

Die Aufgabenstellung:

- Die Hubertskapelle soll neu renoviert werden.
- Streicht die Außenmauern und gestaltet den Platz rundherum.
- Streicht die Dachrinnen und den Dachvorsprung
- Kultiviert und entfernt die Sträucher am Wiesenrand.
- Errichtet eine Sitzbank zwischen den Birken.
- Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt.
- Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons laufend über euer Projekt.
- Projektpräsentation am Sonntagnachmittag.

 

Wir sind gespannt....

Am 01.09.2017 findet um 19 Uhr im Rasthaus Fritz die Projektmarathonsübergabe statt.
Wir die Landjugend St.Aegyd/ Hohenberg, sind schon motiviert und freuen uns auf das diesjährige Projekt. Wir bitten alle Mitglieder um zahlreiche Teilnahme bei der Übergabe am Freitagabend, denn nur gemeinsam können wir unsere Aufgabe bewältigen.
Auf los geht’s los und bald erfahren wir unser Projekt welches in St.Aegyd stattfinden wird. 
Tipp: Eines wissen wir bereits, sonntags Nachmittag findet wie immer unsere Projektpräsentation statt. Wir laden dazu alle sehr herzlich dazu ein!

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken