LJ Bogen

Blog

Unser Fazit - bis nächstes Jahr

Ein Wochenende voller Höhen und Tiefen geht nun zu Ende. Hier noch ein kurzes Fazit.

 

  • Wir konnten, wenn auch teilweise über Umwege, all unsere Pläne in die Tat umsetzen.
  • Wir sind über uns hinauswachsen - Grenzen so etwas kennen wir nicht.
  • Es gab viele stressige Momente, die unsere Nerven auf die Probe gestellt haben.
  • Doch im Endeffekt wurde unser Teamgeist gestärkt.
  • Manche von uns haben neue Talente entdeckt.
  • Andere wissen jetzt wovon sie besser die Finger lassen.
  • Und unsere Mitglieder konnten sich von neuen Seiten kennen lernen.

 

 

Im Großen und Ganzen würden wir sagen, es war auch heuer wieder ein spannendes Wochenende, dass uns noch länger in Erinnerung bleiben wird.

 

 

Wir werden auch nächstes Jahr wieder am Start sein und verabschieden uns in diesem Sinne nur "vorübergehend" ;)

 

Es war uns eine Ehre. AufWIEDERlesen.

 

#ljtullnerfeld

 

 

Wir wollen DANKE sagen

 

 

Ein großes Dankeschön geht an:

 

  • die Gemeinde Langenrohr, welche uns dieses großartige Projekt ermöglicht hat
  • die FF Asparn für die Unterkunftsmöglichkeit
  • die Firma Schmatz, für die nächtlichen Bagerarbeiten
  • den Spar Blahuschek, welcher uns bei der überlebenswichtigen Fleischversorgung unserer Männer unterstütz hat
  • den Bauernbund, für die Brote und den Sturm
  • und ein ganz besonderer Dank geht an unsere MITGLIEDER

 

 

#ljtullnerfeld

 

 

Projektpräsentation: Rodelhügel - unser Berg im Flachland

Heute, pünktlich um 15:00 Uhr, sind die ersten Gäste bei uns am Sportplatz in Asparn eingetroffen. Nachdem sich alle Interessierten eingefunden hatten, konnte die Präsentation ca. um 15:15 Uhr beginnen.

 

Unsere Leitung, Raphi und Simon, haben alle Besucher und unsere Ehrengäste begrüßt. Raphi hat danach kurz erklärt, wer wir überhaupt sind und was wir machen. Magda wurde gebeten kurz vorzustellen, was ein Projektmarathon ist. Der Ortsvorsteher von Asparn, Manfred Bodlak, wurde nach vorne geholt und um ein paar Worte gebeten. Danach wurden die "Bereichsleiter" interviewt, um einen kurzen Überblick schaffen zu können, was in den letzten 42,195 Stunden alles passiert ist, wie vorgegangen wurde und wie die Stimmung war. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Langenrohr, Leopold Figl, richtete ein paar Worte an unsere Gäste. Abschließend haben wir uns bei sämtlichen Sponsoren bedankt und sowohl das Buffet als auch den Rundgang eröffnet.

 

Wir gaben den anwesenden Kindern ein bisschen Zeit um den Rogelhügel und alles drum herum in Ruhe besichtigen zu können. Anschließend durften sich diese und unsere fleißigen Helfer mittels Handabdrücken auf der Starthütte verewigen.

 

Danach konnte für alle das heiß ersehnte gemütliche Beisammen beginnen.

 

#ljtullnerfeld

 

 

 

Endspurt - wir haben nochmal ordentlich Gas gegeben

Und wir haben es geschafft, knapp aber doch!

 

Dank Teamwork und viel Fleiß funktioniert unser Lift tatsächlich. Wir sind soooooo stolz :)

Auch der Weg, die Stiegen, die Sitzgelegenheit samt Tisch, die Hütte, die Sandkiste, die Bäume alles ist fertig geworden.

 

Unsere Küchenfeen waren auch heute wieder fleißig und haben Wurstfleckerl und Fusilli Bolognese für uns gezaubert. Küchentipp für heute:

Wir san imma gsund unterwegs, drum Paprika und Schnittlauch ind Wurstfleckerl. Schmeckt voi guad - Petra

 

Nach der Stärkung kann am Gesamtbild gearbeitet werden, unser Rodelhügel wird geglättet, Holzstückchen werden eingesammelt, der Müll entfernt, die Fahrzeuge verlassen den Ort des Geschehens und unser Transparent wird aufgehängt.

 

Die Mädels haben begonnen die Brote zu streichen, den Kuchen aufzuschneiden und die Getränke herzurichten. Bei den letzten kleinen aber dennoch sehr wichtigen Arbeiten helfen jetzt nochmal alle zusammen.

 

Kaum zu glauben aber wahr, als nächstes seht ihr schon unser Endergebnis ;)

 

#ljtullnerfeld

 

 

Es geht in die letzte Runde

.. und wir sind fast fertig, es fehlen nur noch Kleinigkeiten :)

Petra verziert unseren "Thron" mit einem Krönchen und Theresa fertigt das Startschild für unsere Hütte an. Simon schließt den "Gipfel" der Starthütte noch mit Brettern. Beim Tisch muss nur noch die Platte montiert werden. Und die Stiegen bekommen noch den letzten Schliff.

 

Die einzigen Ausnahmen:

 

  • Der Lift

Am Lift wird zwar noch getüftelt aber wir glauben ganz fest an unsere fähigen Burschen. Heute sind auch einige unsere Mädels von Beginn an draußen. Raphi und Julia versuchen das Seil für den Lift zu einem Stück zusammen zu flechten.

 

  • Der Weg

Bei unserem Weg wird gerade das Fließ verlegt. Dieser wird später noch mit Hackschnitzel aufgefüllt.

 

Und natürlich gibts wieder Videos für euch: 

so motiviert starten wir in den Tag :) - hier klicken

 

Auf gehts in den Endsport.

 

#ljtullnerfeld

 

 

 

Schlaf wird überbewertet

...wir sind auch um 2 Uhr noch motiviert.

 

"Ois is augfangen, fost ois is fertig" - Johannes

 

Wir sind auf der Zielgeraden auch wenn uns immer wieder neue Ideen einfallen, die natürlich noch umgesetzt werden müssen. 

 

Die Mädels haben ihre Fähigkeiten im Zaunbau getestet. Ganz nach dem Motto: Selbst ist die Frau!

Sie haben hinter dem Rodelhügel einen Zaun errichtet um zu verhindern, dass die Kinder Richtung Große Tulln rodeln können. Sicherheit geht vor!

 

Spontan sind wir immer, also haben wir entschieden, dass unser Rodelhügel neben der Starthütte auch einen Hocker braucht.

 

Fotos machen, wenn alles finster ist, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Ohne Xandis super Picturelicht wären wir verloren.

 

Um Mitternacht kam dann der Anruf: Wir wollen Eierspeiß!!!!!

Natürlich wurde der Wunsch unserer fleißigen Helfer erfüllt. Offizielles Ende unserer Nachtschicht um 2 Uhr. Gemütlich zusammensitzen darf natürlich nicht fehlen.

 

Gute Nacht! Ab 7.30 Uhr geht es weiter. Wir halten euch natürlich am Laufenden. 


#ljtullnerfeld

 

 

 

 

Blieb unsere Motivation wie erwartet erhalten?

 

Auch in den letzten Stunden hat sich noch einiges getan.

 

Unsere Sitzgelegenheit ist so gut wie fertig, zusätzlich wird jetzt auch noch ein „Tischfuß“ aus derselben Steinkonstruktion wie bei der „Bank“ errichtet. Die Mädels haben sich mit der Gestaltung einer Tischplatte auseinandergesetzt, ihr werdet staunen. Außerdem wurde die Sandkiste fertiggestellt. Unser Liftprojekt hat bis morgen Früh Pause, da die Säulen sowohl oben als auch am Fuße des Hügels über Nacht aushärten müssen. Die "Starthütte" wurde fertig gedeckt und sogar die Dachpappe bereits fast vollständig befestigt. Unsere Mädels haben wieder mal ihre gestalterischen Fähigkeiten gezeigt und eine Beschilderung mit unserem Projektlogo und dem Landjugendlogo für die Hütte gezeichnet. Die einzelnen Stufen sind am Hügel hinauf gewachsen und haben ihr Ziel erreicht, jetzt wird mit dem Geländer begonnen. Auch das Einsetzten der Bäume wird bereits in Angriff genommen.

 

Und damit auch keines unserer fleißigen Mitglieder verhungert gab es wieder lecker gefüllte Weckerl zum mampfen. Dieses Mal sogar mit Lieferdienst zur Baustelle.

 

Mit diesem Update verabschieden wir uns vorerst in die Nachtschicht :)

 

#ljtullnerfeld

 

 

18 Uhr - Wie ist die Lage?

In den letzten 2 Stunden haben wir viel geschafft. Alle werken auf Hochtouren. Die gröbsten Arbeiten sind nun abgeschlossen und somit konnten sich die Burschen in kleinere Gruppen aufteilen. Jede Gruppe beschäftigt sich seitdem mit einem bestimmten Bereich. 

 

  • Die Sitzgelegenheit

Dieses Team besteht aus: Alex, Luki und Tobi. Es wurde zuerst der Grundriss ausgehoben und mit einer Schicht Zement befüllt. Auf diese Schicht wurde dann die erste Schicht Steine gelegt. Und so wächst die "Mauer" in die Höhe. 

 

  • Die Sandkiste

Dieses Projekt wird zwischendurch von allen betreut. Es wurde bereits das Holzgestell zusammen geschraubt und ein entsprechendes Viereck im Boden ausgehoben.

 

  • Der Lift

Dieses Team besteht aus: Andi, Daniel und Poldi. Hier wurde vor allen viel über die konkrete Umsetzung diskutiert. Oben am Hügel wurden bereits zwei Pfosten einbetoniert um für genügend Stabilität sorgen zu können. Die Drei sind gerade dabei genau die selbe Konstruktion auf dem Fuß des Hügels zu errichten.

 

  • Die Starthütte

Dieses Team besteht aus: Simon, Markus, Philipp und Jakob. Diese Arbeit begann bereits kurz nach dem Mittagessen und ist somit am Weitesten fortgeschritten. Die Seitenwände wurden geschlossen und das Dach nimmt auch schon Form an.

 

  • Die Stiegen

Dieses Team besteht aus Thomas und Albert. Es wurden als Begrenzung zwei stabile Holzbretter an den Seiten in die Erde geschlagen. Die Beiden sind gerade dabei die einzelnen Stufen zu befestigen.

 

 

 

Was haben unsere Mädels in dieser Zeit gemacht?

 

Alles was angefallen ist. Zwei von uns sind nochmal zum Obi gefahren. Wir waren Fotos machen um den aktuellen Stand festzuhalten und haben auf unserem Block noch Kleinigkeiten ergänzt, Abstände kontrolliert, Links eingebaut, auf ein schönes Gesamtbild geachtet und unsere Videos auf Youtube hochgeladen. Raphi hat Bäume ausgesucht und mitgebracht, Magda hat unsere Jause vom Spar Blahuschek abgeholt und in der Gemeinde Plakate ausgedruckt.

 

Und unsere Petra hat sich den Luki geschnappt und die beiden haben die Bevölkerung zu unserer Präsentation am Sonntag eingeladen. 

 

"Das ma 90 Kilo auf zwa Meta verteut valiert, muas ma a amoi zam bringa" - Raphi

 

"Uppppsss" - Petra

 

 

Dieses Mal haben wir 4 lustige Videos für euch ;)

Im Ersten ist die Scheibtruhe leider zu schwer. Und in den anderen drei zusammengehörenden Videos zeigen wir wie man eine Sandkiste kompliziert befüllen kann. Denn warum einfach, wenns kompliziert auch geht ;)

 

 

Unsere Burschen sind scheinbar zu schwach :'( - hier klicken

Dann muss wohl mit der Hand geschaufelt werden - hier klicken

Und dann die große Überraschung - hier klicken

 

 

Und jetzt gehts erst so richtig los, wir sind gerade mal auf Betriebstemperatur. :)

 

#ljtullnerfeld

 

 

Was hat sich seit dem Mittagessen alles getan?

Unser Transparent ist fertig und hängt bereits auf der Plakattafel vor dem FF Haus. Unsere Leiterin Raphi zeigte dabei vollen Einsatz - mit schweren Folgen... ihr linker Zeigefinger musste mit einem PFLASTER verarztet werden :p Fotos vom Transparent findet ihr im Fotoalbum.

 

Draußen ist mittlerweile die gesamte Fläche der „Plattform“ planiert. Die Umrandung vom Weg wurde ebenfalls fertiggestellt und unsere Burschen haben begonnen die „Starthütte“ zu bauen. Auch die letzten abgeschnittenen Zweige der Hecke wurden aufgeladen und abtransportiert.

 

Nicht zu vergessen ist unser lieber Andi, der Zuhause aus Holz einen Fahrradständer bastelt und zusätzlich in geheimer Mission unterwegs ist. Wir verraten nur so viel, es hat mit den bemalten Steinen zu tun.

 

Es ist noch viel zu tun, aber immerhin geht es voran. Wir haben heute noch einiges vor, also bleibt dran.

 

#ljtullnerfeld

 

 

Es ist angerichtet :)

Auch heute haben uns Petra und Magda wieder Bestens versorgt. Bei frischem Chili con Carne mit krosem Toastbrot konnten sich unsere Mädels und Burschen für den Nachmittag stärken.

 

Hier ein Küchentipp von einer unserer Feen:

"Etwas Zucker ins Chili machts erst richtig fein... ja wirklich Zucker" - Petra

 

Beim Mittagstisch wurde aber nicht nur gegessen sondern auch die aktuelle Lage besprochen. 

"Ois is agfongt aber nix is fertig" - Luki

 

Wir habens mit unseren Burschen wirklich nicht leicht. Bei solchen Auskünften werden wir uns wohl selbst ein genaues Bild machen müssen. Wir sind dann mal weg und checken draußen die Lage.

 

Ein Fortschritt-Update gibts in Kürze ;)

 

#ljtullnerfeld

 

 

Endspurt vorm verdienten Mittagessen

 

Und jetzt gibt's nochmal ein kurzes Update was Rund um unseren Rodelhügel im Laufe des Vormittags passiert ist. 

 

Die hoffentlich letzten Besorgungen wurden noch gemacht. Es wurde Schotter von der Firma Gnant geholt, Holz für unseren Zaun und für die Sitzfläche der Bänke wurde transportiert und die Umrandung für den von uns geplanten Weg wird einbetoniert.

 

Herinnen werden Steine mit Farbe bemalt, wofür wir die brauchen werden, bleibt noch ein Geheimnis. Außerdem gestaltet Petra unser Transparent, welches vor dem FF Haus Asparn aufgehängt wird. Sobald es fertig ist, bekommt ihr natürlich ein Foto vom Endergebnis :)

 

Wir interviewn unsere Burschen und Mädels!

Trotz einem anfänglichen "muas des wirklich sei?" nehmen sie sich alle gern ein paar Minuten Zeit damits euch persönlich am Laufenden halten können ;)

 Schurli berichtet über einen der Wege - hier klicken

Simon gibt uns einen Überblick was bisher gemacht wurde - hier klicken

Zu Schurli's Begabung gehts hier. Und wer sich nicht auskennt, muss zuerst Simons's Interview anschaun ;)

Petra gestaltet unser Transparent um für die Präsentation um Sonntag Werbung zu machen - hier klicken

 

Wir melden uns nachn Mittagessen wieder.

 

#ljtullnerfeld

 

 

 

Unser Projektname

Wir haben euch echt lange auf die Folter gespannt, doch jetzt ist es endlich soweit, wir verraten euch unseren Projektnamen.

 

Rodelhügel - unser Berg im Flachland

 

Unser Logo haben wir euch auch noch nicht gezeigt, dass wird sich in diesem Blogbeitrag ebenfalls ändern, denn wir zeigen euch unseren Flyer.

 

Hiermit möchten wir euch alle herzlich zu unserer Projektpräsentation einladen. 

 

Die Fakten:

  • Datum: Sonntag, der 24.09.2017
  • Uhrzeit: 15:00 Uhr
  • Ort: Sportplatz Asparn
  • Bewirtung: Getränke, Aufstrichbrote und Mehlspeisen
  • Besonderheit: alle anwesenden Kinder dürfen sich mit ihren Handabdrücken verewigen

 

Auch die Bevölkerung wird bereits informiert, einige Mädels verteilen Flyer in der Einkaufsmeile Langenrohr und hängen Plakate in den Geschäften auf.

 

#ljtullnerfeld

 

 

Guten Morgen Sonnenschein!

 

.. und ein bisschen Nebel ist im Tullnerfeld natürlich immer dabei.

 

Seit 7 Uhr sind wir wieder motiviert am werken. Was gibt es schöneres für Männer als gleich in der Früh beim Obi shoppen zu gehen :-)

Schrauben, Seil, Fließ, Mörtel und Steine... schon kanns am Rodelhügel weitergehen.

 

Inzwischen hat Petra für uns alle das Frühstück hergerichtet.

"Tee, Kakao und Kaffee - so an Luxus hamma a no nie ghabt" - Raphi

 

Nach der Stärkung gehts draußen für unsere Buam weiter mit baggern und betonieren. Die Mädels organisieren den Ablauf der Präsentation am Sonntag. 

Freut euch auf unser nächstes Update. Fotos wie immer im Fotoalbum.

 

#ljtullnerfeld

 

 

 

Essen fassen!!

Unsere Küchenfeen haben sich auch heuer wieder einige leckere Gerichte für uns überlegt. Heute wurde Papirkagschnetzeltes mit viel Fleisch und als Beilage Nudeln und Reis frisch gekocht.

Es war mega lecker.

Ein großes Dankeschön an Petra und Magda.

 

Und weil Paprika im Essen ja VIEL zu gesund ist, musste als Nachspeise was Süßes her. Unterzuckert sind unsere Männer nämlich nicht zu ertragen ;) 

 

Nach dem Essen waren wir alle wieder gestärkt und hoch motiviert um in die zweite Runde zu starten. Wir haben einen Projektnamen gefunden, das Logo wurde designed und der Flyer für unsere Präsentation gestaltet. Draußen wurden die umgeschnittenen Bäume weggeräumt, einige Bäume wurden versetzt und eingegossen, die Planung wurde beendet, eine Einkaufsliste für Baumaterialien geschrieben und alles nötige für morgen früh hergerichtet.

 

Um Mitternacht gab es mit verschiedenen Fleisch- und Käsesorten gefüllte Weckerl. Diese wurden uns genauso wie viele Getränke und Nascherein vom Spar Blahuschek in Langenrohr zur Verfügung gestellt. 

Danke an Familie Blahuschek für die Unterstützung!

 

Wir verabschieden uns für heute und wünschen eine gute Nacht! 

 

#ljtullnerfeld 

 

 

Erste Besichtigung - die Arbeit wartet schon

Wie ihr schon wisst, laufen die ersten handwerklichen Arbeiten bereits. Doch nicht nur die sind wichtig, sondern auch die Dokumentation. Unsere Fotografen haben sich von den ersten Planungsgesprächen nicht irritieren lassen und währenddessen fleißig Fotos von der Ausgangslage gemacht. Was haben wir vorgefunden? Eigentlich nur einen unebenen Erdhügel, Bäume, die mit roten Kreuzen gekennzeichnet waren und Wiese.

Mehr Fotos gibts hier

 

#ljtullnerfeld

 

 

Hoch in den Wolken :)

 

Anblick von oben... unser Lieblingsleiter und seine heißgeliebte Drohne sind bei uns im Einsatz :)

 

Hier klicken und schon seits bei unserem Video!

 

#ljtullnerfeld

 

 

 

Auf die Plätze fertig los ...

  

Wie sind die folgenden Stunden abgelaufen?

 

Nachdem die Teams eingeteilt waren, haben sich die Mädels in den Aufenthaltsraum der Feuerwehr Asparn, zurückgezogen um kreative Ideen zu sammeln. Ein großes Danke an die FF Asparn!

 

Die ersten Minuten herrschte Schweigen, keine von uns hatte auch nur einen ungefähren Plan was wir machen könnten. Das lag wohl daran, dass wir nie im Leben mit einem Rodelhügel (in der flachsten Gemeinde vom Tullnerfeld) gerechnet hätten, der am Besten auch noch im Sommer in irgendeiner Art und Weise genutzt werden soll. 

 

Doch nach kurzem Überlegen, sprudelten die Ideen.

 

"Irgendwos mit Sand wär leiwand" - Petra

"Moch ma wos zum Klettern?" - Magda

"Na ob ma das schaffn können? Red ma amoi mit de Buam" - Raphi

 

Ein Teil unserer Burschen hat sich in der Zwischenzeit auf den Weg gemacht um einige Sachen zu besorgen. Es wurden Traktoren, Scheinwerfer, Werkzeug und Co von Zuhause geholt. Unser Leiter hat währenddessen mit den Baggerfahrern geplaudert ob seine Vorstellungen über die Höhe und die Form des Hügels möglich sind.

 

Danach konnten die Arbeiten auch draußen richtig beginnen. Es wurde die Form des Hügels in Angriff genommen, dieser soll etwas "verkürzt" werden um eine größere Plattform zu schaffen. Der Berg im Flachland wird schön langsam was :-) Die mit roten Kreuzen gekennzeichneten Bäume wurden gefällt und die angrenzende Hecke wurde gestutzt. 

 

Während diese Arbeiten voll im Gang waren, kamen einige Mädels draußen beim Sportplatz an und die Diskussionen über die Ideen und deren Umsetzbarkeit konnten beginnen.

 

Wir Mädls habens uns in den Kopf gesetzt - unsere Buam müssns umsetzen

 

Bei einigen Ideen waren die Burschen auf Anhieb begeistert, bei anderen musste noch Überzeugungsarbeit geleistet werden.

 

Erlösende Nachricht: Essen ist fertig

 

#ljtullnerfeld 

 

 

Asparn los gehts - Projektübergabe

Unsere Mitglieder trafen sich heute um 17:30 im Feuerhaus Asparn. Gerlinde, Vertreterin der Landjugend NÖ, und Manfred, Gemeinderat, haben uns herzlich begrüßt und den Umschlag mit unserer Projektaufgabe an unsere Leiterin Raphi übergeben. Die Spannung ist gestiegen, das Geheimnis wurde gelüftet. Alle unsere Mitglieder dachten, dass wir einen Spielplatz renovieren müssen. Doch die Gemeinde traut uns mehr zu. Wir gestalten einen Rodelhügel am Sportgelände Asparn.

 

Unsere Aufgabenstellung:

  • Baut fixe Sitzgelegenheiten aus Steinen.
  • Für weitere Ideen könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen, denkt aber an eine kinderfreundliche sichere Gestaltung.
  • Das Material steht euch zu Verfügung.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt.

Mit diesen Informationen ging es sofort zum Ort des Geschehens um die Lage abzuchecken. Unsere Burschen haben sich klarer Weise sofort über die Baggerarbeiten unterhalten und Pläne geschmiedet während unsere Mädels versucht haben ein bisschen Struktur in die Planung und Organisation zu bringen. Es wurden kleine Gruppen mit verschiedenen Aufgabenbereichen gebildet. Unsere Burschen fühlten sich dadurch zwar in Kindergarten oder Schule zurück versetzt doch das war unseren Mädels egal. Ohne guter Einteilung kommt immerhin nur Chaos raus. Gesagt, getan, wir planen, schreiben Einkaufslisten, besorgen Werkzeug, unsere Küchenfeen zaubern bereits das Essen. Wir melden uns wieder ;)

 

#ljtullnerfeld

 

 

Gemeinde Langenrohr - wir sind bald da!

Am Freitag, 22.09.2017 ist es soweit. Das Projekt wird uns in der Gemeinde Langenrohr übergeben. 

Wir sind gespannt und freuen uns auf die noch geheime Aufgabe.

 

Unsere Küchenfeen planen schon die überlebenswichtige Fleischversorgung unserer hungrigen Männer.

 

Nach dem Motto:

Du bist nicht du, wenn du hungrig bist.

 

Makita, Motorsäge und Engelbertstraußhose haben unsere Burschen schon hergerichtet - Grundausstattung eines jeden Bauernbuams ;-)

 

Auch wir, die Computerfuzzis, beschäftigen uns jetzt schon mit Facebook und Homepage. Ab Freitag gibts zu Hause kein W-Lan und keinen Drucker mehr. Wir übersiedeln ins FF-Haus Asparn.

 

Weiter gehts am Freitag :-)

 

#ljtullnerfeld

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken