LJ Bogen

Aufgabenstellung

Aussichtsplattform für den Freizeitpark Langau

  • Eure Aufgabe besteht darin, eine Aussichtsplattform für den Freizeitpark in Langau zu bauen. Diese muss am Damm in der Höhe des Pflanzenlabyrinthes direkt am Ufer gebaut werden. (Maße: Grundfläche 3m x 2,5m, Breitseite zum See ausgerichtet, Plattformhöhe ca. zwischen 1,7m - 2,0m. Material: Lärche, Fundamentierung: Rammpflöcke). Die Gestaltung dieser Aussichtsplattform ist eurer Kreativität überlassen!
  • Die Aussichtsplattform soll ein Dach haben sowie eine Stiege – diese soll ebenfalls überdacht sein.
  • Bringt ein bauordnungskonformes Geländer an!
  • Die Plattform soll mit einem rutschfesten Boden (geriffeltem Holz) ausgestattet sein!


  • Zur Seeseite hin soll eine 30 x 300cm große Informationstafel entworfen werden, die in weiterer Folge als Blechschild produziert und abgeschrägt montiert wird. (Dies bitte bei der Planung berücksichtigen!) Diese soll Informationen zum sichtbaren Panorama preisgeben, sowie über Fauna (inklusive Fischbestand), Flora und andere Gegebenheiten im Freizeitpark Langau informieren
  • Führt notwendige Mäharbeiten für eine ansprechende Gestaltung vor Ort durch.
  • Das Material wird euch von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Holz steht euch beim Sägewerk Zwickl zur Verfügung.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation:  Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon – Homepage“) beschrieben. Natürlich können (sollen) über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser).
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde! Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein! Je mehr Leute zur Präsentation eures Projektes kommen, desto besser! Überlegt euch auch eine Schlechtwettervariante!
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit!
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken