LJ Bogen

Blog

Geschafft!

Nach einer großartigen Präsentation mit vielen Besuchern beenden auch wir den heutigen Tag.

 

Um 15:00 Uhr war es soweit - wir konnten unser Projekt endlich den Besuchern präsentieren. Viele staunende Augen und lobende Worte machten das Wochenende perfekt!

 

Nach einer kurzen Begüßung und Vorstellung des Projekts, konnte nun auch das fleißige Tat.Ort Team die Liegen ausprobieren, die ersten Sätze spielen und den Abend entspannt ausklingen lassen.

 

Projektmarathon 2018 - wir kommen wieder! :)

 

 

 

DANKE!!

Kurz vor der Präsentation ist es an der Zeit, DANKE zu sagen.

Danke an alle Firmen, Eltern und Nachbarn für die großartige Unterstützung und Versorgung in den letzten Tagen.

 

Der größte DANK geht natürlich an all unsere fleißigen Mitglieder, die 42,195 Stunden zusammengearbeitet haben und das Unmögliche möglich gemacht haben! Nur mit diesem Teamgeist und Zusammenhalt ist es möglich ein so großes Projekt in so kurzer Zeit umzusetzen.

 

DANKE!

Matchball - Matchpoint...

FINALES ENDE 

  • Das Netz ist gespannt
  • Der Rastplatz steht
  • Die Liegen sind gestellt 
  • Der Rasen gesäht
  • Neue Pflanzen gepflanzt

 

Neben dem Eingang zum JAU-Beach am Berg ziert nun auch ein großer "Volley-Rundballen" das Areal. 

Alles vorbereitet für unsere Präsentation - Die Gäste können kommen!

 

 

Technical Time-Out vor dem Finale!

Unsere Landjugend Mami lässt uns, wie immer, nicht im Stich und versorgt das ganze Tat.Ort Team mit einer köstlichen Lasagne. Gestärkt geht es nun an die Vorbereitungsarbeiten für die Projektpräsentation.

 

See you @ the beach :)

 

 

Die Präsentation rückt näher!

Was wäre eine Präsentation ohne Gäste? Nicht's für uns :) 

Deswegen haben unsere Damen im LJ-Büro fleißig an kreativen Flyern herumgebastelt und diese in den umliegenden Ortschaften verteilt.

 

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Hast ein Kaiser, bist ein Kaiser!

Auch der Durst muss gestillt werden. 

Ein großes DANKE an alle Familien, Freunde und Helfer, welche uns 42,195 Stunden mit Getränken versorgen

 

Somit: PROST!

Guten Morgen :)

Pünktlich um 6:00 Uhr gings schon wieder frisch und munter weiter - ran an die Rechen, rauf in den Bagger- los gehts. 

 

Anton unser Baggerfahrer planierte den Beachvolleyballplatz und den Platz rund herum. 

Rund um die Bäume wurden Hackschnitzel gestreut und bei der Chillout Area Kies verteilt.

 

Auch der Abfall von den Holzarbeiten räumte sich nicht von alleine weg - also wieder ran an Rechen und Schaufel. 

Spät aber doch - auch die Netzpfosten treffen ein

Es ist soweit - das Equipment für unseren Beachvolleyballplatz ist komplett. Netzpfosten, Netz und Spielfeldmarkierung - alles da!

 

Spät aber doch sind auch die restlichen Teile aus Wien eingetroffen. Es kann also losgehen - Scheinwerfer an, noch einmal in die Hände gespuckt und ab geht's - Maschinen an, es wird betoniert!

 

Nein, wir sind noch nicht müde - jetzt geht's erst so richtig los :)

Allen anderen, wünschen wir eine GUTE NACHT!

Ist das Loch zu tief oder doch unser Obmann so klein???

Unser lieber Obmann HERR ZAUNER (fia di, owa is eh wuascht)  ;)

Das Netz ist da :)

Endlich ist auch das Beachvolleyballnetz eingetroffen. Die Freude war groß (irgendwie haben wir nicht mehr wirklich damit gerechnet, dass wir bis zur morgigen Präsentation eines auftreiben).

Aber wie sagte einst ein US-amerikanischer Erfinder schon - Wer beim Warten nicht die Hände in den Schoß legt, dem fällt alles zu. :)

 

Und eines können wir euch garantieren, langweilig wurde uns wirklich nicht ;)

 

 

Saftey first!

Auch an die Sicherheit unserer fleißigen Helfer wird natürlich gedacht. ;)

 

 

 

Samstag 22.September 13:50 Uhr - Anpfiff zum ersten Satz

YES - das erste Match hat begonnen!

Auf dem Platz begrüßen dürfen wir: TEAM Jauerling 1 gegen TEAM Jauerling 2 ;)

 

Auch wenn das Netz nur mal "provisorisch" montiert wurde, konnten die Sandverhältnisse schon mal geprüft werden. Zustand - OPTIMAL!

 

 

CHILLOUT AREA - unsere Mädl's am Werk

Mittlerweile begann auch die Bauphase für unsere Chillout Area. Unsere Mädls wagten sich mit Pinsel, Farbe und reichlich Paletten an die Arbeit. Gemütliche Liegen sollten auf einem Beachvolleyplatz schließlich nicht fehlen. 

Unsere Palettenmöbel sind am Entstehen - ihr dürft gespannt sein :)

 

 

Hunger? Natürlich gibt es reichlich zu essen!

Ein rießen großes DANKESCHÖN an unser fleißiges Versorgungsteam STEFFI und STEFFI, die für die Rundum-Versorgung und Betreuung unserer LJ-Mitglieder sorgen :)

Nach einer guten Jause mit Kaffee und Kuchen zum Frühstück gab es zum Mittagessen jede Menge Gulasch!

 

MAHLZEIT! :)

 

 

Die schockierende Nachricht...

HINWEIS: Netz, Pfosten und Spielfeldmarkierungen für einen Beachvolleyballplatz sind an einem Samstag nirgends erhältlich!

 

Nach stundenlangem telefonieren und Recherchen durch's Internet war es dann soweit - wir wurden doch noch fündig! Netzpfosten aus Wien und ein Beachvolleyballnetz aus Krems, sogar aus unserem Heimatbezirk, mussten abgeholt werden.

Beach Feeling - endlich :)

Samstag, 23. September, 10:30 Uhr - die ersten Tonnen Sand erreichen unseren Platz!

Insgesamt sechs vollgeladene LKW's waren nötig um das Erdloch mit Quarzsand aus den Quarzwerken Melk zu füllen.

 

Mit einigen Traktoren, vielen helfenden Händen und Schaufeln wurde der Sand verteilt.

Nebenan fanden die eher schweißtreibende Arbeiten statt. Unsere starken Burschen kämpften sich durch das Holz für die Platzeinfassung.

Schotter - soweit das Auge reicht!

Nach dem ausbaggern standen schon LKWs mit Schotter bereit. Mit unseren fleißigen Burschen, war der Schotter im Handumdrehen angeglichen. 

 

Da ungepflegte Büsche und Sträucher nicht ins Gesamtbild passen, musste einiges weichen.

Auf den Beachvolleyballplatz, fertig, los - uuuuund BAGGERN!

Nach einer kurzen Nacht starteten wir bei kalten 6°C und dichtem Nebel in einen arbeitsintensiven Tag.

Sand und Bagger waren bestellt, da gab es nicht mehr viel zu überlegen! - ran an die Schnur, Spray's und Pflöcke - auf geht's Platz ausmessen!

 

Pünktlich auf die Minute, stand um 7:00 Uhr der Bagger am Platz. Es ging los! Schwere Geräte mussten nun ans Werk.

 

Unser zweites Burschenteam startetet zeitgleich mit den Sitzgelegenheiten aus Holz.

 

... und siehe da, endlich kommt auch die Sonne raus :)

 

 

Viele Köpfe, viele Ideen - EIN NAME

Während einige Teammitglieder schon das warme Bett hüteten, um fit in den morgigen Tag zu starten, rauchten beim aktiven Presseteam noch die Köpfe.

 

Ein kreativer Name für unser Projekt muss her! Wie im Titel schon erwähnt, gibt es mit vielen Köpfen natürlich auch viele Ideen und Meinungen. Doch dann war es soweit - der perfekte Name wurde gefunden.

 

Wir präsentieren.....

 

.....JAU-Beach am Berg!

 

Und damit noch nicht genug - auch an einem tollen Logo wurde bis in die frühen Morgenstunden gebastelt.

 

Einmal geht's noch - wir präsentieren.....

 

 

 

Die ersten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

Zurück im Jugendheim wurden erste Pläne geschmiedet, nach einem kreativen Namen gegrübelt und der Start für den morgigen Arbeitstag organisiert.

 

Voller Tatendrang und noch ohne Anzeichen von Müdigkeit starten wir in eine lange, lange Nacht......

Der Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen!

Voller Tatendrang starteten wir sofort nach der Übergabe Richtung LJ Tat.Ort :).

Noch gar nicht wirklich angekommen, wurden die Maßstäbe gezückt und der Platz vorab markiert. Die Handys liefen heiß - Bagger, Sand, Netz, ... mussten erst einmal organisiert werden.

42,195 Stunden - PROJEKTMARATHON 2017

Voller Vorfreude und Neugierde starteten wir in unser Projektmarathon-Wochenende. Andreas Rieder, unser Landesbeirat übergab gemeinsam mit Bürgermeister Edmund Binder das heiß ersehnte Kuvert mit der Aufgabenstellung an unseren Obmann.

 

Das Projekt lautet:

  • Baut einen Beachvolleyballplatz und sorgt für ein ansprechendes Gesamtbild rund um den Platz.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt.

 

Es kann losgehen :)

Der Countdown läuft...

... nur noch wenige Stunden bis zum Start!

Wir freuen uns auf eine spannende Aufgabe und arbeitsintensive Tage.

 

Projektmarathon 2017 - es kann losgehen, wir sind startklar :)

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken