LJ Bogen

Blog

PROJEKTMARATHON TAG 1 - Projektübergabe

Es ist wieder so weit! Der Tag der Übergabe ist nun endlich gekommen und pünktlich um 18:30 wurde uns das Projekt von unserem Bürgermeister Josef Schrammel, der Vizebürgermeisterin Renate Buchegger und einigen Vertretern der Gemeinde Bromberg übergeben. Wir dürfen ein kleines Häuschen für die Kleinsten unserer Gemeinde bauen - nämlich unseren Kindergartenkindern (: Zudem soll auch noch ein Carport für die Spieltraktoren gebaut werden sowie Insektenhotels. 

 

Wir haben zwar Pläne bekommen, dennoch mussten wir uns genauer überlegen wie wir genau bauen wollen und was alles in dem Häuschen Platz haben soll. Nach der Planerei ging es gleich mit dem Abbruch des alten Häuschens los und schwupps war es auch schon abgerissen und konnte am Müllplatz nebenan entsorgt werden. 


Im alten Häuschen wartete sogar ein kleines Geschenk auf uns - Bier für alle von den Kindergärtnerinnen - da macht die Arbeit doch gleich noch viel mehr Spaß! Na dann mal Prost und auf ein gelungenes Projektmarathonwochenende! 

Es läuft! Tag 2

Projektmarathon Basislager Bromberg

Die Zelte im Projektmarathon Basislager Bromberg sind aufgeschlagen! Unser Projekt läuft - in der Früh starteten wir mit dem Neubau des Spielhäuschens und auch das Fundament für das Spielzeugtraktorcarport ist betoniert. Nun heißt es mit voller Power anpacken und alles geben. Während unsere Burschen mit der Holzkonstruktion des Hauses beschäftigt sind, packen die Mädls beim Bau des Insektenhotels an. 

Wo viel Arbeit ist, passiert auch das ein oder andere Ungeschick

Leider ist das Arbeiten an unserem Projektmarathon nicht immer ganz so lustig. Unsere Lechner-Burschen und zugleich 1er Zimmerer haben heute leider etwas Unglück. Neben Migräne passieren manchmal auch kleinere Arbeitsunfälle. Aber nach einer kurzen Abkühlung mit Eis gehts schon wieder weiter! 

... bis zum Gipfel

 

Viel hat sich getan ... vom Basislager bis zum Gipfel. Das Spielhaus, das Carport und auch das Insektenhotel sind fast fertig. Es wurde geschliffen, gestrichen, geschnitten, geflext und und und ... Morgen stehen trotzdem noch viele Kleinigkeiten an, das heißt es wartet noch viel Arbeit auf uns. Um uns morgen noch etwas an Arbeit zu ersparen haben wir heute noch in der Nacht mit den Zaunstreicharbeiten begonnen und konnten zumindest den ersten Strich fertigstellen. In diesem Sinne wünschen wir euch eine Gute Nacht! :)

Hoch hinaus - vom Basislager bis zum Gipfel

Wir haben nun unseren Projekttitel fixiert. Hoch hinaus - vom Basislager bis zum Gipfel soll unser Projekt heißen. Warum? Unser Projekt ist in drei Teile geteilt. Spielhaus - Insektenhotel - Carport. Alles liegt auf einem Hügel. Neben der Projekttitelfixierung haben wir heute Vormittag die Dächer gedeckt, ein Blumenkisterl gebaut und die Insektenhotels am Boden fixiert. Nach den finalen Arbeiten haben wir mit den Aufräumarbeiten begonnen und alles für die Projektpräsentation vorbereitet. In der Zwischenzeit haben wir einen Film über unser Projekt zusammengeschnitten, den wir anschließend unseren Besuchern präsentierten. 

Projektpräsentation

Wir haben es geschafft! Nach 42 Stunden haben wir es endlich geschafft und sind stolz auf unser Projekt. Wir haben heute auch Besuch von der NÖN bekommen und dürfen uns auf einen Bericht freuen. Nachdem wir auch endlich den Film fertiggestellt haben, durften wir um 15:00 rund 100 Gäste im Turnsaal der Volksschule Bromberg begrüßen. Nach der Filmvorstellung bekamen die Besucher von Anni & Manuel eine Führung durch den Garten des Kindergartens und präsentierten unser Projekt. Nachdem wir wussten, dass es ein Projekt im Kindergarten sein wird, haben wir unsere Werbung speziell auf die Kinder in Bromberg ausgerichtet. So durften wir uns Gott sei Dank über viele Kinder freuen. Nach der Projektpräsentation gab es auch noch Brötchen & Kuchen. Wir ließen den Abend noch gemütlich ausklingen und freuen uns schon riesig auf das nächste Jahr. 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.