LJ Bogen

Blog

Gschick & Glick - Es ist vollbracht!

Kaum zu glauben, aber wahr - wir sind fertig!!!

Wir haben wirklich bis zur letzten Sekunde gearbeitet- aber alles wurde pünktlich fertiggestellt. Danke der zahlreichen fleißigen Hände, die trotz völliger Übermüdung immer weiter gearbeiten haben, konnten wir um 14:00 Uhr unser Projekt der Bevölkerung präsentieren. Besonders freut uns dabei natürlich, dass das Feedback immer so überschwänglich positiv war.

Wir werden jetzt noch mit 1-2 Gläschen Wein/ Bier auf das vergangene Wochenende anstoßen & den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Morgen starten wir dann mit der Pressearbeit wieder richtig durch- keine Zeitung wird vor unserer Berichterstattung sicher sein ;) (15:30)

----------

-

Zeit wird's, dass ma fertig wean!

41,195 Stunden sind wir schon im Einsatz - eine Stunde bleibt uns noch, um unser Projekt für Euch bereit zu machen! 

Die Minuten verlaufen, die letzten Handgriffe werden getätigt und unser skurriles Fahrrad/Nützlingshotel kann sich ansehen lassen! :) (13:00)

----------

6 Uhr Tagwache

Seit gut dreieinhalb Stunden sind wir wieder am werken, um unseren Motorikpark fertigzustellen.

Vom Hackschnitzel auffüllen.....

...…. bis hin zum letzten Feinschliff - jetzt heißt's nochmal alle Kräfte mobilisieren! (09:30)

----------


Immer noch motiviert

Wir trotzen der Müdigkeit! Denn, obwohl fast alle maximal 3 Stunden Schlaf bekommen haben in der vergangenen Nacht, arbeiten wir immer noch fleißig weiter. (22:40)

Natürlich hilft es dabei sehr, über kleinere Missgeschicke zu schmunzeln ;)

----------

Die nächste Nachtschicht

Frisch gestärkt gehts auf in die nächste Nachtschicht. Man merkt die Müdigkeit, doch noch sind wir top motiviert - denn man sieht jeden Handgriff! (20:00)

----------

Aktueller Zwischenstand

Wie man sieht, das Gelände nimmt Form an. Die ersten Motorikgeräte stehen & auch das Pflaster ist gelegt. Aber man sieht natürlich auch wie viel Arbeit noch auf uns warten. Auf in die nächste Nachtschicht! (17:30)

----------

Wer arbeitet muss auch Pause machen

Natürlich muss man manchmal auch das Leben genießen- danke an alle die uns so großzügig mit Essen & Getränke versorgen. (15:10)

----------

Man sieht den Fortschritt

Schön langsam sieht man die ersten Fortschritte- das Plaster wird gelegt, die ersten Stationen des Motorikparks werden montiert & auch die Nützlingshotel sind schon erkennbar. (14:40)

----------

Besucher über Besucher

Die Landjugend Niederösterreich war auch schon bei uns zu Besuch. Wie auch viele BischofstettnerInnen vor Ihnen haben auch sie sich über den Fortschritt am Bahnhofsgelände informiert. Neben dem Interesse der Bevölkerung freuen wir uns natürlich auch über mitgebrachte Stärkung geglicher Form ;) (12:45)

----------

Werbung, Werbung, Werbung

Natürlich wollen wir möglichst vielen BewohnerInnen von unserem Projekt erzählen. Daher haben wir in der Ortschaft Plakate zur Bewerbung der Präsentation aufgestellt. Auch unser Flyer wurde mittlerweile gedruck (Danke an die Gemeinde) und in den Wirtshäuser, an die direkten Anwohner und im neugestalteten Dorfzentrum verteilt.

Auch die lokalen Medien (NÖN, Bezirksblätter, Tipps & Co) sowie die favorisierten Radiosender wurden über uns informiert, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

----------

Morgenstund hat Gold im Mund

Wer will schon schlafen wenn man stattdessen am Projektmarathon helfen kann?!

Nachdem wir uns erst um 03:00 Uhr morgens auf den Heimweg gemacht haben & bereits um 07:00 Uhr wieder am Projektgelände waren, konnte man so manch müdes Gesicht finden. Aber die Arbeit lohnt sich & man sieht schon die ersten Fortschritte! (07:15)

----------

Erste Nachtschicht

Auch spät nachts wird noch fleißig gearbeitet. Während bereits die Umrandung für das Pflaster betoniert, das Fundament für die Motorikelemente vorbereitet und die ersten Pflöcke eingraben werden, müssen nebenbei noch die Holzstämme von ihrer Rinde befreit werden. Wie gut dass uns die gesamte Ortschaft mit dem notwendigen Werkzeug aushilft! (01:10)

----------

 

 

Die ersten Besucher :D

Und wir durften sogar schon die ersten Besucher aus der Ferne begrüßen. Herzlichen Dank an unseren Nachbarsprengel Mank für die tatkräftige Unterstützung. (23:00)

----------

Unser Werbeflyer ist fertig

----------

Die Aufgabenstellung

  • Am alten Bahnhofsgelände soll neues Leben einkehren. Dazu soll die Böschungsbewuchs weichen und drauf soll ein Platz gepflastert werden.
  • Dieses Pflaster soll als Untergrund für eure besondere Aufgabe dienen: gestalte ein skurriles Fahrrad ganz nach euren Ideen und eurer Kreativität.
  • Auf diesem Rad sollen alle Firmenlogos der Gemeinde ihren Platz finden.
  • Der übrige Platz soll mit Kiesel der Hackschnitzel ausgelegt werden und dort sollten einfache motorische Spielgeräte bzw. Übungsgeräte aus Naturholz (Baumstämmen) ihren Platz finden – wieder sind eure Kreativität keine Grenzen gesetzt. Dabei ist acht zu geben, dass die Verletzungsgefahren an den Geräten auch in eure Planungen berücksichtigt werden.

Zusatzaufgabe:

  • Ein Bankerl zum Rasten wäre, wenn es eure Zeit erlaubt, noch eine nette Abrundung.
  • Wenn Zeit bleibt, erbaut ein oder mehrere Nützlingshotels, welche ihr danach an verschiedene Orten aufstellt oder bei der Präsentation verlost.

----------

Gschick & Glick

Zusammen für Groß & Klein

gemeinsam in Bewegung, so solls sein

 

Unter diesem Motte stellen wir diesjährigen Projektmarathon. Während unsere kreativen Köpfe noch an der Detailausarbeitung des Arbeitsplans sitzen, wird rund um das Gasthaus Zur Krumpe bereits kräftig gearbeitet. Mit schwerem Gerät werden Bäume entwurzelt, Holzstämme herbeigeschafft & Erdreich für den, zukünftig gepflasterten, Sitzbereich abgetragen.

Währendessen arbeiten wir natürlich auch schon an unserer Marketingstrategie & machen speziell die umliegenden Bewohner auf die geplante Nachtschicht aufmerksam. (20:50)

----------

 

----------

Auf los gehts los!

Die Projektübergabe ist bereits erfolgt & die ersten Arbeiten starten.

Die Idee: Wir gestalten einen Motorikpark entlang des Radwegs

Weitere Details folgen- sobald wir einen Plan erstellt haben :D

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.