LJ Bogen

Blog

Projektmarathon 2019 - Landjugend Karlstetten/Neidling

 

.. 3, 2, 1 - Go! 

 

Auch heuer haben wir uns wieder dazu entschieden, ein Teil des Projektmarathons zu sein. Da sich unser Ortssprengel auf zwei Gemeinden erstreckt, haben wir uns entschlossen, dieses Jahr im Gegensatz zum Vorjahr in der Gemeinde Neidling aktiv zu werden. 

 

Bereits um 17:00 Uhr trafen wir uns vor dem Gemeindeamt in Neidling und fieberten unserer Aufgabe entgegen. Um 18:00 Uhr war es schließlich soweit und der offizielle Startschuss für den Projektmarathon 2019 war gefallen. Herr Bürgermeister Stefan Klammer, Gemeinderat Ernst Schweitzer, Bauernbundobmann Hubert Marchart und unsere Projektbetreuerin Elisabeth Kern überreichten uns unsere Aufgabenstellung. 

 

Unsere Mission für die nächsten 42,195 Stunden lautet: "Sitzgelegenheit für den Spielplatz"

 

Hierzu müssen wir eine fixierte Möblierung für den Unterstand beim Spielplatz in Neidling fertigen. Des Weiteren sollen zwei Mistkübel, welche benutzerfreundlich und einfach zum Entleeren sein sollen, gebaut werden. Auch umliegend soll eine Sitzgelegenheit in der Böschung mit Beton errichtet werden. Zudem wird man auch beim Wasserspielplatz in naher Zukunft eine massive Sitzgarnitur vorfinden. Als kleine Zusatzaufgabe wird zum einen die Sandkiste erneuert und dazu eine selbstgemachte Kiste zur Aufbewahrung des Sandkastenspielzeuges bereitgestellt. Wenn uns dann noch Zeit bleibt, werden ein oder mehrere Nützlingshotels errichtet.

 

Ein Projektname war sehr schnell gefunden - "Kinderparadies - Spielen. Lachen. Erleben." ist das Motto für die kommenden Tage.

 

Nach einem kurzen Brainstorming mit unseren motivierten Helfern fiel bereits wenige Minuten später der erste Spatenstich. Voller Tatendrang machten wir uns an die Arbeit!

 

 

 

Ein ereignisreicher Abend - Tag 1

 

Heute haben wir schon einiges geschafft, worauf wir stolz sein können.

 

  • Wir haben die Böschungen abgegraben und dort eine kleine Mauer errichtet, die später den Sockel für eine unserer neuen Sitzgelegenheiten darstellen soll.
  • Des Weiteren haben wir die alten, sporadischen Sitzbänke unter dem Unterstand entfernt, und bereits neue Bänke und einen Tisch gebaut.
  • Auch die alte Sandkiste wurde bereits geleert.
  • Zum Schluss haben wir noch wir noch Werbeschilder für unsere Projektpräsentation angefertigt und Flyer entworfen, damit auch die Bevölkerung ausreichend über das Treiben und die Neuerungen in ihrer Gemeinde informiert ist.

 

 

 

Egal wia spät, egal wia koid,

a Bett seng wia nu ned so boid.

Wir werkeln scho seit Stundn am Projekt,

damit da Spüplotz in Neidling wiad wieda perfekt.

Vü Mitglieder und Helfer san do und richtig motiviert,

do wird grobn, betoniert und gschraubt - gaunz detailliert.

Heit hauma scho echt einiges gschofft,

hoffentlich hauma morgn daun a nu vü Kroft.

Egal wos kumt, wia san bereit,

wia höfn zsaum, zu jeder Zeit!

 

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm - Tag 2

 

Es geht weiter..

 

Trotz nur weniger Stunden Schlaf haben wir uns heute bereits wieder in den frühen Morgenstunden am Spielplatz eingefunden. Kurz danach haben wir schon zwei Anhänger voller Sand in die neue Sandkiste geschaufelt. Danach haben wir den Fuß unserer gestern errichteten Mauer betoniert und auch mit der Sitzgelegenheit beim Wasserspielplatz begonnen. Im Anschluss daran haben wir die Sockel von den bereits errichteten Bänken geschliffen und in einer warmen Farbe gestrichen. Auch wurden alte Töpfe, die wir im Altstoffsammelzentrum gefunden haben, neu lackiert und finden nun mit einigen Blumen bzw. Bepflanzung eine neuen Verwendungszweck.  Auch haben wir unsere selbstgemachten Werbeschilder fertig gestrichen und in der Gemeinde aufgestellt. Nach einigen fleißigen Stunden und drei Fahrten zum Baumarkt unseres Vertrauens gab es dann Leberkäsesemmeln als kleine Stärkung, die uns die Gemeinde Neidling gesponsert hat - vielen Dank dafür!

 

 

 

Neugierige Blicke

 

Heute bestaunten viele Besucher unsere Projektmarathon-Baustelle.

 

Zu unseren Gästen zählten unter anderem Landtagsabgeordnete Doris Schmidl und Lagerhaus St. Pölten Obmann Franz Gunacker. Auch unsere Landesbeiräte Sandra und Simon, unsere Bezirksleitung Anja, Bernhard und Woody, sowie viele Schaulustige, leisteten uns Gesellschaft und versüßten uns wortwörtlich den Tag mit kleinen Aufmerksamkeiten. Am späteren Abend bekamen wir sogar von einer Anwohnerin Pizzen als Anerkennung geschenkt. 

 

Vielen Dank, dass ihr da wart! Wir sehen uns dann spätestens morgen bei der Projektpräsentation um 13:00 Uhr am Spielplatz in Neidling! :)

 

 

Update Tag 2 - Ein Ziel ist in Sicht

 

Nach dem Mittagessen ging es sofort motiviert weiter!

 

  • Die Mauer bei Wasserspielplatz wurde errichtet und einbetoniert.
  • Sogleich wurden auf unseren beiden Sitzgelegenheiten die Sitzflächen aus Holz angebracht.
  • Auch die neu gebauten Bänke und der Tisch wurden fertiggestellt und das Landjugendlogo eingebrannt.
  • Die Sandkiste wurde geschliffen und erstrahlt nun mit einem farbenfrohen Anstrich in neuem Glanz.
  • Wir nutzten die Zeit, die wir frei hatten, um ein großes sowie ein kleineres Nützlingshotel zu bauen und so unsere Zusatzaufgabe zu erledigen.
  • In der Zwischenzeit begannen wir auch mit den Mistkübeln, für welche wir das Innenleben aus Metall zusammenschweißten.

 

Dank vieler helfender Händer konnten wir unser Tagesziel früher als geplant erreichen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 The Final Countdown - Tag 3

 

Heit san ma scho wieda gaunz zeitig aufgwocht ,

a poa letzte Haundgriff ghean nämlich nu gmocht .

Gestan hauma unsa Ziel scho fost erreicht ,

A wauns ned imma woa gaunz leicht.

Wia haum ois fertig aufstöht, montiert und gstrichn,

heite gheat daher nu mehr de Erd auglichn.

Boid is gschafft, es nua mehr 2 Stundn,

oba de bring ma a nu guad üba de Rundn.

Übazeigt eich selber und kumts uns besuchn,

Es gibt Getränke und Brote, Kaffee und Kuchn.

Um ans wiad unser Projekt präsentiert,

do gibts vü zum seng, des is garantiert!

 

 

 

 

Heute ist es endlich soweit - "Kinderparadies - Spielen. Lachen. Erleben." wird präsentiert:

Noch einige Handgriffe...

Heute werden wir endlich unser Projekt präsentieren..

 

Bis dahin müssen noch ein paar Dinge gemacht werden, um unserem Endergebnis den letzten Feinschliff zu verpassen. Die Werkzeuge müssen noch fachgerecht verstaut werden, der Strom muss noch zu unserem Präsentationsstandort gelegt werden und der Fernseher, der später Fotos unserer Arbeit zeigen soll, muss noch adjustiert werden. Des Weiteren muss dort, wo Bauarbeiten getätigt wurden, der Boden noch mit Erde angeglichen werden. Auch wird der Spielplatz nochmal generell gesäubert, die Schilder für die bereits fertigen Mistkübel müssen auch noch festgeschraubt werden und nach der Heiligen Messe werden noch Flyer in beiden Gemeinden ausgeteilt, um nochmals die Werbetrommel zu rühren.

 

Gerade wird noch der Präsentationstext von unserer Leitung geübt, damit später auch alles gut über die Bühne geht. Die Minuten vergehen, wie im Flug - nicht mehr lange - Tick Tack!

 

 

Finally...

 

Kurz vor 13:00 Uhr kamen bereits die ersten Gäste um unser Treiben auszukundschaften. Auch einige Ehrengäste, unter anderem unser Hausherr von Neidling Bürgermeister Stefan Klammer und Vizebürgermeister Karl Engelhart, Vizebürgermeister von Karlstetten Thomas Kraushofer, unsere Projektbetreuerin Elisabeth Kern, GR Ernst Schweitzer und zahlreiche weitere Gemeinderäte, ließen sich das Schauspiel natürlich nicht entgehen.

 

Nachdem sich unsere Besucher einen Überblick über den Spielplatz und unsere Arbeiten verschafft hatten, war unsere Leitung Cortschi und Anton zum Zug. Sie präsentierten, was wir die letzten Tag alles geschafft haben und wirklich jeder war begeistert. Dafür gab es viel Beifall und lobende Worte - dies freute uns natürlich sehr!

 

Im Anschluss an etwaige Reden wurde der Spielplatz gleich in Betrieb genommen. Die vielen Kinder, die gekommen waren, tobten umher und testeten ihre neue Freizeitstätte auf Herz und Nieren. Dass sie sich so sehr über die neue Sandkiste und die Holzkiste mit Sandspielsachen freuten, machte uns sehr glücklich. Die Eltern können nun auf den geschaffenen Sitzmöglichkeiten zur Ruhe kommen und ihre Kinder beim Spielen beobachten. Auch unsere Nützlinghotels wurden von vielen Seiten bewundert.

 

Da man nach dem vielen Toben und Ausprobieren natürlich sehr durstig und hungrig wird, haben wir ein großes Buffet im Vorfeld aufgebaut, um mit selbstgemachten Kuchen und Aufstrichbrote, Getränke und Kaffee, unsere Gäste und natürlich uns selbst zu verköstigen.

 

Wir sind wahnsinnig stolz auf unsere zahlreichen Mitglieder, die das ganze Wochenende voller Tatendrang daran gearbeitet haben und somit dieses tolle Endergebnis möglich gemacht haben - ihr seid die Besten..

 

.. DANKE für alles!

Projektmarathon 2019 - Landjugend Karlstetten/Neidling over and out! :)

 

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.