LJ Bogen

Blog

Es ist vollbracht - Sonntag 2.0

Es ist 12:43 Uhr...

 

Wir haben es geschafft! Der Projektmarathon 2019 ist Geschichte und wir können stolz auf ein gelungenes Projekt zurückschauen.

 

Die Präsentation wurde von unserer Leitung Bettina und Richard eingeleitet. Anschließend folgte ein "G`stanzl singen", bei dem Strophe für Strophe erläutert wurde, was wir in den letzten 42 Stunden vollbracht haben. 

 

Wir sind besonders erfreut darüber, dass die Landesbeirätin Sandra Bieder und unser Bezirksleiter Mathias Nachförg vorbeigeschaut haben.

Wir freuten uns, dass doch einige Kaumberger unserer Einladung gefolgt sind und uns somit Wertschätzung gezeigt haben. 

 

Zum Abschluss waren alle Gäste bei der Agape eingeladen, die wir nun gemütlich ausklingen lassen!

 

Wir bedanken uns bei allen, die uns in den letzten Tagen unterstützt haben und freuen uns schon auf das nächste gemeinsame Projekt! 

 

Pfiat eich...

Der letzte Tag - Sonntag 1.0

Es ist 09:47 Uhr...

 

Wir trafen uns um 8:30 Uhr. Der letzte Feinschliff wird erledigt. Bei den Stufen legen die Burschen noch einmal Hand an, damit alles perfekt ist.

Das letzte sichtbare Unkraut wird entfernt, Stufen und Trittbretter mit Besen gereinigt und Arbeitswerkzeug verstaut. 

Danach folgt die Vorbereitung für die Präsentation, welche um 11:30 Uhr stattfindet. Fleißig werden bereits Mehlspeisen aufgeschnitten und Brote geschmiert. 

 

Eigentlich sind wir bereit und freuen uns nun auf viele interessierte Besucher!

 

Let´s get this party started...

Es geht dem Ende zu - Samstag 5.0

Es ist 20:33 Uhr...

 

In großen Schritten neigt sich unser Projekt dem Ende zu. Nachdem wir uns im Gasthaus Stangl mit einem leckeren Essen gestärkt haben, ging es weiter. 

Das Insektenhaus wurde angebracht und mit vielen Dingen, die die Krabbeltiere und Bienen mögen, befüllt. Außerdem bekam unser Hotel auch noch ein eigens vom Spengler angefertigtes Dach. 

 

Die Mädels kümmerten sich um die letzten Feinheiten, wie Blumen einsetzen und Hackschnitzel aufstreuen. 

Und die Burschen werden wahrscheinlich eine Nachtschicht einlegen. Sie haben gerade begonnen, neben den angelegten Stufen entlang des Via Sacra Weges eine Wasserrinne zu graben. 

 

Wir Mädels machen uns jetzt an die Arbeit und werden die Präsentation für morgen planen. Wir haben uns etwas Witziges überlegt - ihr könnt gespannt sein! ;)

 

Schönen Abend...

Nachmittagsarbeiten - Samstag 4.0

Es ist 16:54 Uhr...

 

Die Homepagepause wurde doch etwas länger, da wir auch selbst Hand anlegen wollten. In der Zwischenzeit ist Einiges passiert. Wir wollen euch kurz darüber informieren, was wir alles geschafft haben:

 

  • Der Weg wurde mit dem Bagger ausgehoben und anschließend mit Schotter und Kies bestreut - für die optische Attraktivität haben die Mädels gesorgt, indem sie alte Holzpfosten als Trittbretter auf den Weg legten.
  • Außerdem kann man nun bequem über Stufen zum Bach hinuntersteigen.
  • Als Highlight haben unsere Burschen eine wunderschöne Bank gebaut, die nun zum Ausrasten direkt neben dem Bach einlädt.
  • Die fertigen Wegweiser und das Kreuz stehen schon an ihrem Platz.
  • Weiters arbeiten wir gerade daran, das Insektenhotel und einen Mistkübel fertigzustellen. Schließlich wollen wir ja auf unsere Umwelt achten. 

 

Die Bezirksleitung sowie die Landesleiterin und einige Landesbeiräte statteten uns einen Besuch ab und füllten unsere Energiereserven mit Süßigkeiten auf. 

 

Jetzt freuen wir uns erstmal auf das bevorstehende Abendessen, damit wir mit neuer Kraft weiter werken können. 

 

Ihr hört von uns...

Noch 24 Stunden - Samstag 3.0

Es ist 11:30 Uhr...

 

Auch wir brauchen mal eine Pause, deshalb stärkten wir uns mit Wurst- und Käsesemmeln und als Nachspeise gab es Eis und gaaaaanz viele leckere Wassermelonen.

 

Während wir so zusammenstanden, kam uns eine Idee, die unser Projekt noch verschönern soll. Ein Kreuz aus Holz soll neben dem Rastplatz ein besonderer Blickfang sein.

 

Das ließen sich unsere Burschen nicht zweimal sagen, und machten sich sogleich an die Arbeit.

 

Auch wir lassen die Homepage kurz ruhen und melden uns später wieder mit neuen News.

 

See you...

Vormittagsarbeiten - Samstag 2.0

Es ist 10:15 Uhr...

 

Gleich in der Früh haben wir unsere Flyer und Transparente für die Präsentation in der Gemeinde aufgehängt und verteilt. 

 

Danach ging es wieder an die Handarbeit: das ganze Grünzeug wurde weggebracht, die Stufen fertiggestellt und Wegweiser entworfen.

 

Zwischendurch bekamen wir hohen Besuch. Bauernbundobfrau Anni Dorner, Vizebürgermeister Alfred Brandtner und Präsident des Bundesrates Karl Bader zeigten großes Interesse für unser Projekt und versorgten uns mit kühlen Getränken.

 

Nach einem gemeinsamen Foto ging für uns auch gleich wieder weiter, denn: der Countdown läuft.

 

Die Mädels kauften Blumen um etwas Farbe in unser Projekt zu bringen. Die Burschen starteten mit dem Nützlingshotel und sind dabei einen kleinen Bagger anzuschaffen, der uns einige Handgriffe erleichtern wird.

 

Noch kein Ende in Sicht...

Neuer Tag, Neues Glück - Samstag 1.0

Es ist 07:30 Uhr...

 

Hier könnt ihr nochmals die genaue Aufgabenstellung unseres Projekts nachlesen.

 

Renovierung des Aufstieges des Via Sacra Weges:

  • Die Stufen des Aufstieges sollen mit neuen Steckeisen und neuen Pfosten versehen werden.
  • Diese Stiegen sollen anschließend mit Sand ausgefüllt werden.
  • Der Sitzplatz soll in neuem Glanz erscheinen.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt.
  • Laufende Projektdokumentation: Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt.
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen.
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde. Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein.
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –Sicherheit.

 

Zusatzaufgabe:

  • Falls euch noch Zeit übrigbleibt, gestaltet einen Weg hinunter zum Bach ebenfalls mit Pfosten und Steckeisen.

 

Weiters könnt ihr bei unserem Flyer nachlesen, wann uns wo die Projektpräsentation stattfindet!

 

Gleich geht's weiter...

Endspurt - Freitag 4.0

Es ist 23:56 Uhr...

 

Natürlich ging es für uns noch nicht ins Bett ;) 

 

Die Flyer wurden mit viel Liebe und Engagement entworfen und gleich auf allen Sozialen Medien verbreitet. 

 

Außerdem haben wir einen Plan entworfen, der uns die nächsten Arbeitsschritte am Samstag erleichtern soll.

 

Abschließend haben wir gemeinsam die Arbeitsgeräte verstaut und dann war absolute Nachtruhe angesagt!

 

Bis Morgen...

Fortsetzung - Freitag 3.0

Es ist 22:21 Uhr...

 

Nach ungefähr 5 Stunden Arbeit haben wir schon Einiges erledigt. Der Wanderweg wurde neu eingeschottert und die Stufen in kürzester Zeit von unseren Burschen nahezu fertig errichtet. Man kann nun schon mühelos den Weg hinauf gehen.

Außerdem haben wir das gesamte Unkraut gestutzt und somit den Blick zum Bach hinunter freigelegt. 

 

Damit uns die Kraft nicht ausgeht, stärkten wir uns mit einigen Pizzen (25 Stück). Selbst beim Essen denken wir an die Arbeit und haben gemeinsam einen passenden Projektnamen entworfen.

 

Via Sacra - des pack´ma!

"A Platzal zum Hinsetzen, um danoch die neuen Stufen hinauf zu hetzen."

 

Im Anschluss gestalteten die Mädels noch fleißig die Plakate, welche wir gleich morgen Früh in der Ortschaft aufhängen werden.

 

Wir haben schon Vieles geschafft und werden nun unsere Kräfte sammeln, um morgen mit viel Elan wieder durchzustarten!! 

 

Gute Nacht...

Es geht weiter - Freitag 2.0

Es ist 20:21 Uhr...

 

Nachdem die vorhandene Bänke, sowie der Tisch zerlegt wurden, werden sie nun in der Abenddämmerung von unseren Mädels geschliffen und auf Vordermann gebracht. 

 

Die Burschen kümmern sich weiter um die Stufen und bereiten das benötigte Holz dafür vor.

 

Auch um die Stromversorgung haben wir uns bereits gekümmert, damit wir auch in der Finsternis weiter werken können.

 

Ihr hört von uns... 

Es geht los - Freitag 1.0

Der Startschuss ist gefallen...

 

Um 17:00 Uhr trafen wir uns im Markt und bekamen von unserer Bauernbundobfrau Anni Dorner und Viertelsreferent Christoph Nagl unser Projekt überreicht. 

 

Die Aufgabenstellung besteht darin, einen Teil des Via Sacra Weges zu renovieren, indem Stufen neu angelegt werden und die Sitzmöglichkeit kreativ gestaltet wird.

 

Nach gemeinsamer Begutachtung und Absprache wurden Ideen gesammelt, das notwendige Werkzeug geholt und dann ging es los!

 

Die Burschen machten sich an die Stufen und begannen den Weg von Bäumen und Sträuchern zu befreien. Die Mädels starteten währenddessen mit dem "Unkraut auszupfen". 

 

Wir halten euch am Laufenden...

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.