LJ Bogen

Blog

Dürfen wir präsentieren

Nun zeigen wir euch das Ergebnis unseres Wochenendes. Wir sind sehr stolz euch unser Projekt zu präsentieren. "Ein Platzerl für Alt und Jung, gibt Purgstall neuen Schwung". Nach diesem Motto haben wir diese 42 Stunden gearbeitet und hier seht ihr das Ergebnis. 

Test bestanden

Den Trinkbrunnen mussten wir auch testen, dass er für die zahlreichen Besucher in Zukunft auch einwandfrei funktioniert. Mit stolz dürfen wir sagen, unser Trinkbrunnen hat den Test erfolgreich bestanden! 

Gemütlicher Ausklang

Nur weil wir die Präsentation geschafft haben, heißt das natürlich nicht, dass wir nachhause fahren. Nein, die Bäuerinnen backten uns viele verschiedene Nachspeisen und wir grillten Kotelette und Bratwürschtl. Gemütlich lassen wir alle gemeinsam den Tag ausklingen.

We proudly present!

Auch unser Wochenende neigt sich dem Ende und wir durften heute um 15:00 Uhr unser Projekt präsentieren. Es war ein voller Erfolg!
Wir freuten uns sehr so viele Gäste zu begrüßen unter anderem auch den Musikverein Purgstall sowie die Volkstanzgruppe Ybbsitz. Vor den ganzen Besuchern durften wir erklären, was wir dieses Wochenende alles getan haben um so einen Platz zu errichten. Auch unser Bürgermeister und unser Landesleiter sprachen ein paar Worte. Unerwähnt lassen wir natürlich nicht, wie stolz wir auf unsere Mitglieder sind so ein Projekt auf die Beine zu stellen!

 

Snack zwischen durch

Um uns kurz zu stärken, legten wir eine kleine Pause ein, wobei sich zwei unserer Jungs so wohl auf dem Dach fühlten, dass sie beschlossen gleich oben zu essen. Unsere Mädels nützen den Zeitpunkt um ein Mädlsfoto zu machen, da sonst eh keine Zeit war.

Endspurt

Unser Hütterl bekommt jetzt auch ein Dach! 

Sieht aus wie neu!

Das Gelände stellte uns 3 Tage lang auf die Probe. Umso mehr freuten wir uns, als wir heute endlich den letzten Pinselstrich vollzogen. 

Blumen Lieferung!

Kurz vorm Ende dachten sich die Mädls, da fehlt doch was! Schnell wurde uns klar, dass es nur die Blumen sein können die diesen Ort verschönern und freundlicher machen. Um dieses Problem zu beheben hängten wir Blumen auf unser Hütterl und stellten auch welche auf die Säulen. 

Barrierefreiheit

Um auch auf Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung Rücksicht zu nehmen, haben wir auch eine Rampe gebaut. Nur ein paar meter neben unserem neuen Platzerl befindet sich das Pflegeheim, wir hoffen dass auch sie dort oft die frische Luft genießen.

Ein Brunnen mit Erinnerungen

Um den Brunnen nicht zu vergessen, haben ein Team von Mädls nach antworten gesucht, wie er entstanden ist und was dahinter steckt. Leichter als es sich anhört, zwei Tage saßen sie vor dem Laptop telefonierten mit verschiedenen Bewohnern Purgstalls und vertieften sich in Geschichtsbücher. Heute dürfen wir euch stolz ein Buch präsentieren, das die Chronik des Brunnens beschreibt und in einen kleinen Briefkasten zu finden ist, nebenbei könnt ihr eine Tafel betrachten die kurz beschreibt wie er von vor vielen Jahren entstand bis heute wie er jetzt ist.

Der Durst wird bald gelöscht

Unser Trinkbrunnen ist fast bereit Wasser zu spenden, glücklicherweise sind unser Leiter sowie Leiter Stv. Installateure die sich darum kümmern.

In aller Frische geht's weiter!

Guten Morgen! 
Heute haben wir schon um 6 Uhr begonnen um unserem Projekt den letzten Feinschliff zu geben. Die größere Arbeit besteht jetzt noch darin, unser Hütterl fertig zu stellen und rund herum zusammen zu räumen. Viele unserer Mitglieder helfen auch heute wieder fleißig mit und haben Freude daran etwas neues zu schaffen. Natürlich kommt heute der Stress dazu und die Frage ob wir rechtzeitig fertig werden, jedoch verdirbt dies niemanden die Laune und jeder sieht dem zuversichtlich entgegen.

Späte Abendstund

Um keine Zeit zu verlieren, nehmen wir es auch in kauf, bis in die Nacht zu arbeiten. Die Dunkelheit ist kein Hindernis und die Kälte darf uns auch nicht im Weg stehen. Niemand lässt sich stören, jeder arbeitet konzentriert und geschickt weiter um später ein tolles Ergebnis zu sehen.

Profis am Werk

In unserer Landjugend haben wir sehr viele begabte Mitglieder, unteranderem Daniel und Roman, die für unser schönes Eingangstor sorgen.

Zukünftiger Wohnort für Insekten

Natürlich stellen wir uns auch der Zusatzaufgabe und arbeiten fleißig an den Nützlingshotels, unser zuständiges Team streicht die kleinen Häuschen und füllen sie mit vielen verschiedenen Dingen. Wir freuen uns, wenn wir die Hotels aufstellen und die kleinen Tierchen einziehen können.

Holzwürmer

 

In der Werkstatt brauchen wir viele helfende Hände! Es wird fleißig zugeschnitten, gehobelt und gestrichen um alles ordentlich und für die Zukunft lang anhaltend zu gestalten.

Mahlzeit!

Wir haben schon Samstag Mittag, wie schnell die zeit vergeht! In der Mittagspause besprechen wir die nächsten Schritte und teilen die Teams ein um ein System beizubehalten und um vorzubeugen etwa zu vergessen. Am Nachmittag haben wir 3 Teams erstellt, wo das 1. für das fertig pflastern, den Trinkbrunnen und das Gelände zuständig ist, das 2. in der Werkstatt die Überdachung, die Bänke, die Fühlkästen und die Infostände herstellt und das 3. unsere Zusatzaufgabe, die Nützlingshotels, baut.

Mit vollen Elan gehts voran!

Mit großen Schritten schreiten wir vorwärts! Beim pflastern kann man schon das Ende sehen, die Flyer sind gedruckt, unser Trinkbrunnen ist fast fertig zusammengesetzt und in der Werkstatt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren!

Jausenzeit!

Rettung naht! Da wir schon so früh mit der Arbeit angefangen haben, musste natürlich ein Snack zwischen durch her! Nachdem wir die Wurstsemmeln in einer gemütlichen kleinen Pause aßen ging es gleich wieder weiter.

Für unser Nützlingshotel und den Fühltisch wird auch schon fleißig gesammelt

Voller Tatendrang

 

Unsere Mitglieder arbeiten ohne Pause durch, hier herrscht gute Laune und jeder hilft jeden. Unsere Burschen haben begonnen mit pflastern und den Trinkbrunnen zu bauen sowie eine kleine Überdachung in der Mitte des Platzes, während die Mädls das Gelände abschleifen, das Holz streichen und die Flyer drucken.

Guten Morgen!

Der frühe Vogel fängt den Wurm!
Das haben sich auch wir gedacht, als wir früh morgens wieder mit unserem Projekt begonnen haben. Ohne lange nachzudenken arbeiteten wir wieder motiviert los um keine Zeit zu verlieren. 

Bis spät in die Nacht

 

Werbung darf nicht fehlen!

Natürlich wollen wir am Sonntag um 15.00 Uhr viele Gäste begrüßen, deshalb dürfen auch Flyer und Plakate nicht fehlen!

Unser Flyer

Hier könnt ihr unseren Flyer sehen.

Ideen Sammeln

Währenddessen unsere Burschen schon fleißig Vorort arbeiten, denken die Mädels nach, wie sie den Flyer und die Homepage gestalten.

Projektübergabe

Vor kurzen fiel der Startschuss und uns wurde unser Projekt übergeben. Unser Landesleiter Norbert besuchte und überreichte mit unseren Bürgermeister Harald uns unser Projekt, dass wir dieses Wochenende in Angriff nehmen. Unsere Aufgabe lautet:

  • Errichtet ein neues Platzerl als Treffpunkt für Alt & Jung
  • Bindet die Region Mostviertel ein
  • Säubert das Geländer und Pflaster rundum
  • Legt einen Trinkbrunnen an

Natürlich nehmen wir auch die Herausforderung der Zusatzaufgaben an:

  • Lasst die Geschichte des Brunnens nicht vergessen und erstelle eine Chronik 
  • Erbaut ein oder mehrere Nützlingshotels

Mit voller Motivation stürzen wir uns in die Arbeit und sammeln gemeinsam Ideen, um euch am Sonntag um 15.00 Uhr ein tolles Projekt zu präsentieren.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.