LJ Bogen

Blog

Hallo, Servus, Griaß eich!

 

Wir, die Landjugend Weiten, begrüßen eich recht herzlich auf unserem Blog zum Projektmarathon 2019. Hier kennts uns jetzt die nächsten 42,195 Stunden beim diesjährigen Projektmarathon begleiten. Recht vü mehr braucht ma eh ned song, am besten wir zeigen euch wos wir bis jetzt gemacht haben.

 

 

TAG 1

Projektbeginn

Am 30.8.2019 pünktlich um 18:00 Uhr übergaben uns Weitens Bürgermeister Franz Höfinger sowie einige Gemeinderäte und Michael Scherer, als Vertreter der Landjugend Niederösterreich, die Aufgaben für den diesjährigen Projektmarathon. An dieser Stelle möchten wir uns für die interessante Aufgabenstellung, sowie die netten Worte des Bürgermeisters und das Vertrauen der gesamten Gemeinde in uns bedanken. Wir sind top motiviert und freuen uns schon, wenn wir euch am Sonntagnachmittag zur Präsentation des Projekts begrüßen dürfen. Ihr könnt den Projektfortschritt auch auf unserer Facebookseite, sowie auf Instagram verfolgen. 

 

 

Nun kommen wir zur eigentlichen Aufgabenstellung:
Es geht darum, eine barrierefreie Aussichtsplattform am Spielerkreuz in Seiterndorf zu errichten. Die Plattform soll auf einem befestigten Untergrund stehen und mit einem passenden Geländer ausgestattet werden. Zusätzlich soll in der geplanten Zeit eine Überdachung befestigt werden, sowie ein ruhiges Plätzchen geschaffen werden, welches Wanderer zum verweilen einlädt. Auch die kleinsten Gäste sollen sich wohlfühlen, weswegen geplant ist, ein bis mehrere Insektenhotels zu basteln.
 
Aller Anfang ist schwer…
Von der Gemeinde Weiten wurde bereits der Grundstein für dieses Projekt gelegt. Damit die Aussichtsplattform die nötige Höhe erreicht wurde von der Gemeinde Weiten eine Betonfläche mit dazugehöriger Steinmauer geschaffen.

 

Dank diesen guten Voraussetzungen konnten wir gleich voll durchstarten. Diese Fotos wollen wir euch nicht vorenthalten.

 

Ihr könnt schon gespannt sein auf den weiteren Verlauf.

 

over & out
Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hallo, Servus, Griaß eich!

 
Wia hom jetzt scho a klanes Update fia eich, und dazöhn eich wos jetzt is scho ollas neich. Gschliffa, ghämmert und gschnittn wird wie wüd, do sechts vo den ersten Arbeiten des Büd.

Erste Arbeiten

Wie bereits im vorigen Blogpost erwähnt, konnten wir sofort losstarten. Begonnen wurde damit, dass die Steher der Aussichtsplattform montiert wurden. Weiters geht es mit dem Grundgerüst wie geplant voran, dass ist unseren fleißigen Burschen zu verdanken. 

 

Während diese mit dem Plattformbau beschäftigt sind, tüfteln wir Mädels bereits an kreativen Namen und Dekorationen für das Projekt. Zusätzlich haben wir schon mit dem Bau der Nützlingshotels begonnen und einige von uns wagten sich sogar in den tiefen Wald um Materialien dafür zu sammeln.

 

Eine Stärkung zwischendurch

 

Damit wir bis Spät in die Nacht gestärkt arbeiten können, darf natürlich eine Jause für zwischendurch nicht fehlen. 

 

Weitere Schritte

Morgen werden wir mit dem Dach der Plattform sowie den Wänden beginnen. Für heute wars das jetzt von uns auf diesem Wege, denn wir müssen uns nun voll und ganz auf das Projekt konzentrieren. Wir werden euch hier natürlich ab morgen wieder auf dem Laufenden halten, zusätzlich könnt ihr unseren Fortschritt auf unserer Facebookseite und auf unserem Instagramprofil verfolgen.

Wir wünschen euch allen noch einen schönen Abend und werden morgen wieder fit und munter mit den Arbeiten weitermachen.

 

over & out

Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

TAG 2

Hallo, Servus, Griaß eich!

 

Guten Morgen ohne Sorgen!

Nach guten drei Stunden Schlaf geht es bereits seit 6 Uhr fleißig weiter, natürlich höchst motiviert.

Unsere fleißigen Burschen konnten gestern schon die Hälfte des Daches fertigstellen und somit für heute etwas vorarbeiten.

 

Das Motto heute: „Alles was geht wird gemacht!“

 

Heute soll die Vertäfelung der Seitenteile und das Blechdach angebracht werden. Weiters wird der befestigte Untergrund aus Steinplatten gepflastert und eine Sitzecke gefertigt. Zusätzlich werden wir die bereits angekündigten Nützlinghotels fertigen.

 

Damit uns am Sonntag viele Leute besuchen kommen verteilen wir Mädels die noch gestern designten Flyer für die Projektmarathonpräsentation. Natürlich werden wir immer neue Blogbeiträge posten, die euch auf dem Laufenden halten sollen.

 

Es freut uns besonders, dass wir heute schon Norbert Allram (Obmann Landjugend Niederösterreich) und Jakob Leitner (Film- und Videobeauftragter bei der Landjugend Niederösterreich) begrüßen durften. Sie haben uns mit ein paar netten Worten neue Motivation gegeben und waren sehr begeistert vom derzeitigen Stand der Aussichtsplattform. Weiters lieferten sie uns die ausschlaggebende Idee zur Benennung des Plätzchens: Weit(en)blick

 

Also bleibt gespannt – wir haben euch heute noch viel zu berichten.

 

over & out

Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hallo, Servus, Griaß eich!

Alles unter Dach und Fach. Wir haben bereits einige Fortschritte erzielen können. Beispielsweise ist das Dach fast fertig abgedeckt und spendet uns heute schon Schatten vor der glühenden Sonne.

Trotz der brütenden Hitze sind unsere Jungs und Mädels fleißig bei der Arbeit. Die dadurch erzielten Fortschritte können sich sehen lassen:

 

Unserer Kreativität ist durch die schöne, weite Aussicht keine Grenzen gesetzt, so haben wir viele verschiedene Designideen für diverse Schilder und Wegweiser zu unserer Aussichtsplattform, Weit(en)blick‘.

Noch sind wir mit unserem Projekt nicht fertig. Deshalb könnt ihr noch auf einige Updates unsererseits hoffen.

 

over & out

Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hallo, Servus, Griaß eich!

Arbeit – Fotoshooting – Mittagessen - Arbeit


Trotz einer kurzen Unterbrechung durch ein kleines Fotoshooting mit der Gemeinde und einem gemeinsamen Mittagessen beim Feuerwehrfest in Weiten geht die Arbeit schnell voran.

 

Während sich die Jungs vorrangig um die Aussichtsplattform kümmern, haben sich unsere Mädels das Nützlinghotel zur Arbeit gemacht. Dieses nimmt immer mehr seine endgültige Form an.

 

over & out
Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hallo, Servus, Griaß eich!

Natürlich gaben wir am Nachmittag auch nicht nach, die Burschen konnten die Vertäfelung an den Seitenwänden fertigstellen und die Mädels standen mit den Pinseln sofort bereit, um das Holz zu streichen. Auch das Dach wurde mit einem Blech überzogen und schützt die Plattform nun vor Hitze und Nässe.

 

Während sich die Burschen auf die Aussichtsplattform konzentrierten, beschäftigten wir Mädels uns mit den Beschilderungen sowie dem Insektenhotel und der Social-Media-Arbeit. Ebenso verteilten wir Flyer, um auf unsere morgige Projektpräsentation aufmerksam zu machen.

 

Somit, liebe Leute von heute, laden wir euch recht herzlich zur Präsentation am Spielerkreuz in Seiterndorf, 3653 Weiten, ein. Diese beginnt um 15 Uhr, wobei wir auch für Kaffee, Kuchen und sonstige Getränke sorgen werden.

 

Brütende Hitze

 

Bei dieser Hitze hält man es kaum aus. Gott sei Dank hat uns unsere Leitung mit leckerem Eis beglückt.

 

A gscheide Jausn gherd dazua


Nachdem die Aussichtsplattform bis auf wenige Kleinigkeiten fertig war, besuchten uns zwei Familien mit ihrem Grill. Ihre köstlichen Grillereien wurden begleitet mit leckeren Beilagen.

Vielen Dank dafür – ihr seid spitze!

 

Die Nacht brach herein

 

Gut gestärkt konnten wir in die nächtliche Arbeit starten. Mit Rat und Tat zur Seite steht uns nun unser Jugendgemeinderat Philipp Renner.

 

Nun sagen wir Gute Nacht und ihr werdet morgen wieder von uns hören.

 

over & out

Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

TAG 3

Hallo, Servus, Griaß eich!

Heute starten wir in den dritten und somit letzten Tag des Projektmarathons. Neben einigen Kleinigkeiten, wie der Montage der Schilder und der Anbringung des Insektenhotels, steht heute der Feinschliff unserer Aussichtsplattform auf dem Programm.

Um dem Chaos mehr Struktur zu geben, haben wir hier eine kleine Auflistung der Dinge die bereits erledigt sind:

  • Barrierefreie Grundstruktur
  • Bau einer überdachten Hütte für die Aussichtsplattform inklusive Überdachung
  • Anbringung eines Geländers
  • Fertigung von diversen Beschilderungen
  • Schaffung einer Sitzgelegenheit
  • Bau eines Insektenhotels
  • Laufende Social-Media-Arbeit und laufende Projektdokumentation (du findest die verlinkten Buttons am Ende des Blogs)
  • Kreative Benennung des Projekts
  • Pressematerial gesammelt
  • Fertigung eines Mistkübels

 

Um für die Projektpräsentation alles perfekt zu haben, hören wir jetzt auf zu schreiben und starten ein letztes Mal voll durch.

 

over & out

Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hallo, Servus, Griaß eich!

Liebe Leute jetzt ist es bald soweit,

die Aussichtsplattform ist für de Besichtigung bereit.

Um 15 Uhr geht’s mit da Präsentation los,

hoffentlich kemman recht vü und de Menschenmenge wird groß.

 

Die letzten Arbeiten

Zum Schluss haben wir nochmal mit voller Motivation durchgestartet, um alles für die Präsentation des Projektes fertigzubekommen. Unsere Mädels und Burschen haben nochmal alles gegeben und die gesamte Struktur mit Holzlasur eingestrichen. Diese soll die Plattform und die Schilder vor Wind und Wetter schützen. 

  

Auch am Nützlinghotel wurden die letzten Arbeiten durchgeführt. Das Hotel bekam ein Dach und wurde aufgehängt. Weiters wurde das Hotel liebevoll befüllt – die Insekten sollen sich ja wohlfühlen in der Case de Landjugend – und ein Gitter davor befestigt, damit Vögel nicht eindringen können.

 

Der Mistkübel, welcher ebenfalls von unseren Mädels gestaltet wurde, konnte auch bemalt werden. In Zukunft ist geplant, dass weitere Mistkübel gefertigt werden, damit die Wanderer zur richtigen Mülltrennung angeregt werden.

 

Zu guter Letzt wurde die Baustelle von uns natürlich noch zusammengeräumt, gerechert und etwas verschönert.

 

A Gemeinschaft a G’fühl – Landjugend

 

Wir möchten an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Landjugendmitglieder aussprechen. Ihr seid super – nur gemeinsam konnten wir diese Plattform in dieser kurzen Zeit errichten. Wir können besonders stolz auf uns sein, da wir viele Zusatzaufgaben geschafft haben. Die Bedachung, das Insektenhotel, der Mistkübel sowie die Begrünung waren von unserer Gemeinde im ersten Schritt nicht vorgesehen. Wir freuen uns schon sehr auf die Projektpräsentation. Darüber werden wir euch natürlich auch berichten. Solltet ihr zusätzlich noch an Updates interessiert sein dann folgt uns am besten auf Instagram und schaut auch auf unserer Facebookseite vorbei.

 

over & out

Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo, Servus, Griaß eich!

Nach dem Mittagessen beim Feuerwehrfest Weiten und einer allgemeinen Kultivierung wurden die letzten Vorbereitungen für die Projektpräsentation um 15:00 Uhr getroffen. Nach dem Motto: „Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen.“ wurden eine Menge selbstgebackene Kuchen von uns mitgebracht. Diese mussten aufgeschnitten werden und die Rede musste ebenfalls fertig verfasst werden. Die Burschen haben noch Tische und Bänke aufgestellt, um unseren Gästen optimalen Komfort zu verschaffen.

 

 

 Lasset das Fest beginnen

 

Pünktlich um 15:00 Uhr kamen die ersten Besucher, welche schon gespannt waren auf die Präsentation des Projektes. Langsam aber doch kamen immer mehr Leute und zeitlich zum Start der Rede war der Platz voll. Wir hätten niemals mit so vielen Besuchern gerechnet und wollen uns hier gleich mal bedanken bei allen, die uns besucht haben!

 

Unsere Leiterin Tanja Hametner, sowie unsere Schriftführerin Tamara Stumptner haben das Projekt präsentiert. Diese witzige Präsentation wird uns allen sicher lange in Erinnerung bleiben, da alle Besucher Tränen gelacht haben. Weiters hat diese Rede auch Vizebürgermeisterin Ramona Fletzberger, Gemeinderat Johann Aigner, Jugendgemeinderat Philipp Renner, LJ-Vertreter Michael Scherer und Bezirksleiterin Cornelia Elser zu einer kleinen Ansprache angeregt. Danke euch allen für die lieben Worte!

 

Gemeinsam mit unseren Gästen werden wir den Abend nun noch ruhig ausklingen lassen. Die Plattform wurde bereits ausgiebig bewundert und bestaunt – viel mehr können wir uns nicht wünschen.

 

Das Projektmarathonwochenende neigt sich nun dem Ende zu. Vielen Dank nochmal an alle Helfer, der Gemeinde, den Besuchern und auch euch, da ihr unseren Blog immer verfolgt habt!


over & out

Landjugend Weiten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.