LJ Bogen

Blog

Tag 1 - Projektübergabe

Heute um 18:30 Uhr wurde uns das Projekt von Vizebürgermeister Ernst Binder, Gemeinderat Reinhard Fleischmann und Viertelsrefernt der Landjugend Lukas Bull im Gemeindeamt übergeben.

Die Aufgabenstellungen lauten:

  • dreht einen Imagefilm über die Gemeinde Guntersdorf
  • baut  Nützlingshotels

 

 Die Zusatzaufgabe lautet:

  • erstellt eine Landjugenseite über die Landjugend Guntersdorf für die Gemeindehomepage

 

Mit dem Motto ,,Guntersdorf- das sind wir!" starten wir voller Energie in den Projektmarathon und haben bereits mit den ersten Planungen begonnen.

 

AUF DIE PLÄTZE! FERTIG! LOS!

 

Freitag 19 UHR!

Das Jugendheim ist bereits voll beleuchtet, was irgendwie eigenartig ist, denn normalerweise wird vor 22 Uhr im Jugenheim das Licht nicht aufgedreht. Was machen die denn nur?

----------

Die ersten groben Ideen werden bereits gesammelt und alle Mitglieder sind höchst motiviert.

----------

Was führen die denn nur im Schilde?

 

Freitag 20:30 Uhr!

Zwei Mädchen gehen voller Freude zum Musikheim. Ist da nicht heute Probe? Ich frage mich was sie da wohl machen.

---------

Das erste Videomaterial wird gefilmt. Unsere zwei Mädels gehen gerade in das Musikheim um eine Aufnahme von einer Probe zu machen.

 

 

Freitag 22 Uhr!

Warum ist es so ruhig? Normalerweise hört man um diese Ziet schon laute Musik. Schön langsam wird es merkwürdig.

----------

Das Drehbuch wird bereits verfasst und der Zeitplan für morgen festgelegt.

----------

Ich hoffe die Jugend ist heute nicht allzu laut und nicht zu lange auf den Beinen. Gute Nacht!

Tag 2- Projektdurchführung

Samstag 8 Uhr!

Was? Schon wieder Bewegung im Jugendheim? Was ist denn dieses Wochenende nur los? Vor allem zu dieser Uhrzeit!

------

Die Mitglieder sind voller Energie und bereits um 8 Uhr bei unserem Treffpunkt. Das wichtige Equipment zum Filmen ist bereits besorgt worden.

 

Samstag 9 Uhr!

Die Jugend in Richtung Bäcker laufend? Das sieht man auch nicht alle Tage!

------

Mit der Kamera in Richtung Bäcker ist die ganze Jugend- Bagage unterwegs, da dort die ersten Dreharbeiten stattfinden sollen. Mit Erfolg! Die Bäckerszene ist enstanden.

 

 

 

 

Samstag 9:30 Uhr!

Die Jugend trifft man dieses Wochenende aber auch an wirklich vielen Stellen!

--------

Zufälligerweise sehen wir die Guntersdorfer Volksschulkinder beim Bepflanzen einer Grünfläche. Also machen wir uns auf den Weg dorthin, um ein spontanes Interview zu filmen.

 

 

 

 

Samstag 10 Uhr!

Wo sind denn die ganzen Burschen hin?

-------

Unsere Boys fahren nach Hollabrunn, um die Besorgungen für das Projekt "Nützlingshotel" zu erledigen. Holz, Schilf, Gitter, Folie und vieles mehr werden dafür eingekauft. In der Zwischenzeit werden von den anderen Mitgliedern Aufnahmen vom Schloss Ludwigstorff gemacht.

 

 

 

 

Samstag 11 Uhr!

Der Zeitablauf wird nochmals besprochen.

 

Samstag 12 Uhr!

Ah nun ist Mittagspause angesagt für die liebe Landjugend!

---------

Nachdem die Burschen ihre Rundfahrt durch Hollabrunn beendet haben, essen wir alle genüsslich in der Gesellschaft unser Mittagessen.

 

 

Samstag 12:30 Uhr!

Hui, was wird denn da plötzlich so laut? Die Jugend hämmert uns sägt.....Was spielt sich da ab?

-------

Voll im Einsatz zeigen sich die Guntersdorfer Burschen! Unsere starken Jugend- Männer beginnen voller Euphorie mit dem Bau des Nützlingshotels.

 

 

 

 

 

 

Samstag 13 Uhr!

Die Arbeit bezüglich unseres Insektenhotels wird kurz unterbrochen, da wir das Schloss nun aus der Vogelperspektive aufnehmen. Wir bekommen dafür freundlicherweise Unterstützung von Herrn Peter Mödl. Dieser lässt die Drohne über das riesen Arial fliegen (natürlich mit dem Einverständnis von der Familie Ludwigstorff).

 

 

 

 

Samstag 13:30 Uhr!

Was fliegt denn da in der Luft? Ist das ein Vogel? Nein, warte! Das ist eine Drohne! Schön langsam mach ich mir ernsthafte Gedanken was die Jugend hier fabriziert!

---------

Die ersten Drohnenaufnahmen sind beendet und es geht weiter mit Aufnahmen von Guntersdorf direkt, speziell von der Gemeinde, Sportplatz und vieles mehr.

 

Samstag 14 Uhr!

Jetzt fahren die auch noch mit den Feuerwehrautos aus und ein bei der Garage! Da werden sie aber ganz bestimmt Ärger vom Herrn Kommandanten bekommen.

---------

Die zweite Szene ist bereits im Kasten. Unsere Jugendmitglieder fahren begeistert mit den Einsatzfahrzeugen und Blaulicht aus, um einen Einsatz so gut wie möglich nachzustellen.

 

 

 

 

 

 

 

Samstag 14:30 Uhr!

Jetzt bin ich gerade am Sportplatz vorbei gefahren und wen seh ich da? Natürlich die Jugend mit einer Kamera, wie sie begeisterte Fußballspieler filmt.

----------

Die dritte Szene, die sogenannte Fußballszene, wird bereits gedreht. Unsere Mitglieder haben sich mächtig ins Zeug gelegt uns sich auch sportlich sehr verausgabt.

 

 

 

 

 

Samstag 15 Uhr!

Und wieder hör ich gehämmer und eine Säge! Was machen die denn nur in dem Stadel?

-------

Nach den zahlreichen Dreharbeiten machen sich unsere Burschen wieder an die Arbeit und bauen an unseren Nützlingshotels weiter.

 

 

 

 

 

 

Samstag 15:30 Uhr!

Da fahren welche mit einem Auto herum und filmen etwas. Wer is das? Das ist sehr merkwürdig?

----------

Fünf von unserer Jugend filmen vom Auto aus die Haupstraße und auch die Ortschaft. In diesem Video werden alle Geschäfte sowie wichtigen Gebäude erwähnt oder zu sehen sein.

 

 

 

 

 

Samstag 16 Uhr!

Ah, so wie es ausschaut gehen sie jetzt zum Hausgnost um sich zu stärken. Da muss ich wohl auch hinschauen.

----------

Um 16 Uhr geht die Jugend zum lokalen Gasthaus Hausgnost um eine weitere Szene für ihren Imagefilm zu drehen.

 

 

 

 

 

 

 

Samstag 16:30 Uhr!

Jetzt setzten sie sich alle ins Auto! Wo werden sie denn jetzt hinfahren?

---------

Natürlich darf der Bürgermeister Mag. Roland Weber in unserem Film nicht fehlen. Dadurch, dass dieser gerade mitten in der Weinlese ist, beschlossen wir die Großnondorfer Landschaft mit ihren wunderschönen Weingärten in den Film miteinzubeziehen und dort ein paar Szenen zu drehen. Wir halfen auch gleich kurz bei der Ernte der Trauben mit.

 

 

 

 

 

 

Samstag 18 Uhr!

Jetzt sind sie schon wieder bei der Feuerwehr! Also mit der haben sie's heute aber wirklich.

---------

Eine zweite Szene können wir auch noch mit der Feurwehr drehen, um den Ablauf einer Feuerwehrübung den Einwohnern näher zu bringen.

 

 

 

 

 

Samstag 18:30 Uhr!

Setzen die sie sich jetzt wirklich vorm Rückhaltebecken zusammen und schauen sich den Sonnenuntergang an? Also jetzt weiß ich wirklich nicht mehr, was ich denken soll!

---------

Um einen Abschluss für unseren Imagefilm zu bekommen, machen wir uns auf den Weg zum Rückhaltebecken, welches am Rand von Guntersdorf liegt, um den prachtvollen Sonnenuntergang zu betrachten.

 

 

 

 

Samstag 19:30 Uhr!

Die vorläufigen Aufnahmen können wir nun begutachten und so wie es im Moment aussieht ist der heutige Drehtag gar nicht so schlecht verlaufen.

 

 

 

 

 

Samstag 21 Uhr!

Die letzten Dreharbeiten werden noch aufgenommen und danach geht es ran ans Drehbuch schreiben und im Anschluss lassen wir den Abend gemeinsam ausklingen.

 

 

Tag 3 - Fertigstellung unserer Projekte

 

 Sonntag 8 Uhr!

Das gibt es doch nicht! Sonntag, 8 Uhr morgens und die Jugend ist schon wach? Da kann die Nacht nicht allzu hart gewesen sein! Nun frag ich mich doch wirklich, was dieses Wochenende bloß schief rennt....

------------

Endspurt!!! Wir sind nun wieder alle versammelt und können mit der Fertigstellung unserer Projekte beginnen. Die fleißigen "Nützlingshotel-Bastler" wenden sich ihrer Arbeit wieder zu und wir Mädels überarbeiten nochmals unsere bisherigen Blogeinträge.

 

 

 

 

 

Sonntag 9 Uhr!

Warum fährt der Bursche 3 mal hintereinander mit dem Auto vors Jugendheim? Sind die noch alle ganz bei Trost? Und ein Maxl nimmt das ganze auch noch auf..... Da soll sich mal einer auskennen!

--------------

Die Dreharbeiten für das Intro mit der Autofahrt werden jetzt fortgesetzt. Somit haben wir die letzte Szene, welche noch fehlte, für unseren Imagefilm aufgenommen und an unseren Mitwirkenden "Hobby-Filmer" Alex Hofbauer für den Zusammenschnitt weitergeleitet.

 

 Sonntag 10 Uhr!

Die Arbeit für das Nützlingshotel geht voran!

 

 

Sonntag 11 Uhr!

Schon seltsam, dass die so lang beisammen sind! Ich habe schon mit meinem Nachbar darüber geredet. Ich denke, die Jugend wird der neue Gossip in unserer Ortschaft, denn nicht nur ich habe bemerkt, dass sie irgendetwas geplant haben..... Vielleicht erfahren wir Guntersdorfer ja auch bald was.

---------

Als zusätzliche Aufgabe können wir eine Seite über unsere Landjugend für die Gemeinde-Hompage erstellen. Wir Mädchen sitzen nun beisammen und verfassen eine Seite über unsere Landjugend, während die anderen produktiv weiter basteln.

 

 

 

 

Sonntag 12 Uhr!

Wo gehen die Mädchen nur hin? Zum Hausgnost? Gute Wahl, würde ich sagen!

----------

Wir Mädels holen das Mittagessen von unserem Gasthaus Hausgnost, natürlich auch für unsere tatkräftigen Burschen.  Es wird noch fleißig gewerkt. Sie sind gerade dabei das Innenleben der Insektenhotels zu gestalten. Jetzt fehlt nicht mehr viel bis zum Schluss!

 

 

Sonntag 14 Uhr!

Was is denn jetzt los? Gejubel? Scheint, als hätte die Jugend etwas erfolgreich abgeschlossen....

----------

Wuhuu!!! Wir haben es geschafft! Die Nützlingshotels, insgesamt 4 Stück, sind fertig! Und ich finde sie können sich sehen lassen! Super Burschen! Tolles Teamwork!

 

 

 

 

 

Sonntag 15 Uhr!

Jetzt bin ich am Spielplatz mit meiner Enkeltochter und wer kommt vorbei? Genau! Die Jugend! Also werde ich sie jetzt einfach darauf ansprechen, was sie das ganze Wochenende fabriziert haben und vor allem, wie sie so früh aufstehen konnten!

----------

2 Nützlingshotels werden jetzt in Guntersdorf aufgestellt. Eines kann man absofort in der Nähe vom Spielplatz betrachten und das zweite auf der Grünfläche vor der Raiffeisenbank. Die anderen beiden werden versteigert.

---------

Da hat mir doch die Jugend erzählt, dass sie bei einem Projektmarathon von der Landjugend aus  mitmachen. Hört sich spannend an und beantwortet auch meine ganzen Fragen. Scheint, als hätten sie sich also mächtig ins Zeug gelegt! Hut ab, denn diese Insektenhotels schauen super aus! Und ich bekomme sogar ein Imagevideo über die Gemeinde Guntersdorf, wahnsinn!

 

 

 


Sonntag 16 Uhr!

 Wir sind nun in der Gemeinde Guntersdorf, um die Vorbereitungen für unsere Präsentation des Projektmarathons durchzuführen. Die riesen Leinwand für den Beamer wird aufgestellt und die Technik geprüft.

 

 

 

 

 

 

Sonntag 18 Uhr!

Dadurch, dass mich die Jugend mit ihren Nützlingshotels so überzeugt hat, muss ich mir wohl jetzt auch die Präsentation in der Gemeinde anschauen. Na dann auf zur Gemeinde!

------

Jetzt beginnt gleich die Vorstellung unseres Resultats des ganzen Wochenendes. Wir sind selbst schon sehr gespannt und können es kaum erwarten, den fertig geschnittenen Film zu begutachten. Wir sind sehr erfreut, dass die guntersdorfer so zahlreich erschienen sind.

 

 

 

 

 

Sonntag 19 Uhr!

Unsere Präsentation ist beendet! Wir haben es geschafft! Und wir sind geschafft! Doch wir haben denke ich, alles gut gemeistert und sind noch mehr zusammengewachsen! Zum Schluss wird von uns nun auch noch ein Foto geschossen - leider sind nicht alle unsere mitwirkenden Mitglieder anwesend. So nun ist es vollbracht!

 

 

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.