LJ Bogen

Blog

Ein großes Dankeschön

geht an das Landespflegeheim Hainfeld für die Verpflegung.

Wir hoffen das Ihr euch gerne in eurem neuen Therapiegarten  aufhalten werdet und wünschen euch viel Spaß beim Anbauen von Gemüse und Kräutern.

Projektmarathon Präsentation

Um 14:30 Uhr war es so weit, wir durften nach 42,195 Stunden endlich das fertige Projekt an das Landespflegeheim übergeben. 

Durch die heurigen Umständen konnten wir keine öffentliche Veranstaltung machen, somit wurde nur im kleinen Rahmen das Projekt präsentiert.

Wenn es euch interessiert könnt ihr das Video auf unserer Instagramseite ansehen.

Der letzte Feinschliff

Es wurde das Projektmarathonschild montiert und die Steine geputzt.

Und zum Schluss wurde noch der ganze Mist weggeblasen.

Verzierung der Hochbeete

Die 4 Hochbeete wurden noch mit Motive aus Kieselsteine verziert und sind nun voll Einsatzbereit ab nächstes Jahr.

Sonntag Vormittag

Um 8 Uhr ging es heute voller Tatendrang weiter, es wurde geschnitten, gebohrt und geputzt. 

Das Marterl bekam sein Dach und unsere zweite Zusatzaufgabe der Zaun wurde angefangen.

Und unsere fleißigen Mädels nahmen sich den Besen in die Hand und kehrten alles zusammen.

 

Bis spät in die Nacht...

Die Müdigkeit hält uns nicht auf, wir machen weiter bis wir das Ende sehen.

 

Verköstigungen

Unser Bezirk hält zusammen, am späten Nachmittag wurden wir von unserem Nachbarsprengel mit einigen Verköstigungen überrascht,sowie auch unsere Bezirksleitung an uns gedacht hat und uns ein Eis zum Abkühlen gebracht hat. DANKE!!

Samstag-Mittag-Nachmittag

Nachdem die Gemeinde Hainfeld  uns dankendsweter weise mit Pizza belifert hat ging es für uns mit neuer Energie weiter.

Unsere Hochbeete wurden fertig gestellt, das Marterl wurde verputzt und die Pergola ist fertig geworden und vieles mehr...

Auf ins Gefecht!!!!

Unsere Hochbeete werden fleißig gefüllt von unseren Mädchen. 

Und der ein oder andere Kampfschrei durfte auch nicht fehlen.

Sätze die man beim Projektmarathon sagen kann, nicht aber im Schlafzimmer:

  • Jetzt hätt i glaubt du kimmst nimma. 
  • I glaub i find ned eine...bin i jetzt drin?
  • Moch ma amoe a Pause - i kau nimma.
  • Mir duat de Haund scho weh - duasd du weiter? 
  • Des is jo voi kla - ghert des eh so?
  • Noglt amoe gscheid!

Samstag Vormittag

Samstag wurde zeitig mit dem Weiterbau unserer Hütte samt Pergola begonnen. Ebenso wurde der Bau des Marterls angefangen und von  unseren Mädchen wurden am Vormittag die Bänke fertig gemacht und im Garten verteilt. 

Wird wurden auch besucht vom Bürgermeister Karl Bader, Köberl Christian, Scheibenreiter Genovefa & Waltraud Eder. 

Die ersten Fortschritte

Nach einer kurzen Teambesprechung machten sich unsere Burschen gleich ans Werk.Schon konnte man innerhalb kürzester Zeit Fortschritte sehen. 

Das Grundgerust unserer Gartenhütte steht!

Der Projektname lautet...

Nach langem Grübeln sind wir dann schlussendlich auf einen Namen gekommen.

,,Im Therapiegarten wohlfühlen ist jetzt nicht mehr schwer, bei Gartenhütte, Hochbeeten, Bänken und vieles mehr. Auch ein Matterl hat seinen Platz bekommen, Alle Generationen sind hier willkommen."

Der Startschuss ist gefallen....

.... Um 17 Uhr trafen wir uns beim Gemeindeamt in Hainfeld um das Projekt entgegenzunehmen. 

Nach der Besichtigung stürtzten wir uns voller Motivation in das Projekt. 

Hier ein grober Überblick über unsere Aufgaben - eine Gartenhütte, 4 Hochbeete und 18 Bänke im  Garten unseres Pflege- und Therapiezentrums.