LJ Bogen

Aufgabenstellung

Motorikweg für Hollenstein

  • Auf der alten Bahntrasse der ehemaligen Schmalspurbahnstrecke soll auf ca. 1 km Länge zwischen der Kläranlage Hollenstein und der Hst. Sai­mannslehen ein Motorikweg entstehen.
  • Der Motorikweg ermöglicht und fördert sowohl das individuelle als auch das gemeinschaftliche Bewegen.
    Dieser Weg soll auch den Ortsteil Saimannslehen zusätzlich besser an das Dorf anbinden und für die Gemeindestraße / den Ybbstalradweg eine Entlastung bringen.
  • Eure Aufgabe ist es, diesen Weg zuerst mit dem vorbereiteten Schotter anzugleichen und diesen zu verteilen / verdichten, damit er gut begehbar wird.
  • Danach sollen 4 Stationen mit den verschiedenen Schwerpunkten Kraft, Balance, Geschicklichkeit und Klettern & Orientierung ihren Platz finden. Die verschiedenen Stationen können dabei von Jung und Alt gleichermaßen genutzt werden. Auf die naturnahe und in der Materialienanwendung einfache Gestaltung wird besonders Wert gelegt.
  • Im vorhanden Konzept findet ihr Ideen und einen Leitfaden dazu, eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!
  • Es sollen auch Stationserklärungen zu den jeweiligen Schwerpunkten inkl. Spiel- und Bewegungsideen und Anleitungen ihren Platz finden und formuliert werden. (siehe Vorlage)
  • Denkt bei der Verwendung der Materialien immer an die Langlebigkeit und die Nachhaltigkeit, damit euer Projekt noch lange Zeit in ihrem Endzustand bleibt!
    Bzw. denkt an Materialien die dem Naturraum angepasst sind.
  • Als Stützpunkt kann der Vorplatz des ASZ (Zelt, Tische vorhanden) und für die Presse- und Dokumentationsarbeiten die Küchenräumlichkeiten der Kläranlage benützt werden!
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation: Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge bis Montag um Mitternacht online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung, sowie zahlreiche Downloads unter www.projektmarathon.at.
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon–Homepage“) beschrieben. Natürlich können / sollen über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser).
  • Die Präsentation des Projekts erfolgt aufgrund der aktuellen Situation heuer ohne die Einbindung der Bevölkerung. Es sind die Projektpartner, Projektbetreuer, Gemeinde und die Presse einzuladen.
  • Präsentiert euer Projekt MEDIAL so kreativ als möglich bis Sonntagnachmittag! Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Vergesst dabei nicht, den Wettbewerb „Projektmarathon“ im Allgemeinen vorzustellen. Achtet bei der Erstellung von Präsentationen, Videos, Bildern usw. auf die Einhaltung der geltenden Coronamaßnahmen.
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit und heuer speziell auf das beigelegte Corona-Präventionskonzept. Welches nun der gesamten Gruppe vorgetragen wird!

 

Zusatzaufgabe:

  • Sollte euch noch Zeit bleiben, könnt ihr mit den Restmaterialien noch weitere Stationselemente zu den Schwerpunkten hinzufügen oder auf Höhe der Quelle einen kleinen Rastplatz / Sitzgelegenheit schaffen – seid bei der Umsetzung kreativ!