LJ Bogen

Blog

Präsentation - Die 1. Olympischen Motorikspiele

Das war der Projektmarathon 2020!

Im Video findet ihr noch einige Impressionen vom „Ybbstaler Motorikweg“ und unserer Präsentation bei der zwei Teams zu den „1. Olympischen Motorikspielen“ antreten durften.

Wir sind froh dieses Jahr wieder am Projektmarathon teilgenommen zu haben. Obwohl wir bis zum Freitag noch nicht wussten was überhaupt auf uns zukommt, haben wir es geschafft am Sonntag unser fertiges Projekt zu präsentieren. Es war ein unglaubliches Wochenende für uns als Gemeinschaft, denn Projektmarathon bedeutet für uns:

  • 42 Stunden gemeinsam ein Projekt im eigenen Ort umsetzen
  • 42 Stunden im Dienst der Gemeinnützigkeit
  • 42 Stunden auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten
  • 42 Stunden Herausforderungen als Team bewältigen
  • 42 Stunden Gemeinschaft
  • 42 Stunden Spontanität und Kreativität
  • 42 Stunden Anstrengung die belohnt wird
  • 42 Stunden voller Spaß, Freude und Stolz

#wirwoandabei

Präsentation - Interview mit Magdalena & Tobias

Wir haben es geschafft! Unser Motorikweg wurde rechtzeitig fertiggestellt und heute Nachmittag Vertretern der Gemeinde und der Landjugend präsentiert.

Im Rahmen unseres Projekts entstanden vier Stationen die ab heute von allen Interessierten genutzt werden können. :)

  1. Station – Kraftleiter & Hindernisparcours
  2. Station – Fußstapfenweg & Balancierparcours
  3. Station – Hängebrücke & Balancierwippe
  4. Station – Kletterwald

Ein großer Dank gilt der Gemeinde Hollenstein an der Ybbs, allen voran Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer mit ihrem Team, die rund um die Uhr für uns erreichbar waren und uns unterstützt haben.

Im Video hat sich unsere Reporterin Kathi noch einmal mit unserer Leitung Magdi und Tobi unterhalten.

PS: Fotos von der Präsentation findet ihr im Fotoalbum. Seid außerdem gespannt auf das Video zur Projektpräsentation, das wir bald online stellen werden. :)

Endspurt!

Der Countdown läuft, bald dürfen wir unser Projekt präsentieren!

Am Vormittag wurden noch viele kleinere Arbeiten erledigt.

Wir haben...

...Sitzgelegenheiten aufgestellt

...die Bahntrasse noch besser geebnet

...Schilder und Dekoration befestigt

...die Geländer fertiggestellt

...die Präsentation vorbereitet

...und vieles mehr :)

 

Projektmarathon 2020 - Trailer

Feierabend!

Nach einem langen Arbeitstag können wir stolz darauf sein was wir geschafft haben. Ein Großteil der Arbeit ist geschehen und morgen Vormittag werden wir uns um den Feinschliff kümmern.

  • Bei der 1. Station ist die Kraftleiter fertig aufgestellt.
  • Auch der Fußstapfenweg und der Kletterparcours bei der 2. Station sind bereits fertiggestellt.
  • Bei der 3. Station stehen die Hängebrücke und die Balancierwippe schon zum Gebrauch bereit.
  • Und auch der Kletterwald bei der 4. Station kann schon benutzt werden.

Weiter geht es morgen um 6 Uhr, damit wir pünktlich um 13 Uhr bereit sind und euch unser fertiges Projekt präsentieren können. Die Präsentation wird aufgrund der aktuellen Situation NICHT ÖFFENTLICH, sondern MEDIAL stattfinden. Trotzdem: Wir freuen uns schon drauf! :)

Im Basiscamp

Daniela, Julia und Elisabeth haben in unserem "Basiscamp" viel weitergebracht. :)

Und was ist sonst noch passiert?

Aber nicht nur bei den Stationen wurde gearbeitet, auch rundherum gab es genug zu tun. Es wurden Schilder ausgeschnitten und bemalt, Ybbssteine gesucht, ein Geländer für einige abschüssige Stellen des Weges angefertigt, Klettergeräte gebaut und vieles mehr.

Wie es einigen unserer Mädels seit der Projektübergabe ging könnt ihr euch im Video ansehen. :)

PS: Mehr Fotos gibt's im Fotoalbum!

 

Bei der Kraftleiter

Auch an unseren Leiter Tobi hatten wir einige Fragen. Wieso zum Beispiel ist das denn eigentlich ein gemeinnütziges Projekt?

Station 1 - Kraftleiter

Egal ob Jung oder Alt, bei Station 1 können alle testen wie stark sie sind. Unsere Kraftleiter ist schon bald in Betrieb, denn Simon, Michael, Lukas, Tobi, Matthias und Florian arbeiten was das Zeug hält. :)

Mehr darüber erzählt euch Tobi im Video!

Am Fußstapfenweg

Auch Station 2 nimmt schon Form an :)

Station 2 - Spinnennetz & Fußstapfenweg

Bei Station 2 bauen Manuel, Johannes, Sebastian, Andreas, Antonia und Michael einen Kletterparcours mit Spinnennetz und einen Fußstapfenweg.

Was euch dort genau erwartet erzählt Manuel im Video. :)

Bei der Hängebrücke

Das tut sich bei Station 3 :)

Station 3 - Hängebrücke

Bei Station 3 könnt ihr schon bald über eine Hängebrücke und eine Wippe balancieren. Michael, Markus, Sebastian, Manuel und Michael sorgen dafür, dass die Geräte bis morgen fertig sind. :)

Mehr Infos dazu gibt's im Video!

Im Kletterwald

Unsere Reporterin Kathi war bei den Burschen bei Station 4 zu Besuch. :)

Station 4 - Kletterwald

Unser Motorikweg wird vier unterschiedliche Stationen enthalten, bei denen ihr euer Geschick unter Beweis stellen könnt.

Bei Station Nummer 4 entsteht ein Kletterwald. Stefan, Jan, Matthias, Manuel und Martin sind dort fleißig bei der Arbeit. 

Näheres dazu erfährt ihr in unserem Video. :)

Morgenstund hat Gold im Mund

 

Frei nach dem Motto „Morgenstund hat Gold im Mund“ sind wir auch heute wieder seit sechs Uhr früh unterwegs. Nach nur drei Stunden Schlaf trifft das Sprichwort zwar nicht ganz zu, aber es ist schließlich noch einiges zu tun bis unser „Ybbstaler Motorikwegerl“ genutzt werden kann.

Unsere Mitglieder haben noch bis drei Uhr früh betoniert und sind trotzdem schon wieder am Graben und Schaufeln.

Nach einer langen Nacht mit wenig Schlaf tut sich also schon wieder so einiges bei uns. :)

Das war Tag 1

Der Freitag neigt sich dem Ende zu, wir haben schon einiges geschafft und sind noch immer fleißig bei der Arbeit. 39 Mitglieder waren heute dabei und haben mithilfe von Traktoren, Bagger und Lastwagen mit der Umsetzung unseres Projekts begonnen.

Wir haben....

...die Trasse mit Schotter geebnet.

...die Bäume für den Kletterwald aufgestellt.

...den Graben neben der Trasse aufgefüllt.

...mit dem Bau der Geräte für die Stationen begonnen.

Wir waren und sind mit vollem Einsatz dabei, müde, aber zufrieden damit wie der Motorikweg schon jetzt langsam Form annimmt.

 

Es geht los!

 

Liabe Leid es is soweit, mia haum erfohrn wos ma dan mit sage und schreibe 38 Leid.

Auf da ehemoligen Schmoispurbau bau ma an Motorikweg fia Groß und Kloa.

An Naum fia unser Projekt hauma uns a scho überlegt.

Und der Rest va der Oawad wird daun in de nextn 42 Stund erledigt.

 

„Ybbstaler Motorikwegerl“

Auf da Trass va da oiden Ybbstalbahn kaun beim Motorikweg a jeda zoang wos a kaun.

 

Unser Projekt steht fest und wir sind startklar und topmotiviert für die Umsetzung unseres „Ybbstaler Motorikwegerls“.

Unser Motorikweg entsteht auf der Bahntrasse der ehemaligen Ybbstalbahn und wird insgesamt ca. 1,1 Kilometer lang sein. Geplant sind vier Stationen mit unterschiedlichen Schwerpunkten bei denen Jung und Alt aktiv werden können.

Nach der Projektübergabe ging es für uns gleich zur Besichtigung des Standorts und unsere Mitglieder wurden in Arbeitsgruppen eingeteilt.

Und jetzt geht’s auch schon los, denn 42 Stunden sind nicht lange.

Aber miteinand geht schließlich ollahand :)