LJ Bogen

Blog

Tag 1 - Auf die Plätze, Fertig, LOS!

Das Thema wurde verkündet und es lautet „Hochbeete für Wohnhäuser“ Wuhuuu! Wir dürfen nicht nur super coole Hochbeete und eine geniale Kräuterspirale bauen, sondern uns auch überlegen wie wir Spielmöglichkeiten für die Kinder schaffen können. Hier könnt ihr euch genau durchlesen, was unsere Aufgabenstellung ist.

Kaum wussten wir was zu tun ist, wurden die ersten Ideen besprochen. Als sich die erste Aufregung gelegt hat, wurden schon Teams gebildet. Ein paar Mädels machten sich mit Papier und Stift auf den Weg um Brainstorming zu betreiben, eine andere Gruppe machte die Platzvermessung und eine weitere kümmerte sich darum Informationsmaterial für die Bewohner zu erstellen. Und unser Leiter machte sich mit einem weiteren Mitglied auf um die Bewohner zu befragen um diese auch in unser Projekt miteinzubeziehen.

Überall wurde fleißig gearbeitet und nach und nach wurde auch schon schweres Gerät aufgefahren, ein Bagger von der Firma Thir hilft uns die Wiese zu begleichen. Ein anderes Team besorgte bereits Holz für die Hochbeete.

Wie es wohl weiter geht?

Wir halten euch auf den laufenden!

Tag 1 - Heiter geht es weiter ...

So langsam wird es Nacht in Hürm, das ist jedoch kein Grund für uns aufzuhören. Nach einer köstlichen Stärkung im Jugendraum arbeiten wir fleißig weiter. Es wird Erde mit dem Traktor angeschüttet und mit zwei Baggern beglichen. Die ersten Hochbeete werden vorbereitet und dieser Blogbeitrag schreibt sich natürlich auch nicht von alleine. So ist für jeden fleißigen Helfer etwas zu tun. Unsere liebe Leiterin achtet auch immer brav darauf, dass jeder die Corona-Sicherheitsmaßnahmen einhält, also immer brav Hände waschen, Abstand halten und Maske tragen.

So der ein oder andere Plan der heute schon geschmiedet wurde ist auch sogleich wieder verworfen worden und wurde nochmals neu durchdacht zu Papier gebracht. Zum Glück gab es noch einen Kuchen, um konzentriert zu bleiben.

Wir sind gespannt wie es morgen weiter geht. Es wartet noch eine Menge Arbeit auf uns.

Gute Nacht und schöne Träume, wir hören und melden uns morgen wieder in aller Frische.

Die Burschen und Mädels der Landjugend Hürm

PS: Falls ihr noch ein paar hübsche Fotos sehen wollt. Hier geht`s zum

Fotoalbum

Tag 2 - Wenn der Hahn kräht ...

ist die Landjugend Hürm natürlich schon längst auf den Beinen und arbeitet fleißig an ihrem Projekt weiter. Nach einem stärkenden Frühstück von unserer Leiterin ging es gleich los. In der Nacht wurden bereits zwei Hochbeete fertig zusammengeschraubt, die weiteren folgen heute Vormittag. Ein anderes Team schüttet bereits Kies am Platz an und bereitet alles für die Grundfestung der Hochbeete vor. Weitere Mitglieder sind schon fleißig am Einkaufen um das restliche Material zu besorgen. Auch die Pflanzen werden schon geholt, denn der Zeitplan muss ja eingehalten werden. Die ersten Schilder werden gebastelt und beschriftet, und auch eine Jause haben wir zwischendurch von unserer Bezirksleiterin bekommen. Danke!

Die Spannung steigt, werden wir wohl alles in der vorgegebenen Zeit schaffen?

WIr werden es sehen ... 

Tag 2 - Gestärkt in den Nachmittag

Egal wo man hinsah überall waren fleißige Landjugend-Helfer unterwegs. Zwischendurch besuchte uns sogar das Lagerhaus und brachte uns eine Getränkespende und Sonnenbrillen vorbei. Vielen Dank, bei der Hitze genau das richtige! Zu Mittag besuchte uns dann die Landjugend Niederösterreich und danach ging es schon zum Mittagessen. Nach dem herrlichen Gulasch war erst einmal Lagebesprechung angesagt. Neue Teams wurden gebildet und jeder wurde einer Aufgabe zugeteilt für die er verantwortlich war. Und dann gingen alle wie fleißige Bienchen zurück an die Arbeit. Die Hochbeete waren fertig und somit konnten sie auch schon zu dem schönen Plätzchen gebracht werden. Was stand sonst noch so am Plan für heute Nachmittag? Die Kräuterschnecke bauen, die Hochbeete befüllen und die ersten Pflanzen einsetzen, und natürlich noch viele weitere Aufgaben, aber das werdet ihr ja sowieso später sehen.

Ach ja und mit Kuchen und süßen Leckereien werden wir auch reichlich versorgt. Danke!

Tag 2 - Gemeinsam schaffen wir ALLES!

WOW, was wir alles geschafft haben. Der Nachmittag neigt sich dem Ende zu und wir können richtig stolz auf uns sein. Die Hochbeete stehen fertig an der richtigen Stelle und werden gerade noch befüllt. Der Barfußweg bekommt gerade noch den letzten Feinschliff und die ersten könnten bereits Probegehen. Die Kräuterschnecke ist fertig gebaut und schon mit frischen Kräutern bepflanzt. Rundherum um den Platz sind fast alle Blumen, Sträucher und Bäumchen eingepflanzt und bereit gegossen zu werden. Zwischendurch hatten wir noch Zeit etwas zusammen zu räumen und wir achteten natürlich darauf alles hygienisch zu halten. Man kann wirklich sagen uns ist die Kraft in die Waden gefahren. Bei der Versorgung mit Kuchen und anderen Leckereien kaum zu verdenken. Und die Lanjugend Kilb hat uns auch besucht und uns netterweise etwas zu trinken mitgenommen. Vielen Dank, Durst hatten wir ja schon einen großen.

Und was machen wir gerade? Verschnaufen? Nein! Wir basteln fleißig an Sitzmöglichkeiten für Jung und Alt.

Wollt ihr sehen was wir alles geschafft haben? Hier geht’s zum

Fotoalbum

Tag 2 - Nacht- und Nebelaktion

Obwohl wir nachmittags so fleißig gearbeitet haben, wurde auch heute in der Nacht noch an dem Plätzchen gearbeitet. Das konnten wir gestärkt machen, da uns Die Bäuerinnen eine köstliche Jause vorbeibrachten.

Der Kies wurde weiter am Boden verteilt die Hochbeete noch mit der letzten Schicht befüllt, damit morgen Zeit für die Feinarbeit bleibt. Auch die ersten Dinge wurden von der Baustelle weggeräumt.

Die Hochbeete wurden auch noch schön bemalt, etwas schwierig bei Mondlicht.  

Am Abend hat uns auch die Landjugend Leonhofen mit einer Getränkespende besucht. Vielen lieben Dank dafür!

Nun sagt die Landjugend Hürm und unser Ferkerl für heute Gute Nacht.

Tag 3 - Endspurt

Wir sind auf den letzten Metern unseres Marathons! Juhuu! Heute steht der Feinschliff am Programm. Es werden noch Schilder angebracht und festgemacht. Es wird fleißig zusammengeräumt und der Dreck wird weggekehrt. Ein Hochbeet wurde noch spontan bemalt und spitze Holzkanten wurden noch abgeschliffen. Zwischendurch bekamen wir noch Besuch vom Nationalratsabgeordneten Dipl.-Ing. Georg Strasser, der uns eine Getränkespende brachte. Vielen lieben Dank! Auch unsere Vizebürgermeisterin Birgit Bruckner schaute vorbei, um die neuen Hochbeete zu bestaunen.

 

Wir freuen uns nun schon auf die Präsentation unseres Projektes, welche live auf Instagram und Facebook unter @Landjugend Hürm um 14:00 Uhr übertragen wird.

Tag 3 - We proudly present ...

Wir haben es geschafft und es ist alles fertig geworden. Es liegen 42,195 Stunden voller Arbeit aber auch Spaß hinter uns. Wir haben wenig geschlafen jedoch auch vieles erreicht. Um 14 Uhr durften wir dann endlich unser gelungenes Projekt präsentieren. Zusehen konnte man per Livestream via Instagram und Facebook. Unsere „Gartenoase am Sonnenweg“ soll nicht nur den Anrainern eine Möglichkeit bieten frisches Gemüse anzubauen und zu ernten, sondern bietet auch den Kindern eine Spielmöglichkeit. Es gibt einen Barfußweg, eine Rutsche und verschiedene Möglichkeiten zu balancieren. Man kann sich auch auf verschiedenen Sitzmöglichkeiten ausruhen und die schöne Aussicht über Hürm genießen. Unser Bürgermeister Hannes Zuser und unsere Vizebürgermeisterin Birgit Bruckner waren begeistert was wir alles geschafft haben und auch Alexander Bernhuber fand ein paar motivierende Worte am Schluss.

Danach fand sich auch endlich die Zeit gemeinsam auf unser Projekt anzustoßen und zu verschnaufen.

Danke fürs Mitverfolgen und Lesen des Blogs und bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: „Auf die Plätze, fertig, LOS!“

Die Spannung steigt ...

Heute ist der Tag gekommen auf den wir schon so lange gewartet haben, um 17:00 Uhr findet endlich vor dem Jugendraum in Hürm die Projektübergabe statt. Wir sind schon sehr gespannt was uns dieses Wochenende erwartet und stehen schon top motiviert und voller Energie in den Startlöchern. 

Bis später, die LJ HÜRM