LJ Bogen

Blog

Projektmarathon 2020- wir sind dabei!

Liebe Community,

Wir, die Landjugend Leonhofen nehmen am Wochenende von 28.-30. August 2020 am Projektmarathon teil.
Gemeinsam mit weiteren 130 Gruppen gestalten wir 42,195 Stunden lang gemeinsam ein Projekt in unseren Gemeinden.

Was uns erwartet?
Wir sind gespannt...

Am Freitag um 18:30 Uhr treffen wir uns beim Gemeindeamt St. Leonhard/F., wo und unser Projekt vorgestellt wird!

Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf ein arbeitsreiches Wochenende!

Verfolgt unsere Arbeitsschritte auf der Projektmarathon Homepage sowie auf den sozialen Medien wie Facebook und Instagram!

See you!
 

Leonhofen startet durch | Tag 1

Griaß eich!


Auch wir von Leonhofen melden uns und wollen euch über unser Projekt am Laufenden halten.
Heute am 28. Aug. 2020, um 18:30 erfuhren wir, welches Projekt uns für den diesjährigen Projektmarathon erwartet.

Folgende Aufgabenstellungen wurden uns mitgeteilt: In der Lunzen in St. Leonhard am Forst soll „Ein gemütliches Platzl zum Verweilen“ entstehen. Dazu werden die Sträucher, Bänke und die Steintischplatte möglichst nachhaltig entfernt, stattdessen entstehen danach neue Sitzgelegenheiten, in einem Pavillon und rund um den Nussbaum. Auch die Betonstufen werden erneuert. Zusätzlich legen wir eine artenreiche Blumenwiese, in der Böschung, an.

Nach einer Teameinteilung, ging es bereits an die Arbeit. Ein Gruppenteil übernahm die ersten Ausgrabungsarbeiten. Eine weitere Gruppe sorgte dafür, dass Anrainer und Nachbarn Bescheid wissen, welches Projekt in den nächsten Tagen in der Nähe entstehen wird. Andere Sprengelmitglieder kümmerten sich um die Versorgung mit Essen und Trinken. Und wir, das Redaktionsteam, informieren euch täglich über die Fortschritte unseres Projektes.

Seid gespannt auf ein weiteres Update!

 

 

Die Nachtschicht hat begonnen! | Tag 1

Griaß eich!

Unser Projekt ist in vollem Gange. Die Nachtschicht hat nach einer ersten Jausenpause begonnen. Jede helfende Hand wird benötigt!

Das Mädels-Redaktionsteam ist mit Veröffentlichungen auf allen möglichen Social Media Plattformen beschäftigt. Nebenbei werden viele Fotos und Videos gemacht, um Stoff für die Beiträge zu liefern. Die Hauptaufgabe ist momentan die Namensfindung für unser Projekt – seid gespannt!

Unsere Arbeitsgruppen wurden weiter eingeteilt in Betonarbeiten, Holzarbeiten und Aufräumarbeiten. Ein weiteres Team plant bereits die Laube und die Sitzgarnituren. Bei den einzelnen Arbeitsgruppen wird selbstverständlich so gut wie möglich auf den Sicherheitsabstand geachtet – der Babyelefant ist immer dabei! Auch das Desinfektionsmittel in der Hosentasche darf nicht fehlen!

Momentan wird alles für das Betonieren vorbereitet. Die Burschen arbeiten fleißig, um den Beton noch in der Nacht fertig zu stellen. Ziel ist, morgen mit den Holzarbeiten zu beginnen.

Mal schauen, wie lange unsere Nacht wohl wird – eine Kaffeepause inklusive Kuchen ist schon geplant!

 

Lunzen Rast- Erholungsstopp der alles toppt!

Video- Tag 1 Freitag

Abstand halten, Händewaschen, Desinfizieren, Gruppeneinteilung

.... das war und ist das Motto des Wochenendes!

Aufgrund von Covid 19 waren wir zusätzlich vor  neue Aufgaben gestellt dieses Wochenende!

Unsere wichtigsten Maßnahmen:

  • Abstand halten bei allen Arbeiten
  • Einteilung der Mitglieder in Arbeitsbereiche und Aufteilung in Teams
  • regelmäßiges Händewaschen
  • regelmäßiges Desinfizieren
  • Getränke vorwiegend in geschlosenen Behältnissen!

 

Mit Motivation starten wir in den Tag! | Tag 2

Guten Morgen aus dem Redaktionsteam Leonhofen!
Wir starteten mit einem gemeinsamen Frühstück, um viel Kraft zu tanken für den arbeitsreichen Tag. Trotz Regen sind wir im Büro produktiv und arbeiten an unserem Plakat für die Öffentlichkeit und gestalten die Schilder für die Gruppeneinteilungen. Zusätzlich werden Fotos aussortiert und anschließend auf Sozialen Netzwerken hochgeladen.


Das Holzteam sägt und hobelt im Sägewerk die, laut Plan, benötigten Baumaterialien. Zur Verbreitung unseres Projektes, werden Hinweistafeln und Schilder gedruckt und in den beiden Gemeinden platziert.


Weitere News folgen am Nachmittag auf der Homepage sowie auf Facebook  und Instagram.

 

Team Holzi Holzi Holz | Tag 2

Hurra!- Das Holz ist endlich da!

Das Warten am Vormittag hat ein Ende und das Holz aus dem Sägewerk ist endlich bereit zur Verarbeitung!
Es wird gemessen, gefräßt und zugeschnitten um am Nachmittag unsere Laube errichten zu können!

Weiters läuft bereits die Planung für unsere Zusatzaufgabe: Die Herstellung einiger Sonnenliegen aus Holz.

Weiters wird gemeinsam mit den Mädl´s ein Wegweiser zu unserem Projekt gestaltet, der neben der Melkbrücke montiert werden soll.

"Moizeit Leid" | Tag 2

Wer arbeitet, soll auch belohnt werden!

 Unser „Team Verpflegung“ verwöhnte uns mit leckerem Chili con Carne. Für den süßen Nachgeschmack gab es Mehlspeisen und Eis, welches uns vom UBV Bezirk Melk gespendet wurde – dankeschön dafür! Dabei wurde viel gelacht, aber trotzdem auf den Corona - Abstand nicht vergessen!

Danach starteten wir top motiviert weiter mit unseren Arbeiten!

"Weiter geht's" | Tag 2

Die Arbeiten an unserer „Lunzn – Rast“ gehen gut voran!

Die Brücke und die Straßen wurden sorgfältig von unseren Mitgliedern gesäubert. Auch den Dreck, welchen das Hochwasser hinterlassen hat, entfernten wir. Unsere Laube und Sitzmöglichkeiten nehmen schon Gestalt an. Die Wiese wurde gemäht und die Zusatzaufgabe, die Sonnenliegen werden gebaut.

Kunterbunter Stein - Spaß | Tag 2

Nachdem unser "Team - Kreativ" heute Vormittag einige Flusssteine gesammelt und gewaschen hat, begann auch schon der kunterbunte Malspaß. Viele kreative Steine wurden dabei entworfen, welche für unsere "Stein - Challenge" benötigt werden. Vor Ort bei der "Lunzen - Rast" werden ab Montag die farbenfrohen Steine versteckt sein. Die Besucher haben die Möglichkeit eine dieser Steine zu suchen und ihn durch einen mitgebrachten, bereits bemalten zu tauschen.

Wir wünschen euch schon im Vorhinein großen Spaß bei unserer Challenge.

Holzarbeiten | Tag 2

Die Holzarbeiten wurden zu den Leichtfrieds nach Hause verlegt und sind in vollem Gange. Dort werden die Sonnenliegen, die Laube und die Sitzbänke angefertigt, dabei wird eifrig gesegt und gehobelt. Mithilfe eines Anhängers werden diese anschließend zur "Lunzen - Rast" transportiert, wo das fertige Fundament schon wartet.

Aus jetziger Sicht, steht das Wetter der bevorstehenden Nachtschicht nicht im Weg.

 

"Do wird wos weiterbrocht" | Tag 2

Unsere letzten Nachtstunden haben wir erfolgreich hinter uns gebracht.

Bevor wir in die Nachtschicht starteten, gab es zum Jausnen einen Nudel- und Wurstsalat mit Brot und Semmeln.

Die Bank um den Nussbaum steht bereits und das Dach der Laube wurde aufgesetzt. Alte Bänke wurden geschliffen und lackiert, wodurch sie aussehen wie neu!

Ein „Lunzen – Rast“ und ein Bienenparadies Schild wurden angefertigt.

An den kleinen Details wie einem Gästebuch arbeitet das „Team – Kreativ“ im Hintergrund.

Das „Team – Presse“ ist immer aktiv auf den Sozialen Medien wie Instagram, Facebook und der LJ Homepage und hält alle auf dem Laufenden.

Der Countdown läuft | Tag 3

Seit der Früh wird bei uns fleißig weitergearbeitet!

Die Bänke wurden verziert und es wurde wieder eifrig geschliffen.

Sträucher und Blumen wurden angesetzt und der Weg geschottert.

Für unsere Sechsbeiner haben wir eine Bienenweide angelegt.

Nur noch wenige Stunden bis zu unserer Onlinepräsentation und wir sind top motiviert!

Video Tag 2

Das isst Österreich- Regional ist genial!

Regional ist uns nicht egal!

Da rund um unser Projekt und in unseren beiden Gemeinden sehr viele Direktvermarkter ihre bäuerlichen Produkte zum Verkauf anbieten, tragen diese wesentlich zur Förderung der Regionalität in unserer Region bei!

Um dies zu würdigen, integrierten wir die neue Kampagne des Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus in unseren Projektmarathon, da wir hier auch viele Bewohner unserer beiden Gemeinden erreichen.

Ziel dieser Kampagne ist es, die Gemeindebürger für Regionalität zu sensibilisieren.

Dafür wurden Holzschilder mit der Aufschift "Das isst Österreich" angefertigt und bei 2 Direktvermarktern platziert.

Ausgewählt haben wir zwei bekannte Betriebe in Ruprechtshofen.

  • Biohof Leichtfried  (Gemüse, Kuhmilchprodukte, Ziegenmilchprodukte, Getreide)
  • Biohof Resel (Schweinefleisch)

Wir haben es geschafft- Video Tag 3

Präsentation | Tag 3

Nach einem vom Regen durchwachsenem Wochenende und zwei schlaflosen Tagen sind wir nun beim Höhepunkt unseres Projektmarathons, der Präsentation angelangt.

Lunzen Rast- Ein Erholungsstopp  der alles toppt unter diesem Motto stellten wir unser Projekt des diesjährigen Projektmarathons.

Wir dürfen unser Projekt einigen Vertretern der beiden Gemeinden St. Leonhard/ Forst und Ruprechtshofen, Vertretern der Landjugend sowie unserm Projektbetreuer und Landesleiter Norbert Allram übergeben.

Wir dürfen präsentieren:

  • eine Rastlaube mit einem betonierten Fundament, die später mit Pflanzen überwachsen werden soll
  • eine Sitzgarnitur aus Bänken und Tisch in der Rastlaube.
  • eine saubere Böschung neben der Melk an beiden Uferseiten, die den Zugang zur Melk wieder gut ermöglicht
  • ein gereinigtes Brückengeländer und eine gesäuberte und freigeschnittene Melkbrücke "Lunzen"
  • ein von Moos befreiter Zugang zu Lunzen Rast mithilfe von S von Moos befreite
  • ein Bienenparadies bestehend aus einer Blühwiese und Blühpflanzen neben den Zugangsstufen zu Lunzen Rast

Unsere Mädl´s aus der Kreativabteilung haben sich was besonderes einfallen lassen, um den Erholungsstopp hauptsächlich für Kinder nett zu gestalten.

Bemalte Steine bilden einen kleinen Weg. Die Idee dazu ist, dass jeder Besucher  einen gestalteten Stein mitnehmen soll und den Weg verlängern darf. Somit sieht man auch immer, wieviele Personen diesen Erholungsplatz besuchen.
Weiters ziert ein kleiner „Postkasten“ unsere Gartenlaube. Darin ist ein Gästebuch versteckt, in das sich alle Besucher eintragen können!

Um den Zusehern im Nachhinein einen Einblick in unsere Arbeiten zu geben, haben wir Fotos von unseren Arbeiten am Brückengeländer befestigt.

ist fertig und Und hier können Sie unser Ergebnis betrachten! Wir stehen hier vor der Gartenlaube, in der die vorher bestehenden Sitzbänke nach einer Renovierung wieder ihren Platz gefunden haben. Zusätzlich wurde ein Tisch dazu gebaut. Die Böschung zur Melk wurde an beiden Seiten von uns freigeschnitten, gemäht und die Spuren des letzen Hochwassers entfernt. Somit ist auch der Zugang zu Melk wieder gut möglich.  Die Stufen und das Brückengeländer wurden vom Moos und Schmutz befreit. Die gesamte Lunzenbrücke wurde mithilfe der FF Ruprechtshofen gesäubert.

Die Böschung neben den Stufen wurde von uns mit Strauch- sowie Blühpflanzen angesetzt, sowie rundherum mit einer Blühwiesenmischung zugesät, damit nachfolgend ein Bienenparadies entsteht!

Unsere Mädl´s aus der Kreativabteilung haben sich was besonderes einfallen lassen, um den Erholungsstopp hauptsächlich für Kinder nett zu gestalten.

Bemalte Steine bilden einen kleinen Weg. Die Idee dazu ist, dass jeder Besucher  einen gestalteten Stein mitnehmen soll und den Weg verlängern darf. Somit sieht man auch immer, wieviele Personen diesen Erholungsplatz besuchen.
Weiters ziert ein kleiner „Postkasten“ unsere Gartenlaube. Darin ist ein Gästebuch versteckt, in das sich alle Besucher eintragen können!

Um den Zusehern im Nachhinein einen Einblick in unsere Arbeiten zu geben, haben wir Fotos von unseren Arbeiten am Brückengeländer befestigt.

Wir freuen uns über viele Besucher, die zukünftig die Lunzen Rast nützen!