LJ Bogen

Blog

Aufgabenstellung

"Am vielbesuchten Rastplatz'l in Windhag soll ein Most- bzw. Erdkeller seinen Platz finden. Dazu soll der Panoramagucker von seinem Platz unversehrt entfernt werden.
Zusatzaufgabe: Die Plauderlaube soll in neuem Glanz erstrahlen und dazu neu gestrichen werden."

Grias eich liabe leid,
heid is endli soweit.

De Windhoga LJ mocht a wida mit,
Wir rocken den Projektmarathon des wiad a hit.

Heuer miasma so richtig aupocka,
und beim Rastplatz'l an Mostkölla aussahocka.

de Plewalan weama wieda sche herrichtn,
und üwaroi in de Medien davon berichtn.

In Weg zum Platz'l mochma a glei mit,
owa wia woin ned zvü verraten, ois Schritt für Schritt.

Walnüsschen-Blogeintrag 1.0

Hallo, ich bin das Eichhörnchen Nörgi.
Ich starte heute meine Karriere als Eichhörnchen-Blogger und  möchte euch von meinem täglichen Rundgang durch Windhag-City erzählen. Dabei sind mir nämlich diesen Abend ganz komische Dinge aufgefallen. 

Am Schauplatzer'l
Ich saß, so wie jeden Tag, auf der Buche in Windhag an meinem Lieblingsplatz. Auf einmal hörte ich ganz viele Menschen und ich stürmte vom Baum auf die Steinmauer am schönen Rastplatz'l, von der ich das wunderschöne Waidhofen betrachten konnte. Sie kamen immer näher und gingen dann genau in meine Richtung. Ich wusste plötzlich nicht, wo ich hin soll und versteckte mich in einem der Rohre, wo ich einen direkten Blick auf den Buchenberg hatte. Gespannt hörte ich ihnen zu. Ihr werdet es kaum glauben, aber Sie wollen auf dem Platz ein Loch graben. Das wäre doch ein super Versteck für unsere Nüsse, oder nicht?  Das musste ich gleich meiner Familie erzählen.

Am Heimweg kam ich an einer anderen Gruppe von lauter Mädls vorbei, die grübelten, wie sie den Waldweg verschönern könnten. Das habe ich nicht verstanden, der Wald ist doch schön genug? Ich verstehe die Menschheit nicht, aber sollen sie es halt machen.

Die Plauderlaube
Zu Hause angekommen blickte ich auf die Kirche in Windhag und dort waren ebenfalls so viele Menschen. Sie standen vor dem Durchgang und starrten alle die Wand an. Dann begannen Sie den Belag herunterzukratzen, das war komisch. Was machen die da wohl wieder?

Ja, das war mein seltsamer Freitagabend, ich gehe jetzt schlafen. Bin auf jeden Fall schon gespannt, wie es morgen weiter geht, ihr auch? 

Gute Nacht
Euer Nörgi

 

Fotoalbum Projektübergabe
Fotoalbum Freitag Abend

Walnüsschen-Blogeintrag 2.0

Hi meine Nüsschen.
Da mein gestriger Blogeintrag so gut angekommen ist, werde ich euch auch heute wieder auf meine Reise mitnehmen. Übrigens, falls ihr noch mehr Einblicke in mein Leben haben wollt, folgt mir auch gerne auf Facebook, Instagram und Youtube.

Die Plauderlaube
Nun, dann lasst uns gleich in den Tag starten. Die Wand des Durchgangs sieht ganz anders aus. Was haben die jungen Leute da schon wieder gemacht. Naja egal, gehen wir mal weiter in die Richtung zum schönen Patz'l.

Also der Wald sieht noch genauso aus wie gestern Abend, da haben sie noch nichts verändert. Mal schauen was sich am Schauplatz so getan hat.

Am Schauplatzer'l
OMG die Menschen haben es wirklich getan und den schönen Platz ausgebaggert!! Ich dachte das wäre vielleicht ein Scherz gewesen. Meine Versteckrohre und die Steinwand sind weg und sie haben ein großes Loch gegraben. So verrückte Leute, aber irgendwie ist es ja ganz interessant. 

Bin schon gespannt, was sich am Nachmittag alles verändert. Wird das Loch noch größer? Und was werden Sie darin verstecken?

Jetzt muss ich aber mal auf Futtersuche gehen. Melde mich später wieder, um euch am Laufenden zu halten.
Euer Nörgi

Fotoalbum Samstag Vormittag

Walnüsschen-Blogeintrag 2.1

Nörgi is back. Ich bin fertig mit dem Futtersuchen. Lasst uns gleich mal nachschauen gehen, was sich in der Zwischenzeit alles in Windhag-City bei den jungen Leuten getan hat.

Am Schauplatzer'l
Also die Jungs machen etwas ganz Seltsames. Sie füllen das gegrabene Loch am Rand wieder aus. Doch statt Erde nehmen sie so eine seltsame graue Masse und legen Steine dazu. Das ist aber dann kein gutes Versteck, das erkennt man ja sofort? Wenn sie darin nichts verstecken wollen, was haben Sie dann vor? Lassen wir uns überraschen.

Bin gerade am Weg zu meiner Familie zurück und im Wald ist noch immer keine Menschenseele zu sehen? Haben die Mädls etwa vergessen, dass Sie den Weg verschönern wollen? Vielleicht aber sind sie einfach draufgekommen, dass der Wald schön genug ist. Naja, gehen wir weiter.

Die Plauderlaube
Ich spaziere gerade an der Kirche vorbei und die Leute streichen jetzt wieder einen neuen Belag auf die Wand beim Durchgang. Also zuerst kratzen sie ihn herunter und jetzt geben sie wieder etwas drauf. Sie mischen Pulver und Wasser zu Schlamm und dieser kommt dann auf die Mauer. Manchmal glaube ich, die Menschen wissen nicht was sie machen, die können doch keinen Schlamm auf die Mauer geben, aber ja, ich weiß auch nicht was sie hier wirklich vorhaben. Mal sehen wie es dann weitergeht.

Ich mache jetzt Mittagspause – Tschüss bis später!
Euer Nörgi

Walnüsschen-Blogeintrag 2.2

Hallo meine Nüsschen-Freunde.
Ich bin wieder fit und mach mich gleich auf den Weg, um den Fortschritt von der Mauer und dem Loch zu erkunden.

Die Plauderlaube
Also hier hat sich ja echt viel getan. Die Mauer vom Durchgang ist fast fertig mit Schlamm bedeckt und ich muss sagen, dass es gar nicht so schlecht aussieht, dadurch sind jetzt die ganzen Löcher in der Wand verschwunden und die Mauer sieht nicht mehr so alt aus. War doch keine so schlechte Idee von ihnen.

Lasst uns mal schauen, was sich beim Loch so verändert hat.

Am Schauplatzer'l
Dort haben sie die Plattform erweitert, warum weiß ich aber auch nicht. Bin schon gespannt, was sich darauf bald befinden wird. Auch das Loch ist schon erweitert worden und man erkennt bereits, dass Sie dort etwas deponieren wollen, nur was? Das ist jetzt die Frage.

Genug beobachtet. Ich werde jetzt mal am Baum chillen und abwarten was hier noch so passiert.

Bis später
Euer Nörgi

Fotoalbum Samstag Nachmittag

Walnüsschen-Blogeintrag 2.3

Hallo meine Nüsschen.

Es wird bald finster und ich möchte vorher noch die Fortschritte der jungen Menschen besichtigen, sonst sehe ich nichts mehr. 

Am Schauplatzer'l
Hier am schönen Schauplatz hat sich in der kurzen Zeit schon wieder einiges getan. Das gegrabene Loch nimmt schon langsam Gestalt an. Die Jungs haben den ganzen Rand mit diesen Steinen ausgelegt und ein Dach ist auch schon drauf. Das sieht echt cool aus und ist bestimmt auch sehr praktisch, um dort etwas zu deponieren. Ich frage mich noch immer, was sie dann in diesem Raum verstauen wollen? Vielleicht auch Essensvorräte für den Winter? Wir werden es hoffentlich bald erfahren.
Auf alle Fälle freue ich mich schon darauf, diesen neu umgestalteten Platz meiner Familie zu zeigen. 

Jetzt wird es Zeit, sich auf den Heimweg zu machen. 

Die Plauderlaube
Die Mauer hat gar keine Löcher mehr. Sie haben alles mit diesem Pulverschlamm verklebt und malen gerade weiße Farbe drüber. Gar keine schlechte Idee, der Durchgang sieht jetzt viel schöner aus und wirkt auch um einiges freundlicher.

So, ich bin zu Hause angekommen und werde mich in mein wohlverdientes Bett legen.
Gute Nacht mein Nüsschen-Freunde. Bis morgen.
Euer Nörgi

Fotoalbum Samstag Abend und Nacht

Walnüsschen-Blogeintrag 3.0

Guten Morgen meine lieben Nüsschen-Freunde.

Ich hatte eine verrückte Nacht. Die Menschen haben die ganze Nacht weitergearbeitet und ich konnte nicht schlafen bei diesem Lärm. Einmal bin ich aufgestanden, um zu schauen ob alles okay ist, da es manchmal schon sehr laut war. Sie waren beim Schauplatzer’l und haben dort bis am Morgen gearbeitet. Seltsam, brauchen die jungen Leute keinen Schlaf? 

Naja egal, machen wir uns auf den Weg.

Die Plauderlaube
Sie haben vor dem Eingang Blumen gepflanzt und im Innenbereich wieder die Kästen mit den Bildern aufgehängt. Das ganze sieht jetzt schon voll cool aus. Bin schon gespannt, was die Menschen noch so alles auf die Beine gestellt haben in dieser Nacht.

Am Schauplatzer’l
Wow, Waaaaahnsinn, was sich hier alles getan hat. Das gegrabene Loch hat sich zu einem kleinen Häuschen entwickelt und meine Versteckrohre haben auch wieder einen eigenen Platz bekommen.

Was? Ich glaube ich sehe nicht richtig? Im Wald sind ein paar Mädels und entfernen vom Weg die ganzen Tannenzapfen, Blätter und Äste und andere Leute stellen ein Viereck aus Holz auf. Wozu soll den das dienen?
Ich dachte ja, sie hätten schon darauf vergessen, da sie am Freitag davon geredet haben, aber bis heute nichts geschah.
Die anderen Mädls sind gerade am Schmücken und Verzieren und die Jungs machen noch den letzten Feinschliff.
 

Ich freue mich schon sehr, wenn die Menschen fertig sind und ich den erneuerten Schauplatz mit dem atemberaubenden Panoramablick wieder mit meiner Familie genießen kann.
Bin schon gespannt was am Ende entsteht, wenn sie alles zusammengeräumt und geputzt haben.

Ja, dann werde ich mich mal wieder auf Futtersuche machen. Bis Später.

Euer Nörgi

Fotoalbum Sonntag Vormittag

Walnüsschen-Blogeintrag 3.1

Hi meine Nüsschen.

Ihr werdet es kaum glauben, aber ich bin gerade beim Essen gestört worden und das mag ich gar nicht. Die jungen Leute irren gerade alle wie wild herum. Wir sollten ihnen mal beibringen, wie man entspannen kann, die wirken alle sehr gestresst.
Naja, aber jetzt bin ich schon fertig mit dem Essen und schau mir mal das Ergebnis der Menschen an.


Am Schauplatzer'l
Unglaublich was diese Menschen auf die Beine gestellt haben. Am bewundernswerten Schauplatz ist ein komplettes Häuschen entstanden. Ein traumhaft schönes Schindeldach deckt dieses ab. Über der Tür haben Sie ein Schild mit der Beschriftung "Most-Tankstöh - regional auftanken" aufgehängt.
Jetzt wo alle weg sind, wage ich einen kurzen Blick hinein. Dort steht ja ein rießen Kühlschrank mit lauter verschiedenen Getränken wie den Most, Cider, Most G'spritzt oder Fruchtsäften. Darunter haben sie ein kleines Versteck deponiert, wo ein paar Kisten mit den Flaschen stehen. Ich schätze mal zum Nachfüllen oder um die leeren Flaschen wieder zu verstauen. Da haben sie sich wirklich was gedacht, denn so bleibt auch kein Müll liegen. Die Mädls haben das Häuschen innen voll süß mit ein paar Fläschchen und Pflanzen dekoriert.

Sie haben dem Panoramagucker einen neuen Platz gegeben. Jetzt kann ich wieder in Ruhe alle meine Lieblingsberge von Windhag-City-Umgebung beim Sonnenuntergang betrachten. Yeah, ich bin schon mega aufgeregt!! 

Also wirklich atemberaubend, das müsst ihr euch ansehen!! Ja, das meine ich ernst meine lieben Nüsschen-Freunde! Jeder sollte diesen einzigartigen Platz einmal in seinem Leben gesehen haben. Für diesen Ausblick und den schön gestalteten Schauplatz mit der "Most-Tankstöh" ist mir kein Weg zu weit.

Die Plauderlaube
Der Durchgang zur Kirche erstrahlt wieder in neuem Glanz. Die frischen Blumen geben dir den richigen Schwung, um den Tag positiv zu starten. Ich habe auch gleich die neuen Bilder in den Schaukästen betrachtet, das haben Sie ebenfalls mega kreativ gestaltet!

Ich bin extrem begeistert und freue mich schon auf viele gemütliche Stunden mit meiner Familie und Freunden auf dem hinreißenden Schauplatzer’l mit der "Most-Tankstöh!"

Auf ein baldiges Wieder-Nüsschen stöbern.
Euer Nörgi.

Fotoalbum Sonntag Mittag
Fotoalbum Projektpräsentation

Wir haben es gemeistert!

 

Hiaz is de G’schicht vom Eichhörnchen Nörgi vorbei,

zum dazön hauma ois Windhoga LJ trotzdem nu allerlei.

Am Freitagabend hod des gaunze gestartet,

45 Mitglieder haum gerätselt wos uns woi erwartet.

An Mostkölla fias Schauplatz’l so hods daun ghoasn es Projekt,

duat und do woan a boa Zusatzaufgaben versteckt.

De Pledalan von da Kirche soima wengl schen herrichtn,

und üwaroi von unserm Projekt berichtn.

Koana hod gjammert olle woan dabei,

funktioniert hod alles einwandfrei.

Auf unsere Landjugendlichen is immer verloss,

egal obs trocken is oda a noss.

A großes DANKE an unsere Mitglieder,

Mit eich mocht ma so a Projekt immer gern wieder.

 

Weiters möchten wir uns bei allen Firmen bedanken, die uns dieses Wochenende mit Material, Geräten, und Tipps zur Seite gestanden sind.

Wir bedanken uns auch bei der Gemeinde für die Ausarbeitung und Vorbereitung des Projekts und bei der Landjugend NÖ, die uns dieses Wochenende Tag und Nacht bei allen Schwierigkeiten unterstützt hat.

 

Wir sind mega stolz auf die Leistungen die wir dieses Wochenende vollbracht haben. Wir hoffen auf viele bekannte Gesichter auf der "Most-Tankstöh"!

 

Genießt's den Ausblick, setzt's eich nieda,
trinkt's a boa Flascherl und kemt's boid wieda.

 

Eure Landjugend Windhag