LJ Bogen

Blog

Der Startschuss ist gefallen!

Es ist soweit, wir haben unser Projekt erhalten!

Aufgabenstellung:

  • je 4 Hochbeete in der Volksschule und im Kindergarten
  • mind. 10 Stück Nützlingsbienenhotels bauen und befüllen und ein Bienenlogo entwerfen
  •  zusätzlich: geschichtliche Recherchen zu Bienen und ihrem Volk

Unsere Mitglieder sind schon Top motiviert und arbeiten schon fleißig an ihren Aufgaben.

 

In 42 Stunden werd ma mochn,

Sicherlich so monche sochen.

Die Zeit Wird uns zur Herrausforderung stehen

doch am Sonntag kinnts ihr das Projekt begehn.

Unsa Aufgob werd ma meistern mit Bravour,

und zum Schluss griagts va da Lj ah Gravour.

Gfoin soits eich ollen Mitanound,

und Oaweiten dama mitanound wie aus ana Hond.

De gresste Herausforderung de is wage, 

Denn des Coronavirus steht uns zur Plage.

Fleißige Bienchen

Nach der Übergabe haben wir uns in vier verschiedene Teams aufgeteilt!

 

Team Büro und Verpflegeung ist für Medien und Pressearbeiten zuständig. Mit voller Begeisterung starteten unsere Büro Mädels mit den verschiedensten Arbeiten wie Webseite einrichten und BIlder knippseln. Folgt uns auch auf Instagram und Facebook. 

 

Team Holz hat bereits mit den Arbeiten für die Hochbeeter und für die Nützlingshotels gestartet. Auch einige Mädels sind in den Wald und haben Füllmaterial für die Nützlingshotels gesammelt.

 

Team Volksschule und Kindergarten starteten bereits mit den Ausstecharbeiten und Begleichungsarbeiten für die Grundlage der Hochbeete. Auch die Erde für die Hochbeete wird bereits gesiebt! 

 

Team Recherche war bereits bei einigen Imkern aus Zeillern um die Geschichte der Bienen und des Zeillerner Wappens zu recherchieren. 

 

Top motiviert arbeiten unsere Bienchen nach der langen Coronapause! 

Nachtschwärmer

Unsere Nachtschwärmer waren gestern noch sehr fleißig unterwegs.

Wir fertigten vier Hochbeeter an und bemühten uns bis spät in die Nacht, um möglich viel zu schaffen. Viele motivierte Hände stellten alle vier Hochbeeter noch gestern beim Kindergarten auf. 

Auch ein Nützlingshotel haben wir schon zusammen gestellt. Dieses ist bereit, heute mit unterschiedlichsten Naturmaterialien befüllt zu werden.

Frühmorgens starteten wir um 7 Uhr. Trotz des schlechten Wetters sind wir mit voller Motivation an der Arbeit und werken bereits fleißig.

 

Natur BEEgreifen - für Groß & Klein

Nach langen Überlegungen haben wir schließlich einen Namen für unser Projekt gefunden:

Natur BEEgreifen – für Groß & Klein

 

Unser Projekt dreht sich heuer besonders um die Kleinen. Für die Volksschule und den Kindergarten haben wir jeweils vier Hochbeete gebaut.  Ab Schulbeginn dürfen alle Klassen und Gruppen der Bildungseinrichtungen ein Hochbeet pflegen und ihre eigenen Pflanzen anbauen. So können sie ganzheitliche Erfahrungen im Umgang mit der Natur erleben.

Mit unseren Nützlings Hotels wollen wir bewirken, dass sich in Zeillern viele Insekten und Nützlinge einnisten und wohl fühlen können. Denn diese sind besonders wichtig für das Wachstum und die Erhaltung der Pflanzen.

Zeit fia a Jausn

Nach ein paar anstrengen Stunden am Morgen müssen wir uns natürlich auch einmal stärken! Dafür nahmen wir uns Zeit für eine wohlverdiente Jausenpause, in der wir Kraft tankten, um nun wieder voll durchstarten zu können.

Halbzeit!!

Voll am Werken…

Mit so einer Gemeinschaft kann viel geschafft werden! Das macht sich auch bei den Aufgaben bemerkbar, die wir von der Gemeinde bekommen haben.

Die Hochbeete beim Kindergarten stehen bereits und sind mit Erde befüllt. Auch in der Volkschule sind die Arbeiten schon in vollem Gange. Die Leiterin des Kindergartens und die Direktorin der Volksschule haben jetzt schon eine große Freude mit unserem Projekt.

Auch an den Nützlingshotels wird eifrig geschuftet.

Unser Rechercheteam leistet tolle Arbeit. Fleißig besuchten unsere Mädels Imker im Ort (natürlich mit Abstand) und erkundigten sich nach wichtigen Informationen über Bienen und Imker, sowie die historische Geschichte Zeillerns im Zusammenhang mit den Bienen.

Ansonsten wird im Büro fleißig weitergetippt und nebenbei ausreichend für Verpflegung gesorgt. Auch auf Instagram und Facebook posten wir immer aktuelle Momente. Folgt uns gerne. ;)

 

So geht’s bei uns voran.

Gemeinsam schoffmas!

Nützlings Hotels: Kreativität gefragt

Fleißig arbeiten wir an den Nützlings Hotels. Dabei sind wir in verschiedensten Bereichen aktiv. Vom Naturmaterial sammeln im Wald, bis zu den Holzarbeiten, sowie geschickten Handwerkern für das Zusammenbauen und den Aufstellarbeiten ist alles mit dabei.

Beim Befüllen der Nützlings Hotels haben wir viel Arbeit geleistet. Dabei war vor allem Kreativität und Einfallsreichtum gefragt, um jedes Nützlingshotel individuell zu gestalten und ein schönes zu Hause für die Insekten zu schaffen.  

Zudem haben wir im Büro ein Bienenlogo entworfen und ein Infoblatt erstellt, welches die Bürger, vor allem die Kleinen, an die Wichtigkeit der Nützlinge erinnern soll.

 

Außerdem sind bereits alle Hochbeete befüllt.

Ein Zeichen das bleibt

Wir als Landjugend verewigten uns auch auf unseren Projekten. 

Dazu fertigten unsere Mitglieder eine Schablone des LJ-Zeichens an und flambierten diese auf die Hochbeete. An den Nützlingshotels haben wir ein Informationsblatt angebracht mit den wichtigsten Aufgaben der Nützlinge. Wir durften auch unser eigenes Bienenlogo designen. Damit setzen wir unser eigenes Zeichen.

 

Jetzt werden schon erste Reinigungsarbeiten bei den Hochbeeten in der Volksschule und im Kindergarten erledigt. Unsere fleißigen Mädels und Burschen befüllen weiterhin Nützlingshotels und stellen diese auf.

Viele Besuche!

Heute besuchte uns Landerkammerrat, Österreichischer Unabhängiger Bauernverband Herbert Hochwallner und überreichte uns eine kleine Spende, wofür wir uns herzlichst bedanken.

 

Unter anderem besuchte uns der Bezirksvorstand und Viertelsräferentin Julia Wagner begutachtete unseren Fortschritt. 

Happy Birthday!

Heute dürfen wir 2 Personen unserer Landjugend zum Geburtstag gratulieren!

Zum ersten wünschen wir unserer Landjugendleiterin Jasmin Auer alles Gute!

Und weiters auch noch einem jungen Mitglied, Kerstin Leonhartsberger, alles Gute!

 

Heute werden wir noch ein wenig feiern!

Herzlichen Glückwunsch von der ganzen Landjugend.

 

Feinschliff

Nun beginnen wir mit den letzten Arbeiten: Unsere Burschen stellen die Nützlingshotels fertig auf, auch die Reinigungsarbeiten  der Hochbeete sind im vollem Gange.

Unsere Recherchen über die Bienen und den historischen Zusammenhang werden ebenfalls fertiggestellt.

Wir freuen uns, euch bald unsere fertigen Ergebnisse präsentieren zu können.

Wartet gespannt! ;-)

Schritt für Schritt

"Das isst Österreich"

Um die regionalen Produkte und deren Werte noch mehr ins Bewusstsein zu rufen, haben wir als Zusatz Schilder angefertigt mit der Aufschrift "Das isst Österreich" und diese bei den Zeillerner Nahversorger angebracht.

 

Putztrupp

Da wir auch sehr viele Mitglieder haben, die bei der Freiwilligen Feuerwehr mit helfen, unterstützen sie uns auch heute beim reinigen der Plätze von den Hochbeeten.

Video-Tag 1

Unsere Tätigkeiten vom ersten Tag.

Video-Tag 2

Unsere Tätigkeiten vom zweiten Tag.

Projektmarathon vollbracht!

Wir haben es geschafft!

Alle 8 Hochbeete, alle 10 Nützlingshotels, die geschichtlichen Recherchen über die Bienen und Zeillern, auch die Zusatzaufgabe haben wir erfolgreich gemeistert.

Zusätzlich bauten wir noch eine Holzbank, die bei der Volksschule neben den Hochbeeten steht. Hier können sich die Kinder aber auch die Erwachsenen eine Pause gönnen.  Weiters  stellten wir auch zu jedem österreichischen Vermarkter Schilder mit der Beschriftung „ Das isst Österreich“ auf.

Unsere Mitglieder zeigten das ganze Wochenende über vollen Einsatz und waren immer top motiviert bei der Arbeit. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

An diesem Wochenende haben wir wunderschöne Stunden miteinander erlebt und sind als Landjugend noch ein Stück weiter zusammengewachsen. Wir haben erneut alle das Gefühl der Gemeinschaft erfahren und werden dieses auf jeden Fall in das kommende Jahr mittragen.

 

Gemeinsam haumas gschofft!!

Mittagspause

Heute sind wir zusammen als Lj zu dem alljährlichen Naschmarkt auf der Insel gegangen.

Es gab auch einen besonderen Anlass dafür, denn wir durften unseren Herrn Dr. Pfarrer Rupert Grill verabschieden und unseren neuen Herrn Pfarrer Augustin Shiju begrüßen.

Wir bedanken uns bei unserem Herrn Pfarrer recht herzlich, dass er uns immer unterstützt hat bei allen Tätigkeiten und dass er bei der Jahreshauptversammlung mit dabei und mit gefeiert hat. Noch dazu freuen wir uns auf die kommenden Jahre mit unserem neuen Herrn Pfarrer.

Wir sind am Ziel!

ES IST VOLLBRACHT!

Heute Übergaben wir unser Projekt an Viertelsreferentin Julia Wagner und Herrn Bürgermeister Friedrich Pallinger. 

Nach einer kleinen Präsentation unserer Recherchearbeiten und der Besichtigung der Ergebnisse können wir mit Stolz auf unser Projekt zurückblicken! 

Ein großer DANK geht an unsere spitzen Mitglieder, ohne die wir das nie so toll umsetzten hätten können! 

Wir freuen uns schon wenn die Kinder der Volksschule und des Kindergartens ihre ersten eigenen Pflanzen setzten und ihre ersten Erntearbeiten tätigen können. Mit unserem Projekt ermöglichen wir den Kindern den Umgang mit der Natur und dem Garten und wir hoffen wir können ihnen damit eine große Freude bereiten. 

Durch die Nützlinge die die Hotels beziehen, lernen die Kinder auch viele verschiedenen Nützlinge kennen und können diese auch beobachten.

Auch die Nachhaltigkeit hat einen großen Wert in der Gemeinde! Um diese Werte noch zu bestärken haben wir Tafeln mit der Aufschrift "Das isst Österreich" bei einigen Zeillerner Nahversorgern aufgestellt um auf die Wichtigkeit der Regionalität hinzuweisen.