LJ Bogen

Blog

Tag 1 - "Das Geheimnis wurde gelüftet!"

Um 17 Uhr war es soweit, wir trafen uns im Gemeindeamt. Unser Date mit Frau Bürgermeister Silvia Riedl-Weixlbraun, unserem Gemeinderat und guten Freund unserer Landjugend Christian Prem und dem Vertreter der LJ Niederösterreich Dominik Kammerer, stand an. 

Im Zuge dessen erfuhren wir unser diesjähriges Projekt für die nächsten 42 Stunden.

Wir haben die Ehre einen Rast- bzw. Relaxplatz im Ortskern von Göpfritz/Wild zu gestalten. 
Unser Projekt umfasst folgendes: den Bau einer Kräuterspirale, Möglichkeiten zum Ausrasten beispielsweise nach einer langen Radtour, Gestaltung eines Staudenbeets und Tafeln für die Einstiegsstelle des Radweges zu machen.

Ein Teil unserer fleißigen Mitglieder ist bereits mit dem Ausgraben des Weges der dann zum Relaxplatz führen soll, andere Kollegen sind mit dem Zusammenbauen der Kräuterspirale beschäftigt.

Parallel zu den Arbeiten draußen haben wir uns ein Büro eingerichtet, damit wir die Baustellenkontrolle übernehmen können und euch über die Arbeitsschritte der nächsten Stunden am Laufenden halten können. 

 

Wir, die Landjugend Göpfritz/Wild freut sich, dass ihr uns durch Bilder und Berichte die nächsten Stunden begleiten könnt.

 

 

Tag 2 - "Und weiter geht die Reise"

Eine lange Nacht liegt hinter uns. Das Wetter machte uns gestern leider einen Strich durch die Rechnung. Nichts desto trotz konnten wir die Kräuterspirale, sowie die Liegeplätze im Trockenen zusammenbauen.
In den frühen Morgenstunden standen uns wieder viele Mitglieder zur Verfügung, um gemeinsam das Projekt so rasch wie möglich umzusetzen. Dank der tollen Organisation der Gemeinde konnte das vorbereitete Material schnell zu unserer Baustelle gebracht werden.
Im Mädelsbüro geht es ebenso rund. Berichte werden fleißig für unsere Homepage, sowie für Facebook geschrieben. An der Gestaltung der Einladungen für unsere Präsentation wird fleißig gearbeitet. Man sieht, langweilig wird uns nie. Jetzt hoffen wir nur noch auf schönes Wetter.

Wisst ihr schon unser Motto??

Vor lauter Arbeit haben wir total vergessen, euch unser Motto für das diesjährige Projekt zu erläutern "Gönnt´s euch die Zeit, unser Platz´l steht bereit". Nicht schlecht, oder? Die Bewohner unserer Gemeinde sowie unsere Gäste sollen die Möglichkeit bekommen, sich vor oder nach einer Radtour eine Auszeit zu nehmen und auf unserem Platz´l Energie zu tanken.

Mit einem Eis gehts viel leichter!

Für die nächsten Arbeiten am Vormittag wurden Sträucher und Bäume von unserem Gärtnermeister, sowie Holz vom Sägewerk Maier für das Blumenbeet besorgt. Einige Mitglieder schmissen sich mit viel Elan an die bereits bestehenden Bänke und renovierten diese.

Zwischendurch bekamen wir Besuch von unserem mittlerweile sehr guten Freund Lukas Brandweiner (Nationalratsabgeordneter).

Als kleine Überraschung und Stärkung überreichte Lukas uns ein leckeres Eis. Ein großes Dankeschön!

Nicht zu vergessen: Aufgrund der momentanen Covid19-Situation müssen wir besonders achten, Abstand zu halten und des Öfteren die Hände zu desinfizieren. Wir passen in diesen besonderen Stunden auf, um keiner unserer Mitglieder zu gefährden. Wir halten zusammen!

Zu Mittag stärkten wir uns bei unserer Lieblingswirtin Ivana im Gasthof Wildrast. Jetzt geht’s gestärkt weiter!

Langsam nimmt alles Form an...

Dank des guten Wetters konnte am Nachmittag viel erledigt werden. Einen Teil unsere Burschen gruben für unser Blumenbeet fleißig den Bereich aus und im Anschluss für eine SiItzgelegenheit der mit Rindenmulch verschönert wurde. Der andere Teil fertigte zwei Sitzbänke und einen passenden Tisch aus Holz sowie vier Sitzhocker.

Weiters wurde das Bienenhotel, dass vorm Gemeindehaus stand zu unseren Platz transportiert und wurde im Blumenbeet aufgestellt. Die Mädls hatten die Aufgabe, den Relaxplatz mit Sträuchern zu verschönern sowie rund um den Relaxplatz Bäume zu pflanzen. Im Blumenbeet wurden ebenso Sträucher gepflanzt.

Dank unserer geschickten Burschen konnten all unserer Tischlerarbeiten mit bravour bewähltigen, da weiters noch ein Radfahrständer aus Baumstamm und Schilder für unsere Direktvermarkter angefertigt wurden.

Am Abend wurden noch Einladungen von zwei unseren Mitgliedern an die Direktvermarkter in der Marktgmeinde Göpfritz/Wild verteilt.

 

Tag 3 - "Das Ende naht"

Seit den frühern Morgenstunde wird schon wieder fleißig weiter gearbeitet. Die Mädls haben fleißig die Schilder für unsere Direktvermarkter angemalt, die heute bei der Präsentation überreicht werden. Der Rindenmulch bei den Holzhockern wurden heute gründlich verteilt, denn wir gestern in den späten Stunden noch von unserem Sägewerk geholt haben.

Weiters wurde der Kies im Rastplatz noch genauer verteilt und die Bregenzunsgsteine wurden noch gesäubert. Unterdessen gestalten unser Holzprofis einen Mistkübel für den Relaxplatz, denn wir wollen ja auch auf unsere Umwelt schauen.

Kurz vor der Fertigstellung gruben wir noch ein Loch um die Tafel aufstelllen zu können, die wir von der Landjugend Niederösterreich überreicht bekommen haben. 

Wir hoffen euch gefallen unsere bisherigen Beitrage, und lest sie weiter fleißig. Wir freuen uns, dass wir euch bald das fertige Projekt der letzen 42 Stunden präsentieren können.

Durch rasche Hände unserer Mitglieder, kamen wir zu einem raschen Ende unseres Projektes

Nach 42 Stunden wurde unser Projektmarathon Wochenende beendet! Nun können wir stolz sagen, dass wir diese Aufgabe mit Bravour geschafft haben.

Aufgrund der Covid-19 Situation konnten wir die Bevölkerung der Marktgemeinde Göpfritz/Wild leider nicht einladen, daher hatten wir die Präsentation unseres Projektes „Gönnt´s euch die Zeit, unser Platz´l steht bereit“ im kleinen Kreise gehalten. Doch wir die Landjugend Göpfritz/Wild hatten die Idee einen Livestream zu machen, um trotzdem unsere Bevölkerung bei der Präsentation mitzunehmen.

Nichtsdestotrotz konnten wir trotzdem unsere Ehrengäste in der Runde begrüßen. Diese waren, unser Hochwürdiger Herr Pfarrer Mag. Andreas Brandtner, der auch die Segnung unseres Platzl´s durchgeführt hat, in Vertretung unserer Lieben Frau Bürgermeister, Herr Vizebürgermeister Direktor Werner Scheidl, Gemeinderat Christian Prem sowie Jugendgemeinderat Jürgen Weber.

Von Seiten der Landjugend hat es uns gefreut, unseren Landesbeirat Dominik Kammerer, der uns am Freitag das Projekt übergeben hat und Bezirksleiterin Angelika Offenberger begrüßen zu dürfen.

Weiters war auch unser Pressevertreter Fritz Schiller dabei, der zahlreiche Fotos unserer Präsentation machte.

Die Präsentation unseres Projektes fand direkt bei unserem neu erbauten Relaxplatz statt. Die Besucher wurden informiert, was wir in den letzten 42 Stunden geleistet haben.

Eine Zusatzaufgabe von uns war, Tafeln für die Direktvermarkter zu machen, die anschließend bei der Präsentation an die Personen überreicht wurden.

Unser Vizebürgermeister lobte uns für die großartige Leistung in der Gemeinde.

Ein Riesen großes Dankeschön der Gemeinde Göpfritz/Wild und der Landjugend Niederösterreich für die gute Zusammenarbeit. Damit wir wieder unser gemeinnütziges Engagement im Ort unter Beweis stellen konnten.