LJ Bogen

Aufgabenstellung

Bienen-/Naturerlebnislehrpfad

  • Entwickelt entlang der Bienenstraße auf Parz. Nr. 1190/1 (Plan liegt bei) einen Bienen- / Naturerlebnislehrpfad!
  • Dieser soll folgende Stationen und Plätze beinhalten:
    • 2 Wissensstationen zum Thema Bienen
    • 1 Taststation
    • 1 Bienen- / Nützlingswiese (Samen und Beschilderungen werden beigestellt)
    • 1 Schaubienenstock mit einer Erklärungstafel (unser ortsansässiger Imker Stefan Panholzer steht zu Eurer Unterstützung bereit und freut sich auf Euch)
  • 5 Bienen- / Nützlingshotels (1 x für Lehrpfad, je 1 x pro Katastralgemeinde) nach beiliegendem Bauplan
  • Eine zentrale Raststation, die zum Verweilen einlädt
  • Einen Flyer, der als Erklärung des Bienen- / Naturerlebnislehrpfads dient und eventuell auch als Rätselheft für Kinder herangenommen werden kann
  • ‚Recycling‘-Holz für die Bienen- / Nützlingshotels findet Ihr am Gemeinde-Lagerplatz neben der Bauhof-Halle. Für sämtliches anderes, notwendiges (Klein-)Material, das Ihr nicht selber habt oder kostenfrei organisieren könnt, steht Euch ein Budget von max. 400 EUR zur Verfügung (Rechnungen bitte an die Gemeinde).
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation: Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge bis Montag um Mitternacht online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung, sowie zahlreiche Downloads unter www.projektmarathon.at.
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon–Homepage“) beschrieben. Natürlich können / sollen über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser).
  • Die Präsentation des Projekts erfolgt aufgrund der aktuellen Situation heuer ohne die Einbindung der Bevölkerung. Es sind lediglich die Projektpartner (Gemeinde, Pfarre...), Projektbetreuer der LJ NÖ und die Presse einzuladen.
  • Präsentiert euer Projekt MEDIAL so kreativ als möglich bis Sonntagnachmittag! Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Vergesst dabei nicht, den Wettbewerb „Projektmarathon“ im Allgemeinen vorzustellen. Achtet bei der Erstellung von Präsentationen, Videos, Bildern usw. auf die Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen.
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –Sicherheit und heuer speziell auf das beigelegte Corona-Präventionskonzept. Welches nun der gesamten Gruppe vorgetragen wird!