LJ Bogen

Blog

Das Ergebnis

Ihr fragt euch jetzt sicher noch, wie das fertige Projekt nun eigentlich aussieht?

Unser Barfußweg besteht aus verschiedenen Materialien, die ausschließlich bei uns in der Region zu finden sind. So verwendeten wir zum Beispiel Marillenkerne, die der Aktivierung der Fußreflexzonen dienen sollen. Weiters wurde auch viel Holz verwendet, die dem ganzen Weg einen natürlichen Touch verleiht. Typisch für unseren Ort sind auch Weinstöcke, die ebenfalls einen guten Platz fanden.

Neben dem bereits bestehenden Fitnesspark errichteten wir eine Wackelplatte, die die Motorik des Körpers festigen soll. Nach der ganzen Anstrengung, kann man es sich auf unserer Wellnessliege so richtig bequem machen und ein spannendes Volleyball- oder Fußballspiel beobachten.

In der Theorie machten wir uns einige Gedanken darum, wie wir einen interaktiven Erlebnisweinpfad gestalten können, der gleichzeitig viel Wissen rund um den Wein und den Ort vermittelt. Dabei darf aber auch die Entspannung nicht zu kurz kommen, deshalb soll es auch zukünftig einige schöne Platzerl für die Erholung im Grünen geben. Dem ganzen verliehen wir dann noch den einzigartigen Namen "Hiataroas".

Besucht doch für mehr Fotos einfach unsere Bildergalerie und bewundert selbst unsere tollen Bauwerke und deren Entwicklung.

We Are The Champions

                                                                             42 Stunden voller

                                                                      A N S T R E N G U NG

                                                                               F R E U D E

                                                                  T O L L E R   M O M E N T E

                                                                              M Ü D I G K E I T

                                                                           T E A M   S P I R I T

                                                               P R O D U K T I V E   A R B E I T

                                                                          K R E A T I V I T Ä T

                                                                                &  E L A N 

sind jetzt vorbei! Unsere beiden Projekte sind abgeschlossen und wurden auch erfolgreich präsentiert. 

 

Wir sind einfach nur stolz auf uns und freuen uns, dass alle von unserer Leistung begeistert sind! Das wars aber noch lange nicht von uns - der nächste Projektmarathon kommt bestimmt.

                     

Das Warten hat bald ein Ende...

Überpünktlich und freudestrahlend warteten wir ab 13:00 auf unsere Gäste und ließen natürlich unter Einhaltung aller geltenden Covid19-Maßnahmen die letzten Tage Revue passieren.

Wir mobilisieren unsere letzten Kräfte

Da wir in den letzten beiden Tagen schon sehr fleißig waren, genehmigten wir uns heute ein gemeinsames gemütliches Frühstück. Danach wurden noch letzte Maßnahmen gesetzt um alles für die große Übergabe vorzubereiten. 

Die Mädels tobten sich bei der Plakatgestaltung noch aus und sorgten dafür, dass die theoretische Ausarbeitung der "Hirterroas" auch visuell für unsere Zuseher ein voller Erfolg wird.

Ganz besonders freuten wir uns, als wir um 9:00 Besuch von Frau Bundesrätin Mag. Dr. Doris Berger-Grabner bekamen, die auch sichtlich beeindruckt von unserem Projekt war. An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmals für die kleine Stärkung bedanken, die sie uns mitgebracht hat.

Alle fiebern schon dem großen Finale entgegen und können es kaum noch abwarten, bis unsere Gemeinderäte zur großen Übergabe kommen!

Bald ist es soweit!

Guten Morgen!

Der Countdown ist gestellt und wir haben noch einiges zu erledigen, bis wir endlich unserer Gemeindevertretung präsentieren dürfen, was wir für unseren schönen Ort Rohrendorf bei Krems alles erreichen können.

G E M E I N S A M   S I N D   W I R   S T A R K

Wir verewigen uns!

Nachdem wir unser Tagesziel mehr als erreicht haben, ist es an der Zeit gewesen, sich zu verewigen und somit sicherzustellen, damit jeder sehen kann, wer diese tollen Projekte umgesetzt hat.

Das Ergebnis seht ihr dann alle morgen - wir gehen jetzt alle nach Hause und ruhen uns aus für den morgigen Endspurt.

The show must go on...

Nach einer ordentlichen Stärkung und einer kurzen Lagebesprechung ging es dann schon wieder weiter. Die ersten Pflanzen wurden ringsrum eingesetzt und die ersten Felder des Barfußweges mussten natürlich von der Zentrale getestet werden. Prädikat: für gut empfunden 

Die Wackelplatte konnte auch schon in Augenschein genommen werden und ab nun steht sie für Gleichgewichtsübungen zum Einsatz bereit.

Die Planung des Weinlehrpfads ging auch in die heiße Phase - mit der Konzeptzusammenstellung waren wir uns schnell einig, so muss jetzt nur noch ein Name her, der unsere harte Arbeit sprechen lassen soll...

Der frühe Vogel fängt den Wurm...

Heute am Morgen starteten wir mit voller Elan in den Tag und setzten unsere Bauprojekte weiter fort. Während die Mädchen die schönsten und ruhigsten Plätze am Weinberg auswählten, widmeten sich die Burschen unserem Barfußpfad und der neuen, ultra gemütlichen Wellnessliege "Lena", die schnell fertig gestellt werden musste, damit wir uns ein gemütliches Plätzchen für unsere Pausen sichern konnten :-)

 

Endlich ist es so weit!

Los geht unsere 42 stündige Reise! Der Startschuss für die Planung unseres Weinerlebnislehrpfads und die Umsetzung des Barfußwegs ist gefallen. Die erfolgreiche Übergabe fand mit unseren Gemeinderäten und Landesleiter Norbert Allram sowie Bildungslehrerin Nicole Mayer im Gemeindehof statt. Das wichtigste zuerst: die Mädels haben die Verpflegung sichergestellt. Nach einer kurzen Lagebesprechung packten die Burschen am Sportplatz schon tatkräftig an. Die Pfeiler für die Wackelplatte waren fix montiert. Nachdem das Projektmarathon-Plakat medienwirksam in Rohrendorf Mitte angebracht wurde wird jetzt noch kräftig weiter gearbeitet.