LJ Bogen

Blog

EIN PLATZERL IM JAGDFIEBER

Zwischen den Fotos hat sich einiges getan. 

 

Den Weg vom Startschuss (eher der Hompageschulung am Mittwoch) bis zur Projektpräsentation siehst du hier:

READY?

Servus Landjugend-Fans!

Wir sind’s wieder: das Social-Media Team des Projektmarathons in Gramatneusiedl.

Nach einer erneuten Einschulung in Sache Homepagebetreuung, fühlen wir uns wieder bereit unsere Aufgabe bestmöglich meistern zu können.

Für euch werden wir unsere Mitglieder am kommenden Wochenende (24.09 -26.09.21) genau unter die Lupe nehmen, sie auf Schritt und Tritt verfolgen und die daraus entstehenden Arbeitsfortschritte und Schnappschüsse mit euch hier (im Blog) aber auch auf unserer Instagram- (@landjugend.gramatneusiedl) oder Facebookseite (Landjugend Gramatneusiedl) teilen.

„Was für ein Projekt müssen wir diesmal meistern? Was gibt es am Samstag zum Mittagessen? Werden wir es in den 42,195 Stunden schaffen? Wie bekommen wir Erntedankfest und Projektpräsentation unter einen Hut? Und welche Farbe haben die Projektmarathon T-Shirts heuer? Wie wird das Wetter?“

Diese und viele weitere Fragen stellen sich unsere Mitglieder gerade.

Seid’s dabei wenn wir diese Fragen für euch beantworten!

 

Wir freuen uns auf ein SPANNENDES Wochenende!

Euer Social-Media Team

STEADY?

Landjugend-Fans bald ist es so weit!

Heute (24.09) um 16:00 Uhr wird uns die Aufgabenstellung des diesjährigen Projektmarathons am Rodelberg in der Feldgasse übergeben.

Danach haben wir 42,195 Stunden Zeit, um das Projekt zu verwirklichen. Unsere Projektpartner sind heuer die Gramatneusiedler Jäger, sie haben sich die Aufgabenstellung in Absprache mit der Landjugend Niederösterreich überlegt und uns das Material besorgt, damit wir uns ganz auf die Planung und Umsetzung des Projekts konzentrieren können.

Wie dieses Projekt aussieht und wo die Aufgabenstellung erfüllt wird, erfahren wir in Kürze.

Bleibt gespannt!

Live vom Geschehen berichten euch Mimi, Sophie und Manuel!

Euer Social-Media Team :)

 

Du möchtest uns unterstützen, weißt aber nicht wie? Teile unsere Blogeinträge, Stories und Beiträge und hilf uns, unseren Projektmarathon mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen!

@landjugend.gramatneusiedl auf Instagram und @Landjugend Gramatneusiedl auf Facebook

 

GO !!!

Hello Fans, der Countdown läuft ab jetzt:

Wir sind bereits am Denken und Planen, wie wir unsere Aufgabenstellung und somit auch das Projekt bestmöglich umsetzen können.

In den 42,195 Stunden soll die Hubertuskapelle bei den „Krautfeldern“ saniert werden. Sie soll innen und außen gestrichen werden, die Unterholzverkleidung abgeschliffen und lasiert werden. Außerdem soll die Tür abgeschliffen und neu gestrichen werden.

Eine weiter Aufgabe ist es eine Sitzgelegenheit mit Tisch zu bauen und direkt vor die Kapelle zu stellen.

Neben den oben genannten Aufgaben soll auch ein Wildlehrpfad rund um den Windschutzgürtel bei der Hubertuskapelle gestaltet werden.

Die letzte Aufgabe ist das Bauen von 3 bis 4 neuen Wildfutterstellen für den Winter, sowie die Überlegung eines kreativen und ansprechenden Namen für das Projekt!

 

DRÜCKT UNS DIE DAUMEN!!!!

P.S. Präsentiert wird unser Projekt übrigens am Sonntag (26.09) um 12:30 bei der Hubertuskapelle!

DAS WAR'S MIT TAG 1

Griaß eich!

Wir sind fertig mit dem ersten Tag.

Nach kurzem Überlegen haben wir uns in 4 Teams zusammengefunden:

  • Die fleißigen Handwerker 
  • Die Erneuerer
  • Die Power Pointer
  • Das Sprachrohr

Die fleißigen Handwerker haben sich das Material angesehen, welches uns dieses Jahr zur Verfügung steht und mit der Planung der Futterstellen, sowie der Sitzgelegenheiten begonnen. Die Erneuerer haben sich heute schon im Pinseln und Schleifen geübt und die Pfosten, die später die Schilder des Wildtierpfades halten werden, erneuert. Die Power Pointer haben schon nach kreativen Präsentationsmöglichkeiten gesucht und die Zusatzaufgabe des “Insektenhotels” in Angriff genommen. Das Sprachrohr ist ständig überall (und im selbst eingerichteten Büro) und versucht dieses Wochenende so transparent wie möglich für euch zu gestalten. 

Wir halten euch auf dem Laufenden, bleibt’s gespannt!!!

 

NEUER TAG, NEUE MOTIVATION!

Guten Morgen Landjugend-Fans,

wir starten in einen neuen Tag. Es gibt noch einiges zu tun. Nachdem der Fokus gestern vor allem am Planen, Berechnen, Vorbereiten und Inspiration sammeln gelegen ist, wird es heute Zeit aktiv zu werden. 

Die Erneuerer haben bereits mit der Restaurierung der Kapelle begonnen, auch die fleißigen Handwerker sind unterwegs, um das Holz für die Sitzgelegenheiten und Futterstellen zu kaufen. Die Power Pointer tüfteln schon fleißig am “Insektenhotel” und planen die Projektpräsentation.

Außerdem bekommen wir heute einigen Besuch: Die NÖN, “Servus Nachbar”, die Bäuerinnen, die Volkspartei, die Landjugend Bruck an der Leitha und die Jäger werden uns im Laufe des Tages besuchen. Wir haben uns auch bei Ö3 unsere Landjugend Hymne “Wir san dabei” gewünscht. Hast du sie vielleicht gehört? 

Wir melden uns, wenn es Neuigkeiten gibt!

STAY TUNED….

 

HALBZEIT !!!

21,0195 Stunden sind vorbei! Die Hälfte der Zeit ist bereits hinüber!

Am Vormittag haben wir die Hubertuskapelle gesäubert, geschliffen und den Innenraum der Kapelle gestrichen. Draußen wurden die Fliesen abgeklebt und die Fassaden geputzt damit auch dort mit dem Streichen der Wände und dem Lasieren des Daches begonnen werden kann.

Außerdem wird auch an den Futterstellen und der Sitzgelegenheit gearbeitet (die kann langsam alleine stehen). Ein Teil der Erneuerer machte sich unter anderem auf die Suche nach Materialien für´s Insektenhotel. 

Weiters sind die Heurigengarnituren für die Projektpräsentation morgen eingetroffen und wurden neben der Kapelle übereinander geschlichtet. 

Um 12 Uhr wurden wir von GGR. Peter Tötzer und seinem Team der Volkspartei Gramatneusiedl mit Pizza verköstigt. 

Nachdem wir unser Mittagessen verschlungen haben, sind unsere Kräfte wieder voll getankt und die Projektarbeit kann weitergehen!

 

TAG 2 - EIN LICHT AM ENDE DES TUNNELS

Auch der zweite Tag neigt sich dem Ende zu.  

Die Aufgabenstellung ist erfüllt: Die Hubertuskapelle ist gestrichen, das Dach geschliffen und lasiert. Die Sitzgelegenheit (Tisch mit Bänken) steht bereits und wurde lasiert. Auch die Futterkrippen, sowie die Zusatzaufgabe (Insektenhotel) sind schon fertiggestellt.  

Obwohl es schon ein erfolgreicher, produktiver Tag für uns war, sind wir noch nicht am Ziel angelangt.

Gerade jetzt stehen tüchtige Köchinnen zusammen und bereiten das Essen für die morgige Agape vor. Eins dürfen wir schon verraten: Es wird lecker!!!

Morgen müssen dann die Bauwerke noch zum Präsentationsort transportiert und die Heurigengarnituren dort aufgestellt werden. WIr freuen uns schon, euch morgen bei unserer Agape/Präsentation begrüßen zu dürfen. 

THE FINAL COUNTDOWN

Nur noch wenige Stunde bis zu unserer Projektpräsentation! 

Jetzt werden die letzten Feinschliffe und Vorbereitungen für die Präsentation mit Agape getätigt.

Gerade jetzt wird für die Agape aufgebaut. Krautfleckerl gekocht, Kuchen und Semmeln geschnitten, Getränke eingekühlt und Bänke aufgestellt. Auch die Sitzgarnitur sowie die Futterkrippen wurden bereits zur Hubertuskapelle transportiert. 

Wir freuen uns schon auf eine tolle Präsentation mit Speis’ und Trank! 

P.S. Lasst euch nicht vom Wetter ablenken, das hält!

 

DER PROJEKTMARATHON IST VORBEI...

….., die gute Stimmung aber nicht!!!

 

Um 12:30 durften wir viele Gäste nach dem Erntedankfest willkommen heißen. 

Nach einem Wochenenddbereicht von unserer Leiterin Teresa und unserem Obmann Stefan und einigen netten Worten von Bürgermeister Thomas Schwab, Bezirksbäuerin Margit Kitzweger-Gall, Viertelsreferent Thomas Zeitelberger und Alfred Wailzer in Vertretung der Gramatneusiedler Jäger durften wir unsere Agape und somit auch das Mittagessen eröffnen. 

Zum Essen gab es Wildleberkäse und selbstgemachte Krautfleckerl. Danach durften unsere Gäste auch noch einige Mehlspeisen genießen. 

Musikalisch untermalt wurde die Präsentation von den Jagdhornbläsern, später kamen auch die “Original Spritzer Buam” für einen Überraschungs-Gastauftritt vorbei. 

Unter unseren Gästen durften wir auch den Geschäftsführer der Landjugend Niederösterreich Reinhard Polsterer, sowie Otto Auer als Vertreter unserer Landeshauptfrau begrüßen. 

 

Jetzt genießen wir noch die gemeinsame Zeit bei Speis’ und Trank und lassen den Tag nach einem so großartigen Projektmarathon ausklingen. 

 

!!! Danke an alle, die dieses Wochenende möglich gemacht haben!!!!

 

ES WAR UNS EINE EHRE, HAWIDERE!

Servus Landjugend-Fans!

Nach vielen netten Unterhaltungen, qualitativ hochwertigen Fotos, genussvollen Speisen, erfrischenden Getränken und toller Musik geht auch unser Projektmarathon-Wochenende dem Ende zu. 

Mit vielen Händen wurde schon geputzt, eingesammelt und eingeklappt, um unser Platzerl im Jagdfieber wieder im vollen Glanze erstrahlen zu lassen. 

Wir sind total erledigt, aber auch sehr stolz auf uns, dass wir die Aufgabenstellung erfüllen und dieses Projekt auf die Beine stellen konnten. 

Außerdem möchten wir uns gerne bei unseren Unterstützer*innen BEDANKEN. Seien es die Volkspartei Gramatneusiedl, GR Daniela Kretschmer, die Bäuerinnen und die Jäger für die köstlichen Verpflegungen während dem Wochenende und die leckeren Mehlspeisen bei unserer Projektpräsentation. Oder Alfred Wailzer und den Jägern für die Organisation des Projekts/Materials  und die Erlaubnis zur Hallen- und Werkzeugbenutzung und Veronika Laimer (qualityprint), die uns die Waldlehrpfad-Schilder gedruckt haben.

Auch möchten wir uns bei der Landjugend Niederösterreich bedanken, vor allem bei Thomas Zeitelberger, Julia Fuchs und Elisabeth Ivancich, die uns in Sache Homepagebetreuung geschult und unterstützt haben und während dem Wochenende bei uns vorbeigeschaut haben. 

 

Uns hat das Wochenende wieder enorm Spaß gemacht, auch wenn es zeitweise etwas stressig war :)

Wir hoffen, dass wir euch gut durch unser Wochenende geführt haben und freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt “42,195 Stunden…..AB JETZT”!

 

Hawidere, es war uns eine Ehre!

Tschüss! Baba! Bis nächstes Jahr!

 

Euer Social Media Team :) 

(Mimi, Sophie und Manuel)

 

(Mehr Fotos als in unseren Blogs gibt es auf Social Media oder im Fotoalbum (https://www.projektmarathon.at/gruppen-2021/industrieviertel/gramatneusiedl/fotoalbum))