LJ Bogen

Blog

Die Promenade- wo man Seele und Füße BAUMeln lassen kann.

Nach 42 Stunden haben wir es endlich geschafft: Unser Projekt "Die Promenade-wo man Seele und Füße BAUMeln lassen kann" ist fertig und bereit für die Präsentation. Unter Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, darunter Lantagsabgeortneter Franz Rennhofer, Bürgermeister Josef Freiler, Vizebürgermeister Alfred Schwarz, Bauernbundobmann Hansi Stickelberger und noch einigen mehr, stellten wir unsere Arbeit der letzten Stunden vor. Wir ernteten großes Lob. Die Bürgerinnen und Bürger sind äußerst zufrieden und bestaunen unser Projekt. Ein großes DANKE gilt der Gemeinde, der LJ Niederösterreich, den Anrainern und Anrainerinnen, den Krumbachern und Krumbacherinnen, aber vor allem unseren fleißigen Mitgliedern. Wir freuen uns über ein großartiges Projekt und darauf, in Zukunft die Seele und Füße  in der Promenade BAUMeln zu lassen! Der Vergleich zu vorher zeigt´s: das Ergebnis kann sich sehen lassen! 

Endspurt!

Die letzten Feinarbeiten noch, dann kann unser Projekt schon präsentiert werden! 
Wir säten noch einen Blumenrasen neben dem Bachbeet, besserten noch den Weg etwas aus und kehrten die Straße. Jetzt aber schnell- die 42 Stunden sind bald vorbei! 

Ein Stein ist fein!

Sonntag Vormittag 

Da unser Projekt ja einiges an positiver Aufmerksamkeit erregt hat, trat gestern die Firma Tischlerei Geyer an uns heran. Wir dürfen ein paar Wurfsteine haben, damit die Autofahrer nicht in unser neu angelegtes Beet fahren. Das hätte leicht passieren können, da hier früher Parkplätze waren. Die Wurfsteine wurden von unseren Burschen abgeholt und gleich ins Beet gesetzt. Ganz nach dem Motto: "I grob dir entgeng-du grobst mir entgeng. Und daunn treff´ma uns in da Mittn!"
Dann kam auch unser gf. GR für Infrastruktur Manfred Schuh vorbei um die Fortschritte unseres Projektes zu begutachten. Mit seiner Expertise hat er uns durch das ganze Projekt begleitet!

Auf geht´s, ab geht´s!

Sonntag morgen

Pünktlich um 8:00 starteten schon einige motivierte Mitglieder damit, den restlichen Kiesel aufzufüllen. Steffi hat sich um die Nach- und Feinarbeit gekümmert. Das Tischlerteam fertigte schöne Tafeln für die Baumspenden an. 

Eine KIESelige Angelegenheit!

Samstag Abend

Damit unsere Pflanzen nicht vom Unkraut verdrängt werden, haben wir noch am Abend gestartet, die Beete mit Kies zu füllen. 
Dann kam auch noch die JVP Krumbach vorbei und brachte uns eine leckere Jause! 
Jetzt geht´s aber ab ins Bett! Morgen haben wir nämlich noch einiges zu erledigen! 

Wasser marsch!

Am späten Nachmittag konnten wir unsere Pflanzen und Blumenzwiebeln dann endlich giessen. Unser Meistergärtner Stef kümmerte sich höchstpersönlich gemeinsam mit Hydranten-Profi Dominik um die richtige Bewässerung unserer Pflanzen. Da kann ja wohl wirklich nichts schief gehen.  

Die Promenade nimmt Form an

Samstag Nachmittag

Nachdem unsere Burschen den Weg mit der Rüttelplatte bearbeitet hatten brachten sie gleich den Kies für den Weg auf und zogen in plan. Auch am Bachbeet wurde die Grasnarbe entfernt- hier wird dann eine Blumen-Gras-Mischung ausgesäät. Die Mädls stupfen noch schnell über 700 Blumenzwiebeln, damit schon im Frühling einiges an Blütenpracht zu bestaunen ist! 

Die Tischlermeister machen´s möglich!

Während am Vormittag in der Promenade gebaggert, gerüttelt und gepflanzt wurde, baute unser fleißiges Tischler-Team gemütliche Bankerl. Nach ein paar Stunden waren die Werke vollendet und konnten am Nachmittag auf ihre schon vorbereiteten Plätze gestellt werden. Auch ein Holzdeck bauten unsere geschickten Burschen. Die Mädels haben die neuen Bankerl natürlich gleich getestet und sie für perfekt befunden! 

Wer will fleißige Handwerker sehen?

Samstag Mittag

Zu Mittag haben wir uns bei Piri´s Gasthaus gestärkt. Bei solcher Arbeit ist Essen und Trinken besonders wichtig! Frisch gestärkt machten wir uns wieder an die Arbeit. An unserem neuen Weg wurde weiter gearbeitet und die Pflanzen wurden fleißig weiter gepflanzt. Auch der große Baum wurde mit Pfeilern gestützt. Alles läuft nach Plan! Zum Glück fiel Maxi auf, dass einer der älteren Bäume einen Pilzbefall hatt. Fachmännisch versorgte er den kranken Baum sofort an Ort und Stelle.

Pflanzen, Pflanzen und noch mehr Pflanzen!

Samstag Vormittag

Die Erdarbeiten für das Staudenbeet sind abgeschlossen, nun gehts ran an die Pflanzen! Ganz schön viele, 400  Stück ! Ein wahrer Blumen-Traum! Die Menge schüchtert uns nicht ein- das schaffen wir locker, denn: Teamwork makes the Dream work! Gemeinsam mit Landschaftsplanerin Steffi Ostermann werden die Pflanzen nach Plan aufgestellt und fachmännisch gepflanzt. 
 Die großen Maschinen für die Erdarbeiten sind in ganz Krumbach zu hören, was äußerst positve Neugierde erweckt. Einige Einheimische schauen vorbei und bewundern unseren Tatendrang und unsere Arbeitseffinzienz.  

Hoher Besuch in Krumbach

Gleich am Vormittag bekamen wir Besuch von unserer Landesleiterin Kerstin Lechner die uns mit Süßigkeiten versorgte. Aber auch unser Bauernbundobmann Hansi Stickelberger ließ es sich nicht nehmen und besuchte uns mit einigen Getränken. Auch GR Martina Laschtowiczka versorgte uns mit Kaffe und Kuchen. Am Nachmittag kam dann noch die Landjugend Puchberg gemeinsam mit Landesbeirätin Manuela Wurzinger vorbei-ebenfalls mit vielen Getränken! So macht die Arbeit gleich noch mehr Freude! 

Morgenstund hat Gold im Mund!

Samstag Morgen

Ein bisschen müde aber top motiviert ging es am Samstag in der Früh um 6:30 wieder los. Es wurde wie wild gebaggert und der Weg vorbereitet. Viele Helfer sind am Start und alle sind sehr motiviert. Die Burschen kümmern sich ums "Grobe", also die Erdarbeiten, während die Mädls die Bestandsbäume vom Gras befreien.

Wir starten durch!

Freitag Abend

Bereits am Freitag haben wir eine große Sommerlinde gepflanzt und die Künette für die Pflanzen und den Weg gebaggert. Wir sind alle voller Tatendrang! Mit Schaufel, Rechen und co. wurde gearbeitet, bis wir nichts mehr sehen konnten. 
Das Projekt wurde von Stefanie Ostermann geplant. Sie ist die ganze Zeit mit dabei. Insgesamt sind 75 Laufmeter Beete zu bepflanzen, 4 neue Bänke zu bauen, sowie ein Holzdeck und auch ein 75 Laufmeter langer Spazierweg neu anzulegen. 

Der Startschuss ist gefallen. Auf gehts! 

Freitag Nachmittag

Am Freitag um 17:00 trafen wir uns vor der Halle in Krumbach und haben die Aufgabenstellung von unserem Bürgermeister Josef Freiler und von Magdalena Holzgethan von der Landjugend Niederösterreich erhalten. Unsere Aufgabe ist es, die Promenade Krumachs in neuem Glanz erscheinen zu lassen. Insgesamt 75 Laufmeter an Blumenbeet, Weg und Wiese sind neu anzulegen. Viele Helfer sind bereits da und wir können gleich mit den Arbeiten beginnen! Die Landjugend Krumbach ist sehr motiviert und freut sich sehr etwas gutes zu tun und Krumbach zu verschönern.