LJ Bogen

Aufgabenstellung

Aufgabenstellung Ernsthofen

Begegnungsstätten in Ernsthofen

 

  • Durch den Neubau und die Schaffung neuer Wohnprojekte und Wohnmöglichkeiten ergab sich in Ernsthofen stetiger Zuzug und gleichzeitig die Möglihckeit, jungen ErnsthofnerInnen und Familien die Möglichkeit, Wohnraum in der Gemeinde anzubieten.
  • Damit die Integration und die Vernetzung von „Altbekannten“ und „Neulingen“ erreicht werden kann, soll bei allen drei Wohnprojekten eine Begegnungsstätte  geschaffen werden.
  • Eure Aufgabe ist es, euch diese Begegnungsstätte zu planen und zu errichten und an jedem eigens zu gestaltenden Platz soll eine Skulptur bzw. den Ernsthofner Torbogen errichtet werden.  
  • Gleichzeitig soll die Präsentation am Sonntag als Kennenlernfest für einen bzw. alle 3 Wohnblöcke gestaltet werden. Denkt daran auch andere Vereine von Ernsthofen vorzustellen bzw. mitzutransportieren.
  • Weitere Ziele nach dieser Erstaktivität, aber NICHT Aufgabenstellung im Rahmen dieses Projektmarathons, sollen sein: Gretzlfeste mit den BewohnerInnen dieser Wohnhäuser und Anrainer zu veranstalten. Weiters soll mittels Themenweg diese Wohnprojekte auch miteinander verbunden werden.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation: Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge bis Sonntag Mitternacht online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung.
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon–Homepage“) beschrieben. Natürlich können / sollen über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser). Vergesst dabei nicht, den Wettbewerb „Projektmarathon“ im Allgemeinen vorzustellen.
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde! Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein! ACHTUNG: Bei über 100 Personen wird eine Meldung bei der BH benötigt. Bei der Präsentation nicht auf die Kontrolle der 3G Regel und die Registrierung vergessen. Zudem soll die Präsentation als nachhaltiges Fest gestaltet werden. Achtet beim Einkauf auf Regionalität und produziert möglichst wenig Müll.
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit!

 

Zusatzaufgabe

  • Sollte euch noch Zeit bleiben, können für die künftigen Ziele, insbesondere den Themenweg kreative Ideen gesammelt und vielleicht sogar Themenwege in einem Plan skizziert werden. Auch für eine kreative Namenfindung könnte die Landjugend Pate werden.