LJ Bogen

Blog

Los geht´s! Der Startschuss für den Projektmarathon 2021 ist gefallen!

Wir san wieda amoi bereit,
mit unserm Radl Platzerl Fragnerland hom sicha olle Radlfoarer a freit. 
Damit ma eich unsern Platz zeigen kenna, miaßma no ordlich vü erdn stemma. 
Oiso richts eich zam, am Sonntag geht unsre Projektpräsentation an. 

Bei der Projektübergabe wurden uns viele Aufgaben gestellt:
Unser Hauptprojekt ist ein Rast- & Kraftplatz für den Radweg beim Wasserwerk in Tulbing. 
Da die Gemeinde das Angebot für ihre Einwohner erweitern möchte, errichten wir nicht nur einen 
überdachten Sitzplatz, sondern begrünen das Ganze auch noch mit diversen Sträuchern und Blumen bzw. Beerensträuchern.
Unsere Zusatzaufgabe ist eine Begrünung der Überdachung sowie anfertigungen von Fotos für den Radweg, die als Werbemittel
für die Gemeinde dienen sollen. Nach unserer Projektübergabe im Kulturraum Katzelsdorf ging es für uns direkt zum Ort des Geschehens. Dort begann dann die große Planung

Freitag Nachmittag

Nach der Fertigungstellung der Planung wurde eine Einkaufsliste für Samstag zusammengestellt, die unser "Racer-Team" am Samstag besorgen soll!

Nach kurzer Absprache wurden dann gleich alle Gerätschaften organisiert, die wir brauchen werden: Bagger, Schaufeln und ganz viel Motivation! 
Mühsam baggerten und schaufelten wir die Wege und die Fläche für unsere Überdachung frei!

Dann ging es darum, dass wir die Löcher für unser Fundament ausschaufelten. Danch gings schon los zum betonieren. 

Als Abschluss für den Tag besprachen wir dann den Samstag für ein zügiges Vorankommen!

Samstag Vormittag

Morgenstund hat Gold im Mund´!

Um 07:00 Uhr in der Früh wurde mit dem Bau der Überdachung für unser Radltreff begonnen, wo unsere Mitglieder mit voller Motivation wieder fleißig am Werken waren.
Zu Beginn des Tages wurde die 2. Schicht auf das Holz gestriechen, die Plattform aufgestellt, sowie Planzen und Sträucher zur Verschönerung eingekauft. Unser "Racer-Team" 
kaufte unteranderem Flieder, Brommbeeren und Hibiskus. 


Unsere Überdachung hat inzwischen Form angenommen, so konnten wir heute schon das Dach montieren. Nachdem das Gestell stand, machte sich unser Maler-Team sofort an die Arbeit 
dieses anzumalen. Dann gings richtig los! Unsere Rasenkantensteine mussten verlegt werden. Dazu mussten wir aber erst Beton mischen und die Wege mit den Bagger freischaufeln. 
Nach und nach nahm unser Platzerl immer mehr Form an!

Nun war der Fließ für den Kiesel und Hackschnitzel zu verlegen. Währendessen machte unser Medienteam den buten schönen praktischen einmaligen Fahrradständer! Dieser wurde natürlich
sofort in unser Platzerl fachmenisch eingearbeitet. 

Zu Mittag holte unser "Race-Team" zwei Leberkäs Blöcke, die vom Blunzenkönig Gutscher gesponsert wurden.

Samstag Nachmittag

Der 2. Tag ist geschafft!


Ein ereignisreicher Tag nähert sich dem Ende und wir sind voll im Zeitplan! Nachdem unsere fleißigen Mitglieder die Pflanzen fertig eingesetzt, den Untergrund begradigt und die Pergula begrünt haben, haben sich ein paar von uns mit selbst angefertigten Plakatwänden auf dem Weg zu den verschiedensten Standorten gemacht, um aktiv Werbung für unsere Projektmarathon-Präsentation, die am Sonntag, den 05.09. um 16:00 Uhr, stattfindet, zu machen. Im Zuge dessen wurden auch gleich Einladungen verteilt, um so viele Personen für die Präsentation zu erreichen, wie nur möglich!


Währenddessen haben die anderen Buchstaben für unser Willkommenstaferl aus Holz geschnitten, anschließend das Bemalen dieser Buchstaben und der Sitzgelegenheiten in die Hand genommen und danach fertig zusammengestellt.


Zur selben Zeit kam uns die Feuerwehr Tulbing zur Hilfe, indem sie unsere fertig eingesetzten Pflanzen mit reichlich Wasser versorgt haben.
Bis spät in die Nacht wurde gearbeitet, um die letzten Arbeiten vor der großen Projektmarathon-Präsentation zu erledigen. Morgen Vormittag fehlt uns nur noch der letzte Feinschliff. Unsere fleißigen Mitglieder legen ein spitzen Tempo hin.


Wir freuen uns schon auf unserem Radltreff selbst Platz nehmen zu dürfen! 

Sonntag Vormittag

Morgenstund hat Gold im Mund!

Wie bereits am Vortag waren wir wieder um 07:00 Uhr in der Früh am Ort des Geschehens, um den letzten Feinschliff zu erledigen. Zum Anbinden der Pflanzen errichteten wir noch Steher, ebenso kam uns die Feuerwehr Tulbing ein 2. Mal zu Hilfe, um die Straße zu reinigen und die Pfllanzen zu bewässern. Nachdem uns die Vizebürgermeisterin mit einem leckeren Frühstück verköstigt hat, nahmen wir gestärkt die letzten Arbeiten in die Hand. Zum Schluss räumten wir nur mehr unsere Baustelle auf und trafen alle Vorbereitungen für unsere Projektmarathon-Präsentation. Hierbei stellten wir noch ein paar Stehtische für die kommenden Gäste auf und kühlten Getränke an diesem wunderschönen spätsommerlichen Tag ein. 
Außerdem besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit unsere Projektpräsentation per Livestream zu verfolgen, denn in Zeiten wie diesen kann es ganz schnell & einfach passieren verhindert zu sein!

Jetzt kann uns keiner mehr aufhalten!
Wir freuen uns schon auf zahlreichen Besuch!

Unsere Projektpräsentation

Um 16:00 Uhr waren auch wir an der Reihe unsere Projektpräsentation zu halten. Nicht nur Bürgermeister und Vizebürgermeisterin, sondern auch etliche Einwohner der Gemeinde Tulbing und Umgebung waren dabei! Für all Diejenigen, die nicht Vorort erscheinen konnten, gab es wieder einen Livestream via Facebook und Instagram.  

Unter Einhaltung der 3-G-Regelungen und mit Erfrischungsgetränken versorgt konnte die Vorstellung losgehen! Unser Sprengelobmann Tobias Krippl eröffnete die Präsentation. Stellvertreter-Obmann Peter Irsigler erklärte das Projekt und auch einige unserer Mitglieder und Ehrengäste richteten ein paar Worte an die zahlreichen Besucher.

Gemeinsam genossen wir noch die Abendsonne bei unserem "Radl-Treff Fragnerland" und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Zum Schluss noch einmal ein großes DANKE an alle Helfer, Sponsoren und Besucher! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr :)