LJ Bogen

Blog

Unter den folgenden Links könnt ihr unsere Social Media Seiten auf ...

Facebook

Instagram

TikTok

... besuchen. Viel Spaß beim Stöbern! 

________________

Wir stellen vor:

Mei liabstes Platzl

TAG 1 —> PROJEKTÜBERGABE

Liebes Tagebuch…

Jeda vo uns hod doch sei absolutes Lieblingsplatzl, zum Entspannen, Nochdenga, Lieblingsmenschen treffen & anfoch zum Erinnerungen sammeln —>  Klane Momente de im Herzen riesig san & nie in Vergessenheit geraten.

Genau so a Platzl mochn wir heia fia eich und des sogoa direkt an am Radlweg, sodass a kane Autos stören kinnan und de fleißigen Radlfohra a schens Rastplatzl hom.

 

Die Übergabe:

Am Freitagabend um 17:00 homa sie olle ba unsan Sprenglraum troffn und hom ungeduldig & gespannt auf unsa Übergabe gwoat. Pünktlich um 18:00 woan daun seitens der Gemeinde unsa Bürgermeister Manfred Schimpl und unsa Vizebürgermeisterin Monika Fürst do. Von der Landjugend Niederösterreich is a da Tobias Witzlinger kema. De drei hom uns endlich unsa Projekt übergeben und wia woan olle richtig begeistert vo deara kreativen Idee.

 

Genaueres zum Projekt:

Bei unserem Projekt handelt es sich wie schon erwähnt um einen Rastplatz beim Radlweg in Vestenthal Süd.

Es werden aufgestellt:

—> Natürlich a Tisch mit zwei Bänken…

—> A Radlständer deaf natürlich a ned fehln…

—> Zum gemütlich mochn und entspannen a nu a Holzdoppelliege

—>  a Barfußweg mit verschiedenen Stationen steht a nu au…

Und als Zusatz

—> sogar nu a Schuhständer für diesen Weg

_____________________

TAG 1 –> DIE ERSTEN SCHRITTE

Liebes Tagebuch…

Wir woan natürlich übermotiviert und woitn glei mid unserem Projekt starten! Owa zuerst homa sie nu in unsere verschieden Teams einteilen miasn und Gruppenfotos deafn natürlich davor ned fehln…

 

Do homa amoi:

—> Holzknechte

—> Maschine

—> Ideenschöpfer

—> grüne Triade

—> Karla Kolumna

—> Sattmacher

—> Springer

_______________

Holzknechte:

Unsere Holzknechte hom glei amoi gestartet und die Sitzbank geplant. Die Messungen und den Zuschnitt hom sie sie a genau augschaud. Mit dem Fahrradständer sans sogoa fost fertig woan, sehr eifrig! Und moang kau duach eanare großartigen Vorbereitungen scho mit dem betonieren gestartet werden.

 

Maschine:

Ais Maschine hod dieses Team glei amoi an Bagger bedient, owa bevors voller Euphorie starten, homs des gaunze natürlich genau ausmessen miasn. Leider is bei de Mäharbeiten ned olles so rund gaunga & wies daun endlich amoi geklappt hod, woa ka Faden fias Mähen do. Owa ois hoib so wild.

 

Ideenschöpfer:

Wie ma beim Namen scho ausalesn kau, hod dieses Team heid schomoi fleißig Ideen gesammelt. Sie hom ois abgemessen für den Barfußweg und ihn a gründlich geplant… Kreativität is do freien Lauf gesetzt. Sie hom auch a Einkaufsliste angefertigt, für die Dinge, de fias Bauen des Weges benötigt werdn. Überlegt homs a wies die Schilder und Tafeln gestalten könnten.

 

Grüne Triade:

Dieses Team is zuständig für die grünen Teile unseres Projektes. Genau deswegen woa des Vorbereiten der Pflanzen heid bei eana in sehr guten Händen.

 

Karla Kolumna:

Wie Paparazzis woa a Teil des Teams unterwegs und hod versucht so viele Fotos zu knipsen wies nua geht. A des Posten auf Instagram, Facebook und sogoa auf Tik Tok kead afoch dazua. Für unsa Blogtagebuch wurden a de ersten Überlegungen und Ideen aufgstöd.

 

Sattmacher:

Die Sattmacher kümmern sie darum, dass ma ole groß und stoak für unsere Arbeiten bleim. Sie hom am Aufaung scho an Haufen an Vorbereitungen gmocht, wos und wie vü ma genau an Lebensmitteln brauchen. Außerdem homs glei wies de Bäuche knurren kead hom, sofort begonnen, dass uns leckere Toasts herzaubern. Und das ma jo olle gnuag hom, homs daun a glei Nochschub khoid.

 

Springer:

De Springer, san a sehr wichtig für uns olle, wei a boah fleißige Helfer, braucht a jeda amoi wauns an alla z stoak wiad.

 

Jo liebes Tagebuch...

moang gehts daun weida mid meine Berichte, owa dieser Tag woa schomoi sehr, sehr erfolgreich & a Gaudi homa dazua natürlich a nu kopt.

___________________________________________

TAG 2 —> verdichtet, ausgebaggert & geschliffen

Liebes Tagebuch…

Da zweite Tog is aubrochn… De Zeit vergeht echt wie im Flug…

Treffpunkt woa um 6:00 im Sprenglraum. Damit ma gestärkt, gesund & munter losstarten kinnan, hods zerst nu a gemeinsames Frühstück gebn. 

A Nutellaglasl is leida draufgaunga, owa so schnö wies Team Sattmacher unterwegs is, homa innerhalb kurzer Zeit a brandneues griagt, sodass ma olle zfriedn woan.

 

Nochn Frühstück is daun glei voigas losgaunga.

 

Holzknechte:

Sie hom heid mit genauso großem Fleiß gstartet, wie gestern. Holz ausschneidn is fia de Holzknechte natürlich Oabeit Nummer 1. Beim Fahrradständer san nu a boa Feinheiten ausbessat woan, jetzt kead a nuamea lackiert & daun passt er scho perfekt in unsa Platzl.

Grod erst mid ana Oabeit fertig, do startens scho direkt in die nächste, jetzt gehts nämlich an die Sitzbank.

A zum Bauen des Barfußweges is scho einiges geschehen z.B. Das Ausschneiden des Rahmens.

 

Maschine + grüne Triade:

De zwa Teams hom heid am Vormittag a Gemeinschaft gebildet und suppa zaumghoifn. Sie hom gemeinsaum sehr vü geleistet und wiakli vü gschuftet. Midn Bagger sans wieda amoi durchgestartet. Die Mäharbeiten hom heid spitze funktioniert, im Gegensatz zu gestern.

Anschließend woan daun de Grabarbeiten und da Untergrund drau, wos amoi sehr wichtig woa. Randleisten wurden gsetzt, Schotter gholt & ausglichn kead de gaunze Flächn natürlich a nu. Am Ende des Vormittags is daun betoniert worden.

 

Ideenschöpfer:

Um de kreativen Ideen rund um den Barfußweg zu verwirklichen, muas ma natürlich a nu des passende Material besorgen. Aiso hom sie de Ideenschöpfer glei am Vormittag zum shoppen begeben. Und schau da bitte amoi de coolen Büda im Einkaufswagal au… Schaut so aus ais wa de Shoppingtour ziemlich amüsant gwesn…

 

Karla Kolumna:

Sie san wiakli Spezialisten in eanan Gebiet… Gaunz vü neiche Videos & Büda san wieda entstaundn… Einige davo san natürlich wieda ziemlich auf postniveau, des hast, dass auf Instagram, Facebook und TikTok wieda ziemlich vü los woa.

Für die Online Präsentation morgen wurde ein Flyer erstellt, sodass auch möglichst viele Menschen die Informationen erhalten.

 

Sattmacher:

Waun ma so a Projekt vorbereitet, wirds a schnö moi unordentlich im Sprenglraum, owa die Sattmacher mochn des scho. Waun ma zaumhüft, daun is nämlich sogoa s Zaumrama a riesen Spaß. Versorgt homs uns olle a wieda, diesmoi mid Wurstsemmal. De homa sie olle schmecken lossn.

 

Springer:

Sie hom wiakli gearbeitet wos geht & auf des Springerteam is imma valoss. Sie hom olle möglichen Jobs mit Bravour gemeistert.

 

 

 

Jojo, Tagebuch…

Es woa a wiakli produktiver Vormittag und wia hom einiges weidabrocht, obwoi da innerliche Stress trotzdem scho laungsaum zuagschlogn hod.

_______________________________________

_____________________

TAG 2 —> HALBZEIT

Liebes Tagebuch…

Ab in den Nachmittag… weiter gehts…

Des Highlight woa eigentlich, dass im Laufe des Nachmittags a hoher Besuch vorbeikema is. Amoi der Landtagsabgeordnete Anton Kasser, die Bezirksleitung Michael Kaltenbrunner & Christina Pillgrab und vom Land NÖ nu Monika Schweighofer, Hannah Hilmbauer und Markus Zehetner.

 

Holzknechte:

Gehobelt & geschliffen is wieda woan, des is mittlerweile eh scho a Standartprogramm, i glaub do sans echt scho richtig geübt, de Holzknechte.

Und yeah, die Sitzbank is fertig!!! Sie homs fertig zusammengebaut, dann angeschrieben bzw. verziert und do geht a großes Lob raus, weil es is echt perfekt woan :) Zum Schluss is natürlich nu lackiert woan. Weitere Schritte für den Barfußweg wurden erledigt & mit der Holzdoppelliege is a losgaunga. Am Ende homs nu in Fahrradständer lackiert, somit is die Bank a wiakli zu 100 pro fertig!

 

Grüne Triade + Maschine + Ideenschöpfer

Bei der Zusammensetzung vo grüne Triade & Maschine hom sie jetzt a nu die Ideenschöpfer augschlossn. Ihre Arbeiten woan am heutigen Nachmittag: Die Leistensteine fertig anlegen, den Rollschotter einfüllen, beim Barfußweg homs den Unterbau gmocht & a den Untergrund für die Liege homs augfaungt.

 

Karla Kolumna:

Mehr & mehr Fotos wean gmocht und des den gaunzn Nachmittag über… Des güt a fia Instagram Storys & co. Bilder wurden komprimiert & auch die 1. Vorbereitungen für die Präsentation wurden getroffen…

 

Sattmacher:

Wia woan olle wieda moi wiakli hungrig, i man vom oabeiten griagt ma hoid afoch hunger. Auf de Sattmacher is owa wie imma verlass, se hom nämlich scho Würstel gekocht. Danoch hom sie sie aufn Weg gmocht und hom Vorrat besorgt. Die Brezen, de ma am obend verspeisten & a Nachschub Mineral woa a wieda moi dringendst nötig.

 

Springer: 

Die Springer mit ihrem abwechslungsreichen Programm, woan diesmoi im Wald unterwegs. Sie hom Zapfen gesammelt, de san nötig fia unsan Barfußweg…

 

Juhu Tagebuch...

in Nachmittag homa suppa genutzt und wia woan olle wiakli sehr engagiert bei der Sache…

Aiso großes Lob amoi an olle!

___________________________________________

TAG 2 —> NACHTSCHICHT

Liebes Tagebuch…

Es woa wieda a ziemlich launge Nocht, owa am Ende zoid sie de Oabeit afoch aus, damid ma pünktlich mid unsam Projekt featig wean, auf des ma sie olle scho wiakli gfrein.

 

Holzknechte:

De hom heid wiakli auzaht & de Holzdoppelliege in Rekordzeit fertig kopt. A boa Startschwierigkeiten hods gebn, owa des homs schnö wieda indn Griff griagt. Des Endergebnis is wiakli großartig woan & es is wiakli sehr gmiadlich liegn drauf.

 

Grüne Triade + Maschine + Ideenschöpfer:

Teamwork is wieda angesagt bei de 3 Teams. Da Barfußweg geht scho ans fertig werden, er is scho zaumgspaxt woan, jetzt kead a nuamea augfüd, vo de verschiedenen Materialen, de sie die Ideenschöpfer ausdocht hom. Die Blumen kean a nu gepflanzt, des wird natürlich von da Grünen Triade erledigt. Der Boden von der Liege & der Sitzbank + Tisch wurde auch gepflastert.

 

Karla Kolumna:

Wie immer woan die Fotoreporter unterwegs & hobn Momente mit Bildern und Videos festghoidn. Außerdem wos a moi nötig a paar Verbesserungen am Blog vorznehma.  Es hod olles einwandfrei funktioniert.

 

Sattmacher:

Da Müll im Sprenglraum hod a wiedamoi beseitigt werdn measn, aiso is wieda tatkräftig zaumgeramt woan. Außerdem san de Sattmacher ob zua Baustö, damits olle Arbeiter mit schmackhoftn Brezn versorgn.

 

 

 

Ach Tagebuch…

Es woa a aunstregende Nocht… & jetzt hasts wiakli nu mehr auzahn ais eh scho bis jetzt.

Vü woan schau richtig miad von da gaunzn Arbeit und hobn sie ausgerastet, damits morgn mit neicha Energie in de letztn Stundn vom Projektmarathon startn kinnan.

_________________________________

TAG 3 —> UND WEITER GEHTS

Liebes Tagebuch…

Ausn Bett kuma, woa fia einige sicha a Überwindung, weil um 6:00 woa scho wieda Treffpunkt bam Sprenglraum. Owa waun ma ans Projekt dengan, moch ma des olle sowieso gern. Gefrühstückt is woan & WEITER GEHTS!

 

Holzknechte:

Mid da Sitzbank, da Liege & midn Fahrradständer sans fertig! Jetzt kead des gaunze owa nu aufn rechten Platz. Do hom sie die Holzknechte aiso aufn Weg gmocht und hom des ois zum Rastplatzl brocht. Nochdem des erledigt woan is homs die Schilder vorbereitet & gmocht.

 

Maschine:

Tatkräftig woans wieda midn bagger unterwegs, außerdem homs tüchtig beim finalisieren des Barfußweges koifn.

 

Ideenschöpfer:

Sie hom mid ana Oabeit augfaungt, do kead de a vo eana zu Ende gebracht: Da Barfußweg, vo eanara Fantasie ab in die Realität & i glaub sie san ziemlich zufrieden mid eanan Ergebnis… und des is a echt gerechtfertigt, wei ea is wiakli on point.

 

grüne Triade:

Die Erde de ma zua Verfügung gstöd griagt hom, kead bei de verschiedenen Plätze angeschüttet und angeglichen. Spezialgebiet für die grüne Triade = Blumen pflanzen. Verschiedene Blumen hobns rund um den Barfußweg gsetzt und ma muas scho song, se woan echt flott unterwegs & homs wiakli kreativ umgesetzt. Sie hom Blumen in Form des LJ Logos gesetzt und “Haiho” homs a nu dazua gschriebn. Schaut wiakli wahnsinnig guad aus.

 

Karla Kolumna:

S Tagebuach kead natürlich imma weitergeführt & Schnappschüsse san a wieda allerlei entstauntn. Ghoifn homs a, de einen beim machen der Schilder, de aundan san zur Baustelle gfoan & hom dort mid angepackt. 

 

Sattmacher:

Vom Frühstück kean haufenweise Heferl, Glasln & Besteck ogwoschn —> Sattmacher sind zur Stelle! Zur Restlverwertung homs nu Semmal mid Käse, Wurst & Gurkerl gmocht, de homs daun zu die Arbeiter brocht, Würstel hods a nu zur Auswahl gebn.

 

Jou, WIR SCHAFFE DAS… Liebes Tagebuch!

Es woa a suppa letzta Vormittag und a waun ma vü Stress kopt hom, sama irrsinnig froh, dass ma des olle gemeinsam auf die Beine stöhn kinnan. Wia olle, de gaunze LJ Haidershofen, is afoch a tolles Team!

___________________________________________

TAG 3 —> FINALE

Liebes Tagebuch…

Da Zeitpunkt fia mein letzten Eintrag is angetroffen…I kaus goa ned glaubn… de 42 Stund des Projektmarathons 2021 san wiakli wie im Flug vagaunga. Jetzt hobn mas gschofft, ois is fertig woan, genauso wie ma sies voagstöd hom.

 

Mei liabstes Platzl:

Ais Landjugend is des jetzt eindeutig unsa liabstes Platzl. I hoff a ia gehts a Runde spazieren oda foats a Runde midn Radl und schauts ba unsam Platzl vorbei.

—> Entfaltets eure Sinne beim Barfußweg

—> Auf unserer Sitzbank + Tisch kinnts supa a Picknick mochn…

—> und danoch, um des essen zu verdauen, is unsa Liege perfekt zum gemütlich mochn und Sonnenuntergang betrachten.

—> fois wiakli fleißig midn Radl untawegs satz, gibts natürlich a fia eicha Fahrzeug an sicheren Ständer zum Abstelln.

Die Landjugend Haidershofen hod an dem Platz vü Erfahrungen gmocht, Kraft & Motivation einigsteckt und voroim unvergessliche Erinnerungen gesammelt. Genau des wünsch ma sie, das des a Platz wird an dem ma vorbei geht & sie denkt, do homa a schene Zeit kopt. a wauns nua Klanigkeiten san. Wunderschöne Erinnerungen mid de richtigen Leid san gold Wert.

 

Dankeschön:

Afoch a Danke an ALLE de dabei woan! Wir san ais 1. amoi dankbar das ma wieda midmochn hom deafn, beim Projektmarathon 2021.

A Dank geht natürlich an Bürgermeister & Vizebürgermeisterin, de uns wiakli rund um die Uhr unterstützt hom. Vo unsam Projekt woa ma natürlich a begeistert, wiakli a kreative, coole Idee.  Und numoi a riesengroßes Dankeschön an unsere Sponsoren, ohne eich wa des ois unmöglich gwen.

DANKE, DANKE, DANKE!!!

 

Präsentation:

Die Präsentation hod direkt bei unsam Platzl stattgefunden, sodass man dem Bezirk und der Gemeinde gscheid präsentieren kinnan. Gfreid homa sie a üba jeden Einzelnen der Online üba Facebook oder Instagram beim Livestream dabei woa.

 

mahh, Liebes Tagebuch…

Mit einem lachenden & einem weinenden Auge sama jetzt am Ende angelangt.

Lachend, wei ma olle wiakli miad san und sie extrem auf unsere Betten gfrein, owa weinend, weis wiakli  a extrem lustiges Wochenende woa & ma a schene Zeit kopt hom, de jetzt zu Ende geht. Egal wie aunstrengend das woa, de LJ Haidershofen schofft alles miteinander und gaunz egal wie vü Meinungsverschiedenheiten entstaundn san, am Ende homa imma zaumghoifn & woan fiaeinaunda do, so guad wies möglich woa.

Bye, bye Tagebuch… Ps: I wead des schreim vamissn :(

___________________________________________

Für jeden, der unser liabstes Platzl auch mal besuchen möchte: Es befindet sich in Vestenthal Süd beim Radweg Richtung Samendorf. 

Die Landjugend Haidershofen wünscht allen eine schöne Zeit, viele schöne Erinnerungen und dass es auch zu eurem liabsten Platzl wird. :)