LJ Bogen

Blog

Vorfreude auf's kommende Projektmarathon-Wochenende!

» Freitag, 16 00 Uhr 

Wie viele andere Gruppen nehmen auch wir, die Landjugend Laabental, dieses Wochenende am Projektmarathon 2021 teil.

Für uns ist es das zweite Mal, dass wir mit von der Partie sind, denn letztes Jahr haben wir unseren ersten Projektmarathon in Neustift-Innermanzing bewältigt. Wir sind überzeugt davon, dass wir vom letzten Jahr viele Erfahrungen nützen können, um unser gemeinsames Arbeiten zu verbessern und oft schon im Vorfeld zu wissen, wie wir Aufgaben am besten umsetzen können.

In diesem Jahr werden wir unser Können in der Gemeinde Altlengbach unter Beweis stellen und ein Projekt für die dort ansässige Bevölkerung in 42,195 Stunden in die Tat umsetzen. Gleich geht's übrigens los und zwar mit der Projektübergabe!

Wir freuen uns alle schon riesig und sind gespannt, welche Aufgabenstellung uns erwartet.

Im Fotoalbum gibt's die bildliche Dokumentation des Wochenendes. Über unsere Fortschritte und Erlebnisse wird natürlich hier, auf Instagram und Facebook laufend berichtet - also schaut gerne mal vorbei und begleitet uns durch die nächsten Tage! ;) 

Projektübergabe

» Freitag, 17 00 Uhr


Das Geheimnis ist gelüftet...

Am Bauhof in Altlengbach haben wir uns um 17:00 zusammengefunden, um unsere Aufgabenstellung zu erfahren. Unsere Aufgaben haben uns Vertreter der Gemeinde und Herr Stuphann freudig mitgeteilt und uns viel Erfolg für die Umsetzung gewunschen. 

Unsere Aufgabenstellung setzt sich wie folgt zusammen:

  • Wir sind gebeten worden den Fitness- & Spielplatz zu erweitern.
  • Dazu sollen wir Steine bei der Feuerstelle legen, eine Grillstelle errichten und zu guter Letzt einen Todholzzaun aufbauen. 
  • Unser Projekt soll auch einen ansprechenden und kreativen Namen erhalten.
  • Um euch am Laufenden zu halten, ist auch eine Projektdokumentation und eine ausführliche Pressearbeit gefragt. 

Natürlich wird dieses Wochenende vollkommen Corona-konform ablaufen und wir haben dazu jemanden von uns beauftragt, der alle drei Tage verlässlich bei jedem Mitglied eine 3-G-Kontrolle macht!

Klick hier, um zum Fotoalbum zu gelangen.

 

 

 

An die Arbeit

» Freitag, 17 30 Uhr


Wir starten sofort los und begeben uns zum Standort, an dem wir die nächsten Tage brav arbeitend zu finden sein werden. ;) 

 

 

Die ersten Schritte!

» Freitag, 19 00 Uhr


Unsere Burschen und Mädls, sind schon fleißig am Werken! Auch unsere "Büromädls" sind schon seit Beginn stets am Protokolieren. Nach einer kleinen Pause haben unsere Mädls Plakate geschrieben, für die Stärkung gesorgt und Transparente aufgestellt sowie die selbst geschriebenen Plakate.

Die Plakate und Flyer, die wir verschicken werden, bewerben unsere Projektpräsentation, die am Sonntag um 15:30 Uhr stattfinden wird. Dieses Jahr kann auch die Bevölkerung vor Ort vorbeischauen, jedoch gilt die 3G-Regel und eine beschränkte Besucherzahl von 100 Leuten! 

Energien aufstocken

An die Arbeit

» Samstag, 09 00 Uhr


Es wird schon fleißig für die Feuer- und Grillstelle betoniert und gepflastert. 

Glücklicherweise begleitet uns auch die Sonne durch die frühen Morgenstunden und da vergeht uns der Spaß am Arbeiten, trotz des großen Arbeitsumfangs, nicht! ;)

Auch im Büro setzen wir alles daran die anfallenden Arbeiten zu meistern und euch auf unseren Social-Media-Seiten am Laufenden zu halten.

Klicke hier, um zum aktuellen Fotoalbum zu gelangen.

» Samstag, 11 00 Uhr


Einige unserer Mädels setzen sich nun ins Auto und düsen los um eine Stärkung für Mittag zu besorgen. Dabei nutzen sie auch gleich die Gelegenheit und drucken die Einladungen für die Projektpräsentation aus und verteilen sie im Ort. 

Einladung zur Projektpräsentation


 

Gibt's was besseres als Käsleberkäs-Semmeln...?

Erfreulicher Besuch

» Samstag, 13 00 Uhr


Eine nette Überraschung ist der Besuch, den uns der Sprengel Irenental gemacht hat.

Mit ihrer Motivation starten wir gleich noch viel besser durch!

Unser PROJEKTNAME

» Samstag, 14 30 Uhr


Eine unserer Aufgabenstellung besagt ja, wir sollen uns einen kreativen und ansprechenden Namen für unser Projekt ausdenken. 

Nun haben wir uns darauf geeinigt, unserem Projekt den Namen

"Feuriges Zusammentreffen"

zu geben, da sich der Großteil unseres Projekts um die Feuer-und Grillstelle dreht. Seid ihr mit unserer Wahl zufrieden? - wir hoffen es! ;) 

Weiter geht's

» Samstag, 15 00 Uhr


Das Pflastern und das Bauen der Schutzverkleidung für den Tunnel stehen noch immer am Programm.

Außerdem ist das Errichten des Todholzzaunes nun auch angesagt. 

Aber wir halten zusammen und schaffen bestimmt eine hervorragende Umsetzung. 

Es nimmt Form an

» Samstag, 16 00 Uhr


Schon langsam nehmen unsere Aufgaben Form an! 

Die Pflasterungsarbeiten und die Schutzverkleidungen der Tunnel sind beinahe beendet und der Todholzbaum steht auch schon zum Großteil.

Die "Büro-Mädels"

» Samstag, 16 30 Uhr


Auch die Mädels im Büro haben einiges zu tun!

Es geht voran!

» Samstag, 18 00 Uhr


Nur noch wenige Stunden...

Langsam zieht die Dunkelheit herein, doch für unsere tatkräftigen Burschen und Mädls ist das kein Hindernis.

Unsere Grillplätze sind fast fertig, nur noch der Feinschliff fehlt! Hingegen ist der Todholzzaun bereits fertig!

Boid homas gschofft, owa an Hunger homa doch!

» Samstag, 19 30 Uhr


Während unsere Handwerker/innen alles zusammengeräumt haben, hat sich unser Haubi (Florian) um das Essen gekümmert!

Um 20:00 Uhr sind wir alle femeinsam zu unserem Wirten der gleich um die "Ecke" liegt gefahren.

Wir bedanken uns sehr Herzlich für Speiß & Trank bei der Gemeinde Altlengbach die uns finanzieren. Sowie auch beim Gasthaus Steinberger, das unser letztes geimeinsames Abendessen für uns zubereitet hat!

Nach ein paar Stunden sind wir auch schon wieder nachhause gefahren, um für den morgigen Tag fit & munter die letzten Vorgänge zu erledigen!

 

Kräftiges Frühstück

» Sonntag, 07 30 Uhr


Wie kann man seine Mitglieder wohl am besten in der Früh herlocken und zum Arbeiten motivieren?

Natürlich mit einem kräftigen Frühstück! 

Währenddessen haben wir gleich auch den Tagesablauf und die noch zu erledigenden Arbeiten besprochen.

Die letzten Besorgungen

» Sonntag, 09 00 Uhr


Einige unserer Mädchen machen sich auf den Weg um letzte Besorgungen für den heutigen Tag und die Projektpräsentation zu machen.

Erneuter Besuch!

» Sonntag, 10 00 Uhr


Gerade haben Vizebürgermeister Herr Kosac und LAbg. Doris Schmidl uns einen Besuch abgestattet. Dabei haben wir ihnen von unseren Fortschritten und letzten Tagen erzählt und sie durch unsere derzeitigen Projektarbeiten geführt.

Ein herzliches Dankeschön für's Vorbeischauen und für die netten Worte!

Holzherz

» Sonntag, 11 30 Uhr


Voller Tatendrang wird gerade eine neue Zusatzaufgabe umgesetzt, und zwar ein Holzherz durch das man einen wunderschönen Ausblick auf Altlengbach haben wird. 

» Sonntag, 13 00 Uhr


 

Übersicht

» Sonntag, 14 30 Uhr


Das Wochenende neigt sich dem Ende zu und die Projektpräsentation rückt immer näher. 

Wir kommen in den Endspurt und es kommt zum Aufräumen und Fertigstellung der Arbeiten.

 

Was haben wir dieses Wochenende alles geschaffen?

vorgegebene Aufgaben:

  • Steine legen bei der Feuerstelle
  • Errichtung von Grillstellen
  • Aufbau eines Todholzzaunes

Zusatzaufgaben:

  • Holzherz
  • Schutzverkleidungen um die Tunnelausgänge
  • Sandkiste gereinigt
  • Infotafeln
  • Bänke

 

 

PROJEKTPRÄSENTATION

» Sonntag, 15 30 Uhr


Die diesjährige Projektpräsentation ist von uns um 15:30 Uhr auf der Kollerwiese abgehalten worden. 

Unter den Bedingungen der 3G-Regel und einer Registrierung haben wir Interessierte aus der Bevölkerung empfangen können und ihnen dieses Jahr live vor Ort unser Projekt präsentieren dürfen.

Nachdem unsere Leitung den Anwesenden unser vollbrachtes Werk vorgestellt hat, haben unsere Mitglieder auch dankende Worte vom Vizebürgermeister Daniel Kosac erhalten, der sich im Namen der Gemeinde für unser Engagement bedankt hat. Außerdem vertreten waren Leopold Stuphann, Ing. Reinhard Polsterer, Thomas Zeitelberger und Bürgermeisterin Irmgard Schibich (Neustift-Innermanzing). 

Hiermit wollen wir uns bei allen bedanken, die uns unterstützt und uns Vertrauen entgegengebracht haben.

Wir sind äußerst stolz auf die Umsetzung unseres Projekts "Feuriges Zusammentreffen" und hoffen, dass wir dadurch der Bevölkerung eine Freude beschert haben.

Macht's gut und bleibt gesund! ;)

Klicke hier, um zur Übersicht der Fotoalben zu gelangen.