LJ Bogen

Blog

Projektmarathon 2021 - Das Warten hat ein Ende!

Wer uns Bründler kennt, weiß dass Pünktlichkeit nicht unsere Stärke ist...
deshalb -endlich mit 2 Wochen Verspätung- heißt es auch für uns "Projektmarathon 2021" - Wir san dabei!

✔ Unpünktlichkeit 
✔ 3G
✔ Motivation
✔ Spaß

Jetzt fehlt nur noch unser Projekt, dem wir uns dieses Wochenende stellen dürfen!

Gespannt trafen sich am Freitag Nachmittag 30 Mitglieder im Gasthaus Scharner. In Vertretung der Gemeinde übergaben uns Bürgermeister Alois Mellmer und Gemeinderat Stefan Plank unser Projekt.
Die Reaktion unserer Mitglieder ... herausfordernd .... wow.... i gfrei mi schau    &      a haufa Oaweit.

 
 

Unsere Aufgabe

☼   Verleiht dem Beachvolleyplatz einen neuen Schliff

☼   Errichtet dazu eine Abgrenzung rund herum, gestaltet den Abgang zum Bründlbach mit Steinen und montiert das neue Netz

☼   Zusätzlich soll ein Unterstand mit Fundament seinen Platz finden, dort sollen auch Sitzgelegenheiten geschaffen werden für ein gemütliches Verweilen

 

Ein Gruppenfoto darf natürlich nicht fehlen deshalb legten wir einen kurzen Zwischenstopp ein bevor wir unser Projekt besichtigten.

 

 

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

 

 

 

 

 

"Egal was kommt wir schoffn ois sowieso 

keiner kaun uns bremsen - und zwar nirgendswo"

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Bründl Beach...

Sonnenuntergang am Bründl Beach…

...herrliche Stimmung, fleißige Mitglieder und idyllische Motorsägen Geräusche. Wer die Landjugend kennt, weiß, nach dem Sonnenuntergang geht’s erst so richtig los! Deshalb, Scheinwerfer an, Motorsäge an, Motivation an und die erste Nachtschicht kann beginnen.  

 

Baggern bei den Beach-Baggerbuam

Gebaggert wird dieses Wochenende nicht nur am Sand, sondern auch bei unseren Bagger-Buam die am Errichten des Pavillons arbeiten. Der Grundriss sowie der Platz für das Fundament war schnell ausgehoben und auch den genauen Augen unserer Mitglieder entging bei den Vermessungsarbeiten nichts. Die ausgegrabene Erde wurde für den Strandabgang zum Bründlbach verwendet, dort führt nun eine Stiege aus Steinen zu einem netten Plätzchen am Wasser.

 

Nicht weit entfernt vom turbulenten Geschehen unserer Baggerbuam, gibt eine andere Gruppe ihr Bestes- die Woodys.

Ihre Aufgabe für heute-das gesamte Holz für die weiteren Verarbeitungsschritte abbinden und zurechtschneiden. Zeitgleich macht sich eine kleine Gruppe der Woodys schon an die Arbeit Bänke, Tische und andere kleine Zusatzaufgaben herzustellen. Hier wird klar- Teamwork ist ein wichtiger Antrieb für das bevorstehende Wochenende.

 

 

Kreative Ideen bei den Media-Mädels

 

 

 

So das Motto unsere Media-Mädels. Die Strategie- Spaß kombiniert mit guten Ideen und diese kreativ Umsetzen. So sind auch unsere Mädels fleißig am Anpacken, erste Ergebnisse können sich schon sehen lassen.

 

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Sonnenaufgang am Bründl Beach

Auf geht’s, gemmas au!

Samstag 5:45 Uhr, der Startschuss für unsere Burschen. Diese haben sich für heute viel vorgenommen und wollen somit auch keine Minute ungenutzt lassen.

Großes Projekt für heute: Am Pavillon die Säulen stellen und einrichten, anschließend die Mauerbänke darauflegen und die Trambalken für den Boden legen. In weiterer Folge werden auch schon die Sparren aufgesetzt, hierfür darf ein kleines Aufsetzerbäumchen natürlich nicht fehlen.
Anbei wird am Rande des Beachvolleyballplatzes ausgeschaufelt und Gummirandstein werden eingefasst.
 

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Das Motto des heutigen Nachmittags...

 

Der Samstag nach dem Mittagessen startete herausfordernd aber- Koana hod gsogt, dass oafoch wird!
Ein weiters Markenzeichen uns Bründler ist unsere oft etwas besondere Denkweise… stets bemüht einen neuen kreativen Lösungsansatz zu finden. Der Weg dorthin hat uns schon so manche Verluste gekostet, aber lustig woas trotzdem.

Neben viel Spaß bei den Bauarbeiten werden noch die letzten Sporen abgebunden und aufgesetzt. Ein weiteres Team biegt Bleche für die Sporen und beginnt danach mit dem Schallen der Bretter. Der Abstieg zum Bründl - Beach befindet sich in der Fertigstellung. 

Ebenso fertiggestellt wurden unsere Sitzgelegenheiten, eine  Aufbewahrungskiste in der Volleyballmaterialien platz finden und eine neue Punktetafel für zukünftigen beaching Spaß. 

 

Was dachten sich wohl unsere Mitglieder die am Nachmittag den neuen Sand anglichen?

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Abendrot am Bründl Beach

Am Abend ging es munter weiter. Vor allem unsere Dachdecker waren besonders gefordert, Ziel war es, bis auf wenige Kleinigkeiten, das Dach fertig zu decken um im Morgengrauen den Grat silikonieren zu können. Rund um den Pavillon wurde spät abends noch Schotter eingefasst, dieser bildet die Grundlage für die Pflastersteine.

Der Vorsatz keine Minute des Tages zu verlieren wurde von unseren Mitgliedern strikt eingehalten. Auch die späten Abendstunden wurden bis Punkt Mitternacht voll ausgenutzt.

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Überraschungsbesuche vom Feinsten

Schon bereits in den ersten Stunden unseres Projektmarathons durften wir uns über Besucher freuen. Allen Voran besichtigte Freitag abends unser Landesleiter Johannes Baumgartner unsere Lage. „Ihr werd’s des scho mocha!“ Danke Baumi für deinen Zuspruch und dein Vertrauen in uns. Wir werden di ned enttäuschen! 
Ebenso gefreut haben wir uns am Freitag, als abends auch unsere Bezirksleiterin Eva Steiner mit ihrem Sprengl Wieselburg eine Runde im Projektmarathon Bründl machten. Auch an euch ein großes Danke!
Als dauerhaften,treuen Begleiter dürfen wir auch unserem Maxi für seine Unterstützung danken.

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Morgenrot am Bründlbeach

Los geht’s mit dem Feinschliff. Unsere Mädels machen sich heute gleich an die Arbeit um dem Beachvolleyballplatz den letzten Schliff zu verleihen. Dazu befestigen sie die frisch gewaschene Grundlinie, das Netz und gleichen noch die letzten Unebenheiten am Sand aus.

Die Burschen stellen das Dach fertig und schleifen die letzten Geländerbretter um diese dann am Pavillon zu befestigen. Eine kleine aber feine Zusatzaufgabe überlegten sich unsere kreativen Köpfe und so wird heute noch eine Feuerstelle geformt und mit Schotter umrandet.

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Projektpräsentation

Endspurt...

Die letzten Nägel, die letzten Bretter, die letzten Nerven.
Es ist soweit die Projektpräsentation kann kommen.

Pünktlich um 14 Uhr begannen wir mit unserer Präsentation. Wir sind glücklich und stolz dass rund 250 Besucher zu uns gefunden haben. Nachdem unsere Leitung und die Gruppenchefs unser Projekt vorgestellt haben, wurde der Pavillon von Priester Leopold Bösendorfer gesegnet. Spontan bidleten einige Mädels einen Chor und umrahmten die Segnung.
Auch unser Bürgermeister Alois Mellmer richtete großen Dank an unsere Mitglieder für ihr Engagement in den letzten 42 Stunden .

Als Zusatzaufgabe veranstalteten wir noch ein Turnier, bei dem sechs Gruppen sechs Gruppen gegeneinander angetreten sind
Ein Highlight davon war gleich das erste Match, wo sich die Landjugend der Gemeinde stellte.
Zwischen spannenden Duellen und heißen Ballwechseln gingen am Ende die Gruppe "Die Oagn" als Sieger hervor.

Mit Glühmost, Aufstrichbroten, Mehlspeisen und gemütlicher Musik vom „Bründler Sauhaufa“  ließen wir den Nachmittag gemütlich ausklingen. 
Den Abschluss unseres Wochenendes bildete ein gemütlicher Abend im Gasthaus Hendorf bei dem uns unser Stammwirt mit einer leckeren Eierspeise mit gespendeten Eiern vom Biohof Kasser verwöhnte.

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

You better Beeach There

Freitag im September fix etrong im Kalender,
Projektmarathon a Weekend to remember.
Olle san scho gspaund, fesch im neichn Gwaund
wos erwortet uns, Ideen hätt ma ollahaund.
Dann verkündet Max, kurz in einem Satz
eicha Challenge wird a neicha Volleyballplatz.
Los de Zeit de rennt, für dieses Wochenend,
A Gemeinschaft wo jeder für des Selbe brennt.

Egal was kommt wir schoffn ois sowieso, kana kaun uns bremsen und zwar niergendswo.
A wenns moi ned so klappt wie es soi, egal wir schoffn ois sowieso. 

Jung, spaßig, motiviert, Ideen wean realisiert und passts moi ned daun wirds hoid aundas probiert.
Mit Bagger, Schaufel, Sparten folgen gleich die Taten.
Olle pockn an kana wü mehr woatn.
Olle geben Gas weils a jeder was, bei uns Bründler do gibts Spaß im übermaß.
Wir hoffen es bleibt end leer, kemmts olle her wir gfrein uns auf eing, YOU BETTER BEEACH THERE!

Egal was kommt wir schoffn ois sowieso, kana kaun uns bremsen und zwar niergendswo.
A wenns moi ned so klappt wie es soi, egal wir schoffn ois sowieso!

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Was gibt es schöneres als ein Dankeschön, dass von Herzen kommt?


Deshalb...
DANKE an unsere Gemeinde für dieses super Projekt, dass sicher in den kommenden Jahren viel Freude bereiten wird.
DANKE an die Firma Schweighofer und die Firma Metzinger, die uns jegliche Maschinen zur Verfügung gestellt haben.
DANKE an die Grundbesitzer des Beachvolleyballplatzes
DANKE an unsere Eltern, die uns dieses Wochenende sicherlich nicht viel gesehen haben und wenn nur um Sachen zuhause auszuborgen.

Miteinander sama stark!

Gaanz besonders stolz sind wir auf unsere Mitglieder, die wieder einmal gezeigt haben, was man mit einer super Geminschaft, jede Menge Spaß und voller Motivation alles erreichen kann. Deshalb gilt ihnen der größte Dank an diesem Wochenende. Mit so einer spitzen Partie würde wirklich alles gelingen.
DANKE DANKE DANKE

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

Instagram: lj_sanktgeorgen.leys
Facebook: Landjugend St.Georgen an der Leys