LJ Bogen

Aufgabenstellung

Aufgabenstellung St. Leonhard/Walde

Neuer Glanz für Buswartehäuser

  • Eure Aufgabe ist es die vier Buswartehäuser (Felberbauer, Walcherberg Kaltwies, Walcherberg Kücherlkreuz, Walcherberg Abzw. Windhag)  an der St.Leonharderstraße zu restaurieren – dazu zählt abschleifen, ausbessern und neu streichen mit einer braunen Farbe.
  • Außerhalb soll pro Häuschen ein Logo (von den sieben verschiedenen Versionen in Waidhofen) seinen Platz finden.
  • Auch die Sträucher rundherum sollen geschnitten und entfernt werden und passend zum jeweiligen Logo soll innerhalb der Bushütte eine wetterfeste Tafel mit Informationen zum Ort bzw. zur Stadt (z.B.: Kultur in St.Leonhard oder Waidhofen) angebracht werden.
  • Gestaltet auch ein Schild mit dem jeweiligen Namen der Bushaltestelle und findet einen passenden Ort bei jedem Häuschen dafür.
  • Überlegt euch einen kreativen, ansprechenden Namen für euer Projekt!
  • Laufende Projektdokumentation: Berichtet auf der Homepage des Projektmarathons www.projektmarathon.at laufend über euer Projekt. Ihr habt die Möglichkeit, Fotos und Tagebucheinträge bis Sonntag Mitternacht online zu stellen. Zur Wartung eures Menüpunktes auf der Projektmarathonhomepage steht euch die beiliegende Anleitung zur Verfügung.
  • Die Mindestanforderungen an eure Homepage sind auf der ersten Seite der Anleitung („Aufgaben auf der Projektmarathon–Homepage“) beschrieben. Natürlich können / sollen über die Mindestanforderungen hinausgehende Einträge vorgenommen werden. Je aktueller und interessanter die Seite ist, desto besser!
  • Pressearbeit: Versucht, eure Arbeit in möglichst vielen Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio, Fernsehen) zu veröffentlichen (je mehr desto besser). Vergesst dabei nicht, den Wettbewerb „Projektmarathon“ im Allgemeinen vorzustellen.
  • Präsentiert euer Projekt spätestens bis Sonntagnachmittag in der Gemeinde! Ladet dazu die Bevölkerung zur Übergabe des Projektes ein! ACHTUNG: Bei über 100 Personen wird eine Meldung bei der BH benötigt. Bei der Präsentation nicht auf die Kontrolle der 3G Regel und die Registrierung vergessen. Zudem soll die Präsentation als nachhaltiges Fest gestaltet werden. Achtet beim Einkauf auf Regionalität und produziert möglichst wenig Müll.
  • Achtet immer auf die richtige Arbeitskleidung und –sicherheit!

Zusatzaufgabe

  • Sollte euch noch Zeit bleiben streicht auch die Sitzbänke, denn auch sie können einen neuen Glanz gebrauchen!